SuS Reiste

News

 

 

 
     
 

2018

 
     
  93 Nachrichten  
     
 

31.12. | Auf in ein neues Jahr

 

Dem Jahr 2018 geht so langsam die Puste aus, unser Sportverein freut sich aber bereits jetzt auf ein spannendes neue Jahr!

 

Unsere Homepage wurde seit Jahresanfang von insgesamt 17.474 Besuchern aufgerufen, das macht rund 48 Besucher pro Tag. In diesem Jahr konnte man sich hier, neben den laufenden Aktualisierungen der verschiedenen Unterseiten, anhand von 93 News-Beiträgen über den Verein und seine Aktivitäten informieren. Ich hoffe, dass ihr der Seite auch in Zukunft die Treue haltet.

 

Ich wünsche allen SuS'lern eine guten Rutsch sowie Erfolg und Gesundheit für das Jahr 2019!

 

Sebastian Plett
Webmaster

 
   
 

27.12. | SG-Supporters heiß auf Budenzauber

 

Die SG Reiste/Wenholthausen geht in diesem Jahr erstmals beim hochkarätig besetzten Champion Masters des SC Olpe an den Start. Die Mannschaft greift am kommenden Samstag am 2. Vorrundentag in das Geschehen ein und kämpft um ein Ticket für die Finalrunde am Sonntag.

 

Die Dröge-Elf trifft in der Gruppe D auf den Landesligisten SV Hüsten 09 und die beiden Ligakonkurrenten FC Fatih Türkgücü Meschede und TuS Velmede/Bestwig. Insgesamt spielen 24 Mannschaften in 6 Gruppen, von denen sich 16 Teams für den Finaltag qualifizieren.

 

Auch die Schlachtenbummler der SG stehen schon wieder in den Startlöchern und werden die Mannschaft in großer Anzahl nach Meschede begleiten. Den Turnierplan findet ihr hier.

 

 
   
 

26.12. | Herbstmeister 2018/2019 – B-Juniorinnen des SuS Reiste


Die B-Juniorinnen des SuS haben Ihre bisher erfolgreiche Saison 2018/2019 mit einem gemeinsamen Ausflug in die Eissporthalle nach Willingen abgeschlossen. Nun geht die Mannschaft in eine kurze Weihnachtspause, bevor die Hallenturniere beginnen.

 

Das Trainerteam wünscht allen Spielerinnen, den Eltern und den Vereinsmitgliedern des SuS Reiste frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

 

 
   
 

24.12. - SuS Reiste wünscht frohes Fest

 

Der SuS Reiste wünscht allen Mitgliedern, Gönnern und Fans und deren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest! Der Vorstand bedankt sich ganz besonders bei allen Helfern und Ehrenamtlern für ihren Einsatz für unseren Sportverein.

 

 
   
 

21.12. | Jetzt neu: Der Fanshop


Ab sofort könnt ihr eure Leidenschaft sowie euren Support für den SuS Reiste und auch für die Spielgemeinschaft Reiste/Wenholthausen allen zeigen. In unseren Fanshops findet ihr alles, was das Fanherz höher schlagen lässt!

 

 

Mit einem Klick auf das Logo gelangt ihr zum jeweiligen Fanshop - viel Spaß!

 

 

 
   
 

11.12. | Udo Dröge verlängert bei der SG Reiste/Wenholthausen


Die SG Reiste/Wenholthausen setzt auf Kontinuität. Der Trainer an der Seitenlinie des A-Ligisten aus dem Altkreis Meschede heißt auch in der kommenden Saison Udo Dröge.


Der Schmallenberger Dröge hat das Amt des Übungsleiters bei der Spielgemeinschaft im Sommer 2017 von Jörg Kulina übernommen, der die Mannschaft zuvor wieder in die A-Liga geführt hatte. Kulina, heute Abteilungsleiter Fußball beim SuS Reiste: „Mit Udo Dröge haben wir vor eineinhalb Jahren einen absoluten Glückgriff getan und sind froh, dass wir uns schnell auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnten. Udo ist ein Trainer, der in jedem Training höchstes Engagement an den Tag legt und unsere junge Mannschaft hervorragend weiterentwickeln kann.“


Udo Dröge freut sich ebenfalls auf eine weitere Spielzeit bei der Spielgemeinschaft: „Mir macht die Arbeit mit der jungen Mannschaft enormen Spaß und ich spüre seitens der Teams sowie des Vorstandes das nötige Vertrauen, welches man braucht, um diesen Job auszuführen. Dazu kommen ein klasse Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb der Truppe. Auch unsere Zuschauer, die immer zahlreich unsere Spiele besuchen, sind vorbildlich. Da freut sich bei Auswärtsspielen jeder Platzkassierer des Gegners.“


Die Mannschaft belegte in der Saison 2017/2018 als Aufsteiger den 9. Platz und steht aktuell mit 25 Punkten aus 19 Spielen auf Platz 8. In der Hallensaison nimmt die Mannschaft in diesem Winter erstmals am Champions Masters in Meschede teil.

 

 
   
 

10.12. | SG unterliegt auch in Ostwig - Dröge verlängert

 

Im letzten Spiel des Jahres 2018 musste die Mannschaft von Trainer Udo Dröge eine bittere 0 zu 3 Niederlage in Ostwig hinnehmen.


Zu Beginn des Spiels deutete alles auf einen Auswärtssieg unserer Mannschaft hin. Nach dem Rückstand aus der 30. Spielminute ging der Spielfluss der Gästemannschaft jedoch verloren.
Nach der Pause erhöhte die SG den Druck auf das gegnerische Tor wieder. Doch anstatt des Ausgleichs musste man nach einem Konter der Heimmannschaft das 0:2 hinnehmen. Alle weiteren Bemühungen der Dröge-Elf blieben in der Folge unvollendet. Es wurden zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen. Folgerichtig ging das Spiel am Ende mit 3:0 verloren.

 

Am Ende des Tages konnte jedoch dennoch eine positive Nachricht verbucht werden: SG-Trainer Udo Dröge hat seine Zusage für die nächste Spielzeit gegeben und bleibt der 1. Mannschaft bis Sommer 2020 erhalten.

 

Die 2. Mannschaft verliert nach 2:0 Führung noch 2:3 bei Fatih Türkgücü Meschede II.

 
   
 

07.12. | SG Reiste / Wenholthausen unterliegt dem TV Fredeburg deutlich

 

Im Duell der Tabellennachbarn erwischte die Mannschaft von Trainer Udo Dröge keinen guten Start ins Spiel. Der Gegner konnte bereits nach 25 Minuten den Spielstand auf 0:2 stellen. In der Folge musste die SG in der 30. Minute Ihren bislang besten Torschützen dieser Spielzeit, Florian Schörmann, verletzungsbedingt vom Feld nehmen. In der 35. Spielminute gelang unserer Mannschaft durch Yannik Kaiser zwar der Anschlusstreffer zum 1:2, jedoch wurde dieser mit dem Pausenpfiff durch das 1:3 der Gäste wieder relativiert.

 

Im zweiten Durchgang zeigte die Heimmannschaft eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung und hatte mehrfach die Chance ins Spiel zurück zu kommen. Die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor des Gegners ließ man hierbei leider wiedermal vermissen. Ergänzend ist hierbei auch die tadellose Leistung des Gästekeepers herauszustellen, an welchem die SG Angreifer reihenweise scheiterten. Durch zwei schnell vorgetragene Konter der des TV Fredeburg, wurde die Niederlage unserer Mannschaft im Laufe des zweiten Spielabschnitts endgültig besiegelt. In der 85. Minute gelang Antonius Fredebeil noch ein Treffer für unser Team zum 2:5 Endstand.

 

Unterm Strich verliert die 1. Mannschaft der SG ein offenes Fußballspiel unnötig aber verdient gegen einen Gegner, welcher auf Augenhöhe gespielt hat. Im letzten Spiel des Jahres 2018 trifft die SG am Sonntag auf Ostwig / Nuttlar.

 

Die 2. Mannschaft verlor Ihr Heimspiel gegen die Reserve des TV Fredeburg zuvor mit 0:3.

 
   
 

26.11. | Reister Damen rücken auf Tabellenplatz 2 vor


Auch in ihrem letzten Saisonspiel des Jahres siegen die Reister Damen mit 6:0 gegen den VfL Giershagen. Mit ihrem siebten Sieg in Folge rücken sie hinter dem punktgleichen Tabellenführer, dem FC Remblinghausen auf Tabellenplatz 2 vor. Nur die schlechtere Tordifferenz von drei weniger erzielten Treffern hält sie vom Spitzenplatz der HSK Frauen Kreisliga A fern. Der Bezirksligaabsteiger ist damit wieder auf dem Weg nach oben.

 

Der Gast aus Giershagen spielte über 90 Minuten mit zwei kompakten 4er-Ketten vor dem eigenen Tor. Reiste brauchte Geduld um eine Lücke zu finden. In der 18. Minute kann Sarah Mengeringhaus (Bild) die erste Lücke finden und plaziert ihren Schuss flach unten links ins Eck zu 1:0 Führung. In der 30. Minute kann Michelle Hoffmann auf 2:0 erhöhen. Alisa Büsse spielt zuvor den öffnenden Pass auf die rechte Seite, wo Greta Steinweger den nicht leicht zu kontrollierenden Ball aufnimmt und ihn direkt an Michelle weiterleitet. Diese schießt aus spitzem Winkel den Ball ins Tor. Zwei sehenswerte Weitschüsse, in der 40. Minute von Christina Litau und nur zwei Minuten später von Mannschaftskapitän Johanna Bamfaste, sorgen für den 4:0 Halbzeitstand.

 

 

Reiste wollte mehr um sich mit weiteren Treffern noch vor dem Jahreswechsel an die Tabellenspitze zu setzen. Mit Sonja Drucks und Lea Schulte wurde zu Beginn der 2. Halbzeit die Offensive nochmals verstärkt. Heraus sprangen aber nur noch zwei weitere Treffer für Reiste. Michelle Hoffmann kann in der 60. Minute auf 5:0 erhöhen und die eingewechselte Sonja Drucks in der 76. Minute die Führung nochmals auf 6:0 ausbauen. Weitere Treffer konnten am diesem Sonntagabend aber nicht mehr erzielt werden. Chancen dafür gab es noch einige, aber der VfL Giershagen stemmte sich mit einer tollen Moral gegen eine höhere Niederlage.

 

Weiter geht es jetzt erst am 17. März. Dann aber direkt mit einem Spitzenspiel. Der Tabellenführer, der FC Remblinghausen ist dann auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste zu Gast.

 

Trainer Berthold Thiele: "Wenn der Gegner über 90 Minuten keinen einzigen Torschuss abgibt, zeigt das glaube sehr deutlich wie die taktische Ausrichtung vorgegeben war. Diese beiden 4er-Abwehrketten haben und werden wir in dieser Saison noch öfters sehen. Wir müssen also schauen wie wir einen Weg finden um damit umzugehen. Zum Schluss fehlte uns ein wenig der schnelle direkte Weg zum Tor bzw. der Torschuss aus der zweiten Reihe. Aber wir wollen auf keinen Fall klagen. Im Gegenteil wir freuen uns sehr auf das bisher erreichte. Das war vor fünf Monaten nicht so vorherzusehen. Meine Mannschaft hat wieder Spaß am Fußball und auch ein gewisse Lockerheit, ist dabei aber immer sehr konzentriert."

 

Aufstellung: Daniela Zähnsch, Maren Christmann. Helena Baust, Johanna Bamfaste, Lea Schulte, Greta Steinweger, Laureen Baust, Alisa Büsse, Michelle Hoffmann, Christina Litau, Sonja Drucks, Yly Hoa Flashar, Marie Bamfaste, Sophia Schmidt und Sarah Mengeringhaus.

 
   
 

19.11. | Herrenteams können Siegesserien nicht fortführen - A-Jugend siegt weiter


Nach zuletzt zwei Siegen in Serie musste sich die SG am 17. Spieltag der HSK Kreisliga A West Tabellenführer FC Fleckenberg/ Grafschaft mit 4:1 geschlagen geben. Die Mannschaft verpasst es, sich für eine gute erste Halbzeit zu belohnen und verlor die Partie nach 90 Minuten letztlich verdient.


Unsere Mannschaft wurde bereits zu Beginn der Partie in die eigene Hälfte gedrängt, präsentierte sich defensiv aber gut organisiert, sodass Großchancen auch auf Seiten der Gäste zunächst einmal ausblieben. Jedoch nutzten die Hausherren die erste Großchance der Partie direkt eiskalt aus und gingen in der 21. Spielminute in Führung. In der Folge entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, denn auch die SG entwickelte nun Spielfreude und kam zu Torchancen, sodass ein Ausgleichstreffer zur Pause durchaus verdient gewesen wäre.

 

In der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft dann nicht mehr an die gute erste Halbzeit anknüpfen, präsentierte sich gerade im Defensivbereich teilweise desolat und musste in der Folge bis zur 66. Spielminute zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Auch auf den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Florian Schörmann in der 71. Minute hatten die Hausherren die passende Antwort parat und legten quasi im Gegenzug das 4:1 nach (73.). Auffällig war neben der schwachen Defensivarbeit auch, dass die SG in der zweiten Halbzeit-den Anschlusstreffer ausgenommen-keinen gefährlichen Torabschluss vorweisen konnte, da vielversprechende Angriffe viel zu leichtfertig zu Ende gespielt wurden.


Auch die zweite Mannschaft verlor ihr Auswärtsspiel bei der SG Bracht/ Oedingen trotz Pausenführung mit 4:1. Einzig die A-Jugend konnte ihre Siegesserie fortführen und gewann gegen Brilon II 4:0. Torschützen waren Leonhard Bruder (2), Pascal Rickert und Hannes Vollmer.


Am kommenden Wochenende werden keine Spiele ausgetragen. Am 02.12 steht für beide Seniorenmannschaften dann das letzte Heimspiel des Jahres an. Die 2. Mannschaft trifft um 12.15 auf die Reserve des TV Fredeburg. Im Anschluss kämpft die 1. Mannschaft um 14.30 ebenfalls gegen den TV Fredeburg um drei Punkte. Beide Spiele finden in Reiste statt.


Im Anschluss an die Partie möchte sich die 1. Mannschaft für die wieder einmal großartige Unterstützung während der Hinrunde erkenntlich zeigen. In diesem Sinne werden die Getränke im Anschluss an die Partie von der 1. Mannschaft kostenlos zur Verfügung gestellt.

 
   
 

14.11. | Neue Trainingsanzüge für die SG

 

Dank der Gothaer Generalagentur Marc Gottschalk präsentieren sich die Senioren-Fußballer der SG Reiste/Wenholthausen nun in neuen Trainingsanzügen. Jeder aktive Spieler, Trainer und Betreuer wurde mit Hose, Pullover und Aufwärmshirt ausgestattet. Die SG-Teams sagen: Danke!

 

 

 
   
 

12.11. | Zwei Siege zum Rückrundenauftakt

 

Mit dem Beginn der fünften Jahreszeit ging auch die Rückrunde in der Kreisliga los. Beide SG-Teams empfingen den FC Cobbenrode in Wenholthausen. Beim Saisonauftakt im August mussten sich beide Mannschaften in Cobbenrode geschlagen geben und wollten deshalb umso mehr die Punkte in Wenholthausen behalten.

 

Der Sonntag startete mit dem Spiel der Reserve-Teams. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die im 0:1 für den FCC mündeten, kam die SG mächtig ins Rollen. Alex Schäl dreht die Partie innerhalb weniger Minuten mit einem Doppelpack und holte anschließend den Elfmeter raus, den Sven Bohmeier zur 3:1-Führung verwandelte. Mike Stieber besorgte vor dem Halbzeitpfiff noch das 4:1. In der zweiten Halbzeit machten erneut Sven Bohmeier und Florian Eickhoff das halbe Dutzend voll. Der 6:1-Erfolg war der höchste Saisonsieg und lässt die Zweite auf Platz 10 klettern.

 

Die Dröge-Elf wollte es der zweiten Mannschaft gleichtun und das erste Rückrundenspiel gewinnen. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, Torchancen waren aber Mangelware. Zum ersten Mal gefährlich wurde es in der 45. Spielminute: Der FCC-Keeper konnte einen direkt getretenen Freistoß der SG nicht festhalten und ließ den Ball zurück in den Strafraum springen. Florian Schörmann war zu Stelle und bugsierte das runde Leder zur Freude der vielen Zuschauer ins Tor.

 

In der zweiten Halbzeit ließ die SGRW weitere Möglichkeiten aus, um das Spiel zu entscheiden. Dennoch gelang es den Rot-weißen die Führung über die Zeit zu bringen, weil der Gegner nicht mehr gefährlich wurde. Mit 25 Punkten rangiert die 1. Mannschaft auf Platz 7 und hat mittlerweile die zweitbeste Heimbilanz der Liga aufzuweisen.

 

Am nächsten Sonntag treten beide Mannschaften auswärts an. Die 1. Mannschaft spielt um 14.30 Uhr beim Tabellenführer FC Fleckenberg/Grafschaft. Die 2. Mannschaft trifft zeitgleich auf die SG Bracht/Oedingen.

 

Ebenfalls ist die Leistung der A-Jugend unserer JSG zu erwähnen. Beim bisherigen Tabellenzweiten SG Fleckenberg/Grafschaft/Lennetal konnte sich unsere U19 am Freitagabend mit 4:1 durchsetzen und den zweiten Sieg in Serie holen. Erneut ein perfektes Wochenende für die SGRW.

 
   
 

06.11. | Herrenmannschaften siegen zum Ende der Hinrunde – Schörmann gelingt Viererpack


Die Erste Mannschaft der SG hat am letzten Spieltag der Hinserie eine starke Reaktion auf die Niederlage aus der Vorwoche bei der SG Bödefeld/Henne-Rartal gezeigt und den FC Remblinghausen mit 4:0 besiegt.


Die Partie in Reiste begann zunächst ausgeglichen, allerdings konnte sich der Gegner, im Gegensatz zur SG, kaum Torchancen herausarbeiten. Unsere Mannschaft stand über weite Strecken der ersten Hälfte hinten sicher und ließ nur wenig zu. Auf der Gegenseite wurde eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten kreiert, weshalb es auch nur bis zur 16. Minute dauerte, ehe Florian Schörmann zum ersten Mal zuschlagen konnte. Im weiteren Verlauf der Halbzeit vergab man einige gute Chancen, um die Führung auf zwei oder gar 3:0 auszubauen.


Nach dem Seitenwechsel agierte unser Team hektisch und man ließ sich weit in die eigene Hälfte drängen, konnte den Gegner aber von zwingenden Torchancen abhalten und verteidigte die knappe Führung bis zur 70. Minute, ehe F. Schörmann den Ball nach einem langen Freistoß im Tor des Gegners versenken konnte. Auch die folgenden Treffer zum 3:0 und zum 4:0-Endstand resultierten nach Standartsituationen, bei denen Schörmann per  Kopf zur Stelle war. Eine bärenstarke Partie des Stürmers, der damit bereits seine Saisontreffer Nr. 7 – 10 erzielen konnte.  


Am Ende stand ein verdienter 4:0-Erfolg gegen die Wildsauelf aus Remblinghausen auf dem Papier, wodurch man eine erfolgreiche Hinserie auf dem 7. Tabellenplatz der HSK Kreisliga A West abschließen kann. Ein wichtiger Sieg, mit dem man sich weiter von den Abstiegsrängen distanzieren konnte. Weiterhin erwähnenswert ist die Heimstärke der SG: Von möglichen 21 Punkten holte das Team 16 Zähler. Insgesamt stellt man zudem mit nur 20 Gegentreffern die zweitbeste Defensive der Liga hinter Spitzenreiter FC Fleckenberg/Grafschaft. Bemerkenswert, zumal man in den ersten drei Partien bereits neun Gegentreffer hinnehmen musste.


Im Anschluss an das Spiel der Ersten stand noch die Partie der zweiten Mannschaft gegen BW Obersorpe auf dem Programm, in der die Gäste Mitte der ersten Halbzeit in Führung gehen konnten. Noch vor der Pause war es Spielertrainer Jens Wiegand, der den Rückstand egalisierte und auf 1:1 stellen konnte. In Halbzeit zwei zeigte die Reserve der SG eine ansehnliche Partie und erarbeitete sich einige gute Einschussmöglichkeiten, traf unter anderem zweimal ans Aluminium. Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Stürmer Mike Stieber den längst fälligen Führungstreffer erzielen konnte, welcher gleichzeitig den Endstand bedeutete.


Auch die zweite Mannschaft kann mit ihrer Hinrunde zufrieden sein, steht nach 14 Spieltagen mit 15 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz und hat bereits sechs Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Am kommenden Wochenende startet bereits die Rückrunde mit einem Doppelspieltag, wenn die Seniorenmannschaften des FC Cobbenrode zu Gast in Wenholthausen sind. Um 12:15 Uhr stehen sich die Reserveteams gegenüber, ehe um 14:30 Uhr die Partie zwischen den jeweiligen Erstvertretungen angepfiffen wird.


Bereits am Samstag hat unsere A-Jugend ihr Spiel in Reiste gegen die JSG Ostwig-Nuttlar/Valmetal/Velmede-Bestwig mit 2:1 gewonnen und damit den zweiten Sieg im sechsten Spiel eingefahren. Die Tore zum Sieg gegen den Tabellendritten erzielten Julian Fuchs per Elfmeter und Pascal Rickert.

 
   
 

05.11. | Michelle Hoffmann mit einem Hattrick


Mit einem lupenreinen Hattrick stellte Michelle Hoffmann bereits nach 27 Minuten die Weichen gegen den TuS Medebach auf Sieg. Aber der Reihe nach.

 

In der 6. Minute kann Michelle Hoffmann ihren ersten Treffer erzielen. Die Vorlage kam von Marei Mette, die sich über die rechte Seite durchsetzen kann und danach noch das Auge für ihre besser stehende Mitspielerin hat. Diese kann aus kurzer Distanz die 1:0 Führung erzielen. In der 12.Minute kann Michelle Hoffmann sich bei Marei Mette für die gute Vorlage zum 1:0 bedanken. Doch Marei Mette kann die Chance dieses Mal nicht verwerten. Nur zwei Minuten später taucht Michelle Hoffmann wieder vor dem gegnerischen Tor auf, doch ihr Schuss landet nur an der Querlatte. In der 20. Minute macht sie es dann besser. Laureen Baust bringt mit einem Gassenpass Michelle Hoffmann in Position. Diese lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt die Kugel im eins gegen eins flach rechts in die Ecke zur 2:0 Führung ein. Reiste bleibt dran und in der 27. macht Michelle Hoffmann ihren Hattrick perfekt.

 

Der TuS Medebach zeigte sich keineswegs beeindruckt sondern versucht immer wieder das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Reiste wird früh gestört und kann in der 30. Minute den Ball nicht kontrolliert aus der eigenen Hälfte spielen. Medebach nutzt die Chance und erzielt den nicht unverdienten Abschlusstreffer zum 1:3. Reiste antwortet allerdings sofort. Eine Unstimmigkeit in der Medebacher Defensive wird in der 38. Minute von Marei Mette mit dem 4:1 bestraft.

 

Nach dem Seitenwechsel setzte Medebach auf Offensive. In der 48. Minute geht ein Medebacher Torschuss nur knapp am linken Reister Torpfosten vorbei. Das Spiel gestaltete sich jetzt offener. Beide Mannschaften kombinierten gut und suchen immer wieder die gegnerische Hälfte. In der 64. Minute setzt Alisa Büsse Lea Schulte mustergültig ein und diese nutzt ihre Chance. Sehr abgeklärt und mit Übersicht schießt sie den Ball an der herauslaufenden Torfrau halbrechts ins lange Eck zur 5:1 Führung. Medebach zeigte Moral und belohnt sich in der 67. Minute mit einem weiteren Treffer zum 5:2. Aber auch Reiste hatte Torhunger. Yly Hoa Flashar, die zur Halbzeit eingewechselt wurde, kann in der 69. Minute die gegnerische Torfrau ausspielen und schiebt aus kurzer Entfernung zum 6:2 ein und stellt so den alten Torabstand wieder her. Aber  auch der TuS Medebach hatte in Katharina Köster einen gut aufgelegten Goalgetter der mit drei Treffern am heuteigen Spieltag vom Platz ging. In der 76. Minute setzt sie ihre Schnelligkeit geschickt ein und erzielt den Endstand zum 6:3.

 

Am nächsten Sonntag haben die Reister Damen spielfrei. Weiter geht es erst am Samstag, den 17. November um 16.30 Uhr beim VfL Giershagen.

 

O-Ton Berthold Thiele: "Kompliment an den TuS Medebach. Obwohl man nach 30 Minuten schon mit 3:0 zurücklag hat die Mannschaft an sich geglaubt und nicht unverdient die 3 Treffer erzielt. Wir haben heute ein wenig in der Aufstellung rotiert, da ist es nicht verwunderlich das nicht alles so gut geklappt hat. Muss es aber auch nicht. Wichtig ist mir und meiner Mannschaft auch der Teamgeist und der wird durch eine Rotation deutlich gefördert. Die Gefahr einer Niederlage bzw. eines punktverlustes habe ich aber zu keiner Zeit gesehen."

 

Aufstellung: Michelle Hoffmann, Sonja Drucks, Maren Christmann, Laureen Baust, Johanna Bamfaste, Marei Mette, Sarah Mengeringhaus, Helena Baust, Lea Schulte, Greta Steinweger, Alisa Büsse, Christina Litau, Yly Hoa Flashar, Marie Bamfaste und Sophia Schmidt.

 
   
 

31.10. | Mannschaftsfotos 2018/2019


Neben den Seniorenmannschaften und der A-Jugend haben auch die U17-Mädels ihr Mannschaftsfoto für die Saison 2018/2019 eingereicht. Die Bilder der anderen Jugendmannschaften folgen in den nächsten Wochen.

 

 
   
 

30.10. | Klare Niederlage in Bödefeld - Zweite Mannschaft erfolgreich


Am 14. Spieltag trat unsere Mannschaft bereits am Freitagabend zum schweren Auswärtsspiel bei der SG Bödefeld/Henne-Rartal an. Mit einer deutlichen 0:4 Niederlage nach einer sehr fair geführten Partie, musste man neidlos anerkennen, dass der Gegner an diesem Abend die klar bessere Mannschaft war.
In einer ordentlichen ersten Halbzeit hielt unsere Mannschaft zunächst gut dagegen, bevor die Gäste in der 25. Minute etwas überraschend die Führung erzielen konnten. Dieses knappe Ergebnis rettete das Team zunächst auch in die Halbzeitpause.


Deutlich schlechter lief es dann aber in der zweiten Halbzeit. In einer enormen Drangphase, in der uns der Gegner mit hohem Druck über die Außen zu Fehlern zwang, kassierte man innerhalb von elf Minuten drei weitere Gegentore, womit das Spiel bereits nach 60 Minuten eindeutig zu Gunsten der Hausherren entschieden war. In der Folge beschränkte man sich ausschließlich auf Schadensbegrenzung, wodurch das 0:4 gleichzeitig der Endstand war. Besonders bitter waren die zwei verletzungsbedingten Wechsel, die die ohnehin schon angespannte Personalsituation weiter verschlimmern.


Besser machte es unsere Reserve, die am Sonntag gegen die Vertretung der SG Bödefeld/Henne-Rartal mit 1:0 gewinnen konnte und sich damit wichtige Zähler für den Klassenerhalt sichern konnte. Den goldenen Treffer markierte Alex Schäl in der 45. Minute.


Im letzten Spiel der Hinrunde erwartet die erste Mannschaft nun den FC Remblinghausen, gegen den man die nächsten drei Punkte einfahren will. Anstoß ist am Sonntag, den 04.11. um 14.30 Uhr in Reiste. Im Anschluss daran empfängt unsere zweite Mannschaft um 16.30 Uhr die Truppe von Blau-Weiß Obersorpe.

 
   
 

28.10. | Reister Damen bleiben auf der Erfolgsspur


Mit einem 1:4 Auswärtssieg beim FC Fleckenberg/Grafschaft bleiben die Damen des SuS Reiste weiterhin auf der Erfolgsspur.

 

Schon um 10.30 Uhr pfiff der Schiedsrichter auf dem Rasenplatz in Grafschaft die Partie an. Bei ungemütlichen Temperaturen kontrollierte Reiste wieder von Beginn an die Partie. Der FC beschränkte sich auf die Defensive und konnte nur vereinzelt den Ball kontrolliert in die Reister Hälfte spielen. In der ersten Halbzeit musste Reiste langen warten bis sich gute Torchancen ergaben. Johanna Bamfaste kann in der 33. Minute einen Pass aus kürzester Distanz nicht über die Linie drücken. Kurze Zeit später scheitert Greta Steinweger mit einer Flanke von der rechten Seite an der Querlatte. Die Defensivtaktik des FC Fleckenberg ging bis zur Halbzeitpause auf. Mit einem 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

 

Reiste brauchte Geduld und diese wurde auch in der 63. Minute belohnt. Mannschaftskapitän Johanna Bamfaste zieht aus gut 18 Metern ab und der Ball zappelt zur verdienten 0:1 Führung im Netz des Gastgebers. Damit war der Abwehrriegel das erste Mal durchbrochen. Reiste hatte jetzt mehr Platz und nutzte diesen geschickt aus. Immer wieder wurde über Außen das Spiel breit gemacht und der Druck auf das gegnerische Tor erhöht. Michelle Hoffmann kann in der 72. Minute, nach einem wunderbaren Pass von Sturmpartnerin Yly Hoa Flashar, den Ball gut aufnehmen und schiebt diesen kontrolliert zur 0:2 Führung ein.

 

Doch der FC Fleckenberg/Grafschaft gab sich noch nicht geschlagen. Nach einem Foulspiel in der 74. Minute, ca. 20 Meter halbrechts vor dem Reister Tor, nimmt Pauline Wilmes genau Maß. Ihr direkt geschossener Freistoß landet oben links im Reister Torwinkel zum 1:2 Anschlusstreffer. Das war bis zu diesem Zeitpunkt der erste und einzige Torschuss des Gastgebers. Michelle Hoffmann dämpft dann aber sehr schnell wieder die Bemühungen des FC‘s. Nur fünf Minuten nach dem Gegentreffer kann sie auf 1:3 erhöhen und ihren zweiten Matchpoint setzen. In der 87. Minute wird Greta Steinweger im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Johanna Bamfaste eiskalt zum verdienten 1:4 Auswärtssieg.

 

 

Am nächsten Sonntag geht es zu Hause gegen den Tabellensechsten, den TuS Medebach. Anstoß ist um 11.30 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste.

 

Trainer Berthold Thiele: "In der ersten Halbzeit haben wir nicht die richtigen Lücken gefunden um gegen einen so defensiv agierenden Gegner zum Abschluss zu gelangen. Ab der 2. Halbzeit haben wir aber den Druck deutlich erhöht und auch über  Außen für mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen können. Letztendlich wurde unsere Geduld auch belohnt. Wenn es dann bei meiner Mannschaft läuft, ist es sehr schwer für den Gegner uns aufzuhalten."

 

Aufstellung: Daniela Zähnsch, Marei Mette, Helena Baust, Johanna Bamfaste (Bild), Lea Schulte, Greta Steinweger, Laureen Baust, Alisa Büsse, Michelle Hoffmann, Christina Litau, Yly Hoa Flashar, Marie Bamfaste, Sophia Schmidt und Sarah Mengeringhaus.

 
   
 

24.10. | Mission erfüllt: Derbysieg!


Am 13. Spieltag der HSK Kreisliga A West konnte die SG den ersten Auswärtssieg der Saison feiern. In einer chancenarmen Partie reichte unserer Mannschaft ein Treffer für den Derbysieg.

In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torchancen, da beide Mannschaften mit dem Platz zu kämpfen hatten, auf dem ein geordnetes Aufbauspiel nahezu unmöglich war. Daher beschränkten sich beide Mannschaften darauf, keine Fehler im Spielaufbau zu machen und agierten mit langen Bällen, die beide Abwehrreihen allerdings nicht in Verlegenheit bringen konnten. Dennoch konnte die SG mit einem 1:0 in die Pause gehen, denn Florian Schörmann köpfte in der 33. Spielminute einen Freistoß von Yannik Kaiser zur Führung ein.



In der zweiten Halbzeit wurden die Hausherren zunehmend offensiver, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten kreieren zu können, sodass die SG in dieser Saison bereits zum fünften Mal ohne Gegentor blieb.

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Fans, welche die Mannschaft während der 90 Minuten lautstark unterstützt haben. Die 1. Mannschaft spielt bereits am Freitag, den 26.10 um 19.30 in Bödefeld. Am Sonntag trifft unsere 2. Mannschaft auf die Reserve der SG Bödefeld/ Henne-Rartal. Anstoß ist um 12.45 in Niederhenneborn.

 

 
   
 

21.10. | Reister Damen können Siegeszug der SG Nuhnetal-Züschen stoppen


Mit 1:0 können die Damen des SuS Reiste den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer die SG Nuhnetal-Züschen bezwingen. Mit ihrem dritten Sieg in Folge macht das Team von Trainer Berthold Thiele das Rennen um die Meisterschaft wieder spannend. Die SG Nuhnetal-Züschen hatte sich mit sieben Siegen in Folge in der laufenden Saison schon ein wenig von den Mitkonkurrenten absetzen können. Nach der Niederlage führt die SG zwar weiterhin die Tabelle an, die nächsten Meisterschaftsspiele sind aber gegen direkte Mitbewerber um die Spitzenplätze.

 

Reiste war mit dem Anpfiff direkt im Spiel. Die SG Nuhnetal-Züschen kam kaum ins eigene Spiel, da Reiste die Räume sehr eng machte und immer wieder mit seinem ruhigen und kontrollierten Speilaufbau das gegnerische Tor suchte. Rebekka Imöhl, die bis dato 19 von insgesamt 26 Toren der SG erzielt hatte, konnte keinen einzigen Torabschluss vorweisen. Ihre Gegenspielerin Helena Baust hatte sie über die gesamte Spielzeit aus dem Spiel genommen. Aber auch Reiste konnte sich keine 100 % Torchancen herausspielen. Einige wenige Fernschüsse waren nicht plaziert genug um die Torfrau der SG zu bezwingen. Deshalb blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

 

Die 2. Halbzeit begann wie die erste, Reiste kombinierte, konnte aber seine hohen Spielanteile nicht in zwingenden Torchancen umwandeln. Die Reister Torfrau Daniela Zähnsch hatte einen ruhigen Tag, war aber auf den Punkt da, als sich ein Distanzschuss in der 2. Halbzeit gefährlich der Querlatte näherte. In der 83. Minute wurde Reiste aber doch noch für seine Bemühungen belohnt. Ein Weitschuss von Marei Mette wird für die Torfrau der SG zur gefährlich Bogenlampe, mit den Fingerspitzen und im Rückwärtslauf kann sie den mehr als verdienten Gegentreffer nicht mehr verhindern. Das Spiel war entschieden. Reiste spielte die verbleibenden Minuten kontrolliert herunter. Eine Ecke für die SG Nuhnetal-Züschen in der 90. Minute brachte nochmals Gefahr für das Reister Tor aber auch dieser Ball kann geklärt werden. Am Ende siegt Reiste verdient.

 

Am nächsten Spieltag geht es zum Tabellensiebten, dem FC Fleckenberg/Grafschaft. Anstoß ist dann bereits um 10.30 Uhr.

 

Trainer Berthold Thiele: "Wenn das Spiel einer Mannschaft auf eine Spielerin ausgerichtet ist, dann ist es um so leichter diese auszuschalten. Mit Helena Baust haben wir da genau die Richtige. Sie ist nicht aus der Ruhe zu bringen. Wie abgeklärt sie heute gespielt hat, das war schon eine Klasse für sich. Bis auf die Freistöße des Gegners, die aber nicht zwingend waren, haben wir kaum etwas zugelassen. Bis zum 16zehner haben wir wieder guten Fußball gespielt. Unsere Stürmerinnen konnten sich heute leider nicht in Szene setzen. Aber eine unserer Stärken ist, das dann halt andere zur Stelle sind. Zum Ende hatten wir natürlich das Quäntchen Glück was man auch mal braucht in so einem Spiel. Ich denke die SG Nuhnetal-Züschen wäre am Ende mit einer Punkteteilung mehr als zufrieden gewesen."

 

Aufstellung: Marei Mette, Marie Bamfaste, Helena Baust, Christina Litau, Alisa Büsse, Sonja Drucks, Greta Steinweger, Laureen Baust, Johanna Bamfaste, Lea Schulte, Sarah Mengeringhaus, Yly Hoa Flashar, Maren Christmann, Daniela Zähnsch, Michelle Hoffmann und Scarlett Schäfer.

 

 
   
 

16.10. | Laureen Baust erzielt Treffer Nummer 5.750

 

Am vorletzten Spieltag hat Laureen Baust von der Reister Damenmannschaft Geschichte geschrieben. Mit ihrem Treffer zum 7:0-Endstand im Heimspiel gegen den BV 23 Alme sicherte sich Laureen einen Eintrag in die stetig wachsende Liste der Torjubilare, denn das Tor war das 5.750. in der glorreichen Geschichte des SuS Reiste.

 

Tor 5.748 | Michelle Hoffmann (5:0 gegen BV 23 Alme)
Tor 5.749 | Michelle Hoffmann (6:0 gegen BV 23 Alme)
Tor 5.750 | Laureen Baust (7:0 gegen BV 23 Alme)
Tor 5.751 | Kevin Maschke (1:0 gegen SC Kückelheim/Salwey)
Tor 5.752 | Antonius Fredebeil (2:0 gegen SC Kückelheim/Salwey)

 

Herzlichen Glückwunsch aus der Statistikabteilung an Laureen Baust und viel Glück an alle Spieler der Seniorenmannschaften bei der Jagd auf Treffer Nummer 6.000!

 

 

Info: In die Statistik fließen alle Tore ein, die Herrenmannschaften des SuS Reiste seit der Saison 1968/69 erzielt haben, denn seit diesem Zeitpunkt wird unter den Fahnen des DFB gespielt. Die Damenmannschaften kamen mit ihrer Gründung in der Saison 2008/09 hinzu. Eine Übersicht über alle bisherigen Jubiläumstreffer findet ihr hier.

 

Die Bilanz für die Teams ist insgesamt aber negativ. Zum Zeitpunkt des 5.750. Treffers standen diesem insgesamt 6.409 Gegentore gegenüber, was eine negative Tordifferenz von -659 ergibt.

 
   
 

15.10. | Punkteteilung in Wenholthausen


Am Sonntag war der TuS Velmede/Bestwig in Wenholthausen zu Gast. Die SG brauchte nach dem überraschenden Punktgewinn gegen den ambitionierten FC Fathi Türkgücü Meschede am Freitagabend jedoch einige Zeit, um zu ihrem Spiel zu finden, sodass sich unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Torchancen erarbeiten konnte.


In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spielgeschehen dann zunehmend in die Hälfte des TuS Velmede/Bestwig. Nachdem Kevin Maschke den erlösenden Führungstreffer erzielt hatte (66.), boten sich unserer Mannschaft weitere Großchancen, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Diese wurden jedoch allesamt leichtfertig vergeben, was sich in der Schlussminute rächen sollte, denn der TuS kam durch einen äußerst zweifelhaften Elfmeter noch zum Ausgleich.


In der Hinrunde sind nun nur noch drei Spiele zu absolvieren. Die SG steht nach dem 12. Spieltag mit 16 Punkten auf Platz 8, wobei der Abstand auf die Abstiegsplätze lediglich drei Punkte beträgt. Bisher hervorzuheben ist die hervorragende Defensivarbeit der SG, die mit 16 Gegentreffern die drittbeste Defensive der Liga stellt. Alarmierend ist hingegen die eklatante Auswärtsschwäche der SG (lediglich drei Punkte).

 

Am kommenden Wochenende will die Mannschaft von Trainer Udo Dröge auswärts jedoch unbedingt dreifach punkten, da das Derby gegen die SG Berge/Calle-Wallen ansteht. Gespielt wird am Sonntag um 15.00 in Berge. In dieser besonderen Partie hofft die SG ganz besonders auf die Unterstützung vieler Fans. Die zweite Mannschaft, die sich dem SC Lennetal auswärts mit 0:4 geschlagen geben musste, hat am kommenden Wochenende spielfrei.

 
   
 

15.10. | F-Jugend hat bereits 66 Tore auf ihrem Konto

 

Die F1- Jugend, trainiert von Thomas Fredebeil und Janette Truchan, ist ihrer Favoritenrolle in der bisherigen F-Jugend Saison mehr als gerecht geworden.


Im Sommer traf sich die Mannschaft noch in den Ferien, ganz auf Wunsch der Kinder, zum ersten Freundschaftsspiel, gegen die JSG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen.


Ohne eine einzige Trainingseinheit als gesamte Mannschaft und mit einigen schweren Beinen aufgrund des Fußballcamps in der vorherlaufenden Woche, hatten die Trainer keine hohen Erwartungen, die Kinder sollten einfach Spaß haben. Mit einem deutlichen 7:0 konnten unsere Jungs gegen eine junge Truppe der benachbarten JSG gewinnen. Zufrieden waren die Trainer jedoch nicht, schließlich habe man mit maximal 60% gezeigter Leistung noch Luft nach oben.

 

Das erste Turnier der Saison fand auf dem heimischen Geläuf in Kückelheim statt. Hier zeigte sich, dass wir uns vor niemandem mehr verstecken müssen, auch nicht vor dem SSV. Mit einem 3:0 und 4:1 wurden beide Mescheder Mannschaften auf die Heimreise geschickt. Am Ende stand hier der Turniersieg mit einem tollen Torverhältnis von 16:4 Toren zu Buche. Auch bei dem anschließenden Freundschaftsspiel gegen die Wildsau-Elf aus Remblinghausen gingen wir mit 4:1 verdient als Sieger vom Platz, wobei die Jungs sich erstmal an eine etwas härtere Gangart des Gegners gewöhnen mussten, die aber zu keinem Zeitpunkt unfair wurde.


Durch die Vorbereitungsspiele war den Trainern klar, wo die Reise auch in der Saison hingehen sollte.

So konnten die Jungs mit einer Menge Selbstbewusstsein zum ersten Pflichtturnier der Saison, abermals in Salwey, antreten. Im ersten Spiel gegen den FC Fleckenberg-Grafschaft (der laut eigener Aussage mit zwei gleichstarken Teams antritt) konnten unsere Jungs trotz verschlafenem Start mit 3:1 gewinnen und das einzige Gegentor der JSG im ganzen Turnier hinnehmen. Ein glasklarer Neunmeter nach einer etwas unbeholfenen Grätsche sorgte für das Zwischenzeitliche 2:1, bevor Linus endgültig den Deckel drauf machen konnte. Im weiteren Turnierverlauf kamen die Jungs besser ins Spiel und Tore fielen nach Ecken mit dem Kopf, als tolle Spielzüge und herausragende Einzelleistungen. Somit konnten wir mit 15:1 Toren auch hier den Turniersieg zuhause behalten.

 

Das zweite Pflichtturnier unserer F1 fand auf dem Arper Berg statt. Hier trafen wir zunächst auf unsere F2, die versuchte, offen mitzuspielen und so leider mit einem 6:0 das Nachsehen hatten. Gegen den FC Fleckenberg/ Grafschaft II sah es zunächst nicht gut aus. Bei einem der wenigen "Aussetzer" der Kategorie "Wir rennen mal alle nach vorne und wollen Tore schießen" gingen wir mit 0:1 in Rückstand. Doch konnten wir die Partie durch eine starke Leistung unserer beider Stürmer Jonathan und Linus sowie einer dann viel wacheren Defensive noch drehen und das Spiel verdient mit 3:1 für uns entscheiden. Anschließend sahen wir ein Derby, auf das nicht nur Kaan besonders heiß war. Mit einem klaren 5:0 ging das Derby zu unseren Gunsten aus. Im vierten Spiel trafen wir auf die erste Mannschaft des FC Fleckenberg/Grafschaft, die sich scheinbar als Tagesziel gemacht hatten, uns zu ärgern. Mit einer aggressiven Spielweise, die weitestgehend fair blieb, setzten sie das Team der JSG unter Druck. Besonders Stürmer Linus, der permanent von zwei Verteidigern gedoppelt wurde, kam kaum zur Entfaltung. So ging der FC folgerichtig in Führung. Im Laufe des Spiels konzentrierte der FC, der aufgrund einer starken Leistung (und einer sehr schwachen Leistung von uns) verdient führte, immer mehr auf Linus und Jonathan. Dabei ließen sie Franz völlig aus den Augen, der eine Vorlage von Linus, der sich doch aus der intensiven Betreuung lösen konnte, super aufmerksam verwertete. Ein Spiel der beiden stärksten Mannschaften endete somit leistungsgerecht mit 1:1. Die beiden letzten Spiele gegen den Gastgeber (4:0) und die JSG aus Gleidorf (6:0) konnten nach einer deutlichen Kabinenansprache wieder gewonnen werden. So bot sich das Torverhältnis von 24:2, wo wir uns aufgrund des besseren Torverhältnisses erneut den Turniersieg (vor dem punktgleichen FC Fleckenberg/Grafschaft) sichern konnten.

 

Nun wartet die F1 gespannt auf den letzten Spieltag der Outdoor Saison und freut sich wahnsinnig auf die Halle. 66 geschossenen Toren in der Hinrunde können Trainer und Betreuer sehr zufrieden sein und sich auf weitere, spannende Partien, freuen.

 
   
 

14.10. | Reister Damen sorgen für klare Verhältnisse im Nachbarschaftsderby


Der Sieger im Nachbarschaftsderby heißt SuS Reiste. Am Ende stand ein deutlicher 1:8 Auswärtssieg auf dem Papier. Reiste versäumte es allerdings in der Anfangsphase aus den zahlreichen Torchancen klar in Führung zu gehen. Mehr Glück hatte da der TV Fredeburg. Eine gut vorgetragene Ecke brachte die erste dicke Torchance für den TV. Bereits die zweite Chance kann der TV Fredeburg in der 30. Minute zur 1:0 Führung nutzen. Vorrausgegangen waren Abstimmungsfehler in der Reister Defensive, die diese Torchance erst ermöglicht hatte.

 

Doch  Reiste zeigte sich keineswegs beeindruckt und kann postwendend den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Marei Mette setzt im 5-Meter-Raum nach und kann den Abpraller der Fredeburger Torfrau aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Mit dem 1:1 wurden auch die Seiten gewechselt. Ab jetzt zeigte Reiste deutlich wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Mit Sonja Drucks wurde eine zusätzliche Stürmerin eingewechselt und Reiste bestimmte fortan die 2. Halbzeit. Greta Steinweger kann in der 54. Minute nach gutem Zuspiel von Michelle Hoffmann den Führungstreffer zum 1:2 erzielen. Die kurz zuvor eingewechselte Sonja Ducks rechtfertigt ihre Einwechselung mit ihrem ersten Treffer in der 58. Minute zum 1:3, nach einer tollen Ecke von Marei Mette. In der 69. Minute legt Sonja Drucks den Ball für Greta Steinweger auf, diese lässt sich nicht lange bitten und erzielt ihren zweiten Treffer im laufenden Spiel zum 1:4. Dieses Spiel war nun zu Gunsten von Reiste entschieden.

 

Der TV Fredeburg konnte dem Spielfluss der Reister Damen nicht mehr viel entgegen setzten und konnte in der zweiten Halbzeit kein einziges Mal gefährlich vor dem Reister Tor auftauchen. Reiste hingegen hatte noch deutliche Reserven und Lust auf weitere Tore. In der 77. Minute kann Sarah Mengeringhaus eine schöne Kombination über die linke Seite erfolgreich zum 1:5 abschließen. Sonja Drucks gab sich auch noch nicht zufrieden und konnte die beste Fredeburger Spielerin Torfrau Vinitha Sritharan mit einem Schuss aus der Distanz in der 83. Minute zum 1:6 überwinden. Sarah Mengeringhaus kann in der 86. Minute das Ergebnis auf 1:7 ausbauen. Auch sie erzielte damit ihren zweiten Treffer am heutigen Spieltag. Die über 90. Minuten sehr agile Michelle Hoffmann kann ihre tolle Leistung auch noch mit einem Treffer belohnen. Sie markiert mit ihrem Treffer in der 89. Minute den Endstand zu 1:8 Sieg der Reister Damen.

 

Durch den Reister Sieg kommt es am nächsten Sonntag zum einem Spitzenspiel. Gegner ist dann der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer die SG Nuhnetal-Züschen. Anstoß ist um 12.30 Uhr auf der heimischen Sportanlage in Reiste.

 

O-Ton Berthold Thiele: "Hinter der 1. Halbzeit machen wir mal ganz schnell einen Haken. Da waren wir im Abschluss einfach nicht konzentriert genug und haben dafür auch die Quittung bekommen. Ab der 2. Halbzeit haben wir dann das gezeigt was wird drauf haben. Heute konnten wir auch wieder durch taktische Wechsel dem Spiel die entscheiden Wende geben. Durch die Bank war das ab der 46. Minute eine geschlossen Mannschaftsleistung. Glückwunsch an mein Team."

 

Aufstellung: Marei Mette, Laureen Baust, Johanna Bamfaste, Christina Litau, Lea Schulte, Greta Steinweger, Yly Hoa Flashar, Carlotta Kamitter, Maren Christmann, Alisa Büsse, Sarah Mengeringhaus, Daniela Zähnsch, Michelle Hoffmann, Sophia Schmidt und Carlotta Kamitter.

 

 
   
 

13.10. | Mannschaft entführt Punkt aus Meschede

 

Im ersten Spiel des Doppelspieltags an diesem Wochenende hat das Team von Udo Dröge einen Punktgewinn im Flutlichtspiel beim Meisterschaftsanwärter FC Fatih Türkgücü Meschede gelandet. Die Mannschaft spielte 1:1 unentschieden und nimmt diesen Bonuspunkt gerne mit ins Spiel am Sonntag gegen den TuS Velmede/Bestwig (Anstoß um 15.00 Uhr in Wenholthausen).

 

Dabei war das Endresultat keinesfalls unverdient. Im Gegenteil, die stark ersatzgeschwächte SG-Auswahl legte eine engagierte Leistung an den Tag und ließ den Hausherren nicht den Raum, um ein geordnetes Spiel aufzubauen. Hinzukommend baute man selbst immer wieder Torgefahr durch gut getretene Standards auf.

 

Es dauerte bis 73. Minute ehe Fatih eine ihrer Chancen zur 1:0 Führung nutzen konnte. Doch die SG ließ sich durch den Rückstand nicht einschüchtern und war weiterhin bemüht selbst noch einen Treffer zu erzielen. Belohnt wurde man in der 90. Minute, als Florian Schörmann einen Handelfmeter zum 1:1 Endstand verwandelte. Ein Kompliment an die Mannschaft für die kämpferisch gute Leistung und die Moral nach dem zwischenzeitlichen Rückstand.

 

Parallel zur 1. Mannschaft bestreitet die SG-Reserve ihr Auswärtsspiel. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Lennetal.

 
   
 

10.10 | A-Jugend mit Ford Kruse auf der Siegerstraße

 

Die A-Jugend der JSG Reiste/Wenholthausen/Kückelheim/Salwey bedankt sich recht herzlich beim Autohaus Ford Kruse aus Bremke.

 

Ford Kruse leistet einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung des Jugendspielbetriebs, indem zu allen Auswärtsspielen der A-Jugend, welche nicht nur im Altkreis Meschede, sondern auch im Altkreis Brilon stattfinden, kostenlos einen Bulli zur Verfügung gestellt wird.

 

Am vergangenen Samstag wurde dieser Service erfolgreich genutzt, sodass unser Nachwuchs in Alme mit einem 1:0-Auswärtserfolg den ersten Saisonsieg feiern konnte. So kann es gerne gemeinsam weitergehen!

 

 
   
 

08.10. | Heimsieg im Gemeindederby – Zweite verliert auswärts

 

Am 10. Spieltag stand bereits das dritte Gemeindederby auf dem Programm. Die stark ersatzgeschwächte erste Mannschaft unseres JSG-Partners SC Kückelheim/Salwey gastierte in Reiste und machte der SG das Leben lange schwer.


Erst in der 82. Minute konnte Kevin Maschke Trainer und Zuschauer mit einem platzierten Fernschuss erlösen. Nur sechs Minuten später konnte Antonius Fredebeil einen lupenrein vorgetragenen Konter mit dem 2:0-Siegtreffer vollenden. Aufgrund der hohen Spielanteile und des deutlichen Chancenplus ist es ein verdienter Heimsieg und bereits der vierte in Folge. Damit klettert die SGRW auf den neunten Tabellenplatz.


Zeitgleich musste sich die SGRW II mit 4:0 beim FC Gleidorf/Holthausen geschlagen geben und rutscht damit auf den zwölften Tabellenplatz ab.


Während die Zweite am kommenden Wochenende kein Spiel bestreitet, steht für die Erste am Freitagabend (12.10.) ein schweres Auswärtsspiel beim FC Fatih Türkgücü in Meschede an. Anstoß ist um 18:30 Uhr am Schederweg.

 

 
   
 

07.10. | Reister Damen sind wieder auf der Siegesstraße zurück


Mit einem eindrucksvollen 7:0 Heimsieg kehren die Reister Damen auf die Siegesstraße zurück. Reiste dominierte über 90 Minuten das Spiel. Der Gast aus Alme konnte sich keine einzige Torchance erarbeiten.


Reiste stand kompakt und ließ Alme nicht ins Spiel kommen. Schön früh wurde der Spielaufbau gestört und der Gegner konnte den Ball nur selten in die Reister Hälfte bringen. Michelle Hoffmann kann bereits in der 3. Minute den Torreigen eröffnen. In der 9. Minute erhöht Sarah Mengeringhaus auf 2:0. Mannschaftskapitän Johanna Bamfaste kann in der 36. Minute mit einem tollen Distanzschuss die Führung auf 3:0 ausbauen ehe Yly Hoa Flashar mit ihrem Treffer in der 40. Minute den 4:0 Halbzeitstand erzielt.

 

Reiste hatte Lust auf mehr und behielt auch in der 2. Halbzeit die Oberhand. In der 54. Minute kann sich Michelle Hoffmann mit ihrem Treffer zum 5:0 ihren zweiten Matchpoint setzen. Aber Michelle hatte noch nicht genug und schließt ihr sehr gelungenes Tagewerk mit dem 6:0 in der 67. Minute erfolgreich ab. Drei Minuten vor Spielende kann sich Laureen Baust eindrucksvoll durch die Almer Abwehr dribbeln und schiebt hochverdient zum 7:0 Endstand ein. Reiste hatte über die gesamte Spielzeit noch zahlreiche hochkarätige Chancen, scheiterte aber zu oft an der besten Almer Spielerin, der Torfrau Katharina Hillebrand. Ein zweistelliger Sieg wäre durchaus möglich gewesen.

 

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Sonntag, den 14. Oktober beim TV Fredeburg statt. Anstoß ist dann um 13.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Sportzentrum Sauerlandbad.    

 

Trainer Berthold Thiele: "Ich freue mich sehr über diesen Sieg. Wir haben dem Gegner sehr schnell deutlich gemacht, wer hier gewinnen wird. Vor allem die mannschaftlich geschlossene Leistung hat mir gut gefallen und die Art und Weise, wie wir die Tore und die vielen Torchancen herausgespielt haben. Zu bemängeln war nur die mangelnde Konsequenz im Abschluss. Da haben wir zuviele gute Chancen liegen lassen. Jetzt heißt es konzentriert weiterzuarbeiten, um nicht im nächsten Spiel wieder einen Schritt zurück zumachen."

 

Aufstellung: Helena Baust, Laureen Baust, Johanna Bamfaste, Christina Litau, Lea Schulte, Greta Steinweger, Yly Hoa Flashar, Carlotta Kamitter, Maren Christmann, Alisa Büsse, Sarah Mengeringhaus, Daniela Zähnsch, Michelle Hoffmann (Bild), Sophia Schmidt und Antoinette Pniewski.

 

 
   
 

04.10 | Serie der ersten Mannschaft reißt – Zweite unterliegt ebenfalls


Nach zuletzt fünf Spielen in Folge ohne Niederlage verlor die Mannschaft von Trainer Udo Dröge am vergangenen Dienstag das Flutlichtspiel bei der Zweitvertretung des FC Arpe/Wormbach mit 2:1.


Die Zuschauer auf dem Sportplatz in Arpe sahen eine hektische Partie, in der die SG die bessere Mannschaft war, sich allerdings nur wenige Torchancen erarbeiten konnte. In der ersten Halbzeit ging die Heimmannschaft nach einer halben Stunde durch einen Doppelschlag in Führung. Auch wenn das zweite Tor nach einem fragwürdigen Freistoß entstand, lief man nun einem 2-Tore-Rückstand hinterher.


In Halbzeit zwei war die SG überlegener und drückte den FC immer weiter in die eigene Hälfte, ohne allerdings klare Tormöglichkeiten heraus zu spielen. Der Gegner machte seine Sache gut, stand hinten kompakt und war zur Stelle, sobald es gefährlich wurde. Der Anschlusstreffer für unser Team durch Antonius Fredebeil in der 94. Minute kam zu spät und die vierte Saisonniederlage war nicht mehr vermeidbar. 


Der Mannschaft fehlte es in diesem Spiel sowohl an Kampfbereitschaft, als auch an Durchschlagskraft und der nötigen Ruhe, da viele Bälle zu leichtfertig hergeschenkt wurden. Nach nun neun Spieltagen liegt die erste Mannschaft der SG mit 11 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag gilt es nun, beim Derby gegen den SC Kückelheim/Salwey wieder auf Punktejagd zu gehen, um einen direkten Tabellennachbarn auf Abstand zu halten. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr in Reiste.


Am Mittwoch verlor dann auch die 2. Mannschaft ihr Spiel beim SSV Meschede II mit 2:0 und ließ  dadurch wichtige Punkte liegen. In der Anfangsphase verschoss man einen Elfmeter und ließ unterm Strich wieder einmal zu viele Chancen liegen. Nach dem 9. Spieltag und 9 Punkten rangiert man aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. Am Sonntag wird unsere Zweite das schwere Auswärtsspiel beim Tabellensiebten FC Gleidorf/Holthausen bestreiten, Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Ascheplatz in Gleidorf.

 
   
 

01.10. | Reister Damen kassieren ihre zweite Auswärtsniederlage


Einen herben Dämpfer erlebten die Reister Damen am späten Samstag Nachmittag, bei ihrem Auswärtsspiel beim Tabellendritten dem SV Oberschledorn/Grafschaft. Mit 3:2 kassierten sie ihre zweite Niederlage in der laufenden Saison. Schon vor der Anreise hatte sich der eigentlich große Kader auf 12 Spielerinnen reduziert. Was sich nach Ende des Spiels auch rächen sollte.

 

Dabei hatte alles sehr aussichtsreich begonnen. Der Gastgeber hatte auf den Rasenplatz nach Titmaringhausen eingeladen. Dieser Platz lag schon zu Beginn des Spiels in einem sehr schattigen Loch. Obwohl es an diesem Samstag ein wunderschöner sonniger Herbsttag war. Reiste konnte sich aber sehr schnell auf das für sie ungewohnte Geläuf einstellen und kontrollierte von Anfang an das Spiel. In der 10. Minute konnte Sonja Drucks aus kurzer Entfernung ihr Team mit 0:1 in Führung bringen. Nur kurze Zeit später kann der Gastgeber nach einer Ecke für Reiste einen schnell vorgetragenen Konter nicht abschließen. Torfrau Maren Christmann kann mit einer tollen Fußabwehr den Ausgleich verhindern. In der 15. Minute muss aber auch sie sich geschlagen geben und den Ball aus dem eigenen Netz holen. Vorausgegangen war ein Handspiel von Laureen Baust im eigenen Sechzehner, das der Schiedsrichter mit Strafstoß ahndete.

 

Doch Reiste zeigte sich nicht geschockt und blieb seiner Spielweise treu. Yly Hoa Flashar konnte mit ihrem Tor in der 35. Minute Reiste mit 1:2 wieder in Führung bringen. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über die rechte Seite. Dabei packte sich Yly ein Herz und zog aus spitzem Winkel ab. Der Ball wurde immer länger und ging über die Torfrau an den linken Innenpfosten und von da aus ins Tor. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Die Reister Damen mussten während der Halbzeitpause bei niedrigen Temperaturen auf dem Platz ausharren, was gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit den Spielerinnen deutlich anzumerken war. Der Gastgeber saß in dieser Zeit in seinem aufgewärmten Sportheim! Der SV Oberschledorn/Grafschaft nutzte jetzt seinen Heimvorteil. Die leichte Neigung des Platzes kam ihnen dabei entgegen. Der Spielaufbau war dabei sehr einfach gestrickt und wurde oft mit langen Bällen vom Libero auf die beiden agilen Sturmspitzen vorgetragen. Dennoch sollte diese Art Fußball zu spielen noch zum Erfolg führen. In der 65. Minuten wurden sie dafür mit dem Anschlusstreffer belohnt.

 

Von Reiste kam in der zweiten Halbzeit nichts mehr. Vergessen war die bis dahin gute erste Halbzeit, in der flüssig kombiniert wurde und saubere Zuspiele sehr oft zu sehen waren. Der SV Oberschledorn/Grafschaft blieb bei seiner Taktik treu, die dann in der 71. Minute mit dem 3:2 Siegtreffer auch aufging. Reiste konnte in den letzten 10 Minuten nochmals den Druck auf das gegnerische Tor erhöhen, zählbares kam dabei aber nichts mehr heraus. Das nächste Meisterschaftsspiel findet kommenden Sonntag, den 07. Oktober in Reiste statt. Anstoß ist dann um 12.30 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz. Gegner ist der BV 23 Alme.    

 

Trainer Berthold Thiele: "Wir konnten in der 2. Halbzeit nicht mehr reagieren, da wir keine Auswechselspielerinnen dabei hatten mit denen wir hätten taktisch agieren können. Klar sind wir alle enttäuscht. Zumal die erste Halbzeit wirklich Klasse war. Und auf diese 1. Halbzeit müssen wir jetzt aufbauen. Wir sind noch nicht soweit, dass wir über 90 Minuten ein Spiel kontrollieren können. Aber die Mädels wollen, das zeigt die hohe Trainingsbeteiligung und der Wille sich auch weiter zu entwickeln, taktisch, technisch und Mental."

 

Aufstellung: Laureen Baust, Johanna Bamfaste, Marie Bamfaste, Lea Schulte, Greta Steinweger, Scarlett Schäfer, Yly Hoa Flashar, Carlotta Kamitter, Maren Christmann, Alisa Büsse, Sarah Mengeringhaus, Daniela Zähnsch und Sonja Drucks (Bild).

 

 
   
 

30.09. | Kantersieg im Heimspiel gegen Eversberg


Ein positives Ausrufezeichen setzte unsere 1. Mannschaft an diesem Sonntag im Heimspiel gegen die SG Eversberg/Heinrichstal/Wehrstapel. Mit 5:0 konnte man sich äußerst verdient gegen den zu Saisonbeginn stark aufspielenden Aufsteiger durchsetzen.


In einer konzentriert geführten ersten Halbzeit gab die Dröge-Elf den Takt vor, während sich die Gäste zunehmend auf die Defensive beschränkten. Zunächst ließ man jedoch die nötige Konsequenz im Abschluss vermissen und machte eigentlich zu wenig aus den vielen Spielanteilen, ehe Thomas Altbrod in der 30. Minute das erlösende 1:0 erzielen konnte. Nachdem Keeper Tobias Bause kurz vor dem Halbzeitpfiff die einzig nennenswerte Chance der Gäste glänzend vereiteln konnte, blieb es zur Pause bei der knappen Führung.


Die zweite Halbzeit begann schließlich alles andere als vielversprechend. Ein nervöser Spielaufbau und zahlreiche Fehlpässe brachten den Gegner ein Stück weit zurück ins Spiel. Nach etwa 15 Minuten stabilisierte sich das Team allerdings wieder und konnte die Führung durch Florian Schörmann (71.) auf 2:0 ausbauen. Dieses Tor war nun der Auslöser für ein wahres Fußball-Feuerwerk. Man erspielte sich zahlreiche Chancen und nahezu jeder Angriff war gefährlich. Hochverdient fielen durch Schörmann (78.), Janis Bornemann (86.) und Thomas Altbrod (88.) noch drei weitere Treffer. Somit war der, auch in der Höhe angemessene, Kantersieg perfekt, der sowohl bei Trainer Udo Dröge, als auch bei den Fans für große Freude sorgte.


Extrem bitter war hingegen die Niederlage unserer Reserve, die sich nach einer sehr engagierten Leistung gegen den Spitzenreiter aus Dorlar/Sellinghausen erst durch einen Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit mit 0:1 geschlagen geben mussten.


Weiter geht’s in dieser englischen Woche bereits am Dienstagabend, wenn unsere 1. Mannschaft auswärts auf den zweiten Aufsteiger, den FC Arpe/Wormbach 2 trifft. Anstoß ist um 19 Uhr in Arpe. Am Tag der deutschen Einheit greift auch unsere Zweite wieder nach Punkten. Um 19 Uhr trifft man auswärts am Dünnefeld auf die Reserve des SSV Meschede.

 

 
   
 

28.09. | SG auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen

 

Am Sonntag war die SG beim BC Eslohe zu Gast. Obwohl die Mannschaft von Udo Dröge auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen blieb, kann die Mannschaft angesichts der Vielzahl an Torchancen in der zweiten Halbzeit mit dem Punktgewinn nicht restlos zufrieden sein.


Die Gastgeber nutzten bereits ihre erste Torchance, sodass die SG bereits in der zweiten Minuten in Rückstand geriet. Obwohl die SG das Spiel anschließend kontrollierte, blieben gute Torchancen zunächst einmal aus. Nach und nach näherte sich die SG dem gegnerischen Tor jedoch immer weiter an, sodass es kurz vor der Halbzeit nur noch die Latte war, die den Ausgleich verhinderte.


Die zweite Halbzeit dominierte unsere Mannschaft dann endgültig und hatte Chancen im Minutentakt. Folgerichtig gelang Josef Erves per Freistoß der Ausgleich (60). Auch im Anschluss gab es zahlreiche Gelegenheiten, die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden, jedoch scheiterte Florian Schörmann zweimal am starken Torwart des BC Eslohe. Somit steckt die SG nach dem 7. Spieltag mit 8 Punkten mitten im Abstiegskampf.


Das nächste Spiel bestreitet die SG am nächsten Sonntag um 17 Uhr in Wenholthausen gegen den Aufsteiger aus Eversberg, der mit starken 14 Punkten wohl die Überraschung der laufenden Saison ist. Im Vorspiel trifft unsere Reserve um 14.30 in Wenholthausen auf den Tabellenführer SV Dorlar-Sellinghausen.

 
   
 

26.09. | Werde Mitglied beim SuS Reiste!

 

Der SuS Reiste ist mit 592 Mitgliedern (Stand: 31.12.2017) der größte Verein in Reiste und bietet Jung und Alt in seinen Abteilungen Fußball, Volleyball und im großen Freizeit- und Breitensportbereich vielfältige Möglichkeiten, Sport zu treiben.

 

Voraussetzung für die Nutzung unseres Sportangebotes ist natürlich eine MItgliedschaft. Aber auch passive Mitglieder, die den Verein nur unterstützen möchten, sind uns herzlich willkommen. Werde Mitglied beim SuS Reiste, denn wir bewegen das Dorf!

 

Die Beitragsordnung ist hier zu finden. Die Beitritterklärung findet ihr untenstehend und kann ausgefüllt und unterschrieben bei jedem Vorstandsmitlgied oder unseren Übungsleitern abgegeben werden.

Postanschrift: SuS 1921 Reiste e.V., Beisinghausen 6a, 59889 Eslohe

 
   
 

24.09. | Serien der Herrenmannschaften halten


Nach dem Aufstieg in die B-Kreisliga hatte es unsere 2. Mannschaft nicht leicht, mit vier Auftaktniederlagen ging der Saisonstart mal so richtig in die Hose. Umso beachtlicher ist die Moral der Mannschaft, die sich in den letzten drei Spielen alle 9 Punkte sichern konnte.

 

Am vergangenen Sonntag siegte die Elf bei SW Andreasberg mit 3:2 und setzte sich damit ins Mittelfeld ab. Matchwinner war Alexander Schäl, der alle drei Treffer für sein Team markieren konnte. Am kommenden Wochenende trifft die Elf auf den Tabellenführer SV Dorlar/Sellinghausen, Anstoß ist um 14.30 Uhr in Wenholthausen.

 

Für die 1. Mannschaft ging der Saisonstart auch daneben, nach drei Spieltagen rangierte die Dröge-Elf ohne Punkt am Tabellenende. Vier Spiele und acht Punkte später steht die unsere Erste nun auf dem 11. Platz.

 

Am Wochenende reichte es beim Tabellenschlusslicht BC Eslohe II in einem ausgeglichenen Spiel nur zu einem 1:1-Unentschieden, das Tor für die SG erzielte Josef Erves. Am Wochenende geht es gegen den gut gestarteten Aufsteiger SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel, Anstoß ist um 17.00 Uhr ebenfalls in Wenholthausen.

 
   
 

16.09. | Reister Damen können nachlegen


Mit 0:1 gewannen die Reister Damen ihr zweites Spiel in Folge und ziehen damit am Gastgeber der SG Obersorpe-Gleidorf/Holthausen in der Tabelle vorbei auf Platz 4. In der 13. Spielminute ist die Doppeltorschützin des letzten Spieltags wieder zur Stelle. Greta Steinweger kann nach schöner Vorarbeit von Johanna Bamfaste die verdiente Führung erzielen. Die wenigen Torchancen des Gastgebers resultierten meisten aus Unachtsamkeit und Fehlern im eigenen Spielaufbau bzw. waren dem ungewohnten Aschenplatz geschuldet.

 

In der zweiten Halbzeit kann Reiste sich mehrmals in aussichtsreiche Position bringen, scheitert aber immer wieder am eigenen Abschluss. Die SG Obersorpe-Gleidorf/Holthausen hat mit einem Lattentreffer Pech und kann den Ausgleich nicht erzielen. Gegen Ende des Spiels kommt der Gastgeber nach zwei aufeinander folgenden Ecken nochmals gefährlich vor das Reister Tor, doch nicht nur in diesen Szenen kann sich Torfrau Maren Christmann auszeichnen.

 

Trainer Berthold Thiele: "Heute haben wir es uns selber sehr schwer gemacht. Bei der hohen Anzahl an gut herausgespielten Tormöglichkeiten, gerade in der 2. Halbzeit, muss einfach mehr bei rumkommen und dann kannst du so ein Spiel ruhig nach Hause fahren. Zum Glück wurden wir aber für unseren Einsatz und die deutlich höheren Spielanteile belohnt."

 

Am nächsten Wochenende haben die Damen spielfrei, da der angesetzte Gegner die SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen seine Mannschaft schon früh zu Beginn der Saison abgemeldet hat.

 
   
 

10.09. | Punktgewinn in Olpe

 

Im 6. Saisonspiel der A Kreisliga West Hochsauerland bestritt die Mannschaft von Udo Dröge ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem Ascheplatz in Olpe gegen die Auswahl des FC Mezopotamya Meschede. Die Hausherren waren mit 10 Punkten aus den ersten vier Begegenungen im Gegensatz zur Dröge Elf sehr stark in die Saison gestartet.

 

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit gab es faktisch keine Tormöglichkeit für die SG. Allerdings konnte man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung im Defensivbereich auch den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fern halten. Das 1:0 für Mezo resultierte schlussendlich aus einem Flankenball, welcher an Freund und Feind vorbei flog und in der langen Ecke einschlug.


Nach dem Pausenpfiff kamen die Gäste aus Reiste/Wenholthausen mutiger aus der Kabine und steigerten die Offensivbemühungen. Sven Bruder erzielte nach Vorarbeit von Florian Schörmann das 1:1, wobei es sich nahezu um eine Kopie des vorherigen Gästetreffers handelte. Es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Kreisligaspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Lobend herauszustellen ist die Moral der Dröge Elf, die nach dem erneuten Rückstand, den Kopf nicht in den Sand steckte.  Folgerichtig kam die SG in der 85. Minute durch den Treffer von Florian Schörmann zum verdienten Punktgewinn in Olpe.

 

Die zweite Mannschaft spielte ebenfalls in Olpe gegen den FC Gartenstadt Meschede und konnte durch einen 2:1 Auswärtssieg die ersten drei Punkte in der noch jungen Spielzeit einfahren. Die Treffer für die Reserve erzielten Robin Abend und David Schmidt.

 
   
 

05.09. | SG startet Heimsiegserie

 

Damit sich alle SGler am nächsten Wochenende voll und ganz auf das Gemeindeschützenfest in Reiste konzentrieren können, fand der 6. Spieltag für unsere 1. Mannschaft bereits gestern Abend unter Flutlicht statt. Zu Gast war mit dem TuS Valmetal ein punktgleicher Gegner, der den meisten Spielern und Zuschauern in unschöner Erinnerung geblieben sein dürfte. Denn in der letzten Begegnung im März dieses Jahres ging die SGRW mit 1:6 unter. Das Ziel war also klar: Wiedergutmachung! 3 Punkte!


Die Dröge-Elf ging hochmotiviert zu Werke und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Der viel umjubelte Führungstreffer durch Sven Bruder, der damit drei Tore in den letzten drei Spielen erzielt, fiel nach gut einer halben Stunde. Nur 180 Sekunden später bediente Leon Schefer Thomas Altbrod mustergültig, der mit seinem ersten Saisontor auf 2:0 erhöhte. Knapp fünfzehn Minuten früher war er noch am Torpfosten gescheitert.


Die zweite Halbzeit bestimmte der Gast aus der Gemeinde Bestwig, der sich einige Chancen erspielte. An SG-Keeper Julius Willerscheid war jedoch kein Vorbeikommen. Auf der Gegenseite ließ die junge Heimmannschaft (Durchschnittsalter: 21,6 Jahre) leider gute Möglichkeiten aus, sodass es bis zum Schluss spannend blieb. Somit blieb es am Ende des Tages beim 2:0.


Die erste Mannschaft feiert damit ihren zweiten 2:0-Heimsieg in Serie und möchte am Wochenende erstmals auswärts punkten. Am Sonntag ist die SG Reiste/Wenholthausen beim FC Mezopotamya Meschede zu Gast. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Olpe. Unsere Reserve trifft auf den Mitaufsteiger FC Gartenstadt Meschede, Anstoß ist um 12.30 Uhr ebenfalls in Olpe.

 
   
 

02.09. | Spielgemeinschaft mit erstem Dreier

 

Nachdem man an den ersten drei Spieltagen vergebens versucht hatte zu punkten, sollte im vorgezogenen Flutlichtspiel am Freitagabend nun endlich was Zählbares auf Seiten der SG gefeiert werden können. Das Spiel gegen den FC Ostwig/Nuttlar endete nach 0:0 Pausenstand mit 2:0 für die 1. Mannschaft der SG Reiste/Wenholthausen.

 

Es bot sich den Zuschauern eine zerfahrene erste Halbzeit mit wenig nennenswerten Torchancen und beiderseits vielen Ballverlusten im Mittelfeld. Erst zehn Minuten vor Ende wurde die Partie spielerisch ansehnlicher und es kristallisierten sich die ersten zwei Einschussmöglichkeiten für die SG heraus.

 

Auch nach dem Seitenwechsel war man das gefährlichere Team und hielt die Gäste nahezu gänzlich vom eigenen Gehäuse fern. In der 65. Minute schickte Yannik Kaiser Sven Bruder mit einem Steilpass auf die Reise, welcher es sich nicht nehmen ließ, das Leder zur 1:0 Führung am Keeper des FC Ostwig/Nuttlar vorbeizuspitzeln. Der 2:0 Endstand fiel knapp 20 Minuten später durch den wiedergenesenen Florian Schörmann per Kopf. Sicher kein schönes Spiel, aber unterm Strich bleiben 3 wichtige, nicht unverdiente Punkte.

 

Bereits am kommenden Dienstag spielt die SG l gegen den TuS Valmetal. Anstoß ist um 19.30 Uhr in Reiste. Die SG ll, welche sich an diesem Wochenende mit 0:2 gegen den FC Türkgücü Meschede II geschlagen geben musste, spielt am Sonntag um 12.30 Uhr beim FC Gartenstadt Meschede.

 
   
 

02.09. | Reister Damen verlieren Derby in Remblinghausen


Die Reister kam über die gesamte Spielzeit nicht ins Spiel. Remblinghausen nutzte dagegen den Platzvorteil geschickt und ging konsequenter in die Zweikämpfe. Im Spiel nach vorne rannte sich Reiste immer wieder fest und fand kein Mittel um die Remblinghauser Defensive in Gefahr zu bringen.

 

Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. So entstand die Remblinghauser Führung in der 39. Minute durch ein Eigentor von Christina Litau. Beim ihrem Versuch den Ball noch von der Linie zu kratzen, fehlte ihr eine Fussspitzenlänge und so ging Remblinghausen nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war eine kleine Unaufmerksamkeit der sonst kaum geprüften Torfrau Daniela Zähnsch. Bis zur Pause rieben sich beide Mannschaften immer und immer wieder mit unkontrollierten Bällen und ungenauen Zuspielen im Mittelfeld auf.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiegelbild der 1. Halbzeit. Höhepunkt der Partie war in der 67. Minute der direkt verwandelter Freistoß von Pauline Dicke zur 2:0 Führung, an dem es nichts zu halten gab. Damit war die Partie zu Gunsten der Remblinghauser entschieden. Reiste brachte an diesem Spieltag kaum etwas zusammen. Eine Minute vor Ende der Partie kann Yly Hoa Flashar sich noch wunderbar in Szenen setzten. Mit einem sehenswerten Heber über die herauslaufende Torfrau kann sie nur noch für eine Ergebniskorrektur sorgen.

 

O-Ton Berthold Thiele: "Der Sieg der Remblinghauser geht in Ordnung. Wir hatten so gut wie keine Torchance und haben über 90 Minuten nicht in unser Spiel gefunden. Die Nervosität war bei einigen meiner Spielerinnen deutlich spürbar. Jetzt dürften alle gesehen haben, dass wir in dieser Saison nicht so einfach durch die Liga marschieren sondern weiter daran arbeiten müssen eine neue Mannschaft in Reiste aufzubauen. Im bin mir aber ziemlich sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die Mädels sich noch steigern werden."

 

Aufstellung: Helena Baust, Laureen Baust, Sarah Mengeringhaus, Alisa Büsse, Marie Bamfaste, Christina Litau, Johanna Bamfaste, Lea Schulte, Greta Steinweger, Michelle Hoffmann, Scarlett Schäfer, Daniela Zähnsch, Sonja Drucks, Yly Hoa Flashar, Marei Mette.

 
   
 

28.08. | Die Ü50- Fußballer sind Kreismeister

 

… und damit für die Westfalenmeisterschaft qualifiziert. Die Ü50 Fußballer haben am 07.07.2018 in Brilon erstmals die Feld-Kreismeisterschaft errungen. Die SG Esloher Land, bei der nur Spieler des SuS Reiste und RW Wenholthausen teilnahmen, hat sich damit für die Westfalenmeisterschaft im Spätsommer 2019 qualifiziert.

 

Eine Serie wurde fortgesetzt: Wie in den beiden letzten Jahren ist die Ü50 auch weiterhin bei den Feld-Kreismeisterschaften ungeschlagen. In den Vorjahren hatte es jeweils nicht zum Titel gereicht, da zu viele Unentschieden gespielt wurden. Auch bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft blieb die Mannschaft ungeschlagen, wurde aber „nur“ Vize-Hallenkreismeister.

 

Die Meister-Mannschaft 2018: hinten vlnr.: Markus Rösner, Michael Schulte (1), Peter Dünnebacke, Ralf Schefer (2), Arnold Fuchte (2); vorne vlnr: Elmar Lumme, Hans-J. Donner, Burkhard Stratmann, Martin Kaiser (2)

 

 

SG Esloher Land – TuS Medebach 3:1: In einem überlegen geführten Spiel wurden nach schönen Spielzügen und direkten Zuspielen die Tore durch Arnold Fuchte, Ralf Schefer und Michael Schulte zum 3:0 erzielt. In der Schlussminute musste die Mannschaft den einzigen Gegentreffer des Turniers hinnehmen.

 

SG Esloher Land – SG Arpe/Wormbach/Schmallenberg-Fredeburg 0:0: Trotz drückender Überlegenheit und vielen Chancen kamen unsere Oldies nicht über ein 0:0 hinaus. Der Gästekeeper konnte beste Einschussmöglichkeiten von Arnold Fuchte und Ralf Schefer vereiteln. Ein Querpass vor dem Tor kam für Burkhard Stratmann zu überraschend, so dass er den Ball 20 cm vor dem leeren Tor verpasste. In der Schlussminute wurde es hektisch, als der Schiri nach Foul an Arnold Fuchte auf 9-Meter entschied. Die Gegner wollten den Platz verlassen. Den Strafstoß schoss Ralf Schefer dann über das Tor. Damit wollte er - wie er später sagte - den Fair-Play-Gedanken unterstreichen...

 

SG Esloher Land – VfB Marsberg 3:0: Nach dem vorangegangenen Unentschieden musste nun gegen den Favoriten aus Marsberg gewonnen werden, um die eigene Titelchance zu wahren. Marsberg selbst hätte bereits ein Unentschieden zum Meistertitel gereicht. Marsberg war daher von Beginn an defensiv ausgerichtet und ließ kaum Chancen zu. Nach einem präzisen Pass von Michael Schulte in die Spitze konnte jedoch Defensivspieler Martin Kaiser den Marsberger Keeper das erste Mal überwinden. Und nach einem Eckball konnte derselbe Spieler von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke das vorentscheidende 2:0 erzielen. Die Marsberger stecken nun auf und Ralf Schefer konnte mit einem wuchtigen Flachschuss noch auf 3:0 erhöhen.

 

SG Esloher Land – SV Brilon 1:0: Im letzten Spiel gegen Brilon reichte nun ein Unentschieden zur Meisterschaft, Brilon wäre mit einem Sieg selbst noch Kreismeister geworden. Unsere Oldies hielten den Ball daher in den eigenen Reihen, um dem Gegner möglichst keine Torchancen zu ermöglichen. Mit plötzlichen Zuspielen in die Spitze waren unsere Ü50iger aber immer torgefährlich. Dabei traf Ralf Schefer mit einem Schuss den Innenpfosten, von dort rollte der Ball an den anderen Pfosten; im zweiten Versuch konnte Arnold Fuchte den Ball dann zum umjubelten 1:0 über die Linie drücken. Damit war die erste Kreismeisterschaft der Ü50iger perfekt!

 

Die Meisterschaft wurde von den Spielern beim anschließenden Schützenfest in Reiste gemeinsam gebührend gefeiert. Dabei wurden - unter Einfluss der Euphorie und des Alkohols - ambitionierte Vorschläge diskutiert: Für künftige Neuzugänge solle ein Sichtungstraining angeboten werden. Dazu der Werbe-Slogan: „Kinder, schickt eure (Ü50-)Väter!“.

 

Nun bleibt bis zur Westfalenmeisterschaft im Spätsommer 2019 Zeit, um ausgiebig zu trainieren.

 

 
   
 

27.08. | Erste und Zweite Mannschaft unterliegen in Fredeburg


Aufgrund des Reister Marktes musste die erste Vertretung unserer Spielgemeinschaft bereits am vergangenen Samstag die Reise zum Meisterschaftsspiel beim TV Fredeburg antreten.

Der TV aus Fredeburg, der bis dato drei Punkte aus zwei Spielen sammeln konnte, kam erst in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit ins Spiel. Unsere Mannschaft hingegen war von Beginn an hellwach und gerade in den Zweikämpfen immer einen Moment eher am Ball, folglich wurde es auch sofort gefährlich vor dem gegnerischen Tor.

 

Nach gut fünf Minuten war es ein Freistoß von Josef Erves, der an den Querbalken klatschte. Nur wenige Zeigerumdrehungen später, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Umschalten, besorgte Sven Bruder mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze den umjubelten Führungstreffer. In der Folge hatte man mehrere gute Möglichkeiten das zweite oder dritte Tor nachzulegen, allerdings wurden gute Chancen zu leichtfertig liegen gelassen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit drückten die Fredeburger unsere Mannschaft immer weiter in die eigene Hälfe, kamen aber zu keiner zwingenden Torchance in den ersten 45 Minuten.

 

Anfang der zweiten Halbzeit kam die Mannschaft schläfrig aus der Kabine und man kassierte bereits in der 47. Minute nach einem langen Einwurf den schnellen Ausgleich. Die Heimmannschaft hatte in der Pause umgestellt und agierte nun deutlich offensiver, was sich schnell auszahlen sollte. Die Treffer zwei und drei erzielte der Gegner jeweils durch einen Weitschuss, bei denen auch Schlussmann Tobias Bause nichts zu halten hatte. Mit dem 4:1 setzten die Badestädter in der 78. Minute nach einem Konter den Schlusspunkt. Unsere Mannschaft hatte in der zweiten Hälfte wenige Möglichkeiten, das Spiel noch einmal offen zu gestalten, auch wenn man sicherlich mehr Ballbesitz als der Gegner hatte. Unterm Strich eine erneut ärgerliche Niederlage, die mit Sicherheit vermeidbar gewesen wäre.

 

Einen Tag zuvor verlor die zweite Vertretung unserer SG ebenfalls in Fredeburg gegen den TV II mit 4:0. Beide Herrenteams stehen nun nach 3 Spieltagen mit 0 Punkten da. In der kommenden Woche geht es allerdings wieder um Punkte, wobei unsere Erste bereits am Freitag um 19:30 Uhr in Wenholthausen gegen den FC Ostwig/Nuttlar den ersten Dreier der Saison einfahren möchte. Die 2. Mannschaft spielt am Sonntag um 12:30 Uhr ebenfalls in Wenholthausen gegen die Zweitvertretung des FC Fatih Türkgücü Meschede. Bei beiden Heimspielen hoffen die Mannschaften wieder auf die Unterstützung der SG-Anhänger, um die Negativserie zu beenden.

 
   
 

22.08. | Bundesliga-Tippspiel - Freitag geht's los

 

Das Bundesliga-Tippspiel des SuS Reiste geht in die neue Saison 2017/2018. Ab sofort können alle Experten wieder ihr Fachwissen unter Beweis stellen und um den Titel des Tippkönigs spielen.


Alle Tipper, die bereits im Vorjahr dabei waren, können sich mit ihrem bestehenden Account wie gewohnt anmelden und ihre Tipps abgeben. Mobil kann auch mit der Kicktipp-App teilgenommen werden. Neue Mitspieler, die natürlich herzlich willkommen sind, können sich über den Button Mitglied werden anmelden.


Zum Tippspiel geht es hier, außerdem verbleibt in dem linken Auswahlmenü auf der Startseite unserer Homepage weiterhin ein Link für den schnellen Zugriff. Allen Teilnehmern viel Glück!

 
   
 

22.08. | SG mit erneut enttäuschendem Wochenende


Am Sonntag war der FC Fleckenberg/Grafschaft zu Gast am Reinhold-Schulte Sportplatz in Reiste. Leider ging auch dieses Spiel mit 0:2 verloren.

 

Nach einem engagierten Beginn kassierte unsere Mannschaft in der 32. Minute durch einen sehenswerten Sonntagsschuss den 0:1 Rückstand. Nach einer Ecke kurz vor der Pause, konnten die Gäste ihre Führung auf 0:2 ausbauen. Trotz einer Schlussphase, in der man, unter anderem durch zwei Aluminiumtreffer, die besseren Chancen hatte, geht der Sieg der Gäste grundsätzlich in Ordnung. Über die gesamte Länge des Spiels gesehen, zeigte die Dröge-Elf zu wenig Durchschlagskraft gegen die gut verteidigenden Gäste.


Auch unsere zweite Mannschaft musste sich im Vorspiel gegen die SG Bracht/Oedingen mit 1:3 geschlagen geben. Die zwischenzeitliche 1:0 Führung erzielte Alexander Schäl. Eine unnötige Niederlage angesichts der spielerischen Vorteile.


Diesen Fehlstart beider Mannschaften gilt es am kommenden Wochenende abzumildern. Bereits am Freitagabend um 19.30 Uhr gastiert unsere Reserve beim TV Fredeburg 2. Einen Tag später am Reister Markts Samstag trifft unsere erste Mannschaft ebenfalls auswärts auf den TV Fredeburg. Anstoß ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaften hoffen natürlich weiterhin auf die zahlreiche Unterstützung der Fans, um endlich den ersten Sieg einzufahren.

 
   
  19.08. | Neue Saison, neue Trikots, neues Glück

 

Passend zu Saisonbeginn wurden beide Seniorenmannschaften mit neuen Trikotsätzen ausgestattet. Die 1. Mannschaft bedankt sich bei der Volksbank Reiste-Eslohe eG und ihrem Vorstand Dirk Schulte für den neuen Dress.

 

 

Die Spieler der 2. Mannschaft danken Walter Beckmann und Team vom Sauerländer Hof und der Zahnarztpraxis Dr. Lukas Berghoff für die neue Spielkleidung.

 

 
   
 

14.08. | Dank Aufstieg: Doppelspieltage zur neuen Saison

 

Durch den Aufstieg der 2. Mannschaft in die B-Kreisliga ergibt sich für die beiden Herrenmannschaften und damit auch für die Fans die erfreuliche Neuerung, dass die SG-Reserve bei fast allen Heimspielen bis zur Winterpause das Vorspiel der 1. Mannschaft bestreitet.

 

Die Spiele der 2. Mannschaft werden um 12.30 Uhr angestoßen, die 1. Mannschaft folgt zur gewohnten Anstoßzeit um 15.00 Uhr. An 2 Spieltagen haben auch die Damen taggleich ein Heimspiel, Anstoß ist dann um 17.00 Uhr.

 

Los geht es bereits am kommenden Sonntag mit einem Doppelspieltag in Reiste. Zunächst empfängt die Zweite die SG Bracht/Oedingen, anschließend trifft die Erste auf den FC Fleckenberg/Grafschaft. Den kompletten Heimspielplan findet ihr hier oder stets aktuell in der Menüspalte links.

 
   
 

13.08. | Spielgemeinschaft unterliegt in Cobbenrode

 

Die 1. Mannschaft war zum Auftakt der neuen Spielzeit 2018/2019 beim FC Cobbenrode antreten. Nach zwei knappen Niederlagen in der Vorsaison strebte die Mannschaft von Trainer Udo Dröge eine Steigerung der Punkteausbeute im Gemeindeduell an.

 

Jedoch war der Gastgeber über den gesamten Verlauf der Begegnung überlegen. Wobei es die SG über weite Strecken der ersten Hälfte schaffte, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten und nur wenige Tormöglichkeiten zuzulassen. Zwei verletzungsbedingte Wechsel erschwerten die angespannte Personalsituation von Trainer Udo Dröge weiter. Die 1:0-Pausenführung des FCC resultierte folglich aus einem Freistoß aus dem Halbfeld, welcher kurz vor dem Pausenpfiff im Tor der SG einschlug.


Im zweiten Durchgang verpasste es die Elf von Udo Dröge den Gegner unter Druck zu setzten und selbst die Initiative zu ergreifen. So sorgte ein Doppelschlag der Heimmannschaft in der 56. Und 61. Minute frühzeitig für die Entscheidung, womit die 3:0-Auftaktniederlage besiegelt wurde.

 

Die 2. Mannschaft konnte im ersten Spiel der B-Kreisliga ebenfalls keine Punkte aus Cobbenrode entführen. Die Begegnung endete 3:2 für die Reserve des FCC.

 
   
 

08.08. | 107 Teilnehmer beim Zeltlager des SuS Reiste

 

Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen und glückliche, zufriedene und gesunde Kinder - so kann das diesjährige Zeltlager des SuS 1921 Reiste kurz und knapp zusammengefasst werden. 78 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren und 29 Betreuer schlugen zum 3. Mal auf der Sportanlage des BSV Bad Sassendorf ihre Zelte auf und erlebten ein buntes Programm an sportlichen,  kulturellen aber auch chilligen Aktivitäten.

 

Neben der schon obligatorischen sportlichen Lagerolympiade, die sich über 4 Tage erstreckte, übten sich sowohl die Kinder als auch die Betreuer beim Bubble-Soccer, einer Trendsportart aus Norwegen, die eigens für das Zeltlager aus Korbach angemietet wurde. Sowohl bei der Erkundung von Bad Sassendorf als auch beim Bogenschießen, Baseball, Völkerball, Schach, Lasergewehr schießen, Speed-Stacking und beim abendlichen Gruselrätsel waren alle mit Begeisterung dabei.

 

Zum Höhepunkt des letzten Tages wurde beim  Kinderschützenfest Lea Mareen Wiese Königin und Max Rupprecht Vizekönig. Lea Mareen regiert nun mit ihrem Bruder Jonathan Wiese und Max mit Felia Baust zusammen ein Jahr lang die Reister Zeltlagerkinder. Am Abend erfolgten die Taufe  der neuen Betreuer und eine Knicklichtershow in der Dämmerung.

 

Auch im Jahr 2019 findet wieder eine Ferienfreizeit des SuS 1921 Reiste statt. Der Termin wird zeitnah auf der Homepage und in der Presse bekannt gegeben.  Bilder vom Lager gibt hier.

 

 
   
 

07.08. | Lauren Baust ist die erste Torschützin der Reister Damen


Lauren Baust erzielte mit ihrem Treffer in der 10. Spielminute die 1:0 Führung der Reister Damen am vergangenen Sonntag beim 1. Testspiel gegen die zweite Vertretung des TuS Oeventrop. Nur 10 Minuten später konnte Sarah Mengeringhaus die Führung auf 2:0 ausbauen. Oeventrop hatte bis zur Halbzeit mehrere gute Torchancen zum Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen.

 

Kurz nach der Halbzeitpause lies Michelle Hoffmann die Reister Damen erneut jubeln. Sie erzielte das 3:0. Danach baute Reiste deutlich ab und musste den hohen Temperaturen Tribut zollen. Auf der Ersatzbank stand mit Ramona Dümpelmann nur eine einzige Auswechselspielern parat. Oeventrop wechselte munter durch und kam durch die Treffer in der 80. und 89. Minute noch bedenklich nah an den Ausgleich.

 

Trainer Berthold Thiele: "Ich hätte gerne ab der 60. Minute drei frische Spielerinnen gebracht um die Mannschaft zu entlasten. Das war aber an diesem Sonntag leider nicht möglich. Die Temperaturen und auch das dreitägige Trainingslager haben dann deutlich ihre Spuren hinterlassen. Unterm Strich habe ich aber bis zu 60. Minute schon sehr viele besprochene Vorgaben gesehen und das war letztendlich das Ziel dieses Testspiels."

 

 
   
 

30.07. | Großer Pokalfight am Freitagabend


Als nach 120 spannenden Pokalminuten der Schlusspfiff ertönte, war die Erleichterung auf Seiten der Gäste spürbar, denn unsere Mannschaft hatte den Bezirksligisten aus Eslohe an den Rande einer Niederlage gebracht. Allerdings setzten sich die Gäste aus Eslohe, die erst in der fünften Minute der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen konnten, letztlich mit 3:2 nach Verlängerung durch

.
Vor der Partie schienen die Rollen klar verteilt, doch der Favorit aus Eslohe hatte von Anfang an Mühe, sich gegen die kompakte Defensive der SG Torchancen herauszuspielen. So waren es vornehmlich Standardsituationen und Distanzschüsse, die für Gefahr sorgten. Allerdings war Schlussmann Tobias Bause in herausragender Verfassung und bewahrte die SG mehrfach vor dem drohenden Rückstand. Obwohl sich die SG in der ersten Halbzeit auf die Defensivarbeit fokussierte, ergaben sich durchaus auch eigene Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Jedoch fehlte im letzten Angriffsdrittel zu oft die Präzision.


Das erste Tor des Tages erzielte der BC Eslohe in der 66. Spielminute. Jedoch gelang es der SG in der Folge nicht nur auszugleichen (70.), sondern auch selbst in Führung zu gehen (74.). Beide Treffer erzielte der stark aufspielende Florian Schörmann. Im Anschluss musste die SG der überdurchschnittlichen Kampf- und Laufleistung jedoch Tribut zollen, sodass sich unsere Mannschaft weit in die eigene Hälfte drängen ließ, um das Ergebnis zu verwalten. Eslohe nutzte die Feldüberlegenheit, um zahlreiche Standardsituationen in gefährlichen Räumen zu erzwingen, sodass der BC Eslohe durch eine dieser doch noch zum Ausgleich kam (95.).


In der Verlängerung nutzte Philip Bürger die erste Möglichkeit der Gäste direkt eiskalt aus und brachte sein Team erneut in Führung (112.). Die SG stemmte sich nochmals mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage und hatte in Person von Henrik Schenuit sogar noch die Chance zum Ausgleich, allerdings parierte der Gästetorwart seinen Volleyschuss überragend, sodass der BC Eslohe letztlich glücklich, aber dennoch nicht unverdient in die nächste Runde einzog.


Die SG bedankt sich für die Unterstützung der Zuschauer und fiebert nun dem Saisonauftakt am 12.08.2018 in Cobbenrode entgegen. Die Mannschaft von Udo Dröge befindet sich nach nunmehr 16 Einheiten auf einem guten Weg, in eine weitere erfolgreiche Saison zu starten, an deren Ende erneut der Klassenerhalt stehen soll. Dazu hofft die Mannschaft auch in der neuen Saison wieder auf die Unterstützung der Fans.

 
   
 

25.07. | Neue Spielpläne sind da – Derbytime zum Start


Die Spielpläne für die neue Saison 2018/2019 sind erschienen. Während die 1. Mannschaft ein schweres Auftaktprogramm zu bewältigen hat, freut sich die 2. Mannschaft nach dem Aufstieg auf das Abenteuer B-Liga.


Die 1. Mannschaft startet gleich mit einem Derby in die neue Spielzeit, zum Auftakt am 12. August trifft die Dröge-Elf auswärts auf den FC Cobbenrode. Am 2. Spieltag empfängt die Mannschaft zum ersten Heimspiel den FC Fleckenberg/Grafschaft, ehe man eine Woche später zum TV Fredeburg reist. Den kompletten Spielplan findet ihr hier.


Nach dem etwas kuriosen Aufstieg der 2. Mannschaft (siehe News-Beitrag vom 11.06.) startet das Team ebenfalls mit einem Derby beim Mitaufsteiger FC Cobbenrode II und bestreitet somit das Vorspiel der 1. Mannschaft. Am 2. Spieltag ist die SG Bracht/Oedingen zu Gast, ehe man in der Folgewoche beim TV Fredeburg II gastiert. Hier gehts zum Spielplan.


Der Spielplan für die Damenmannschaft wurde noch nicht veröffentlicht.

 
   
 

24.07. | FC Arpe/Wormbach gewinnt Landgasthof Reinert-Cup


Der FC Arpe/Wormbach ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat die erste Ausgabe des Landgasthof Reinert-Cup in Reiste gewonnen.


In der Vorrunde am Samstag setzte sich die Richter-Elf souverän mit 2:1 gegen die SG Reiste/Wenholthausen und 2:0 gegen den SV Dorlar/Sellinghausen durch und traf damit im Finale am Sonntag auf den SC Kückelheim/Salwey. Der A-Ligist war in der Vorrunde jeweils mit 2:0 gegen die SG Berge/Calle-Wallen und den SV Oberelspe siegreich.


Im Finale bestimmte der Bezirksligist dann das Geschehen und gewann nach 60 Spielminuten am Ende verdient mit 3:0. Der FC Arpe/Wormbach trägt sich damit als erste Mannschaft in die Siegerliste des Vorbereitungsturniers in Reiste ein. Den 3. Platz belegte die SG Berge/Calle-Wallen nach einem 2:0-Erfolg gegen den SV Dorlar/Sellinghausen, im Spiel um Platz 5 siegte die SG Reiste/Wenholthausen mit 4:2 gegen den SV Oberelspe.


Insgesamt sind die Organisatoren sehr zufrieden mit dem Turnier. Bei bestem Fußballwetter zeigten die Mannschaften engagierte Leistungen und belohnten die Zuschauer an beiden Tagen mit mindestens 2 Toren pro Partie. Auch im kommenden Jahr wird das Turnier wieder ins Programm aufgenommen und bietet heimischen Teams wieder die Möglichkeit, sich unter Wettkampfbedingungen auf die neue Saison vorzubereiten.

 

 
   
 

22.07. | Reister Damen starten in ihre Vorbereitung zur nächsten Saison


Die Reister Damen und Trainer Berthold Thiele starten am kommenden Dienstag um 19.00 Uhr auf dem Reinhold-Schulte Sportplatz in Reiste in ihre Vorbereitung zur nächsten Saison.

 

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga findet nun ein Neuanfang in der Kreisliga statt. Die Erwartungen sollten hierbei nicht zu hoch gesetzt werden. Erst nach Ende der Hinrunde will man sich auf ein Saisonziel festlegen. Der Kader besteht überwiegend aus sehr jungen Spielerrinnen ergänzt von einigen Erfahren.

 

Das erste Saisonspiel am Sonntag, den 19. August führt das Thiele-Team zum VfL Giershagen. Für den Reister Markt haben sich die Damen spielfrei gewünscht und dem Wunsch wurde auch entsprochen. Am 3. Spieltag kommt es bereits zum Derby gegen den FC Remblinghausen, Anstoß in der Wildsau-Kampfbahn ist am 02. September bereits um 11 Uhr. Das erste Heimspiel findet erst am Sonntag, den 08. September statt. Gegner ist dann der Vorjahresmeister FC Ostwig/Nuttlar.

 

Die Damen werden ihre Heimspiel immer auf dem Reinhold-Schulte Sportplatz austragen. Anstoßzeit ist dann immer um 12.30 Uhr. Die Reister-Damen hoffen auf genügend Unterstützung aus dem Fan-Block!

 
   
 

20.07. | Pokal ausgelost – Zweite testet in Cobbenrode


Die 1. Runde des Krombacher-Pokals ist ausgelost, und die SG Reiste/Wenholthausen bekam mit dem Bezirksligisten BC Eslohe gleich einen echten Kracher zugelost. Das Lokalderby findet am kommenden Freitag in Wenholthausen statt, Anstoß ist um 19.00 Uhr.


Die 2. Mannschaft spielt am heutigen Freitag beim „Kreisliga-Legenden-Cup“ in Cobbenrode und trifft dort die SG Kirchveischede/Bonzel II, SG Fretter/Serkenrode II sowie den FC Cobbenrode II. Im Anschluss an die Vorrunde mit einer Spielzeit von jeweils 20 Minuten erfolgen die Platzierungsspiele. Beginn des Turniers ist um 18.00 Uhr auf der Sportanlage in Cobbenrode.

 
   
 

19.07. | Saisoneröffnungsfeier am Samstag


Am kommenden Samstag findet am Reinhold-Schulte-Sportplatz die Saisoneröffnungsfeier statt. Geladen sind die Herrenmannschaften, Damen, Alte Herren sowie die A-Jugend und U17-Mädels. Außerdem freuen wir uns auf die Trainer und Betreuer sowie Fans und Zuschauer der Mannschaften.


Im Rahmen eines Freundschaftsspiels trifft die SG Reiste/Wenholthausen zunächst um 16.00 Uhr auf den GSV Eibensbach aus dem Württembergischen Fußball-Verband, der sich derzeit im Sauerland im Rahmen eines Trainingslagers auf die neue Saison vorbereiten. Im Anschluss klingt der Tag in lockerer Runde bei kostenlosen Getränken und Spezialitäten vom Grill aus.


Wir freuen uns auf viele Gäste!

 
   
 

18.07. | SuS-Sommer 2018

 

Auch in diesem Sommer bietet der SuS Reiste wieder verschiedene Aktionen für Kinder ab dem 1. Schuljahr bis zum Alter von 13 Jahren an. Folgende Aktivitäten sind geplant:

 

27.07. | Völkerballturnier
27.07. | Mädelsabend
06.08. | Dorfspiele
11.08. | Tagesausflug Maxipark Hamm
18.08. | Wasserspiele rund ums Sportheim

 

Bei Interesse oder für weitere Informationen stehen Euch folgende Ansprechpartner sowie die Übungsleiter im Freizeit- und Breitensport zur Verfügung:

 

Miriam Kenter | Tel. 0171/7833663
Birgit Fuchte | Tel. 0177/8979905

 

Anmeldungen werden bis spätestens zum 25.07.2018 entgegengenommen. Je nach Aktivität wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben.

 

 
   
 

14.07. | Landgasthof Reinert-Cup: Tag 1

 

Die Vorrunde des Landgasthof Reinert-Cup ist gespielt. Bei bestem Fußballwetter kam es zu folgenden Ergebnissen:

 

Gruppe A

FC Arpe/Wormbach - SG Reiste/Wenholthausen 2:1

SV Dorlar/Sellinghausen - FC Arpe/Wormbach 0:2

SG Reiste/Wenholthausen - SV Dorlar/Sellinghausen 1:3

 

Gruppe B

SG Berge/Calle-Wallen - SV Oberelspe 2:0

SC Kückelheim/Salwey - SG Berge/Calle-Wallen 2:0

SV Oberelspe - SC Kückelheim/Salwey 0:2

 

In jedem Spiel sind also mindestens zwei Tore gefallen, so kann es bei den Platzierungsspielen am morgigen Sonntag gerne weiter gehen. Die Zuschauer können sich auf folgende Partien freuen:

 

Spiel um Platz 5 | 12.30 Uhr

SG Reiste/Wenholthausen - SV Oberelspe

 

Spiel um Platz 3 | 13.45 Uhr

SV Dorlar/Sellinghausen - SG Berge/Calle-Wallen

 

Finale | 15.00 Uhr

FC Arpe/Wormbach - SC Kückelheim/Salwey

 
   
 

10.07. | U17 mit Sieg zum Abschluss

 

Mit dem dritten Platz konnten die B-Juniorinnen die Saison 17/18 abschließen. Die guten Leistungen in der Rückrunde haben diesen Erfolg herbeigeführt. „Die Mannschaft hat sich innerhalb der zweiten Saisonhälfte technisch und spielerisch um ein vielfaches steigern können“, so David Schulte, der auf die Leistung der Mannschaft zusammen mit seinen Trainerkollegen Jürgen Rickert und Frank Ludwig stolz ist.


Im letzten Spiel konnte die stabile Leistung nochmals abgerufen werden. Ein 3:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft von JSG Alme/Thülen/Rosenbeck-Nehden war ein gelungener Saisonabschluss. Die Tore beim SuS haben Miriam Wüllner und Antoinette Pniewski (2) erzielt.


Durch gute Leistungen der Abwehrspielerinnen und der Torhüterin konnten starke Angriffe durch die JSG Alme abgewehrt werden. Die Defensive der U17 Mannschaft hat wieder einmal ihre ganze Klasse gezeigt.


Antoinette Pniewski, Hannah Iseken und Maren Christmann werden die U17 Mannschaft nach dieser Saison verlassen und in den Kader der 1. Damenmannschaft wechseln. Das Trainerteam wünscht den Spielerinnen viel Erfolg.

 

 
   
 

05.07. | SG startet in Vorbereitung

 

Sieben Wochen Amateurfußballabstinenz finden ihr Ende, wenn Udo Dröge seine Mannschaft am heutigen Donnerstag zum Trainingsauftakt begrüßt. Neben zahlreichen Trainingseinheiten und Testpielen reihen sich außerdem ein Trainingswochenende und erstmals der Landgasthof Reinert-Cup in den Vorbereitungsplan ein.

 

Am 12. August soll die 1. Mannschaft dann eingespielt und fit in ihre zweite A-Liga-Saison starten. Bereits zwei Wochen zuvor (27.07.) findet die erste Pokalrunde statt. Terminübersicht 1. Mannschaft:


14. & 15.07. | Landgasthof Reinert-Cup (Reiste, Spielplan bereits online)
21.07. | SG - SV Oberelspe (16.00 Uhr, Reiste)
26.07. | SG - FC Langenei/Kickenbach (19.30 Uhr, Reiste)
29.07. | SG - SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld (15.00 Uhr, Wenholthausen)
05.08. | SV Bachum/Bergheim - SG (15.00 Uhr)

Die 2. Mannschaft hat sich nach dem Aufstieg erst gar nicht ausgeruht. Auch in der spielfreien Zeit haben sich weite Teile der Mannschaft einmal in der Woche für ein Trainingsspiel getroffen. Offiziell beginnt das Abenteuer B-Liga mit dem Trainingsauftakt am 10. Juli. Von da an wird dienstags und donnerstags ab 19.00 Uhr in Wenholthausen trainiert.

 

Bevor die Zweite dann ebenfalls am 12. August in die Pflichtspielsaison startet, testet die SG II in Reiste gegen den TuS Rumbeck (28.07.) und in Wenholthausen gegen den TuS Oeventrop II (04.08.).

 

Änderungen der Spiel- und Trainingsansetzungen sind vorbehalten und werden bestmöglich bekanntgegeben. Die Meisterschaftsspielpläne und Pokalbegegnungen werden wir nach Herausgabe bzw. Auslosung ebenfalls veröffentlichen.

 
   
 

26.06. | Landgasthof Reinert-Cup in Reiste


In diesem Jahr findet am 14. und 15. Juli erstmals der Landgasthof Reinert-Cup statt, bei dem sechs Mannschaften aus dem Altkreis im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 aufeinandertreffen. Das Teilnehmerfeld mit einem Bezirksligisten, drei A-Ligisten und zwei B-Ligisten verspricht spannende Spiele auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste.


Turnierfavorit ist der Bezirksligist FC Arpe/Wormbach, der in der vergangenen Saison den 6. Platz in der Bundesliga des Sauerlands belegen konnte und unter ihrem neuen Trainer Jens Richter sicherlich auch in der kommenden Saison zu den Topteams der Liga gehören wird. Richter: „Wir freuen uns auf das Turnier in Reiste, das wir mit Freude und Engagement angehen werden. In den ersten Wochen werde ich mir ein Bild von der Mannschaft machen, um uns dann gezielt auf die neue Saison vorzubereiten. Ob wir zu den Topteams der Liga gehören, wird sich dann zeigen. In jedem Fall freue ich mich auf die neue Aufgabe beim FC Arpe/Wormbach“.


In der Gruppe A trifft die Elf auf die gastgebende SG Reiste/Wenholthausen und den SV Dorlar/Sellinghausen, der nach dem Abstieg in der vergangenen Saison erstmals den Weg in die B-Liga antreten musste.


In der Gruppe B misst sich die SG Berge/Calle-Wallen mit den Olper B-Ligisten SV Oberelspe sowie dem SC Kückelheim/Salwey, der in der abgelaufenen Spielzeit wieder in die A-Liga aufgestiegen ist. Co-Trainer Carsten Franke: „Wir freuen uns, nach zwei Jahren wieder in der A-Liga Meschede spielen zu können. Diese zwei Jahre haben uns als Mannschaft sicherlich gut getan, nichtsdestotrotz sind wir froh, den Aufstieg geschafft zu haben. Dieses Turnier bietet eine gute Gelegenheit, uns mit heimischen Mannschaften zu messen“.


Die Vorrundenspiele beginnen am Samstag um 14.00 Uhr mit der Begegnung FC Arpe/Wormbach gegen die SG Reiste/Wenholthausen und enden mit der um 19.00 Uhr startenden Partie SV Oberelspe gegen den SC Kückelheim/Salwey. Im Anschluss findet im Landgasthof Reinert in Reiste die Players Night für Fans und Spieler aller Mannschaften statt.


Die Platzierungsspiele starten am Sonntag mit dem Spiel um Platz 5 um 12.30 Uhr und dem Spiel um Platz 3 um 13.45 Uhr. Um 15.00 Uhr treffen die beiden Sieger der Gruppen im Finale aufeinander.

 

Den kompletten Spielplan seht ihr bei Klick auf das Bild. Für das Wohl der hoffentlich zahlreichen Zuschauer wird bestens gesorgt sein. Der Verein bedankt sich an dieser Stelle beim Landgasthof Reinert für die Unterstützung des Turniers!

 

 
   
 

22.06. | FC Remblinghausen gewinnt Masters


Der FC Remblinghausen sicherte sich am vergangenen Samstag den Masters-Titel der Alten Herren in Reiste und setzte sich bei bestem Fußballwetter gegen 6 weitere Mannschaften durch.


Aufgrund kurzfristiger Absagen wurde das Turnier mit den verbliebenen 7 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Mit dem FC Remblinghausen und dem SuS Reiste kristallisierten sich im Laufe des Tages die zwei Mannschaften heraus, die Ambitionen auf den Tagesssieg hatten. Im direkten Duell beider Mannschaften setzte sich der FC Remblinghausen knapp mit 1:0 durch und lag damit am Ende des Tages einen Punkt vor dem SuS.

 


Besonders erwähnenswert war die Teilnahme des MGV Kartung. Die Fußballer des Männergesangvereins (!) aus Baden-Württemberg fanden über den VfL Giershagen den Weg nach Reiste und traten gleich mit 2 Mannschaften an. Ein sportlich fairer Wettkampf mit den Spielern aus dem Ländle und eine gesellige 3. Halbzeit prägten an diesem Tag das Geschehen rund um den Reinhold-Schulte-Sportplatz.


Unser Glückwunsch geht in jedem Fall an den FC Remblinghausen, der den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte. Den Spielplan mit allen Ergebnissen und der Abschlusstabelle findet ihr hier.

 

 
   
 

19.06. | Berthold Thiele zurück in Reiste


In der kommenden Saison 2018/2019 kehrt ein bekanntes Gesicht nach Reiste zurück. Berthold Thiele übernimmt zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit das Ruder bei der 1. Damenmannschaft und kehrt damit nach 6 Jahren wieder an die Seitenlinie des Reister Sportplatzes zurück.


Mit dem Namen Berthold Thiele ist die wohl erfolgreichste Zeit des Damenfußballs in Reiste verbunden. Im Gründungsjahr 2008 übernahm Berthold das Traineramt bei den Damen und führte das Team mit 2 Aufstiegen in 4 Jahren von der Kreisliga in die Landesliga, verließ den Verein dann aber im Jahr 2012 für eine Auszeit. Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr geht die Mannschaft mit Thiele nun wieder in der Kreisliga an den Start.


Interessierte Spielerinnen, die sich in Reiste unter hervorragenden Bedingungen im Jugend- oder Seniorenbereich entwickeln können, sind herzlich willkommen. Ansprechpartner bei den Senioren ist Berthold Thiele unter Tel. 0171/6277982, im Juniorenbereich steht Michele Mecklenbräucker unter Tel. 0152/02898618 zur Verfügung.

 

 
   
 

11.06. | Aufstieg! Und keiner hat‘s gemerkt…


Ein paar Wochen vor dem Saisonfinale setzte sich die 2. Mannschaft der SG Reiste/Wenholthausen zusammen. Was machen, wenn die letzten Spiele gewonnen werden, die Konkurrenz patzt und der Sprung auf einen Aufstiegsplatz gelingen sollte? Will man wirklich aufsteigen oder doch lieber in der C-Liga verbleiben?


Spätestens als man das direkte Duell gegen den späteren Tabellenzweiten FC Gartenstadt Meschede verlor, hatten sich diese Gedankenspiele sportlich erledigt. Am letzten Spieltag fegte man den Tabellenletzten aus Arpe zwar noch mal mit 15:0 vom Platz, der Rückstand auf die Aufstiegsplätze betrug aber am Ende deutliche 7 Punkte. Trotzdem war man sich einig, mit 49 Punkten aus 24 Spielen und 90 geschossenen Toren eine sehr gute Runde gespielt zu haben. Die Saison ging für die SG in diesem Jahr aber ungewollt in die Nachspielzeit.


Einige Tage nach dem Saisonfinale, die Relegationsspiele zur Bezirksliga waren inzwischen gelaufen, berichteten die ersten Medien über den Aufstieg unserer Zweiten. Nach ersten ungläubigen Kommentaren entschloss man sich, der Sache doch mal auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich, durch den Aufstieg des SV Schmallenberg/Fredeburg in die Bezirksliga und gleichzeitig keinem Absteiger in die A-Liga trat das einzige Szenario in Kraft, in dem sich auch der Drittplatzierte der C-Liga für den Aufstieg qualifizieren sollte.

 


Was sollte man nun tun? Feiern oder verzichten? Und wer druckt die Aufstiegsshirts für die 45 eingsetzten Spieler? Erstmal wieder zusammensetzen.


Schlussendlich hat sich die Mannschaft und das Trainerteam für den Aufstieg in die B-Liga entschieden, zu welchem wir an dieser Stelle herzlichst gratulieren! Man muss die Feste eben feiern, wie sie fallen…

 

 
   
 

07.06. | Masters steht in den Startlöchern


Am 16. Juni findet wieder das alljährliche Masters der Alten Herren des SuS Reiste statt. Das mit voraussichtlich 10 Mannschaften an den Start gehende Turnier beginnt um 14.30 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz. Der Turnierplan wird aufgrund noch offener Zusagen kurzfristig erstellt und hier veröffentlicht. Das Finale findet gegen 18.30 Uhr statt.


Für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt sein, abends klingt das Turnier dann mit DJ am Sportheim aus. Selbstverständlich werden auch die Spiele der Fußball-WM in Russland live und in Farbe übertragen.


Der SuS Reiste freut sich auf spannende Spiele auf unserer schönen Sportanlage und natürlich auf viele Zuschauer aus nah und fern.

 

 
   
 

04.06. | Alte Herren mit 6. Platz in Giershagen


Nach dem sensationellen 2. Platz im vergangenen Jahr machten sich die Alten Herren des SuS Reiste am Freitag erneut auf langen Weg nach Giershagen, um kurz vor der hessischen Landesgrenze am Turnier des gastgebenden VfL teilzunehmen.


Im Vorjahr startete die Mannschaft als Underdog ins Turnier und wusste diese Rolle für sich zu nutzen. In diesem Jahr hatten sich die Gegner aber offensichtlich auf die spielbestimmende, von hoher Laufbereitschaft geprägte Spielweise des SuS eingestellt.


Im ersten Spiel gab es eine deutliche 0:2-Niederlage gegen den VfR Volkmarsen, gefolgt von einem 0:3 gegen den TuS Madfeld. Im Spiel gegen den die SG Hoppecketal/Padberg zeigte die Mannschaft beim 1:1 aber, dass sie nicht wegen dem schönen Naturrasenplatz nach Giershagen gekommen war.


Im 4. Spiel traf der SuS dann auf den bis dahin punklosen Gastgeber und musste eine bittere 1:2-Niederlage einstecken. Wie schon im Spiel zuvor erzielte Goalgetter Matthias Gora das Tor für unsere Mannschaft. Im letzten Spiel gegen den VfB Marsberg war das Team dann nochmals hochmotiviert, unterlag am Ende aber erneut mit 1:2. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Sebastian Plett nach genialer Vorarbeit von Spielmacher Daniel Kenter.


Die Mannschaft konnte seine Qualitäten an diesem Tag nicht richtig auf den Platz bringen, trotz deutlichem Übergewicht im Mittelfeld! Mit einem guten 6. Platz von 6 Mannschaften gilt es nun den Blick nach vorne zu richten und beim vereinseigenen Alte-Herren-Masters am 16. Juni wieder ein besseres Ergebnis zu erzielen.


Für den SuS spielten: Maximilian Osebold, Michael Bremke, Sebastian Plett, Matthias Gora, Sebastian Godmann, Tobias Wenzel, Matthias Schaub, Daniel Kenter und Christian Bremke.

 

 
   
 

29.05. | Tombola: 37 Preise warten auf ihre Gewinner


Insgesamt 37 Gewinner-Lose der Sportfest-Tombola wurden bisher nicht eingelöst, die noch offenen Preise findet ihr hier.


Die Gewinner setzen sich bitte mit Andreas Müller unter Tel. 0172/5368570 oder per E-Mail (mueller-reiste@web.de) bis spätestens zum 30.06.2018 in Verbindung. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und allen anderen Teilnehmern viel Glück beim nächsten Mal!

 
   
 

24.05. | Schaub siegt beim Bundesliga-Tippspiel


Nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft ließ er sich mehr vom Thron stoßen: Matthias Schaub sicherte sich zum ersten Mal den Titel des Tippkönigs beim Bundesliga-Tippspiel des SuS Reiste.


Bereits zur Winterpause lag Matthias mit satten 15 Punkten vor seinen Verfolgern, am Ende rettete er 9 davon ins Ziel. Matthias belegte vom ersten bis zum letzten Spieltag den 1. Platz und ist damit mehr als ein verdienter Sieger der Tippspiel-Saison 2017/2018.


Auf dem 2. Platz landete wie im Vorjahr Markus Blank, gefolgt von Jörg Kulina auf Platz 3. Der Neustart zur Saison 2018/2019 wird rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben, angemeldete Tipper erhalten außerdem eine Tipperinnerung per E-Mail.


Es folgt eine Übersicht der ersten 10 Plätze, das gesamte Teilnehmerfeld findet ihr hier.

 

1. Matthias Schaub – 222 Punkte
2. Markus Blank – 213
3. Jörg Kulina – 209
4. Johannes Struwe – 207
5. Dirk Zacharias – 204
6. Simon Engelhard – 203
7. Florian Schörmann - 202
8. Sebastian Plett – 197
9. Fabian Sapp – 196
10. Martin Mester - 186
 
   
 

22.05. | Zweite Game Challenge ein voller Erfolg


Am vergangenen Samstag konnten mehr als 20 Spieler erneut beweisen, was sie an der Spielkonsole können. Die Teilnehmer und Zuschauer sahen spannende Spiele auf zwei Großleinwänden.

 

Am Ende eines langen Tages setzte sich Jan Büsse gegen das starke Teilnehmerfeld durch und ist damit Nachfolger von Steffen Krämer, der die erste Ausgabe der Game Challenge gewinnen konnte. Im Finale setzte sich Jan gegen Lukas Dröge durch, den dritten Platz sicherte sich Henning Schnöde.

 

Die Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 34 Jahren freuen sich bereits jetzt auf die 3. Game Challenge des SuS Reiste, die voraussichtlich im vierten Quartal 2018 stattfinden wird.

 

 
   
 

14.05. | Tombola-Gewinner stehen fest


Ab sofort findet ihr hier die Übersicht der Gewinner-Lose unserer großen Sportfest-Tombola.


Die Gewinner setzen sich bitte mit Andreas Müller unter Tel. 0172/5368570 oder per E-Mail (mueller-reiste@web.de) in Verbindung. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und allen anderen Teilnehmern viel Glück beim nächsten Mal!

 
   
 

14.05. | SG gegen Vize-Meister nicht chancenlos

 

Im letzten Heimspiel der Saison musste sich die Dröge-Elf Vize-Meister FC Fatih Türkgücü Meschede mit 4:2 geschlagen geben.

 

Die erste Halbzeit war dabei ein Sinnbild für eine Vielzahl von Spielen in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg, denn die Mannschaft präsentierte sich geschlossen und äußerst kampfbetont, schaffte es aufgrund ihrer Unerfahrenheit aber nicht, mit einem guten Resultat in die Halbzeitpause zu gehen. So reichten dem Gast aus Meschede zwei gefährliche Standards, um mit 2:0 in Führung zu gehen, denn auf der Gegenseite blieben zahlreiche gute Gelegenheiten für die SG ungenutzt.


In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste die Führung zwischenzeitlich sogar auf 4:0 ausbauen. Trotzdem erspielte sich die SG weiterhin gute Möglichkeiten und drängte auf einen eigenen Treffer. Folglich verkürzten Josef Erves (82.) und Marius Böhmer (89.) das Ergebnis immerhin auf 4:2. Allerdings fielen die Tore insgesamt zu spät, um den Sieg der Gäste ernsthaft gefährden zu können, obwohl Florian Schörmann in der Nachspielzeit noch die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer hatte.

 

Da das Spiel im Rahmen des Sportfestes des SuS Reiste ausgetragen wurde, nutzte die Mannschaft nach Schlusspfiff die Möglichkeit, sich am Biertempel für die überragende Unterstützung der Fans in dieser Saison zu bedanken.


Im letzten Spiel der Saison trifft die SG am Freitagabend auf den FC Cobbenrode. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Cobbenrode.

 

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen den FC Gartenstadt Meschede musste aufgrund der Witterungsverhältnisse abgebrochen werden. Das Spiel wird bereits am Donnerstag um 19.30 Uhr am Sportplatz Olpe nachgeholt.

 
   
 

07.05. | Sommerkick endet Remis – SG II mit höchstem Sieg der jüngeren Vereinsgeschichte


Gestern waren in Reiste der FC Ostwig/Nuttlar und die SG Bödefeld/Henne-Rartal III zu Gast in Reiste. Die 1. Mannschaft wollte nach dem 3:3-Unentschieden im Hinspiel den zweiten Heimsieg in Folge unter Dach und Fach bringen.


In einer schleppenden Partie, in der der FC die höheren Spielanteile und die SG die klareren Torchancen hatte, dauerte es bis zur 88. Minute, ehe der erste Treffer bejubelt werden konnte. David Schmidt bediente den gerade eingewechselten Kevin Tigges, der den Ball direkt im Tor unterbrachte. Bemerkenswert: Letzte Woche stand er noch als Aushilfs-Torwart beim Auswärtssieg in Niederhenneborn zwischen den Pfosten und avancierte bereits dort zum Matchwinner. Allerdings erzielten die Gäste mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleichstreffer und beendeten das Geiersche Sommermärchen.


Die 2. Mannschaft brannte gegen die Drittvertretung der SG Bödefeld/Henne-Rartal ein Feuerwerk ab. Das halbe Dutzend machte die SG bereits noch vor dem Halbzeitpfiff voll. Nach 90 Minuten stand schließlich ein unglaublicher 12:0-Kantersieg zu buche. Die Treffer für die Zweite markierten Jonas Schmidt (5), Dennis Schmidt (2), Alexander Schäl, Jens Wiegand, Sebastian Otto, Thomas Kotthoff und Michael Panzek.


Auf dem Sportfest des SuS Reiste am kommenden Sonntag spielt die SG Reiste/Wenholthausen bereits um 13.00 Uhr gegen Vizemeister FC Fatih Türkgücü Meschede. Die 2. Mannschaft spielt ebenfalls beim Tabellenzweiten und Tabellennachbarn FC Gartenstadt Meschede. Anstoß ist um 13.00 Uhr in Olpe.

 
   
 

06.05. | Zeltlager ausgebucht

 

Das 13. Zeltlager des SuS Reiste vom 14.07. bis 18.07.18 in Bad Sassendorf ist ausgebucht. Auskünfte erteilen Hubertus Kenter (Tel. 02973/818261) oder Elmar Habbel (Tel. 02973/908408).

 

Die Organisatoren laden die Eltern der teilnehmenden Kinder am Dienstag, den 19.06.2018 um 19.00 Uhr im Gasthof zur Post in Reiste zu einem Elternabend ein. An diesem Abend gibt es nähere Informationen zum Ablauf, außerdem wird der Teilnahmebeitrag eingesammelt. Es wird um vollzähliges Erscheinen der Eltern und Betreuer gebeten.

 

Das Zeltlagerteam freut sich auf eine tolle Zeit mit den Kids bei hoffentlich sonnigem Wetter.

 
   
 

01.05. | 1. Mannschaft sichert Klassenerhalt - 2. Mannschaft gewinnt Derby

 

Im Auswärtsspiel gegen die favorisierte SG Bödefeld/Henne-Rartal konnte sich die SG mit 2:1 durchsetzen und sichert sich drei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt. Die Mannschaft erwischte einen bärenstarken Tag und zeigte den zahlreichen Zuschauern mit einer der besten Saisonleistungen ein sehr ansehnliches Spiel.

 

Nach einem Freistoß in der 10. Minute war es Sven Knoll der einen Abpraller zur 1:0 Führung im Gehäuse der Gastgeber unterbrachte. Acht Minuten später egalisierte die SG Bödefeld/Henne-Rartal das Ergebnis, mit welchem man dann auch in die Halbzeitpause ging.

 

Die Mannschaft kam gut aus der Pause und erkämpfte sich einige schöne Kombinationen. Nach Vorarbeit des stark aufgelegten Knoll erzielte Florian Schörmann mit einem sehenswerten, wuchtigen Schuss den 2:1 Endstand. In Folge war es ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, welches aufgrund des Kampfes und der taktischen Disziplinarität einen verdienten Sieger hatte. Ein besonderes Lob geht an dieser Stelle an Kevin Tigges, der anlässlich des Ausfalls der etatmäßigen Torhüter erstmals zwischen den Pfosten der 1. Mannschaft stand und alle Erwartungen übertraf.

 

Die 2. Mannschaft absolvierte an diesem Wochenende gleich zwei Spiele und darf sich nach einem 5:1 gegen die SG Berge/Calle-Wallen ll "Derbysieger" nennen. Die Tore erzielten Dennis Schmidt (2), Frederik Bornemann (2) und Kevin Tigges. Das zweite Spiel gegen den FC Cobbenrode ll ging mit 0:3 verloren.

 

Am kommenden Sonntag findet ein Doppelspieltag in Reiste statt. Die 1. Mannschaft spielt um 15:00 Uhr gegen den FC Ostwig/Nuttlar. Die 2. Mannschaft bestreitet ihr Spiel gegen die SG Bödefeld/Henne-Rartal lll um 13:00 Uhr.

 
   
 

27.04. | Sportfest 2018 - Alles Neu

 

...macht der Mai! Das gilt in gewisser Weise auch für das Sportfest des SuS Reiste. Neben einem neuen Termin erwartet die Besucher ein vollkommen neuer Ablauf mit vielen spannenden Angeboten. Während der Samstag ganz im Zeichen von sportlichen Aktivitäten und dem gemeinsamen Erleben steht, kommt der Sonntag der Geselligkeit und dem Fußball zu Gute.

 

Alle Informationen zum Sportfest am 12. und 13. Mai findet ihr hier. Wir hoffen, dass sich viele von euch an den Aktivitäten beteiligen oder ihr uns einfach nur am Reinhold-Schulte-Sportplatz besuchen kommt!

 

 
   
 

26.04. | Die SG siegt wieder

 

Die SG konnte ihr Heimspiel am Sonntag gegen den FC Mezopotamya Meschede erfolgreich gestalten und erkämpfte sich am 26. Spieltag mit einem 2:0 Heimsieg drei weitere wichtige Punkte. Damit rangiert die Mannschaft von Trainer Udo Dröge vier Spieltage vor Schluss mit 34 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Dennoch muss die SG auch im Saisonendspurt weiter punkten, da im Extremfall gleich drei Mannschaften aus der A-Kreisliga West absteigen könnten.


Nach zwei Niederlagen in Folge fokussierte sich unsere Mannschaft zunächst einmal auf die Defensivarbeit und präsentierte sich kampfbetont. Während sich die Gäste aus Meschede in der ersten Halbzeit keine klare Torchance erspielen konnten, nutzte Janis Bornemann gleich die erste gute Möglichkeit für die SG und traf zur Führung (23.). Eine weitere Großchance konnte ein Verteidiger der Gastmannschaft nur mit einer Notbremse vereiteln. Allerdings entschied sich der ansonsten gute Schiedsrichter in dieser Situation fälschlicherweise dafür, den Spieler nicht des Feldes zu verweisen. In der 2. Halbzeit wurde die Partie hitziger, unsere Mannschaft blieb aber über die gesamte Spielzeit konzentriert. Leon Schefer besorgte in der 70. Spielminute mit einem traumhaften Lupfer den 2:0 Endstand.


Einmal mehr möchte sich die Mannschaft bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, welche die Mannschaft bereits die ganze Saison über unterstützen und einen erheblichen Anteil am Erfolg der Mannschaft haben. Die letzten beiden Heimspiele der 1. Mannschaft am 06.05 und am 13.05.2018 finden beide in Reiste statt. Zuvor tritt die 1. Mannschaft aber am Sonntag um 15.00 Uhr in Niederhenneborn gegen die SG Bödefeld/ Henne-Rartal an. Bereits am Freitag trifft die 2. Mannschaft im Derby auf die SG Berge/ Calle-Wallen II. Anstoß ist um 19.00 Uhr in Wenholthausen.


Abschließend möchte die Mannschaft dem SV Schmallenberg/ Fredeburg zur vorzeitigen Meisterschaft gratulieren und wünscht dem Verein viel Erfolg in der Aufstiegsrelegation.

 
   
 

21.04. | Preisübersicht Tombola

Der Vorverkauf für die diesjährige Sportfest-Tombola, bei der es eine Reihe von attraktiven Preisen zu gewinnen gibt, ist gestartet. Lose gibt es zum Preis von 1 € bei allen Vorstandsmitgliedern des Vereins. Bei Fragen rund um die Tombola steht Andreas Müller unter Tel. 0172/5368570 zur Verfügung.

 

Eine Übersicht aller Preise gibt es hier. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

 

 
   
 

16.04. | Alte Herren mit erfolgreichem Wochenende

Am vergangenen Samstag haben unsere Alten Herren mal wieder ihre Knochen sortiert und waren mit zwei Mannschaften zeitgleich im Einsatz. Während die Ü32 der SG Reiste/Wenholthausen auf dem Sportfest in Salwey ein Freundschaftsspiel bestreiten durfte, war die Ü50 "Esloher Land" bei der Kreismeisterschaft in der Mescheder Dünnfeldhalle im Einsatz.

Die Ü32 kam im Spiel gegen den SC Kückelheim/Salwey auf 11 Spieler, von denen mit Frank Ludwig, Matthias Gora, Tobias Wenzel, Matthias Schaub und Sebastian Plett 5 Spieler aus Reiste zum Einsatz kamen. In den 2 x 30 Minuten ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten, nach Toren von Dennis Schmidt (3) und Tobias Wenzel behielt unsere Mannschaft am Ende mit 4:3 (2:2) knapp die Oberhand.

Für die Ü50 "Esloher Land" gingen mit Arnold Fuchte, Elmar Lumme, Michael Hohs, Markus Rösner und Burghard Startmann gleich von 5 von 8 Spielern aus Reiste ins Rennen. Nach einem spannenden Turnierverlauf erreichte die Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz, lediglich der VfB Marsberg lag am Ende des Tages im Tableau vor unserer Mannschaft.

 

 
   
 

09.04. | Keine Punkte in Reiste


Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft den Gast vom TuS Velmede Bestwig in Reiste. Vor abermals vielen Zuschauern kam unsere Mannschaft leider schon sehr früh auf die Verliererstraße.

 

Bereits nach sechs Minuten lag man mit 0:2 in Rückstand. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit tat sich die SG schwer, stand defensiv aber wieder sicherer. Die zweite Halbzeit begann die SG dann deutlich bissiger und man kam zu einigen gefährlichen Situationen. So dauerte es bis zur 64. Minute, ehe Thomas Altbrod nach starker Vorlage von Sven Knoll den Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch diese Freude währte nur kurz. Bereits im Gegenangriff stellte der Gast mit dem Treffer zum 1:3 den alten Abstand wieder her. Dieser Treffer war leider die Entscheidung für die geschickt aufspielenden Gäste.


Zuvor verlor auch die 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Reserve vom FC Ostwig/Nuttlar mit 1:3. Den Treffer für die SG markierte Josef Erves nach starker Einzelleistung.


Beide Teams haben bereits am Freitag die Chance auf Wiedergutmachung. Um 19.30 Uhr tritt die 1. Mannschaft das schwere Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten SV Dorlar-Sellinghausen an. Die 2. Mannschaft spielt bei der SG Eversberg-Heinrichtsthal-Wehrstapel II um Punkte. Anstoß ist um 19.00 Uhr in Wehrstapel.

 
   
 

04.04. | SuS-Förderverein versammelt sich


Der Förderverein des SuS 1921 Reiste e.V. lädt alle Mitglieder und Interessierte zu seiner Generalversammlung am Freitag, den 13.04.2018 ein. Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr im Sportheim.

 

Neben den üblichen Programmpunkten informiert der Vorstand seine Mitglieder über aktuelle Aktivitäten des Vereins. Um rege Teilnahme wird gebeten.

 
   
 

29.03. | Generalversammlung: Müller folgt auf Osebold


Der 1. Vorsitzende Josef Osebold eröffnete die Versammlung im Gasthof zur Post in Reiste und ließ das Jahr mit einem Rückblick auf die vielen Aktivitäten im SuS Reiste Revue passieren. Kassierer Markus Rösner berichtete im Anschluss über ein gutes Geschäftsjahr für den fast 600 Mitglieder starken Verein.


Durch die im Jahresverlauf durch die Gemeinde Eslohe verabschiedeten Sportförderrichtlinien herrscht nun auch Planungssicherheit hinsichtlich der in Zukunft anstehenden Sanierung des Kunstrasenplatzes. Die im Vorjahr beschlossene Beitragserhöhung für die aktiven Fußballer konnte daher zum Teil wieder reduziert werden. Die neue Beitragsordnung wird zeitnah an dieser Stelle veröffentlicht.


Bei den Neuwahlen stellte sich Josef Osebold nach über 10 Jahren als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Die anwesenden Mitglieder bedankten sich bei Osebold für die geleistete Arbeit mit langanhaltendem Applaus, auch die Vorstandskollegen bedankten sich für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem kleinen Präsent. Josef Osebold selbst bedankte sich ebenfalls bei seinen Freunden im Vorstand und erzählte noch die ein oder andere Anekdote aus seiner Amtszeit.

 


Als neuer 1. Vorsitzender wurde Andreas Müller vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Seinen bisherigen Posten als Abteilungsleiter Fußball übernimmt Jörg Kulina. Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurde Lisa Kaiser, die neue Qualifizierungsbeauftrage im Verein wird.


Ebenso wie der stellvertretende Geschäftsführer Karl Berghoff,  Abteilungsleiterin Volleyball Ursula Gödde, Anlagenwart Stefan Plugge und Platzkassierer Reinhard Tigges wurde die Abteilungsleiterin Freizeit- und Breitensport Miriam Kenter für zwei weitere Jahre gewählt. Kassierer Markus Rösner ließ sich auf eigenen Wunsch lediglich für ein Jahr wiederwählen.


Das Sportfest findet in diesem Jahr nicht wie gewohnt auf Christi Himmelfahrt, sondern am darauffolgenden Wochenende vom 12. bis 13. Mai statt. Neben einem vollkommen neuen Ablauf und frischen Programmpunkten finden hier wie gewohnt die Ehrungen für langjährige Mitglieder statt. Großen Fußball gibt es in der Sommerpause wieder beim Alte-Herren-Masters am 16. Juni. Das beliebte Zeltlager lässt sich in diesem Jahr vom 14.07. bis 18.07. in Bad Sassendorf nieder, Anmeldungen sind hier noch möglich.

 

 
   
 

25.03. | SG mit moralisch wichtigem Sieg beim Tabellendritten


Es war an der Zeit eine Reaktion und vor allem den Zuschauern nach dem letzten Heimspiel ein Stück weit Wiedergutmachung zu zeigen. Dass dies allerdings in der Form im schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten TV Fredeburg gelingen sollte, hatten vorher sicher nicht viele auf dem Schirm. Am Ende stand ein großartiger 3:0 Auswärtssieg zu Buche.


Nach einer von beiden Seiten zerfahrenen und spielerisch wenig ansehnlichen geführten ersten Halbzeit musste man sich mit dem 0:0 zur Pause zufrieden geben, auch weil der Gegner kurz vor der Pause einen fälligen Strafstoß nur an die Querlatte setzte und zuvor den Außenpfosten traf.


Die Elf um Udo Dröge kam jedoch gestärkt aus der Pause und konnte kurz nach Wiederanpfiff in der 50. Minute durch Janis Bornemann den 1:0 Führungstreffer erzielen. Weiterhin kampfstark belohnte sich die Mannschaft nach einer gelungenen Kombination auf links erneut in Person von Janis Bornemann mit dem Treffer zum 2:0 (69. Minute).


Kurz darauf dezimierte sich der Gegner zudem durch eine Gelb-Rote Karte nach hartem Foulspiel an Frederic Engelhard. In der Folge zeigte die Truppe eine aufopferungsvolle und auch taktisch gute Leistung, sodass die Badestädter kaum zu nennenswerten Torchancen kamen. In der 88. Minute war der Sieg dann sicher, als das 3:0 durch ein Eigentor fiel.


Mal wieder geht ein großes Lob an die Fans der SG, die die Mannschaft trotz der letzten Heim-Klatsche tatkräftig unterstützten und auch beim Auswärtsspiel in Fredeburg die größere Zuschauergruppe stellten. Das ist sicher keine Selbstverständlichkeit und hat die Mannschaft zusätzlich motiviert.


Bereits am vergangenen Freitag konnte die 2. Mannschaft ebenfalls einen 3:0 Auswärtssieg gegen die Reserve des FC Fleckenberg/Grafschaft feiern. Alex Schäl (2) und Mike Stieber netzten zum ungefährdeten Sieg ein und festigten damit den zweiten Tabellenplatz in der C-Kreisliga West.


Somit wünschen wir zunächst einmal allen ein schönes Osterfest, ehe dann am Sonntag, den 08.04. der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird. Am Doppelspieltag in Reiste trifft zunächst die zweite Mannschaft um 13.00 Uhr auf den FC Ostwig/Nuttlar 2 und um 15.00 Uhr spielt die Erste gegen den TuS Velmede/Bestwig.

 
   
 

19.03. | Deutliche Heimniederlage gegen Tabellennachbarn

 

Am 22. Spieltag empfing die SG Reiste/Wenholthausen den Tabellennachbarn TuS Valmetal. Die aktuelle Tabellensituation und das Hinspiel (0:0 in Ramsbeck) weckten Hoffnung auf ein ausgeglichenes und spannendes Fußballspiel. Das bekamen die Zuschauer, die trotz der eisigen Kälte zum Sportplatz gepilgert sind, jedoch nicht zu sehen.

 

Die Gäste aus dem Valmetal erwischten einen Sahne-Tag und gingen bereits früh in Führung. Bis zur Pause konnte der TuS seine Führung auf 4:1 ausbauen. Den zwischenzeitlichen 1:3-Anschlusstreffer für die SG erzielte Florian Schörmann. In der zweiten Halbzeit gab es nicht die erhoffte Wende, denn die Rot-Weißen knüpften an ihre blutleere Leistung aus den ersten 45 Minuten an. Am Ende steht eine auch in der Höhe verdiente 1:6-Heimklatsche auf dem Papier.

 

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen den SC Lennetal II wurde im Vorfeld abgesagt.

 

Am nächsten Sonntag stehen zwei schwere Auswärtsspiele an. Die 1. Mannschaft muss beim TV Fredeburg ein anderes Gesicht zeigen, um punkten zu können. Anstoß ist um 15.00 Uhr in der Badestadt. Das Hinspiel konnte die Dröge-Elf überraschenderweise mit 3:2 gewinnen. Die 2. Mannschaft spielt bereits am Freitag um 19.30 Uhr beim FC Fleckenberg/Grafschaft II.

 
   
 

12.03. | Keine Punkte nach starker Leistung - Reserve auf Platz 2

 

Im Meisterschaftsspiel beim Spitzenreiter SV Schmallenberg/Fredeburg musste sich die SG Reiste/Wenholthausen nach einem intensiven Spiel mit 2:0 geschlagen geben.

 

Ein kämpferisch starker und taktisch sehr disziplinierter Auftritt der 1. Mannschaft beim Tabellenführer ließen das Spiel für lange Zeit offen und die Hoffnung auf einen Punktgewinn bestehen. Die spielerisch überlegenden Hausherren taten sich schwer gegen die gut gestaffelte Mannschaft der SG, welche nur wenige Torchancen zuließ und selbst die Chance zur Führung verpasste. 

 

Erst in der 72. Minute gelang es dem SV Schmallenberg/Fredeburg einen Konter zu setzen und das 1:0 vorzulegen. Die SG musste infolgedessen das Risiko erhöhen und kassierte in den Schlussminuten noch den 2:0 Endstand.

 

Ein Unentschieden wäre aufgrund des Kampfgeistes verdient gewesen. Allgemein kann man aus diesem Spiel sehr viel Positives für die nächsten Wochen mitnehmen. Am kommenden Sonntag trifft die 1. Mannschaft um 15.00 Uhr in Wenholthausen auf den TuS Valmetal.

 

Unsere Reserve siegte in ihrem Heimspiel gegen den SC Kückelheim/Salwey II in einer mäßigen, aber überlegen geführten Partie mit 2:0 und rückt damit auf den 2. Platz in der Tabelle vor. Am Sonntag trifft die Mannschaft im Vorspiel der Ersten um 12.30 Uhr auf den SC Lennetal ll.

 
   
 

07.03. | Generalversammlung des SuS Reiste


Die Generalversammlung des SuS 1921 Reiste e.V. findet in diesem Jahr am Samstag, den 17. März im Gasthof zur Post in Reiste statt. Beginn der Versammlung ist um 20.00 Uhr.

 

Es stehen wichtige Neuwahlen an, unter anderem sind die Positionen des 1. Vorsitzenden und des Kassierers neu zu besetzen. Der Vorstand bittet die Mitglieder des Vereins daher um zahlreiche Teilnahme.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  4. Geschäftsbericht 2017
  5. Vorlage des Kassenberichtes 2017
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Neuwahlen
  9. Vorstellung und Beschluss der neuen Beitragsordnung
  10. Bekanntgabe der zu Ehrenden 
  11. Verschiedenes
 
   
 

07.03. | SG feiert ersten Sieg im Kalenderjahr 2018


In einer torreichen Begegnung konnte sich die SG am Wochenende mit 4:3 gegen den FC Remblinghausen durchsetzen. Allerdings sahen die Zuschauer insgesamt eine eher unterdurchschnittliche A-Liga- Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten.


Unsere Mannschaft zeigt sich in der ersten Halbzeit aber zumindest im Abschluss konsequent und nutzte die erste nennenswerte Möglichkeit in Person von Yannik Kaiser direkt zur Führung (22.) und konnte diese nur 180 Sekunden später sogar noch ausbauen, Torschütze war dieses Mal Jonas Schmidt (25.). Nachdem der FC zwischenzeitlich den Anschlusstreffer erzielte (33.), stellte Janis Bornemann noch vor der Pause per Kopf den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (42.).


Die SG kam jedoch schläfrig aus der Kabine und verspielte die komfortable Führung in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit durch teils desolate Fehler (50./FE und 60.), so dass der Sieg in dieser Phase in weite Ferne rückte, zumal die Gäste nach einer Standardsituation sogar die Führung hätten erzielen können. Allerdings steckte die SG nicht auf und erarbeitete sich in der Folge ein Übergewicht an Chancen. Die beste Möglichkeit vergab Marius Böhmer, der in 73. Minute kläglich vom Punkt scheiterte.

 

Yannik Kaiser sicherte der SG in der 81. Minute mit einem sehenswerten Freistoßtor aber dennoch die drei wichtigen Punkte, so dass die SG ihren Platz im Tabellenmittelfeld festigen konnte.


Die Mannschaft bedankt sich bei den vielen Zuschauern und möchte sich in den nächsten Spielen spielerisch verbessert präsentieren. Am nächsten Wochenende wird es allerdings vor allem auf eine disziplinierte und kämpferisch starke Leistung der Mannschaft ankommen, denn die SG gastiert beim Tabellenführer aus Schmallenberg. Das Spiel wird am Sonntag um 15.00 Uhr am Schulzentrum in Schmallenberg auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Die 2. Mannschaft spielt zuvor um 13.00 Uhr in Reiste gegen den SC Kückelheim/Salwey II.

 
   
 

26.02. | SG kassiert Derbyniederlage in Eslohe

 

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause konnte die Mannschaft von Trainer Udo Dröge keine Punkte beim Tabellenvorletzten aus Eslohe entführen. Die SG erwischte bei eisigen Temperaturen einen durchwachsenen Start und war der Reserve des BCE in fast allen Belangen unterlegen. Dies mündete in der 10. Minute durch einen abgefälschten Freistoß in den frühen 1:0-Rückstand. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang es der Heimmannschaft die Führung auf 2:0 auszubauen.

 

Nach dem Seitenwechsel kam der Tabellenachte der A-Kreisliga West besser ins Spiel und konnte sich diverse Torchancen erspielen. Unglücklicherweise wurden diese nicht für den Anschlusstreffer genutzt. Dies machten die Hausherren besser, und nutzte die Chancen konsequent aus, sodass die Führung auf 4:0 ausgebaut wurde.


In der Folge wurden weitere Tormöglichkeiten durch die SG ausgelassen, sodass es letztendlich nur noch zum 4:1-Ehrentreffer durch Jonas Schmidt in der 85. Minute reichte.

 

Am kommenden Sonntag trifft die erste Mannschaft um 14.30 Uhr in Wenholthausen auf den FC Remblinghausen. Zuvor spielt die zweite Mannschaft um 12.30 Uhr gegen die Reserve der SG Berge/Calle-Wallen. Auch dieses Spiel findet in Wenholthausen statt.

 
   
 

23.02. | Am Sonntag rollt der Ball wieder

 

Am kommenden Sonntag rollt in der A-Kreisliga wieder der Ball. Nach einer intensiven Vorbereitung und Testspielen gegen den SV Oberelspe (2:0), RW Lennestadt/Grevenbrück (3:2) und den SSV Elspe (1:3) startet die SG Reiste/Wenholthausen mit einem Auswärtsspiel in das Meisterschaftsjahr 2018. Gegner ist die Reserve des BC Eslohe, die im Hinspiel knapp mit 2:1 besiegt werden konnte. Anstoß ist um 14.30 Uhr im Fun- und Sportpark in Eslohe.

 

Ab sofort spielberechtigt für die 1. Mannschaft sind Sven Bruder und Josef Erves, die in der Winterpause vom BC Eslohe zu ihrem Heimatverein Reiste zurückgekehrt sind und damit ihr erstes Spiel an alter Wirkungsstätte bestreiten. Beide werden den Kader qualitativ verstärken und dabei helfen, die Ziele der SG zu erreichen.

 

Die 2. Mannschaft unserer Spielgemeinschaft kann noch eine Woche die Füße hochlegen, aber dann steht direkt ein echter Kracher auf dem Programm. Im Derby trifft die SG auf die zweite Vertretung der SG Berge/Calle-Wallen, Anstoß ist um 12.30 Uhr in Wenholthausen. Im Hinspiel musste man sich dem Gegner mit 2:3 geschlagen geben.

 

Unsere Damen starten ebenfalls erst in der nächsten Woche wieder in den Liga-Alltag, hier steht ein Auswärtsspiel bei der SpVg. Bürbach auf dem Programm (Anstoß: 13.00 Uhr).

 
   
 

19.02. | Nur noch wenige Tage...

 

...bis zur Schlager- und Oldie-Night in Reiste. Der Vorverkauf läuft, Karten gibts bei der Volksbank Reiste-Eslohe, Sparkasse Meschede sowie bei Möbel Knappstein in Schmallenberg.

 

Wir freuen uns wie in den letzten Jahren auf viele Besucher aus nah und fern. Kleiner Tipp: In dieser Woche gibt es Freikarten beim Sauerlandkurier und bei der Westfallenpost zu gewinnen. Also aufmerksam die Zeitung studieren... Wie sehen uns!

 

 
   
 

08.02. | Schlager- & Oldie-Night in Reiste

 

Bald ist es wieder soweit. Am Samstag, dem 24.02.2018 startet in Reiste wieder die Schlager- und Oldie-Night. Gute Laune und eine volle Tanzfläche sind hier vorprogrammiert. DJ Timo wird auch diesmal seine besten Platten mit den größten Party- und Kultschlagern auflegen, damit jeder bis in die frühen Morgenstunden tanzen und feiern kann.

 

Von der Deko bis zum DJ können sich alle Gäste zwischen 18 und 80 auf eine musikalische Zeitreise freuen. Eine große Tanzfläche sowie Sitzplätze und ausreichend Stehplätze sorgen für eine angenehme und lockere Atmosphäre. Leckere Longdrinks, frisch gezapftes Bier und andere Kaltgetränke sowie ein gepflegter Imbiss werden für die Stärkung zwischendurch angeboten.

 

Der Förderverein des SuS Reiste lädt alle Partybegeisterten ab 18 Jahren herzlich zur Schlager- und Oldie-Night in die Schützenhalle ein. Einlass ist ab 20 Uhr. Karten gibt es ab dem 19.02.2018 für 6 € im Vorverkauf in den Filialen der Volksbank Reiste-Eslohe, der Sparkasse Meschede-Eslohe sowie Möbel Knappstein in Schmallenberg. Der Eintrittspreis an der Abendkasse beträgt 8 €.

 

 
   
 

30.01. | U17 gewinnt Kreismeisterschaft

 

Unsere U17-Mädchen sind am verganenen Sonntag Hallenkreismeister des Hochsauerlandkreis geworden. Somit ist die Mannschaft für die Westfalenmeisterschaft am 11.02. in Greven qualifiziert.

Das Team konnte alle 5 Spiele gewinnen und erzielte dabei ein Torverhältnis von 11:2. Zur besten Spielerin des Tuniers wurde unsere Torfrau Maren Christmann von allen Trainern und vom Veranstalter gewählt, sie durfte dann auch verdientermaßen den Pokal entgegennehmen. Maren überzeugte mit hervorragenden Reflexen und fussbalerischem Können. Beste Torschützin wurde Miriam Wüllner mit 5 Toren.

 

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

U17 - Fleckenberg/Grafschaft 4:1
U17 - Alme/Rösenbeck 1:0
U17 - Nuhnetal/Züschen 2:1
U17 - Hilletal 1:0
U17 - Medebach 3:0

 

 
   
 

24.01. | Neue Bälle für die Erste

 

Passend zum Trainingsauftakt werden die SG-Kicker mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Die Mannschaft bedankt sich bei Sponsor Alex Autopflege aus Schmallenberg und hofft, dass die Freude an dem Satz Bälle lange anhält.

 

 
   
 

22.01. | 1. Mannschaft in Vorbereitung gestartet

 

Am vergangenen Samstag ist die 1. Mannschaft in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Bis zum ersten Pflichtspiel am 25.02.2018 beim BC Eslohe II will Trainer Udo Dröge die SG in 19 geplanten Trainingseinheiten und drei Testspielen fit machen. Getestet wird u.a. gegen das Team von Ex-Trainer Jörg Kulina, den SV Oberelspe. Hier ein Überblick über die Testspiele:

 

03.02.2018 | 15 Uhr | Wenholthausen
SG Reiste/Wenholthausen - SV Oberelspe

 

09.02.2018 | 19 Uhr | Reiste
SG Reiste/Wenholthausen - SC Kückelheim/Salwey

 

18.02.2018 | 14 Uhr | Reiste
SG Reiste/Wenholthausen - SSV Elspe

 
   
 

20.01. | F-Jugend startet erstmals im Ruhrgebiet, doch der beste Torwart kommt aus dem Sauerland

 

Am 13.01. startete unsere F-Jugend zu einer bis dato utopischen Zeit mit einer Abfahrt um 7:00 Uhr in Wenholthausen. Bereits um kurz vor Sieben trafen die ersten verschlafenen Gesichter ein, die vor lauter Vorfreude in der vorherigen Nacht nicht allzu viel geschlafen hatten. Es ging zum Ingo Anderbrügge Cup, wo alle Vereine, die bereits ein solches Camp ausgerichtet hatten, teilnehmen durften. Also machte sich die kleine, aber feine Truppe aus dem Sauerland auf den Weg nach Marl. In der dortigen Soccerhalle sollte die Jungs und Mädels ein richtiges Highlight der bisherigen Saison erwarten. 

Begrüßt wurden wir von Ingo Anderbrügge und seinem Team, die uns zur Begrüßung direkt ein Paket mit neuen Schienbeinschonern für die gesamte Mannschaft in die Hand drückten, und uns die Kabinen zeigten. Danach gab es eine tolle Begrüßung, in der jede Mannschaft, genau wie die Großen, einzeln einlaufen durfte und begrüßt wurde. Dann begann auch schon die erste Spielrunde des Hammes- Modells. Es bedeutet, dass die erste Spielrunde ausgelost wird, nach der Austragung dieser Partien entsteht dann eine Tabelle und aus dieser spielen Platz 1 gegen Platz 2, usw. Wir hatten uns zum Ziel gemacht, uns gegen die "großen" Mannschaften aus dem Ruhrpott nicht zu blamieren und nicht den letzten Tabellenplatz zu erreichen. Das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger Sterkrade-Nord, konnte mit einer ganz guten Leistung und einer Portion Glück, 3:1 gewonnen werden. Es bleibt ein Geheimnis, was die Trainerin mit den Kindern in der Kabine gemacht hat, allerdings schien sie sie gut auf das Spiel gegen den "Tabellenersten" einzustellen, denn diesen fegten unsere Kids mit einem 8:1 in 10 Spielminuten vom Platz. Zwischenzeitlich folgte ein 4:4 und 3:3 nach jeweils 4:0 und 3:0 Rückstand, sodass dies auch ein betrachtliches Ergebnis ist. Eine 4:0 Klatsche (gegen den Turniervorletzten!) kostete uns dann einige Punkte, sodass wir am Ende mit einem weiteren Sieg den dritten Platz festigen konnten. 



Ein besonderer Tag war es für unsere Kids alle mal, aber auch für die Trainerin. Denn vor dem Turnier bekamen die Trainer einen Wahlzettel für den besten Spieler und den besten Torwart des Turniers. Alle Kinder strengten sich sehr an, da das Leistungsniveau hier aber viel höher war als auf den bisher bekannten Turnieren, reichte es für unsere Feldspieler, allesamt in überragender Form, nicht. Dafür spielte sich ein Anderer Spiel für Spiel ins große Licht: Unser Torwart Noah rettete eins ums andere Mal die Punkte für sein Team, sodass er stolz und überglücklich die Trophäe für den besten Torwart in Empfang nehmen durfte. Ein Sonderlob bekamen wir von den Mitstreitern auch für unsere talentierten Mädels.

 



Das Fazit zu diesem Turnier: "Toll organisiert, nicht nur für die Kinder ein echtes Erlebnis. Besonders haben wir uns über den prall gefüllten Ballsack und die Schienbeinschoner für das ganze Team gefreut, aber auch die Karten für uns Trainer für den Sportschauclub und die Karten für das Fußballmuseum sind ein echtes Highlight gewesen, dass weder die Jungs noch ich so schnell vergessen werden. Und nachdem wir dort hingefahren sind, um nicht allzu viele Gegentore zu bekommen, ist der dritte Platz von 12 Mannschaften mehr als zufriedenstellend. Mit insgesamt 21 Toren aus sechs Spielen können wir durchaus zufrieden sein. Jonathan, der sonst vorne spielt, musste häufig hinten ran und hat das super gelöst, konnte sogar zwei Tore erzielen. Linus, der die letzte Zeit viel hinten spielen musste, konnte sogar 12 Tore erzielen. Außerdem hat sich jeder in den Dienst der Mannschaft gestellt. Das ist in dem Alter alles andere als selbstverständlich. Dafür wurden am Ende alle belohnt! Wir kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder!"

 
   
 

18.01. | Spielplan für den Felix-Cup steht

 

Der Spielplan des diesjährigen Felix Cup des RW Wenholthausen ist da. Wieder einmal ist das Turnier mit 16 Mannschaften bestens besetzt.

 

Die Zuschauer können sich auf spannende Spiele und vielversprechende Derbys freuen. Im Anschluss an die Vorrunde werden die Finalteilnehmer in Viertel- und Halbfinals ermittelt.

Neben dem Turniersieger werden außerdem der beste Torschütze und der beste Torwart gesondert ausgezeichnet.

 

Hier gehts zum Spielplan.

 
   
 

10.01. | Anmeldung für das Zeltlager 2018

 

Das 13. Zeltlager des SuS Reiste findet dieses Jahr vom14.07. bis 18.07.2018 statt. In diesem Jahr geht es wieder auf die Sportplatzanlage zum TuS Bad Sassendorf, Steinmickerweg.

 

Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren aus Reiste und Umgebung. Der Preis beträgt 60 Euro für Vereinsmitglieder und 75 Euro für Nichtmitglieder. Bei mehreren teilnehmenden Kindern einer Familie, die Mitglieder des SuS 1921 Reiste e. V. sind, gibt es Rabatte. Nichtmitglieder sind hiervon ausgeschlossen.

Der Anmeldebogen kann hier heruntergeladen und bis zum 31.03.2018 ausgefüllt an Elmar Habbel (E-Mail - Tel. 0151/26015453) weitergeleitet werden. Ein Personalfragebogen wird nach erfolgreicher Anmeldung zeitnah zugesandt.

 

Detaillierte Informationen gibt es dann auf der Elternversammlung am 19.06.2018 um 19.00 Uhr im Gasthof Kenter „Zur Post“ in Reiste. Wir bitten um baldige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 
     

© Copyright SuS 1921 Reiste e.V.