Wir bewegen das Dorf!

Die Lage der Liga

19. Mai 2022

Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison 2021/2022 schauen wir uns die Situation unserer Seniorenmannschaften etwas genauer an.

1. Mannschaft (A-Kreisliga West): Das Minimalziel in dieser Saison hieß Platz 8, denn für die neue eingleisige A-Liga qualifizieren sich lediglich 16 Mannschaften und damit 8 Teams aus jeder Staffel.

Schlechter konnte der Saisonstart für die Elf von Udo Dröge dann aber nicht laufen. Nach 10 ausgetragenen Spielen lag die Elf mit nur 6 Punkten und ohne Sieg bereits 7 Punkte hinter dem rettenden Ufer. In den verbleibenden drei Spielen vor der Winterpause konnte man dann aber zumindest die ersten beiden Siege landen, so dass der Abstand auf 4 Punkte verkürzt werden konnte.

Im neuen Jahr zeigte die Mannschaft dann ein vollkommen anderes Gesicht als in der Hinrunde und man konnte insbesondere gegen die direkte Konkurrenz wichtige Punkte sammeln. Der 2:1-Sieg am vergangenen Sonntag gegen den Drittplatzierten TV Fredeburg beschert der SG nun die vermeintlich beste Ausgangslage der noch im Abstiegskampf befindlichen Teams.

Die Spannung in der Liga ist aber weiterhin spürbar und die Dröge-Elf muss insbesondere im anstehenden Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht TV Fredeburg II hochkonzentriert bleiben, um die noch notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. Am letzten Spieltag trifft die Elf auf den derzeitigen Tabellenführer FC Fleckenberg/Grafschaft.

Besonderheit: Setzt sich der Meister aus der Staffel West (FC Fleckenberg/Grafschaft oder Fatih Türkgücü Meschede) gegen den Meister der Ost-Staffel (TuS Medebach, BV 23 Alme oder TSV Bigge-Olsberg) durch, bleibt auch der Neunplatzierte in der Liga.

2. Mannschaft (B-Kreisliga West): Nach einem 3:0-Sieg zum Saisonstart und der damit verbundenen Tabellenführung ging es für die von Jörg Kulina trainierte Reserve erstmal bergab. Am 7. Und 8. Spieltag stand die Mannschaft zwischenzeitlich sogar auf einem Abstiegsplatz, konnte diesen aber wieder verlassen und hält sich seitdem konstant über dem Strich.

Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt bei noch zwei verbleibenden Spielen aktuell aber nur drei Zähler. Das Restprogramm ist mit dem anstehenden Auswärtsspiel beim FC Arpe/Wormbach II (2. Platz) und dem Heimspiel im Saisonfinale gegen den FC Fleckenberg/Grafschaft II (4. Platz) sicherlich nicht leicht, aber auch die Konkurrenz muss erstmal seine Hausaufgaben machen und den Rückstand gegenüber unserer Reserve wettmachen.

Übrigens: Sollten zwei Mannschaften am Ende der Saison punktgleich sein, wird ein Entscheidungsspiel um den Abstieg ausgetragen. Das Torverhältnis zählt in der Kreisliga nicht

3. Mannschaft (C-Kreisliga West): Auch unsere Dritte mit Trainer Björn Lammert startete mit einem Sieg in die Saison, musste sich dann aber bis zum 8. Spieltag gedulden, bis wieder dreifach gepunktet werden konnte.

Das Team steht inzwischen seit 9 Spieltagen auf dem 11. Tabellenplatz und mit 29 Punkten am Ende eines engen Mittefelds der Liga. In den noch drei verbleibenden Spielen ist es nun das Ziel, noch die ein oder andere Mannschaft in der Tabelle hinter sich zu lassen.

Damenmannschaft (Kreisliga): In der sowieso nur 10 Teams umfassenden Liga haben sich im Laufe der Saison gleich drei Teams abgemeldet, so dass die Mannschaft von Berthold Thiele nur sehr wenig Spielrhythmus hatte. In 13 Spielen wurden 17 Punkte gesammelt, was für Platz 3 in der Tabelle hinter den Spitzenmannschaften aus Remblinghausen und Fleckenberg/Grafschaft reicht. Das letzte Spiel bestreitet das Team auf dem SuS-Sportfest gegen den Viertplatzierten SG Nuhnetal-Züschen.

Copyright © 2016-2022
SuS 1921 Reiste e.V.