SuS Reiste

News

 

 

 
     
  2012  
 
171 Nachrichten
 

31.12. - Weihnachts-Neujahrs-Feier am 12. Januar

 

Die Fußballabteilung der SG Wenholthausen/Reiste lädt am 12. Januar 2013 die Fußballer, Trainer, Vorstand und Helfer zur Weihnachts-Neujahrs-Feier in den Gasthof zur Post in Reiste ein. Für Speis und Trank sowie Musik wird natürlich gesorgt, Beginn ist um 19.30 Uhr.

 

24.12. - SuS Reiste wünscht frohes Fest

 

Der Vorstand wünscht allen Spielern, Helfern, Gönnern und Fans und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und schon mal jetzt einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2013!

 

23.12. - Volleyball: Neuigkeiten über Neuigkeiten

 

Damen gewinnen und verlieren, Hobbymannschaft verliert Spiel und Spieler, insgesamt drei verletzte Spieler und eine Weihnachtsfeier. Bei der Volleyballabteilung gibt es viel zu berichten in diesen Tagen, nachzulesen unter Volleyball -> News.

 

17.12. - Förderverein veranstaltet Tag des Sports - Tombola mit wertvollen Preise gestartet

 

Der Förderverein des SuS Reiste ist nach 2010 erneut Ausrichter des 'Tag des Sports' des Gemeindesportverbandes Eslohe am 19. Januar 2013. Die Veranstaltung findet wie immer in der Westenfeldhalle in Eslohe statt. Neben den Ehrungen der Absolventen des Sportabzeichens sowie der Gemeindemeister hat der Förderverein ein sehr interessantes Programm auf die Beine gestellt, so dass allen Besuchern eine Vielfalt von Sportarten und ein kurzweiliges Programm geboten werden kann. Eine genauen Ablaufplan wird an dieser Stelle noch bekannt gegeben.

 

Verkauf der Tombola-Lose gestartet

 

Der Verkauf der Lose zur Tombola hat bereits begonnen. Die Lose, die für je € 1,00 erhältlich sind, kann man in den Geschäftsstellen der Volksbank Reiste-Eslohe, im Gasthof Kenter und im Landgasthof Reinert sowie bei allen Vorstandsmitgliedern des SuS Reiste erwerben.

 

Als Hauptpreis der Tombola warten 2 VIP-Tickets für ein Heimspiel von Schalke 04 auf den glücklichen Gewinner. Zusätzlich gibt es weitere hochwertige Preise im Gesamtwert von über € 2.500,00! Eine Aufstellung über die Preise findet ihr hier.

Die Ziehung der Gewinnerlose findet während des Tag des Sports statt, wozu der Förderverein recht herzlich einlädt.

 

15.12. - Herren tanzen

 

In diesem Jahr tanzt die 1. Herrenmannschaft und wünscht allen SuS'lern eine schöne Adventszeit!

 

08.12. - Spiel fallen wieder aus - Kein Fußball mehr in 2012

 

Der Spieltag an diesem Wochenende wurde erneut abgesagt, die Spiele von diesem und vom letzten Spieltag werden erst im neuen Kalenderjahr ausgetragen.

 

02.12. - Spieltag im Kreis abgesagt

 

Aufgrund des Schneefalls in der vergangenen Nacht wurde der Spieltag am heutigen Sonntag im kompletten Kreis Meschede abgesagt. Auch das Spiel der 1. Damenmannschaft fällt aus, da das Heimspiel aufgrund der Witterung nicht ausgetragen werden kann.

 

Der Webmaster wünscht einen schönen 1. Advent!

 

29.11. - Volleyball: Damen- und Hobbymannschaften unterliegen

 

Am 5. Spieltag, dem 24.11.12 konnten die Reister Volleyballerinnen trotz guter Leistungen keinen Sieg erringen. Beim ersten Spiel gegen den TV Schmallenberg kämpfte Reiste zwar gut, musste sich dann aber gegen die stärkeren Schmallenberger mit 15:25 und 7:25 geschlagen geben.

 

Das zweite Spiel gegen TuRa Freienohl verlief dann spannender. Der erste Satz ging mit 20:25 an die Freienohler. Auch beim zweiten Satz mussten sich die Reister aufgrund kleiner Fehler und einer Umstellung im System, da die zweite Stellspielerin fehlte, geschlagen geben. Der Satz ging mit 23:25 an die Freienohler. Am Ende waren alle etwas enttäuscht, aber mit ihrer Leistung trotzdem recht zufrieden.

 

Für den SuS Reiste spielten: Janina Stratmann, Janina Elit, Jenny Engelhard, Lea Kersting, Amelie Koch, Andrea Limberg, Theresa Nolte und Marie Löher.

 

Der Start in die Hobbyligasaison 2012/2013 konnte für den SuS nicht schlechter laufen. Mit einem der stärksten Gegner in der Liga kam noch erschwerend hinzu, dass die Spielhalle sehr klein war. Das waren ausschlaggebende Faktoren für den misslungenen Start. Das Team des SuS Reiste hatte des weiteren noch mit dem Feintuning im sauberen Zuspiel und konsequenten Abschluss zu kämpfen. Auch die Aufgabenserien waren noch zu schwach. Aber während der Spielphase kam die Mannschaft langsam in Form, sodass sie sich stetig verbesserte. Leider hat es für keinen Satzgewinn gereicht.

 

TuS Oeventrop - SuS Reiste   25:14, 25:20, 25:22
SuS: Addi Koch, Ursula Gödde, Elke Kemper, Marvin Bremerich, Ansgar Wulf, Michael Scholz, Thomas Feldmann, Hendrik Schulte, Gitta Eickhoff.

 

26.11. - Thekenturnier terminiert

 

Das Thekenturnier des SuS Reiste findet am 01.02.2013 wie gewohnt in der Westenfeldsporthalle in Eslohe statt. Anmeldungen werden von Sebastian Luttermann per E-Mail (sebastian.luttermann@web.de) oder SMS (Tel. 0171/6225181) entgegen genommen.

 

 

18.11. - SG erhält Lehrstunde gegen Dorlar

 

Stark ersatzgeschwächt empfing die 1. Herrenmannschaft am heutigen Sonntag den Tabellenzweiten SV Dorlar/Sellinghausen und kassierte eine empfindliche 0:9 (0:7)-Niederlage.

 

Der Gast beherrschte über 90 Minuten zu jeder Zeit das Spielgeschehen und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Gerade im ersten Durchgang wurden diese Möglichkeiten auch eiskalt genutzt, so dass es bereits zur Pause 0:7 stand. Im zweiten Durchgang schaltete der Gast einen Gang zurück und spielte seine Chancen teilweise nicht konsequent zu Ende, so dass es für die SG wenigstens einstellig blieb.

 

Am nächsten Wochenende wird kein Fußball gespielt, dafür treffen sich die Fußballer aber auf der Rock im Keller-Fete in der Schützenhalle in Reiste (Reister Keller - 24.11. ab 20.00 Uhr). Danach trifft die Mannschaft im letzten Spiel der Hinrunde auswärts auf den SC Kückelheim/Salwey. Die 2. Mannschaft, die bereits am Donnerstag einen 4:2-Sieg gegen den TuS Valmetal II einfahren konnte, spielt beim FC Mezopotamya.

 

17.11. - 1. Damenmannschaft - 12. Spieltag

 

SV Thülen - SuS Reiste I um 13 Uhr in Thülen
Treffen: 10.50 Uhr - Abfahrt 11 Uhr - Remblinghausen 11.05 Uhr - Meschede Kreishaus 11.10 Uhr

 

Aufstellung: Fredebeil - Schulte, Ewers, Schmidt, Babilon, Pick, Senge, Bause, Drucks, Krähling, Pieper, Greitemann, Kran-Heinemann, Fuchte

 

15.11. - Versammlung des Fördervereins am Mittwoch

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins des SuS 1921 Reiste e.V. findet am Mittwoch, dem 21. November 2012 um 20:00 Uhr im Sportheim statt.

 

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Kassenbericht/Jahresbericht
3. Bericht der Kassenprüfer
       Entlastung des Vorstandes
       Wahl der Kassenprüfer
4. Wahl des/der 2. Vorsitzenden
5. Verschiedenes

 

Der Vorstand des Fördervereins lädt zur Versammlung herzlich ein und bittet um zahlreiches Erscheinen.

 

14.11. - Info zum Zeltlager des SuS Reiste

 

Das achte Zeltlager des SuS Reiste findet 2013 von Samstag 20. bis Mittwoch 24. Juli statt. Ziel ist dieses Jahr die Sportanlage des BV Bad Sassendorf. Detaillierte Informationen geben Elmar Lumme (Tel. 02973/81459) und Michael Rath (Tel. 02973/975043) oder demnächst hier an dieser Stelle.

 

Anmeldungen werden ab dem 01.03.2013 entgegen genommen.

 

13.11. - Aktuelle Spielbericht der Volleyballdamen - Spielpläne online

 

Nachdem die ersten 3. Spieltage ausgeglichen mit jeweils einer Niederlage und einem Sieg gestaltet werden konnte, gelang dies am 4. Spieltag nicht. Gegen die stark aufspielenden Mannschaften des TV Neheim und des RC Sorpesee V hatten sich die Reister Volleyballerinnen viel vorgenommen, konnten dies aber nicht umsetzen. Aufgrund der kleinen Halle gab es viele Annahme- und Angabefehler, die im Laufe des Spiels auch zu Abstimmungsschwierigkeiten in der Mannschaft führten. So gingen die Sätze gegen den TV Neheim 25:6 und 25:9 verloren. Auch wenn im Spiel gegen den RC Sorpesee V sich die Mannschaft verbesserte, verlor sie die Sätze 25:17 und 25:19.

 

Fazit: „Beim nächsten Mal kann man vieles besser machen“, richteten die Spielerinnen den Blick positiv nach vorne.

 

Am 3. Spieltag gelang dem Team dank einer konstanten Leistung ein Sieg und eine Niederlage in der eigenen Halle. Im ersten Spiel gegen den SuS Westenfeld gelang es dem SuS Reiste den Gegner mit 25:12 zu besiegen. Im 2. Satz ließ die Mannschaft dann auch nichts mehr anbrennen und fuhr mit 25:5 einen sicheren Heimsieg ein.

 

Im 2. Spiel gegen den VfR Winterberg ging es deutlich spannender zu. Nach langer Zeit ausgeglichenem Satzverlauf setzten sich die Reister Volleyballerinnen ab und konnten die Winterberger mit 25:23 in die Schranken weisen. Im 2. Satz schlichen sich jedoch individuelle Fehler ein, so dass dieser Satz mit 25:18 an den VfR Winterberg ging. Auch im 3. Satz konnten die Reister ihre Fehlerquote nicht senken, so dass der Tiebreak mit 15:8 an die Winterberger ging.

 

Den aktuellen Spielplan der Damen- und der Hobbymannschaft zur Saison 2012/2013 findet ihr im Bereich Volleyball.

 

11.11. - Der Abstand nach unten ist durch einen klaren 5:1 Erfolg ausgebaut

 

Ohne die verletzten Michi Pick, Christina Litau und die verhinderte Eva Babilon stand das Spiel gegen des bisherigen Tabellenletzten SV Lippstadt an.

 

Die von Sebastian Luttermann trainierten Reister Damen agierten von Beginn an offensiv nach vorne. In der sechsten Minute lief Marei Mette in den gegnerischen Strafraum und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mette souverän zum 1:0 für den SuS. Nur kurz nach dem Anpfiff ergab sich die nächste Gelegenheit als Steffi Pick über die linke Seite in den Strafraum eindringen konnte und den Ball flach vor das Tor brachte. Sonja Drucks verfehlte den Ball noch knapp, dahinter war stand Marei Mette noch freier und schob den Ball sicher zum frühen 2:0 ein. Eine weitere Möglichkeit von Sonja Drucks streifte nur den Außenpfosten. Nach 26. Minuten wurde Anni Ewers frei gespielt und schoss den Ball mit einem satten Schuss in das lange linke Toreck zum 3:0.

 

Nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Marei Mette mit einem perfekt getimten Pass von Ramona Krähling steil geschickt, umspielte die Torhüterin und schob den Ball zum vorentscheidenden 4:0 ein. Nach 60 Minuten war es dann Regina Pieper mit ihrem ersten Treffer nach langer Verletzungspause. Sie ließ sich die Chance aus 15 Metern Torentfernung in zentraler Position nicht nehmen und erhöhte die Führung auf 5 Tore. In der 67. Minute kam Linda Greitemann für Anna Schulte ins Spiel. Eine Minute später wurde Melanie Hoffmann für Regina Pieper eingewechselt. Das Spiel verflachte in den letzten zwanzig Minuten. Eine der wenigen Torchancen nutzte eine Lippstädter Stürmerin zum Ehrentreffer nach 78. Minuten. Chancen in den letzten Minuten konnten die Luttermann-Damen nicht mehr nutzen.

 

„Dieser Sieg war sehr sehr wichtig im Kampf gegen den Abstieg. Leider haben wir den Abstiegsplatz noch nicht verlassen können. Wir sind aber sehr zuversichtlich noch die entscheidenden Punkte zu holen und freuen uns jetzt erst mal über den Sieg. Das nächste Spiel findet am 18.11.2012 in Thülen statt.“ (O-Ton SuS Trainer Sebastian Luttermann)

 

04.11. - Herren gewinnen spannendes Derby

 

Die Vorzeichen konnten unterschiedlicher nicht sein. Die SG Wenholthausen/Reiste verlor am letzten Spieltag nach einer schwachen Leistung beim Tabellenletzten und der Gast, die SG Berge/Calle-Wallen, war nach einem 7:2-Sieg mit viel Selbstvertrauen ins heutige Spiel gegangen. Aber ein Derby hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

 

Im ersten Durchgang zeigte sich den Zuschauern ein interessantes Spiel, in dem beide Mannschaften von Anfang an mit offenem Visier spielten. Bei der Heimelf stimmten Einstellung und Einsatz im Vergleich zur Vorwoche wieder, so dass die Partie relativ ausgeglichen war. Während der Gast aus Berge 2-3 Mal am gut aufgelegten Keeper Osebold scheiterte, machte es die SG besser und nutzte seine Chancen konsequent. Zuerst ging die Kis-Elf durch ein Eigentor der Gäste mit 1:0 in Front, anschließend konnte Hubertus Fredebeil mit einem Schuss aus gut 35 Metern auf 2:0 erhöhen. Nachdem Thomas Altbrod kurz vor der Halbzeit mit einem Traumtor das 3:0 erzielen konnte, sah alles nach einem klaren Heimsieg aus.

 

Die zweite Halbzeit zeigte aber, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war. Berge drückte die Heimelf in die eigene Hälfte und spielte auf den Ausgleich, was Ihnen dann auch verdientermaßen gelang. Die SG Wenholthausen/Reiste wurde nun immer nervöser uns kassierte dann auch noch das 3:4, so dass nun alles nach einem Sieg für den Gast aussah. Die Heimelf versuchte nun nochmal den Hebel umzulegen, konnte sich offensiv aber kaum durchsetzen. Nach einem Eckball erzielte Henrik Schenuit dann aber urplötzlich aus dem Gewühl den 4:4-Ausgleich, hier waren schon 90 Minuten gespielt. Und es sollte noch besser kommen: In der letzten Minute der Nachspielzeit kam Schenuit im 16er erneut an den Ball und versenkte diesen mit einem klasse Linksschuss im unteren Eck des Berger Tores. Der Schiedsrichter, der es in der gesamten Partie mit viele Fouls auf beiden Seiten zu tun hatte, pfiff das Spiel anschließend direkt ab.

 

Zu einem Sieg wäre aber fast nicht gekommen, wenn Trainer Goran Kis 5 Minuten vor Spielende dem Auswechselwunsch von Henrik Schenuit nachgekommen wäre. So musste Henrik durchspielen und wurde zum Matchwinner!

 

Der Sieg war für die Mannschaft natürlich immens wichtig, da man nun die Abstiegsplätze verlassen konnte. Im nächsten Spiel trifft die SG auswärts auf den FC Ostwig/Nuttlar, Anstoß ist um 19.30 Uhr in Ostwig. Die zweite Mannschaft, die sich bereits gestern Fathi Türkgücü Meschede mit 5:2 geschlagen geben musste, hat spielfrei.

 

28.10. - SG verliert beim Tabellenletzten - Zweite unterliegt in Nachspielzeit

 

Die 1. Herrenmannschaft musste sich am heutigen Sonntag der SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel mit 3:0 (2:0) geschlagen geben und verpasst damit den Sprung von den Abstiegsplätzen.

 

Auf dem ungewohnten und schwer zu bespielenden Aschenplatz in Eversberg zeigte die Heimelf von Anfang an eine kämpferisch gute Leistung und ging nach zwei individuellen Abwehrfehlern unserer SG bis Mitte der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Der Gast konnte sich in der Offensive kaum durchsetzen, auch wenn das Spiel an sich im ersten Durchgang recht ausgeglichen war.

 

Im zweiten Durchgang kontrollierte die Heimelf dann aber das Geschehen und erzielte auch folgerichtig das 3:0. In der Folgezeit vergab die Elf von Dieter Möller noch mehrere Einschussmöglichkeiten, darunter ein Elfmeter, so dass die 3 Punkte verdientermaßen in Eversberg blieben. Am nächsten Sonntag trifft die SG nun zuhause auf die SG Berge/Calle-Wallen, Anstoß ist um 14.30 Uhr in Wenholthausen.

 

Die 2. Mannschaft musste sich im Heimspiel in Reiste Anadoluspor Ramsbeck mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Nach Rückstand kurz nach der Pause konnte Sven Bohmeier den Ausgleich erzielen, in der Nachspielzeit gelang den Gästen dann aber noch der Siegtreffer. Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft am Samstag auswärts auf Fatih Türkgücü Meschede II, Anstoß ist um 17.00 Uhr.

 

25.10. - Zweite Mannschaft spielt starke Serie

 

Die zweite Herrenmannschaft der SG Wenholthausen/Reiste tritt in dieser Saison in der C-Liga Nord an, die mit 9 Mannschaften in einer Dreierrunde ausgetragen wird. Nach nun 9 von 24 Spielen liegt die Mannschaft, die von Spieler Sven Bohmeier betreut wird, auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz und stellt mit 24 geschossenen Toren sogar die beste Offensive der Liga (-> Tabelle/Torschützenliste).

 

Bleibt abzuwarten, was in dieser Saison noch geht. Bei der Auf- und Abstiegsregelung des Kreises kann man in dieser Saison mit 3 Aufsteigern aus den beiden C-Ligen rechnen. Von Kontinuität kommt der Erfolg jedenfalls nicht, denn mittlerweile sind für die Mannschaft bereits sage und schreibe 31 verschiedene Spieler aufgelaufen!

 

22.10. - Erster Sieg lässt hoffen

 

Die 1. Herrenmannschaft konnte am 10. Spieltag endlich den ersten Sieg einfahren und hat damit den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder hergestellt. Gegen den TuS Velmede/Bestwig stand es in Wenholthausen nach 90 Minuten 1:0 (0:0) für die SG. Das Tor des Tages erzielte Toni da Silva nach Vorlage von Oliver Kis.

 

Nun gilt es im nächsten Spiel nachzulegen, denn mit der SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel trifft man am Sonntag auf den bisher punktlosen Tabellenletzten. Das Spiel findet in Eversberg statt, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

17.10. - Pokaltraum ausgeträumt - SG scheitert im Viertelfinale

 

Die Herren mussten sich am gestrigen Abend im Viertelfinale des Kreispokals dem SV Schmallenberg/Fredeburg geschlagen geben und verpassen damit den Einzug ins Halbfinale und die damit verbundene Besichtigung der Krombacher Brauerei. Am Ende unterlag die Kis-Elf dem Bezirksligisten verdient mit 1:6 (1:3). Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:2 war Sebastian Otto.

 

16.10. - Endlich der erste Sieg - Spitzenreiter Holsen ist enttrohnt

 

Bis zum 14.10.2012 sollte es dauern, bis die Damenmannschaft des SuS Reiste in der Landesliga den ersten Sieg der Geschichte einfahren konnte. Und das in dem Spiel, wo es der Mannschaft wohl keiner zugetraut hätte. Mit dem VfL Holsen kam der bis dahin punktverlustlose Tabellenführer zum bisher sieglosen Tabellenletzten ins Sauerland und wurde mit 2:0 (0:0) besiegt.

 

06.-15.10. - sus-reiste.de macht Urlaub

 

Auch eine Homepage braucht mal eine Pause! Bis zum 15. Oktober wird es an dieser Stelle keine Neuigkeiten geben, danach geht es aber in gewohnter Aktualität und Qualität weiter...

 

In der Zwischenzeit kann gerne das Gästebuch für Ankündigungen und wichtige Mitteilungen genutzt werden.

 

05.10. - SuS-Damen stehen im Viertelfinale des Kreispokals

 

Bei der SG Grafschaft konnten sich die SuS-Damen wie schon in der ersten Runde souverän durchsetzen. Der Gastgeber aus der Umgebung von Medebach hielt aber als guter Kreisligist sehr ordentlich dagegen.

 

Die immer noch ersatzgeschwächte Mannschaft von SuS Trainer Luttermann hatte in den ersten zwanzig Minuten Schwierigkeiten auf dem unebenen Naturrasenplatz in Düdinghausen, ließ sich aber zu keiner Zeit ernsthaft unter Druck setzen. Einige Chancen auf Reister Seite konnte zu Beginn in den Abwehrreihen geklärt werden. Nach gut zwanzig Spielminuten wurde Michi Pick von Christina Litau steil geschickt und konnte das fällige und vor allem beruhigende 1:0 für den Landesligisten erzielen. Michi Pick selber, legte der aus dem Mittelfeld durchstartenden Sonja Drucks, mit einem Lupfer aus dem Fußgelenk über die Abwehrreihe der Gastgeber, den Ball in den Lauf vor. Drucks wurde von der Torhüterin nicht mehr entscheidend behindert und konnte zum 2:0 einschieben. Litau traf zwischenzeitlich auf kurzer Entfernung nur die Querlatte. Auch Michi Pick hätte noch einen weiteren Treffer erzielen können. Bereits in der 40. Minute kam Lisa Kaiser zu ihrem ersten Einsatz in der ersten Damenmannschaft. Sie wurde für Lisa Bornemann eingewechselt. Kurz vor der Pause waren aber die Gastgeber an der Reihe und erzielten mit einem sehenswerten Treffer aus gut 20 Metern Torentfernung den Anschlusstreffer zum 1:2 Pausenstand.

 

Die zweite Hälfte begann aus Reister Sicht wieder in der Offensive. Die schnelle Entscheidung sollte gesucht werden. Nach knapp 10 Minuten konnte Lisa Kaiser eine Hereingabe von Steffi Pick zum 1:3 nutzen. Weitere Möglichkeiten wurden wiederum ausgelassen. Lisa Kaiser verwertete aus Abseitsposition ein weiteres mal. Das Tor wurde vom sehr gut leitenden Schiedsrichter zu Recht nicht anerkannt. Einige weitere Male wurden Torchancen durch den Abseitspfiff verhindert. Erst nach gut 70. Minuten nahm sich wiederum Sonja Drucks ein Herz und marschierte durch die Abwehrreihen der Gastgeber. Diese Chance zur endgültigen Entscheidung ließ sie sich nicht mehr nehmen. In der 76. Minute kam dann auch noch Leonie Fuchte zu ihrem ersten Einsatz in der 1. Damenmannschaft seit der Saison 2009/10. Sie scheiterte mit einer Chance leider an der Torfrau. Unserem Kapitän Anita Schmidt war der Abschluss überlassen. Einen Schuss von der Strafraumgrenze schlug unhaltbar zum 5:1 Endstand ein.

 

„Unsere Vorgabe zum dritten Mal in Folge das Kreispokalfinale zu erreichen bleibt natürlich bestehen. Da das Viertelfinale aber erst am 30.04.2013 ausgespielt wird, konzentrieren wir uns erstmal ausschließlich auf die Liga. Am Wochenende steht uns bereits das nächste schwere Auswärtsspiel beim SV Spexard (Gütersloh) bevor. Wir hoffen an die Leistungen der zweiten Halbzeit des vergangenen Spieltages anschließen zu können.“ O-Ton: Sebastian Luttermann (Trainer)

 

03.10. - Neuigkeiten in der Galerie

 

In der Galerie findet ihr ab sofort Bilder zum diesjährigen Zeltlager des SuS Reiste in Körbecke am Möhnesee. Wer gerne eine Foto-CD mit allen Bildern haben möchte, der kann diese gerne bei Michael Rath anfordern (mc.rath@t-online.de).

 

Außerdem sind Bilder zum Spiel der Herren beim BC Eslohe am vergangenen Sonntag online und ebenfalls in der Galerie zu finden.

 

 

02.10. - Erneut ein Sieg und eine Niederlage für die Volleyball-Damen des SuS Reiste

 

Wie schon am vergangenen Spieltag haben die Volleyball-Damen ein Spiel gewonnen und eins verloren. Im ersten Satz gegen den SSV Meschede II unterlag die Mannschaft klar mit 3:25, da sie Probleme bei der Annahme hatte und es somit nur zu wenigen Angriffen kam. Nachdem die Mannschaft im zweiten Satz besser ins Spiel gefunden hatte, unterlag sie nur mit 14:25.

 

Im folgenden Spiel konnte die Damenmannschaft des SuS Reiste den ersten Satz gegen den TV Schmallenberg II mit 25:4 deutlich gewinnen. Im zweiten Satz strahlte der SuS Reiste keine Dominanz mehr aus, da es durch mangelnde Konzentration zu vielen Fehlern kam. Somit unterlag die Mannschaft knapp mit 23:25. Im dritten Satz kehrte die Dominanz zurück und die Volleyballerinnen konnten mit einem 15:7 den zweiten Sieg der Saison feiern.

 

Bereits am ersten Spieltag gelang den Damen ein 2:0-Sieg gegen den TSV Bigge-Olsberg, allerdings mussten sie gegen die zweite Mannschaft des TV Brilon eine 2:0-Niederlage einstecken. Folgende Spielerinnen waren für den SuS Reiste am zweiten Spieltag aktiv: Janina Elit, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Sophia Beule, Jennifer Engelhard, Theresa Nolte und Janina Stratmann.

 

01.10. - Damen holen den ersten Landesligapunkt

 

Und es sah wieder nicht gut aus, als man zur Halbzeit bereits mit zwei Toren in Rückstand lag. Von Beginn an: Die SuS Damen warteten am fünften Landesligaspieltag auf die Mannschaft aus Bischofshagen-Wittel (über 130 km Anfahrt). Der Gegner hatte die ersten drei Punkte am Vorwochenende mit einem Sieg gegen den SV Werther geholt.

 

Mit Bianca Fredebeil, Christina Litau und Marei Mette befanden sich drei Spielerinnen im Urlaub. Verletzt sind weiterhin Ramona Krähling, Regina Pieper, Alexandra Nieswand und Simone Gerlach. SuS-Trainer Luttermann konnte aber wieder auf 11 Spielerinnen des Kaders der ersten Mannschaft, sowie Lisa Bornemann und Leonie Fuchte von der Reserve zurückgreifen. Zum ihrem ersten Einsatz über der Kreisliga kam Vinitha Sritharan als Torhüterin.

 

Von Beginn an, versteckten sich die SuS Damen nicht. Es entwickelte sich ein offenes Spiel ohne echte Torchancen. Die Abwehrreihe um Libero Helena Bause stand sicher. Kurz vor der Halbzeit konnte dann eine Gästespielerin eine Unaufmerksamkeit der Reister Abwehr nach einem vermeintlichen Foulspiel an der Torhüterin zum 0:1 nutzen. Kurz darauf erzielte der Gast kurz vor dem Pausenpfiff gleich das zweite Tor und so gingen sichtlich enttäuschte SuS Spielerinnen mit dem besagten Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine.

 

Wachgerüttelt und hochmotiviert konnten die Gäste direkt nach dem Wiederanpfiff unter Druck gesetzt werden. Einige Chancen konnten noch mit ein wenig Glück und der guten Torhüterin vereitelt werden. Nach einer knappen Viertelstunde konnte dann Steffi Pick einen krassen Abwehrfehler der Gäste zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen. Zehn Minuten später eroberte SuS Kapitän Anita Schmidt den Ball in der eigenen Hälfte und konnte den steilen Pass auf Steffi Pick spielen. Diese nutze auch die Chance und erzielte den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften hatten in den noch verbliebenen gut 20 Minuten einige Torchancen, konnten aber keine mehr zu einem Torerfolg nutzen. Zehn Minuten vor dem Ende kam noch Lisa Bornemann für Anna Schulte ins Spiel.

 

„Nun ist das erste Erfolgserlebnis endlich da. Wir sind sehr glücklich und werden nun versuchen bereits am Mittwoch im Pokal und dann am Sonntag beim SV Spexard daran anzuknüpfen.“ O-Ton SuS Trainer Sebastian Luttermann.

 

30.09. - Spielgemeinschaft geht in Eslohe unter

 

Ein schweres Spiel wurde erwartet, am Ende wurde man deklassiert! Am heutigen Sonntag endete das Derby für die Spielgemeinschaft beim BC Eslohe mit einer herben 10:0 (3:0)-Niederlage, außerdem findet man sich nun erstmals in der Saison auf einem Abstiegsplatz wieder.

 

Im ersten Durchgang war der heimische BCE bereits klar überlegen und führte zum Pausentee verdient mit 3:0, die SG machte es der Heimelf aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten wenigstens etwas schwer. Im zweiten Durchgang ließ die Gegenwehr aber mehr und mehr nach, so dass Eslohe im Minutentakt zu Chancen kam und diese auch konsequent verwertete. Die spielerische Überlegenheit war in jedem Angriff zu sehen, außerdem spielte der Spitzenreiter über 90 Minuten mit Tempo nach vorne und gönnte der SG keine Verschnaufpause. Schlussendlich stand dann eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage zu Buche.

 

Die SG muss die Punkte sicherlich gegen andere Mannschaften holen, trotzdem ist diese Niederlage gerade im Derby natürlich nur schwer zu verdauen. Am nächsten Sonntag trifft die Kis-Elf auf den FC Remblinghausen, Anstoß ist um 15.00 Uhr in Reiste.

 

29.09. - 2. Damenmannschaft gewinnt Trikotsatz bei WDR 2

 

WDR 2 schenkt unserer 2. Damenmannschaft einen kompletten Trikotsatz. Dazu gehören Trikots, Hosen und Stutzen für 14 Feldspieler und die Kleidung für den Torwart. Nach dem Aufruf für Ihre Mannschaft hat sich Theresa Geuecke an der WDR 2 Hotline gemeldet und den Trikotgewinn für das Team perfekt gemacht.

 

Wir sagen Danke Teresa und Danke WDR 2!

 

28.09. - Freizeitsportangebot und Turnraumbelegungsplan aktualisiert

 

Das Angebot unserer Freizeitsportabteilung ist aktualisiert worden. Auch der Belegungsplan für den Turnraum in unserem Sportheim ist erneuert worden, beides findet ihr hier.

 

Bei Fragen rund um das Thema Freizeitsport steht Walter Böhmer (Tel. 02973/584) gerne zur Verfügung.

 

26.09. - Damen-Spielbericht online

 

Einen ausführlichen Bericht zum Spiel der 1. Damenmannschaft gegen den SV Ottbergen-Bruchhausen findet ihr hier.

 

25.09. - Ehrenamts-Dankeschön-Tag am Freitag

 

Bereits zum 5. Mal lädt der SuS 1921 Reiste e.V. alle ehrenamtlich engagierten SuS´ler mit Partnern zum Ehrenamts-Dankeschön-Tag ein. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, den 28. September, ab 19 Uhr am und im Sportheim.

 

Der Ehrenamts-Dankeschön-Tag ist eine gute Gelegenheit, uns für die geleistete Arbeit und den engagierten Einsatz eines jeden Einzelnen zu bedanken und gleichzeitig die Möglichkeit, ehrenamtliche Einstellung zu fördern und zu verstärken.

 

Wir haben dieses Jahr wieder einen Kandidaten für den DFB-Ehrenamtspreis und wir werden auch wieder 3 Personen besonders ehren, die sowohl seit vielen Jahren als auch durch ihren besonderen Einsatz in der SuS-Familie gewirkt haben.

 

Wir freuen uns auf diese Ehrungen und auf ein hoffentlich zahlreiches, harmonisches Zusammentreffen mit Euch, bei Essen und Trinken und interessanten Gesprächen.

 

24.09. - SG trotzt dem FC Cobbenrode ein Unentschieden ab

 

6 Spiele ohne Sieg, aber immerhin einen glücklichen Punkt konnte die SG Wenholthausen/Reiste im Derby gegen den FC Cobbenrode zuhause behalten. Nach spannenden 90 Minuten stand es am Ende 2:2 (2:1).

 

Der FC Cobbenrode bestimmte von der ersten Minute an das Spielgeschehen und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Logische Konsequenz war dann das 0:1 nach einer schönen Kombination der Gästeoffensive. Die SG bewies aber wieder einmal, dass man vorne immer gefährlich ist und jederzeit zu Toren kommen kann. Zuerst traf Thomas Altbrod mit einem Freistoß, der an Freund und Feind vorbei ins lange Eck flog, zum Ausgleich. Anschließend konnte Daniel Trifunovic nach schöner Vorarbeit von Sebastian Otto sogar die mehr als schmeichelhafte Führung erzielen.

 

Im zweiten Durchgang erhöhte der FCC mehr und mehr den Druck und die SG zog sich sehr weit zurück. Der Gast hatte aber Probleme sich Chancen zu erspielen, da die SG dem Gast wenig Platz zum Kombinieren ließ und der Spielfluss durch viele kleine Fouls unterbrochen wurde. Kurz vor dem Spielende kam der Gast dann doch noch zum Ausgleich, als der Gästelibero nach einer Ecke vollkommen frei einköpfen konnte.

 

Insgesamt war der Punkt mehr als glücklich, aufgrund des späten Gegentores muss man sich aber auch ein wenig ärgern. Im nächsten Auswärtsspiel hängen die Trauben für die SG jedenfalls sehr hoch, wenn man am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr beim BC Eslohe antreten muss.

 

22.09. - Ausflug der Volleyballabteilung

 

Man muss seine Mannschaftsfahrt nicht immer mit dem Zug oder mit dem Bus zu entfernten Orten planen… „Im Sauerland haben wir alles was wir brauchen.“  Mit diesen Worten sind wir in einen wundervollen Sommertag gestartet, um eine Wanderung von Wenholthausen nach Remblinghausen zu bestreiten, durch die Wälder des Sauerlandes.

 

Im Landgasthof Seemer haben wir ein sehr leckeres Frühstück zu uns genommen, bevor wir die Reise angetreten sind. Eine gut geplante Route mit lustigen Wanderspielen und kleinen Pausen in Gaststätten, in denen man köstliche Waffeln mit Eis und heißen Kirschen verköstigen durften. Und plötzlich, schon fast am Ziel angekommen,  wurden wir schließlich vom Hennesee ins Stoppen gebracht. Aber nach kurzer Zeit des Wartens konnten wir mit der MS-Hennessee die Überfahrt in Richtung Xavers-Ranch fortsetzen, wo wir den Abend bei rustikaler Küche und eisgekühltem Bier gemütlich ausklingen ließen. Ein wirklich gelungener Tag für das Hobby-Volleyballteam unter der Leitung von Addi Koch und Ursula Gödde.

 

 

 

21.09. - Damen unterliegen im zweiten Heimspiel

 

Die Damen des SuS Reiste mussten sich am gestrigen Donnerstag der SV Ottbergen-Bruchhausen mit 1:4 (0:2) geschlagen geben und bleiben damit in der noch jungen Saison ohne Punktgewinn. In das vorgezogenen Spiel, bei dem außerdem das Heimrecht getauscht wurde, ging die Luttermann-Elf stark ersatzgeschwächt und musste sich dem Gegner letztendlich verdient geschlagen geben. Das Tor für für den SuS erzielte Lisa Bornemann.

 

Das nächste Spiel bestreiten die Damen am Sonntag in einer Woche, wenn man zuhause den SV Bischofshagen-Wittel empfängt. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Reiste.

 

20.09. - D-Jugend der JSG Wenholthausen/Reiste in neuen Trikots

 

Nachdem letzes Jahr beim Mike-Cup der Volksbank in Eslohe ein Gutschein für einen neuen Trikotsatz gewonnen wurde, konnten unsere Nachwuchsspieler gegen die JSG Berge/Calle-Wallen endlich in den neuen Trikots auflaufen. Die Spieler möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Volksbank bedanken!

 

Eine neues Mannschaftsbild gibt es inzwischen auch bei der E-Jugend I und E-Jugend II.

 

 

19.09. - Herren ziehen in das Viertelfinale ein

 

Die Herren sind am gestrigen Dienstag nach einem spannenden Spiel in Wenholthausen in das Viertelfinale des Krombacher-Kreispokals eingezogen. Nach 90 Minuten stand es 3:2 (0:1) gegen die SG Berge/Calle-Wallen.

 

Im ersten Durchgang war das Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich 2-3 gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten, aber nur der Gast konnte eine von diesen Chancen zur Führung nutzen. In der zweiten Hälfte erhöhte Berge den Druck und war unserer Ersten spielerisch überlegen, was der Gast dann auch zur 2:0-Führung nutzen konnte. Die Partie schien gelaufen und der Gast vergab noch 2 sehr gute Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, nach einem Kopfballtreffer von Christoph Schmidt war die Heimelf aber plötzlich wieder im Spiel.

 

Es entwickelte sich in der Folgezeit ein offener Schlagabtausch und die Kis-Elf witterte seine Chance. Nach einem Traumpass von Thomas Altbrod tauchte Daniel Trifunovic dann plötzlich frei vor dem Berger Kasten auf und ließ sich die Chance zum Ausgleich auch nicht nehmen. Und als alles nach einer Verlängerung aussah, gab es kurz vor Schluss nochmal Freistoß für die Heimelf. Mit einem fulminanten Schuss aus über 25 Metern konnte wiederum Daniel Trifunovic zum 3:2 ins rechte Toreck vollstrecken und sicherte damit den Einzug in die nächste Runde.

 

Im Viertelfinale trifft die Mannschaft nun auf den Sieger der Partie BW Obersorpe gegen SV Schmallenberg/Fredeburg, die Partie findet am 16.10. statt. In der Liga trifft man am Sonntag in Wenholthausen auf den FC Cobbenrode, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

18.09. - Auch im dritten Saisonspiel ohne Glück

 

Die SuS-Damen verloren am dritten Spieltag auch das dritte Saisonspiel. In Wenholthausen war der SV Upsprunge zu Gast. Gegen Upsprunge haben die Damen zuletzt in der Saison 2010/11 damals noch in der Bezirksliga gespielt und zwei Mal deutlich verloren. Die Ergebnisse der ersten Saisonspiele ließen auch dieses Mal nichts Gutes erahnen.

 

Die Luttermann-Elf begann engagiert und war sofort in den Zweikämpfen präsent. Der erste ordentlich vorgeführte Angriff der Gastgeber erfolgt in der 10. Spielminute. Marei Mette wurde auf der rechten Seite eingesetzt und konnte den Ball zentral an die Strafraumgrenze auf Steffi Pick flanken. Diese setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch und verwertete die Chance zum 1:0 für den SuS Reiste. In der Folgezeit war vor allem die Abwehr gefragt. Dort überzeugten vor allem Steffi Senge und Eva Babilon als Verteidigerinnen. Ebenfalls Bianca Fredebeil hielt ihr Gehäuse bis zur 45. Minuten sauber. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte dann aber doch eine Chance der Gäste genutzt werden. Ein Schuss von der Strafraumgrenze schlug unhaltbar im linken Toreck zum 1:1 ein. Zu diesem Zeitpunkt fehlte Libero Michi Pick, die außerhalb des Feldes behandelt wurde.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einer Drangphase der Gäste. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es ebenfalls ein Schuss von der Strafraumgrenze, der wiederum unhaltbar zum 2:1 für Upsprunge im Tor landete. In der 52. Minute kam Helena Bause als Libero für die weiterhin angeschlagene Michi Pick. Große Torchancen blieben in den nächsten Minuten aus. Erst in der Schlussphase hätten die Gäste durch einen Konter höher in Führung gehen können. Torwart Fredebeil verhinderte aber weiteres. Leider war es der Mannschaft nach wiederum großem Kampf nicht mehr möglich, noch den Ausgleich zu erzielen.

 

„Wir haben heute wieder gesehen, dass wir in der Landesliga bestehen können. Bereits am kommenden Donnerstag erwarten wir die Mannschaft aus Ottbergen-Bruchhausen zu Gast. Spielort ist dann wieder Reiste. Der Anstoß ist um 19.45 Uhr. Wir hoffen, dass der Knoten dann endlich platzt und wir die ersten Punkte in der Landesliga holen können“ O-Ton Sebastian Luttermann - Trainer 1. Damenmannschaft SuS Reiste.

 

16.09. - 2:0-Niederlage in Oedingen

 

Am heutigen Sonntag musste sich die 1. Mannschaft beim Aufsteiger SG Bracht/Oedingen mit 2:0 geschlagen geben und liegt in der Tabelle weiterhin auf Platz 14. In einem Spiel, in dem die Heimelf leichte Vorteile hatte, kassierte die Kis-Elf, die ohne einige Stammspieler auflaufen musste, ägerliche Gegentreffer und bleibt damit nach 5 Spielen weiterhin ohne Sieg.

 

Weiter geht es in der Liga am kommenden Sonntag, wenn man in Wenholthausen zum Derby den FC Cobbenrode empfängt (15.00 Uhr). Vorher trifft die Mannschaft am Dienstag aber noch in der 2. Pokalrunde auf die SG Berge/Calle-Wallen, Anstoß ist um 18.30 Uhr ebenfalls in Wenhotlhausen.

 

14.09. - 2. Mannschaft ganz oben

 

Die 2. Mannschaft der SG Wenholthause/Reiste hat in der Tabelle der C-Liga Nord den Platz an der Sonne übernommen. Im gestrigen Spiel beim TuS Valmetal II konnte die von Sven Bohmeier betreute Mannschaft einen 1:0 (0:0)-Sieg einfahren und steht mit 10 Punkten aus 4 Spielen auf dem 1. Platz. Das Tor des Tages erzielte Matthias Gerke in der 72. Spielminute nach Vorlage von Rüdiger Vornweg (Torjäger/Scorer).

 

Weiter geht es für die Zweite am Sonntag in einer Woche, wenn man zuhause den neuen Verein FC Mezopotamya empfängt. Anstoß ist um 13.00 Uhr in Wenholthausen.

 

10.09. - Rummenigge-Fußballcamp ausgebucht - Stammtisch am Freitag

 

Das am kommenden Wochenende stattfindende Rummenigge-Fußballcamp des SuS Reiste ist ausgebucht, es können keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Einen Ablaufplan für das Camp findet ihr hier.

 

Am Freitagabend findet außerdem wieder der alljährliche Fußballstammtisch im Landgasthof Reinert statt. In geselliger Runde mit Michael Rummenigge, Andi Lichtner und Roland Thiel wird es an interessantem Gesprächsstoff rund um das Thema Fußball sicher nicht mangeln! Beginn ist um 20.30 Uhr.

 

10.09. - Da war mehr drin!

 

Auch im zweiten Meisterschaftsspiel bleiben die SuS Damen leider ohne Punktgewinn. Gegen den TSV Oerlinghausen, die in der Woche 5:3 gegen Oeventrop gewonnen haben, standen die Damen um Kapitän Anita Schmidt nach 90 Minuten leider wieder ohne Punkte da.

 

In der ersten Spielhälfte konnten sich beide Mannschaften kaum Chancen herausspielen. Auf Reister Seite saßen mit Isabell Becker und Lisa Bornemann zwei Spielerinnen der Reserve auf der Bank. In einer Druckphase der Reister Spielerinnen gelang dem Gast ein gut ausgespielter Konter, der in der 35. Minute zum 0:1 aus kurzer Distanz verwertet werden konnte. Im direkten Gegenzug hatten die Reister Damen nach Hereingabe von Steffi Pick durch Anna Schulte und Anita Schmidt die Gelegenheit zum Ausgleich. Schon nach 40 Minuten musste Helena Bause, die erst in dieser Woche wieder in das Training eingestiegen ist, ausgewechselt werden. Für sie kam Isabell Becker zum ersten Einsatz in der ersten Mannschaft.

 

In den ersten Minuten nach der Pause war es der Gastgeber, der vor allem durch Steffi Pick zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich hatte. Nach 55 Minuten konnten die Gäste etwas glücklich den zweiten Treffer erzielen. Das 0:3 fiel in der 60 Minuten nach einem Angriff über die rechte Seite. In der 65. und 67. Minute erzielten Steffi Pick und Anita Schmidt die Anschlusstore zum 1:3 und 2:3. Spannung kam noch einmal auf. Knapp 15 Minuten vor Schluss wurde mit Lisa Bornemann eine weitere Stürmerin eingewechselt. Steffi Senge als Verteidigerin verließ den Platz. Ihre Position nahm Michaela Pick, welche bis dahin auf der Liberoposition spielte ein. Leider waren es dann wieder die Gäste, die in der Schlussphase das etwas größere Glück hatten und einen Konter zum 2:4 Endstand einschieben konnten.

 

„Heute war sicherlich mehr drin. Aufgrund der engen Personaldecke und vor allem nach dem Rückstand hat die Mannschaft Moral gezeigt. Leider hat es nicht mehr ganz gereicht. Wir werden den Kopf jetzt aber nicht hängen lassen und weiter arbeiten!“ O-Ton Sebastian Luttermann - Trainer 1. Damenmannschaft SuS Reiste.

 

09.09. - SG erkämpft sich Unentschieden

 

Im zweiten Heimspiel der Saison erreichte die SG ein 2:2 (1:1)-Unentschieden gegen den TV Fredeburg. Der Gast aus Fredeburg spielte über die gesamte Spielzeit feldüberlegen und hatte auch die besseren Chancen, die SG nutzte aber die wenigen sich bietenden Möglichkeiten.

 

Im der ersten Halbzeit konnte Hendrik Schenuit die Führung der Fredeburger nach einem Zuspiel von Maxi Jürgens mit einem überlegten Schuss ins lange Eck ausgleichen (39.). Bis dahin war der TV bereits überlegen, spielte seine Angriffe aber nicht kosequent zu Ende. Im zweiten Durchgang erhöhte der Gast zwar den Druck, spielte aber nicht mehr so geradlinig wie in der ersten Halbzeit und versuchte sein Glück oft nur aus der Distanz. Besser machte es auf der anderen Seite Thomas Altbrot, der sich nach schönem Zuspiel von Kevin Maschke gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und dem Keeper aus 14 Metern keine Chance ließ (64.).

 

In der Folgezeit wurde die SG in der eigenen Hälfte eingeschnürt, so dass der TV folgerichtig zum Ausgleich kam (84.) und auch noch 2-3 sehr gute Möglichkeiten ausließ. Ein Treffer sollte in diesem Spiel allerdings nicht mehr fallen, so dass man am Ende einen glücklichen Punkt in Reiste behalten konnte. Am nächsten Sonntag trifft die SG auswärts auf die SG Bracht/Oedingen, Anstoß ist um 15.00 Uhr in Oedingen.

 

04.09. - Viel Neues auf unserer Homepage - Statistik aktuell

 

Die Senioren- und Jugendmannschaften sind größtenteils bereits in die neue Spielzeit gestartet, und auch unsere Homepage hat aufgeholt!

 

Bei den Jugendmannschaften wurden inzwischen alle Spielpläne und Tabellen zur neuen Saison eingepflegt. Außerdem wurden mir bereits Mannschafsfotos der A-Jugend, C-Jugend und D-Jugend zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür, verbunden mit der Bitte, dass die anderen Mannschaften mir gerne ebenfalls Bilder einreichen mögen.

 

Bei der 1. Damenmannschaft gibt es bereits ein Mannschaftsfoto sowie auch Bilder der einzelnen Spielerinnen. Natürlich gibt es hier neben der Tabelle und dem Spielplan wieder eine Torjägerliste und eine Übersicht zu den Spielberichten. Bei 2. Damenmannschaft steht das neue Mannschaftsfoto und die Torjägerliste noch aus, wird aber kurzfristig ergänzt.

 

Bei der 1. Herrenmannschaft findet ihr Tabelle, Spielplan, Spielerstatistik, Torjäger- und Scorerliste sowie die Übersicht zu den Spielberichten. Ein Mannschaftsfoto ist hier ebenfalls noch geplant. Die 2. Herrenmannschaft glänzt bereits mit einem Bild, außerdem gibt es hier Tabelle, Spielplan, Torjäger- und Scorerliste.

 

Ganz besonders stolz können wir aber auf unsere Statistik sein, die ab sofort auch online auf dem neuesten Stand ist. Die Spiele und Tore der drei Seniorenmannschaften aus der vergangenen Spielzeit wurden ergänzt, viel Spaß allen Statistikliebhabern beim Durchstöbern dieses umfangreichen und interessanten Werks!

 

 

03.09. - VolleyballerInnen gesucht

 

Die Volleyball-Abteilung des SuS Reiste sucht Unterstützung für die  bevorstehende Saison.

 

Interessierte Mädchen und Frauen ab 16 Jahren, die Volleyball auf Kreisliga-Niveau spielen können und die Damenmannschaft des SuS Reiste zukünftig unterstützen möchten, sind zu folgendem Probetraining eingeladen:
Freitag, den 07.09.2012; 16:30 – 18:00 Uhr; Westenfeld-Sporthalle Eslohe.

 

Auch die Hobby-Mixed-Mannschaft würde sich über Unterstützung für die kommende Saison in der Hobbyliga freuen. Interessierte Frauen und Männer mit guten Volleyball-Vorkenntnissen sind daher zu folgendem Probetraining eingeladen:
Freitag, den 07.09.2012; 18:00 – 19:30 Uhr; Westenfeld-Sporthalle Eslohe.

 

Es wird um telefonische Anmeldung unter 0171-7753219 bis Dienstag, den 04.09.2012 gebeten. Informationen erhalten Sie ebenfalls unter o.g. Nummer. Probetrainings für Volleyball-Anfänger (ab 4. Schulklasse) werden im Anschluss an die Saison 2012/13 (voraussichtlich im Mai 2013) angeboten.

 

03.09. - D-Jugend startet mit Sieg

 

Der Saisonauftakt der neu gegründeten D-Jugend der JSG Wenholthausen/Reiste endete mit einem 5:2-Sieg gegen den SV Dorlar-Sellinghausen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam unser Team besser ins Spiel und dominierte das Geschehen. Streckenweise ließ die Elf der gegnerischen Mannschaft keine Chance ins Spiel zu kommen. Nach der Pause und kurz vor Spielende fielen die beiden Gegentore. Die Tore für die JSG erzielten Stefan Knoll (4) und Adrian Wenzel.

 

Ein Dank gilt den Eltern für die faire Unterstützung, mit der gleichzeitigen Bitte der Spieler, dass beim nächsten Heimspiel am 22.09.12 vielleicht noch ein paar mehr Besucher anwesend sind.

 

01.09. - Damen sehen die Grenzen in der Landesliga

 

Am späten Freitagabend wurde den Damen gleich mehrfach die Grenze der Landesliga aufgezeigt. Zum einen war die über 100 km lange Anfahrt eine der längsten Strecken der diesjährigen Saison. Zudem war die Fahrtzeit mit ca. 2 ¾ Stunden hoffentlich die längste der Saison und des weiteren wartete mit dem Gastgeber aus Werther einer der Anwärter auf die Meisterschaft.

 

Die Luttermann-Elf wurde in den ersten Minuten, der 20 Minuten zu spät angepfiffenen Partie, eiskalt erwischt. Nach acht Spielminuten führten die Gastgeber bereits mit 2:0, wobei das zweite Tor ein sehenswerter Freistoss in den linken oberen Torwinkel war. Ab der 15. Minute konnten die Damen um Kapitän Anita Schmidt die Schlingen ein wenig lösen und kam kurz vor der Halbzeit zu einer Großchance durch Christina Litau, die an der Torhüterin scheiterte. Ein Eckball kurz darauf konnte Anna Schulte mit dem Kopf ebenfalls nicht im Tor unterbringen.

 

In der zweiten Spielhälfte begannen die SuS-Damen wieder konzentriert und hielten gut dagegen. Nach 55. Minuten kam Linda Greitemann für Anna Schulte, die erst unmittelbar vor dem Spiel von einer Abschlussfahrt nach Hause gekommen ist. Ein Durcheinander in der SuS Abwehr nutzten die Gäste zum dritten und spielentscheidenden Treffer. In den letzten 13 Minuten erhöhten die Gastgeber noch auf insgesamt 6:0.

 

„Uns wurden am heutigen Tag vom BV Werther die Grenzen aufgezeigt. Sicherlich hatten wir ein wenig Personalprobleme. Die Gastgeber waren aber über weite Strecken die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Das Ergebnis ist leider um zwei bis drei Tore zu hoch ausgefallen. Uns steht noch eine Menge Arbeit bevor. Wir freuen uns aber auf die weiteren Aufgaben in dieser Saison.“ O-Ton: Sebastian Luttermann (Trainer)

 

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am 09.09.2012 gegen den TSV Oerlinghausen um 13 Uhr in Reiste statt.

 

31.08. - SG mit Punktgewinn in Bödefeld

 

Am gestrigen Abend konnte die 1. Mannschaft der SG Wenholthausen/Reiste ihren ersten Punktgewinn in dieser Saison feiern. Nach einem spannenden Spiel stand es beim Bezirksliga-Absteiger TuS Bödefeld am Ende 4:4 (2:2). Die Tore für die SG erzielten Sebastian Otto (2), Matthias Schaub und Henrik Schenuit.

 

Nach 3 Spieltagen zeigt sich, dass die SG auch gegen favorisierte Mannschaften durchaus mithalten kann und in der Offensive gut besetzt ist. Das Defensivverhalten der ganzen Mannschaften muss sich allerdings noch verbessern, wenn man sich zukünftig auch über einer Dreier freuen will. Die nächste Möglichkeit bietet sich am 09. September, wenn man in Reiste den TV Fredeburg empfängt (Anstoß: 15.00 Uhr).

 

29.08. - Volleyball-Damen in der kommenden Saison ohne zwei Spielerinnen

 

Nach einigen Jahren in der Jugendgruppe spielten Anja Bornemann (links) und Regine Büenfeld (rechts) seit Mai 2010 in der Damenmannschaft der Volleyball-Abteilung. Wegen ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau und zur medizinischen Fachangestellten, die sie am 01. August begannen, zogen die beiden nach Grafschaft bzw. Brilon. Aus zeitlichen Gründen und wegen ihres Umzugs, legten beide eine Volleyball-Pause beim SuS Reiste ein.

 

Wir wünschen Anja und Regine alles Gute und viel Spaß bei ihrer Ausbildung!

 

 

28.08. - Bilder vom SG-Spiel auf derwesten.de

 

Bilder vom Spiel der SG I gegen den SV Henne-Rartal findet ihr auf derwesten.de.

 

28.08. - Damen ziehen souverän in die zweite Runde ein

 

Die SuS-Damen haben die erste Hürde im diesjährigen Kreispokalwettbewerb gegen den Bezirksligisten TuRa Freienohl souverän gemeistert und sind mit einem 7:1 (3:1) in die nächste Runde eingezogen. Dort wartet der Sieger aus der Partie SG Grafschaft gegen Bredelar.

 

Von der ersten Minute an zeigte die Luttermann-Elf ihr Können. Bereits nach drei Minuten konnte Simone Gerlach die erste Möglichkeit nach Vorlage von Steffi Pick aus kurzer Distanz zum 1:0 verwerten. In der 20. Minuten war es dann Steffi Pick selber, die per Kopf nach Flanke von Anni Schöpe zum 2:0 erhöhen durfte. In der Folgezeit ließen die SuS-Damen die Zügel schleifen. Der Gastgeber kam in der 29. Minute zum Anschlusstreffer und hatte nach einer Ecke sogar die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Anita Schmidt rettete für den SuS auf der Linie. Wieder wachgerüttelt, erzielte nun Anni Schöpe, nach einem zu kurzen Klärungsversuch, mit einem Distanzschuss, unter freundlicher Mithilfe der Torhüterin, den 3:1 Pausenstand. Sonja Drucks scheiterte mit einem weiteren Schuss noch an der Querlatte.

 

In der ersten viertel Stunde nach der Pause wurden Eva Babilon, Linda Greitemann und Marei Mette für Michi Pick, Anna Schulte und Sonja Drucks eingewechselt. Freienohl hatte in dieser Wechselzeit noch eine weitere Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Auch hier verhinderte die Querlatte weiteres. Ab diesem Zeitpunkt blieben die Chancen für den Gastgeber aus und der SuS  erhöhte durch Regina Pieper in der 67. und 73. Minute auf 5:1. Marei Mette bereitete den ersten Treffer vor und erzielte den sechsten Treffer in der 78. Minute selber. Den Schlusspunkt setzte Steffi Pick nach erneuter Vorlage von Marei Mette in der 81. Minute.

 

„Wir haben heute Abend gezeigt, dass wir zu recht in der Landesliga spielen. Ein Ziel in dieser Saison wird auf jeden Fall sein, in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge in das Kreispokalfinale einzuziehen.“ O-Ton: Sebastian Luttermann (Trainer)

 

25.08. - SG verpasst Überraschung in Oberhenneborn

 

Die Erste Mannschaft verpasste beim favorisierten SV Henne-Rartal am gestrigen Abend eine Überraschung und musste sich knapp mit 5:4 (2:2) geschlagen geben. Nach eine ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der Henrik Schenuit zum 1:1 und Daniel Trifunovic zum 2:1 einnetzen konnten, ging die SG nach dem Pausentee bis zur 60. Minute durch Thomas Altbrod und Toni da Silva mit 4:2 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch die Heimelf versuchte die SG alles, die knappe Führung über die Zeit zu retten.

 

In der 89. Minute dann der Knackpunkt im Spiel. Nach einem Foul von da Silva entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Elfmeter, der im Nachschuss verwandelt werden konnte. In der Nachspielzeit kam es dann noch ganz dick für die SG, als ein Gästestürmer den Ball aus 18 Metern zum viel umjubelten 5:4-Endstand versenken konnte.

 

Die zweite Mannschaft spielte ebenfalls am gestrigen Abend parallel in Ramsbeck, gegen die zweite Vertretung erreicht die Elf ein 1:1. Torschütze war Jörg Bücker.

 

22.08. - Herren im Pokal eine Runde weiter

 

Die SG Wenholthausen/Reiste konnte sich am gestrigen Dienstag in der 1. Runde des Krombacher-Pokals gegen die SG Eversberg/Heinrichtal/Wehrstapel mit 8:7 (4:4, 3:3) nach Elfmeterschießen durchsetzen und zieht damit in das Achtelfinale ein. Hier wartet am 18.09. die SG Berge/Calle-Wallen, die in der 1. Runde ein Freilos hatte.

 

Das Spiel war über die gesamte Spielzeit recht ausgeglichen. Die heimische SG spielte zwar leicht feldüberlegen, der Gast aus Eversberg blieb bei Kontern aber immer gefährlich. Nach einem Rückstand in der 1. Hälfte konnte Daniel Trifunovic nach ca. einer Stunde den Ausgleich erzielen, der Gast schlug aber umgehend zurück und lag 15 Minuten vor dem Spielende mit 3:1 in Führung. Im Anschluss wechselte Trainer Goran Kis offensiv und die SG kam durch Tore von Kevin Maschke und Daniel Trifunovic doch noch zum Ausgleich, so dass die Entscheidung in der Verlängerung fallen sollte.

 

Aber auch hier fand sich kein Sieger, da der Gast die zwischenzeitliche Führung durch Matthias Schaub umgehend ausgleichen konnte. Mit einem 4:4 ging es dann in das Elfmeterschießen, in dem die SG dann keine Nerven zeigte. Zwar wurde ein Elfmeter verschossen, der Gast traf aber zwei Mal das Aluminium, so dass man am Ende mit 8:7 n. E. als Sieger vom Platz ging.

 

Das Video zeigt den letzten Elfmeter zum Endstand, den Daniel Trifunovic versenken konnte.

 

 

20.08. - Saisonstart der Damen vorgezogen

 

Der Saisonstart der 1. Damenmannschaft in der Landesliga wurde vorgezogen. Bereits am Freitag, den 31.08., trifft die Truppe von Sebastian Luttermann auf den BV Werther, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

 

19.08. - Erste Mannschaft mit schwacher, zweite Mannschaft mit starker zweiten Hälfte

 

Am 1. Spieltag der Saison musste sich die SG Wenholthausen/Reiste gegen Fatih Türkgücü Meschede mit 1:4 (0:1) geschlagen geben. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit erhöhte der Gast aus Meschede im zweiten Durchgang den Druck und erspielte sich einige Chancen, so dass das Ergebnis am Ende verdient deutlich zu Gunsten der Mescheder ausfiel. Den Ehrentreffer erzielte Oliver Kis per Foulelfmeter.

 

Die zweite Mannschaft begann gegen die SG Berge/Calle-Wallen II zunächst schwach und lag zur Halbzeit mit 0:2 in Rückstand. Im zweiten Durchgang zeigte die Mannschaft aber Moral und drehte das Spiel vollkommen verdient zu ihren Gunsten, so dass schlußendlich ein verdienter 5:2-Sieg eingefahren werden konnte. Mann der Spiels war Sven Bohmeier, der 2 Tore vorbereitete und 2 Tore selbst erzielen konnte, zum 4:2 konnte Sven sogar eine Ecke direkt verwandeln. Die weiteren Treffer erzielten Björn Schnöde, Matthias Gerke und Florian Eickhoff.

 

17.08. - Saisonstart am Sonntag

 

Am kommenden Sonntag starten die Herren in die neue Spielzeit 2012/2013, und in Reiste gibt es gleich 2 Spiele zu sehen:

 

13.00 Uhr - SG Wenholthausen/Reiste II - SG Berge/Calle-Wallen II
15.00 Uhr - SG Wenholthausen/Reiste I - Fatih Türkgücü Meschede


Bei voraussichtlich bestem Wetter hoffen die Mannschaften natürlich auf eine zahlreiche Unterstützung der Fans, um einen guten Start in die Serie hinzulegen. Also auf zum Reinhold-Schulte-Sportplatz, für kühle Getränke und Grillwürstchen wird wie immer gesorgt!

 

13.08. - Bundesliga-Tippspiel fit für die neue Saison

 

Das Bundesliga-Tippspiel des SuS Reiste geht in die neue Spielzeit 2012/2013. Ab sofort können alle Experten wieder ihr Fachwissen demonstrieren und um den Titel des Tippspielkönigs spielen.

 

Alle Tipper, die bereits im Vorjahr dabei waren, können sich mit ihrem bestehenden Account anmelden. Neue Mitspieler, die natürlich herzlich Willkommen sind, können sich über den Button 'Mitglied werden' anmelden. Zum Tippspiel geht es direkt hier.

 

In der abgelaufenen Saison konnte sich Hendrik Schenuit (205 Punkte) knapp vor Frederik Engelhard (202 Punkte) den Titel sichern. Auf Platz 3 landete Simon Engelhard mit 191 Punkten.

 

12.08. - Die Sensation lag in der Luft

 

Unsere Damen haben in der ersten Runde des Westfalenpokals gegen den Westfalenligisten SpVg Berghofen mit 2:3 (1:3) verloren.

 

Bereits nach drei Minuten erzielte die jederzeit gefährliche Stürmerin der SpVg den 1:0 Führungstreffer für die Gäste. In der Folgezeit konnten sich beiden Mannschaften Chancen erarbeiten. In der 25. Minuten waren es dann wieder die Gäste, die eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr nutzen konnten und auf 2:0 erhöhten. Nur zwei Minuten später konnte Regina Pieper von Anni Schöpe in Szene gesetzt werden und erzielte den nicht unverdienten Anschlusstreffer für den SuS. Nur kurz darauf ergab sich die Ausgleichschance für den SuS. Diese wurde leider von der glänzend aufgelegten Torfrau der Gäste vereitelt werden. Kurz vor der Halbzeit stellten die Gästen die Zwei-Tore-Führung mit einem direkt verwandelten Freistoss wieder her.

 

In der Halbzeit wechselte SuS-Trainer Luttermann die angeschlagene Christina Litau aus. Für sie kam Sonja Drucks ins Spiel. Beide Mannschaften konnten sich zu Beginn der zweiten Hälfte kaum Chancen erspielen. Erst in der 58. Minute wurde Marei Mette von Steffi Pick steil geschickt und konnte wieder verkürzen. Eine viertel Stunde vor dem Ende wurden auf Reister Seite Linda Greitemann und Steffi Senge für Anna Schulte und Eva Babilon eingewechselt. In der letzten halben Stunde kassierten die Gäste noch drei und der SuS eine gelbe Karte. Große Chancen blieben für den SuS leider aus und so zog die SpVg Berghofen insgesamt verdient in die zweite Runde des Westfalenpokals ein.

 

"Meine Mannschaft hat sich super geschlagen. Wir müssen uns keine Vorwürfe machen, es nicht versucht zu haben. Dieses Spiel lässt uns mit mehr Sicherheit auf die kommende schwierige Saison blicken." (O-Ton Sebastian Luttermann).

 

09.08. - Kreispokal: Partien stehen fest

 

Die Partien für die 1. Runde im Krombacher-Kreispokal sind ausgelost. Die Herren treffen am 21.08. zuhause auf die SG Eversberg/Heinrichstal/Wehrstapel. In der nächsten Runde wartet auf den Sieger dieser Partie die SG Berge/Calle-Wallen, die in der ersten Runde ein Freilos gezogen hat.

 

Die Damen treffen am 26.08. auswärts auf TuRa Freienohl, auf den Gewinner wartet dann in der zweiten Runden der Sieger aus der Partie SG Grafschaft - SC Bredelar. Zuerst greifen die Damen aber bereits am kommenden Sonntag ins Pokalgeschehen ein, wenn der SuS im Westfalenpokal zuhause auf den SpVg Berghoven trifft. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz.

 

08.08. - "Beim SuS Reiste ist die Mannschaft der Star"

 

Den gestern in der WP/WR erschienenen Bericht zu unserer Damenmanschaft mit einem Ausschau auf die neue Saison findet ihr hier.

 

07.08. - Damenmannschaft in der Vorbereitung

 

Am 04.08. folgte unsere 1. Damenmannschaft mit ihrem Trainer Sebastian Luttermann der Einladung des Trikotsponsors GEFU in Eslohe zum gemeinsamen Kochen in den Verkaufsräumen. Bereits um 10.30 Uhr wurde die Mannschaft vom Geschäftsführer der Firma GEFU, Herrn Rudolf Schillheim, begrüßt und über die Firmengeschichte informiert. Ein kurzer Einblick in die großzügige Produktpalette durfte natürlich nicht fehlen. Anschließend wurde gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü zubereitet und natürlich auch gegessen.

 

Bereits am frühen Nachmittag folgte der nächste Termin für die Mannschaft. Ab 14 Uhr stand die Teilnahme am Menschenkickerturnier der Feuerwehr Reiste auf dem Programm. Auch das ein oder andere kühle Getränk durfte nicht fehlen.

 

Am Sonntag war dann ab 10 Uhr wieder eine Trainingseinheit auf dem Programm. Nach einer kurzen Erholungsphase folgte um 13 Uhr das erste Freundschaftsspiel in der Vorbereitung gegen den Bezirksligaaufsteiger FC Remblinghausen. Nach 90 Minuten endete dieses Spiel 1:1 Unentschieden. Den Führungstreffer der Wildsauelf in der 80. Minute konnte Anni Schöpe aus kurzer Distanz mit dem Schlusspfiff egalisieren. Ein Sieg der SuS Damen wäre sicherlich möglich und auch verdient gewesen. Man merkte der Mannschaft aber das Training am morgen und die Aktivitäten am Vortag an.

 

Am kommenden Wochenende wird es schon zum ersten Mal ernst. In der ersten Runde des Westfalenpokals treffen unsere Damen auf den Westfalenligisten der SpVg Berghoven. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Reiste.

 

06.08. - Komisches Testspiel endet Unentschieden

 

Im vierten Testspiel musste sich die SG am gestrigen Sonntag mit einem 4:4 (2:2)-Unentschieden begnügen. Der Gast präsentierte sich im ersten Durchgang als Gegner auf Augenhöhe und ging zwei Mal in Führung, Rüdiger Vornweg und Matthias Schaub konnten aber jeweils wieder ausgleichen.

 

Nach der Pause ging des Gast erneut in Führung, Daniel Trifunovic konnte aber mit einem sehenswerten Treffer zum 3:3 einnetzen. In der Folge spielte nur noch die SG und erspielte sich teils hochkarätige Chancen, aber nur Patrick Schmidt konnte eine der vielen Chancen verwerten. Die Chancen reichten wirklich für drei Spiele und das Ergebnis hätte zweistellig ausfallen müssen. Die Strafe folgte dann natürlich auf dem Fuß, als der Gast kurz vor dem Spielende einen Konter zum 4:4-Endstand nutzen konnte.

 

Das nächste Testspiel findet am Samstag statt, wenn die SG beim RW Lennestadt/Grevenbrück antritt (16.00 Uhr). Die zweite Mannschaft spielt morgen in ihrem ersten Test zuhause gegen den RW Ostentrop/Schönholthausen II (19.00 Uhr).

 

06.08. - Volleyballer mit 6. Platz in Bad Sassendorf

 

Am Sonntag, den 03. Juni nahmen die Spielerinnen der Damen- und Hobbymannschaften des SuS Reiste am Britta-Schulze-Lohne Cup in Bad Sassendorf teil. Bei diesem Turnier trafen sie auf Mannschaften der Kreisliga, sowie der Bezirksklasse und Bezirksliga. Dabei belegte das Team des SuS den 6. von 9 Plätzen.

 

Für den SuS spielten: Janina Elit, Ursula Gödde, Regine Büenfeld, Andrea Limberg, Elke Kämper, Gitta Eickhoff, Amelie Koch, Sophia Beule und Annkathrin Koch.

 

 

03.08. - Testspielniederlage gegen SSV Allendorf

 

Im dritten Testpiel der Vorbereitung musste sich die SG Wenholthausen/Reiste am gestrigen Donnerstag dem SSV Allendorf mit 0:4 (0:1) geschlagen geben. Im ersten Durchgang zeigte sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Gast aus Allendorf einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft der SG zur Pausenführung nutzen konnte.

 

Im zweiten Durchgang war das Spiel bis zur 60. Minuten ebenfalls relativ ausgeglichen, nach dem 0:2 für den Gast riss bei der Heimelf aber der Faden und man musste noch zwei weitere Gegentore hinnehmen. Am Ende stand eine verdiente Niederlage fest, die aber 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

 

Das nächste Testspiel findet am kommenden Sonntag statt. Die SG trifft in Reiste auf den FC Gleidorf/Holthausen, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

31.07. - Keine Neuigkeiten in Sachen Torjägerkanone

 

In der abgelaufenen Spielzeit bewies sowohl bei den Herren als auch bei den Damen die aufstrebende Jugend Treffsicherheit vor dem gegnerischen Kasten, wie bereits im Vorjahr.

 

Bei den Damen erzielte Steffi Pick 25 Tore und ergatterte somit vor Ramona Krähling (16 Tore) die Torjägerkanone. Im Vorjahr hatte Steffi 21 Tore erzielt.


Bei den Herren erzielte Henrik Schenuit zwar nur 10 Tore, dies genügte aber um sich vor Dennis Schulte (9 Tore) die Spitze der Torjägerliste zu sichern. Im Vorjahr kam Henrik noch auf 22 Tore.

 

30.07. - Spielpläne der Senioren aktualisiert

 

Die Spielpläne zur Saison 2012/2013 der Seniorenmannschaften wurden unter dem Menüpunkt Fußball eingepflegt. Der Spielplan für die zweite Damenmannschaft ist noch nicht bekannt, ebenso die Ansetzungen für die Jugendmannschaften. Nach Veröffentlichung der Pläne werden diese zeitnah ergänzt.

 

29.07. - SG mit Unentschieden im zweiten Test

 

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung erzielte die SG Wenholthausen/Reiste ein 3:3-Unentschieden gegen den Arnsberger A-Ligisten TuS Hachen. Nach einer 1:0-Führung durch ein Eigentor geriet die SG mit 1:3 ins Hintertreffen, durch einen Doppelpack des eingewechselten Matthias Schaub konnte das Ergebnis aber noch korrigiert werden. Insgesamt war die Partie ausgeglichen, so dass das Ergebnis insgesamt in Ordnung geht.

 

Der nächste Test findet am kommenden Donnerstag statt, wenn die SG in Wenholthausen auf den SSV Allendorf trifft (19.15 Uhr). Das zweite Testspiel in dieser Woche findet dann am Sonntag in Reiste statt, Gast ist hier der FC Gleidorf/Holthausen (15.00 Uhr).

 

27.07. - Wieder zwei Meisterschaften für den SuS Reiste

 

Die Jugendmannschaften des SuS Reiste, teilweise auch in Spielgemeinschaft mit dem TSV RW Wenholthausen, haben die vergangene Spielzeit mit ordentlichen Ergebnissen beendet. Bei den Senioren konnte sich die 1. Damenmannschaft bekanntlich die Meisterschaft sichern, die 2. Damenmannschaft und die Herren erzielten nur einen Mittelfeldplatz.

 

In der abgelaufenen Saison 2011/2012 konnten im Verein zwei Meisterschaften gewonnen werden (1. Damen und U15 Mädchen), in der verganene Saison waren es ebenfalls zwei (C-Jugend und U17 Mädchen).

 

Hier eine Übersichten aller Mannschaften. Bei den jüngeren Mannschaften (G-, F- und E-Jugend) werden nur Freundschaftsspiele ausgetragen, so dass es keine offizielle Tabelle gibt. Berichte zu der abgelaufenen Spielzeit der U17, U15 und U13 Mädchen findet ihr hier (-> Spielberichte).

 

Team
 
Platz
S
U
N
Tore
Punkte
               
Damen Bezirksliga
1.
25
2
1
112:28
77
Damen II
Kreisliga
8.
5
1
14
21:65
13
Herren
B-Liga
10.
10
2
18
55:84
32
               
B-Jugend
Kreisliga
7.
7
1
11
34:56
21
U17-Mädchen
Kreisliga
2.
12
2
2
55:25
38
C-Jugend
Leistungsliga
6.
5
0
9
29:43
15
U15-Mädchen
Kreisliga
1.
10
0
4
69:32
30
D-Jugend
Kreisliga
5.
6
4
4
26:27
21
 

27.07. - Damen vereinbaren weiteres Testspiel

 

Die Damen haben im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit ein weiteres Testspiel vereinbart. Am Sonntag, den 19.08. trifft man auswärts auf den Landesligisten FC Finnentrop.

 

22.07. - Damen starten in die Vorbereitung

 

Die 1. Damenmanschaft des SuS Reiste startet am kommenden Dienstag in die Vorbereitung. Am 05.08. findet ein Testspiel gegen den Bezirksligaaufsteiger FC Remblinghausen statt, am 12.08. trifft die von Sebastian Luttermann trainierte Elf in der ersten Runde des Westfalenpokals auf die SpVg Berghofen.

 

Die Meisterschaft startet bei den Damen erst am 02.09., der SuS Reiste trifft dann auswärts auf den BV Werther.

 

22.07. - SG mit ersten Testpielsieg

 

Die 1. Mannschaft der SG Wenholthausen/Reiste konnte am heutigen Sonntag das erste Testspiel der Vorbereitung für sich entscheiden. Gegen den B-Ligisten SV Wenne-Bremke setzte sich die Kis-Elf mit 4:1 (4:0) durch. Der nächste Test findet am kommenden Samstag statt, wenn die Mannschaft in Wenholthausen den Arnsberger A-Ligisten TuS Hachen empfängt. Anstoß ist um 16.00 Uhr.

 

20.07. - 1. Mannschaft startet mit Heimspiel

 

Die 1. Mannschaft der SG Wenholthausen/Reiste startet mit einem Heimspiel in die Saison 2012/2013. Am 17. August trifft die SG auf die Mannschaft von Fatih Türkgücü Meschede. Am 2. Spieltag geht es bereits freitags zum SV Henne-Rartal, ehe man am 3. Spieltag ebenfalls auswärts auf den Bezirksligaabsteiger TuS Bödefeld trifft.

 

Den kompletten Hinrundenplan findet ihr vorerst hier, eine Einbindung in unsere Homepage erfolgt zu gegebener Zeit.

 

20.07. - Zeltlager wieder ein voller Erfolg

 

Trotz widrigem Wetter war es wieder einmal ein schönes und erfolgreiches Zeltlager des SuS Reiste. Mit 80 Kindern und 30 Betreuren ging die Reise in diesem Jahr nach Körbecke am Möhnesee. Von einer Dorfrallye über Staumauerbesichtigung, einer Zaubershow und vielen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten auf dem Sportgelände und gelegentlich in der angeschlossenen Turnhalle fehlte nichts in dem 5-tägigem Programm.

 

 

12.07. - Kis begrüßt Mannschaft zum Trainingsauftakt

 

Der neue Trainer der SG Wenholthausen/Reiste, Goran Kis, begrüßte am heutigen Abend 24 Spieler zum Trainingsauftakt auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste. Walter Müller vom TSV RW Wenholthausen und Josef Osebold vom SuS Reiste begrüßten den neuen Trainer und die neu formierte Spielgemeinschaft.

 

Die nächsten Einheiten am morgigen Freitag (19.00 Uhr) und am Sonntag (11.00 Uhr) finden in Wenholthausen statt. Testspiele werden gegen den SV Wenne-Bremke (B-Liga Meschede), TuS Hachen (A-Liga Arnsberg), SSV Allendorf (B-Liga Arnsberg), FC Gleidorf/Holthausen (B-Liga Meschede) und RW Lennestadt (?!) ausgetragen.

 

11.07. - Saisonabschluss der Senioren

 

Die Seniorenfußballabteilung des SuS Reiste feierte am 17. Juni im Rahmen des letzten Spieltags ihren Saisonabschluss im und am Sportheim. Zusammen mit Vorstand und Fans wurde natürlich der Aufstieg der 1. Damenmannschaft in die Landesliga gefeiert, leider musste sich der SuS an diesem Tag auch von 3 Trainern und 11 Spielern verabschieden.

 

Die Damenmannschaft nahm Abschied von Trainer Berthold Thiele, der nach 4-jähriger Tätigkeit beim SuS Reiste das Zepter an Sebastian Luttermann übergibt. In dieser Zeit konnte Berthold 2 Meisterschaften feiern und hat maßgeblichen Anteil an dem Erfolg der Damenmannschaft. Des Weiteren wurden Melanie Hofmann, Ines Pöttgen (beide Studium) und Pia Mette (berufl. Weiterbildung) verabschiedet. Alle erhielten diverse Geschenke als Anerkennung für die erbrachte Leistung für den SuS Reiste.

 

Die zweite Damenmannschaft trennt sich von Trainer Henrik Schulte, der sich nach 2 Jahren gegen eine Fortführung seiner Trainertätigkeit entschieden hat. Henrik erhielt, neben lobenden Worten vom Abteilungsleiter Andreas Müller und der Kapitänin, ebenfalls ein Geschenk.

 

Bei den Herren dauerten die Verabschiedungen etwas länger, da gleich 8 Spieler den Verein veranlassen. Kapitän Sebastian Plett verabschiedete Elmar Lumme, Andreas Müller, Christoph Peetz (alle altersbedingt), Sebastian Godmann (SV Henne-Rartal), Ingmar Link (evtl. Fortführung Karriere im Raum Dortmund), Tobias Michael (berufl. Gründe), Markus Bakac (Ziel unbekannt) und Fabian Sapp (SV Wenne-Bremke). Außerdem verabschiedet sich der SuS von Trainer Jörg Dier, der nicht mit in die neue Spielgemeinschaft geht und den Verein nach 3 Jahren verlässt. Aufgrund der Entfernung zum seinem Wohnort Erwitte strebt Jörg eine Anstellung in seiner Nähe an. Alle Spieler und der Trainer erhielten ein gerahmtes Bild.

 

Bilder zum Saisonaschluss findet ihr in der Galerie. Das Bild unten zeigt die scheidenden Trainer Hendrik Schulte, Jörg Dier und Berthold Thiele.

 

 

03.07. - Der SuS 1921 Reiste e.V. präsentiert auch 2012 wieder die Fußballschule Rummenigge!

 

Vom 14.09. bis 16.09.2012 veranstalten der SuS 1921 Reiste e.V. und die Fußballschule Rummenigge ein Fußballcamp für fußballbegeisterte Jungen und Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren auf dem Kunstrasen des SuS Reiste. Nach 2010 und 2011 ist die Fußballschule Rummenigge 2012 bereits zum dritten Mal zu Gast in Reiste.

 

Viele Eltern bescheinigten dem Trainerteam ein qualitativ sehr hochwertiges Training durchgeführt zu haben. Kein Wunder, waren doch zwei Fußballlehrer darunter und der Rest der Crew hatte durchweg den Trainer A-Schein. Dass alle ihren Spaß hatten, lag vor allem an den Profis der Fußballschule Rummenigge, die sich durch ihre unkomplizierte Art bei Kindern, Organisatoren und Zuschauern viele Freunde schafften.

 

Jeweils ca. 60 Teilnehmer, die weiterhin große Begeisterung der Kinder, das positive Echo der Eltern und das große Lob von Michael Rummenigge an die Kinder und den Veranstalter veranlassten den SuS Reiste das Fußballcamp auch 2012 wieder durchzuführen.

Der Startschuss für die Anmeldung ist gefallen, ein Anmeldeformular für das Fußballcamp findet ihr hier.

 

02.07. - Trainingsstart der Herren am 12. Juli

 

Die SG Wenholthausen/Reiste startet nach einer kurzen Sommerpause am 12. Juli in die Vorbereitung. Das erste Training findet auf dem Sportplatz in Reiste statt. Nach der Vorstellung des neuen Trainers Goran Kis wird eine erste Einheit vollzogen, die zweite Einheit folgt dann am Freitag auf dem Sportplatz in Wenholthausen.

 

01.07. - Damen: Bilder vom 29. Spieltag und Pokalfinale

 

In der Galerie findet ihr ab sofort Bilder vom Pokalfinale gegen den SV Thülen in Wennemen und vom 29. Spieltag beim SJC Hövelriege, bei dem die die Damenmannschaft den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht hat. Danke an Agnes Müller für die Bilder!

 

 

28.06. - Goran Kis neuer Trainer der SG Wenholthausen/Reiste

 

Als Trainer für die kommende Saison präsentiert die SG Wenholthausen/Reiste Goran Kis. Der 44-jährige Neheimer hat als Spieler höherklassig gespielt und auch als Trainer bereits erfolgreich gearbeitet. Eigentlich war der bisherige Trainer des TSV RW Wenholthausen, Daniele Murgo, für die neue Spielgemeinschaft vorgesehen. Dieser entschied sich aber, trotz Zusage für die SG in der Winterpause, für einen Wechsel zu TuRa Freienohl.

 

Die SG wird jeweils mit einer Mannschaft in der A-Kreisliga und der C-Kreisliga antreten.

 

27.06. - Bilder AH-Turnier

 

Bilder zum AH-Turnier am 19. Mai 2012 sowie der vorangegangenen Auslosung mit Michael Schulz findet ihr in der Galerie.

 

27.06. - Sportfest mit Ehrungen im Mai

 

Der SuS Reiste konnte an Christi Himmelfahrt bei strahlendem Sonnenschein ein gelungenes Sportfest feiern. Nach Jugendspielen am Morgen und der Eröffnung des offiziellen Programms durch die Tanzgarde Bremke folgten Ehrungen.

 

Die Vereinsvorsitzenden Josef Osebold (l.) und Arnold Fuchte (r.) konnten fünf Jubilaren zur langjährige Mitgliedschaft im Verein gratulieren. Eine Anstecknadel erhielten Werner Borchard (2.v.l.), Jörg Heite (3.v.l.), Karl-Friedrich Borchard (3.v.r.) und Peter Brunert (2.v.r.) für 40-jährige Mitgliedschaft. Seit 50 Jahren ist Laurenz Godmann (Mitte) Mitglied im SuS Reiste, wofür er eine Ehrenmedaille erhielt.

 

Bilder zum Sportfest sind in der Galerie zu finden.

 

 

26.06. - Kids-Sportabzeichen

 

40 Kinder legten jetzt beim SuS Reiste das vereinsinterne „Kids-Sportabzeichen“ ab. Acht Disziplinen – Werfen, Springen, Laufen sowie verschiedene Geschicklichkeitsübungen, die auf zwei Altersgruppen abgestimmt waren – mussten absolviert werden.

 

Am Tag des Sportfestes konnten die Leiter der Abteilung Freizeit- und Breitensport, Walter Böhmer und Birgit Fuchte, allen Kindern eine Urkunde überreichen. Zusätzlich konnten 18 Kinder das Bundes-Sportabzeichen erringen. Bilder findet ihr in der Galerie.

 

 

18.06. - Niederlage und Platz 10 zum Saisonende

 

Der SuS Reiste musste sich am letzten Spieltag der Saison dem BC Eslohe II mit 4:2 (2:1) geschlagen geben und beendet die Saison auf dem 10. Tabellenplatz.

 

Beiden Mannschaften merkte man an, dass es um nichts mehr geht und man froh über das nahende Saisonende ist. Der SuS konnte zwar durch Dennis Schulte in Führung gehen, lag dann aber kurz nach der Halbzeit mit 3:1 In Rückstand. Christoph Peetz erzielte in der 69. Minute noch den 2:3-Anschlusstreffer, doch der BCE machte mit einem Konter kurz vor Spielende den Sack zu.

 

Für den SuS Reiste geht damit eine schwierige Saison zu Ende, in der man nie besser stand, als auf dem 10. Tabellenplatz. Besonders die personelle Situation ließ einfach keine besser Platzierung zu, so dass man mit dem Erreichten zufrieden sein muss. Die Mannschaft bedankt besonders bei den Altherrenspielern, die mit ihrer Unterstützung dafür gesorgt haben, dass die Saison zu Ende gespielt wurde und der Abstieg vermieden werden konnte.

 

18.06. - Die Reds bleiben auch im 26 Meisterschaftsspiel ungeschlagen

 

Die Reds gewinnen auch ihr letztes Saisonspiel mit 2:0 gegen den TuS Wickede/Ruhr II. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Berthold Thiele in 26 Meisterschaftsspielen in Folge ohne Niederlage. Am 11. September 2011 gab es beim ärgsten Verfolger der SpVgg. Oelde im 2. Saisonspiel die einzige Niederlage in der Saison. Damit schaffen die Reds bereits im vierten Jahr nach ihrer Gründung die zweite Meisterschaft und den zweiten Aufstieg und spielen somit ab der kommenden Saison in der Landesliga.

 

Für beide Teams ging es im letzten Saisonspiel nicht mehr um wichtige Ligapunkte, so dass das Spiel über 90 Minuten wenige Höhepunkte vorweisen konnte. Auf Reister Seite wurde die Startformation munter durchgemischt. In der 26. Minute war für Pia Mette die Partie allerdings schon beendet, sie musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für sie kam ihre Zwillingsschwester Marei Mette ins Spiel und die führte sich direkt gut ein. Nach einem gewonnen Laufduell über die rechte Seite bringt sie den Ball scharf vor das Wickeder Gehäuse. Ramona Krähling lässt sich nicht lange bitten und erzielt in der 29. Minute die 1:0 Führung für Reiste.

 

Es folgten noch zwei Aluminiumtreffer für die Reds, aber bis zur Pause fallen keine weiteren Treffer. Reiste wechselt früh und bringt mit Ines Pöttgen für Steffi Senge sowie Simone Gerlach für Steffi Pick neue Spieler. Am Ergebnis ändert das aber erstmal nichts. Ab der 74. Minute muss Reiste in Unterzahl spielen, da sich Marei Mette im Zweikampf an der Außenlinie verletzt hatte und nicht mehr weiterspielen konnte. Wickede hatte jetzt mehr Platz, konnte sich aber keinen Vorteil verschaffen. Reiste hatte noch gute Torchancen, doch es fehlten oft die paar Zentimeter zum Erfolg. In der 87. Minute kann Reiste aber noch den zweiten Treffer für sich erzielen. Ann-Kristin Schöpe setzt sich im gegnerischen Strafraum mit einem schönen Dribbling durch und sieht die mit aufgerückte Christina Litau, die den klugen Pass aus kurzer Distanz über die Linie schiebt. Am Ende gewinnt Reiste nicht ganz unverdient mit 2:0.

 

"Wir wollten unbedingt unser letztes Heimspiel gewinnen, um so unsere Serie auszubauen. Das ist uns gelungen. Man merkte aber auch deutlich, dass es für beide Mannschaft um nichts mehr ging" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

16.06. - Altherren: Terminplan aktualisiert

 

Der Terminplan der Altherren des SuS Reiste wurde aktualisiert und ist hier zu finden. Den nächsten Einsatz hat die Mannschaft am kommenden Samstag, den 23. Juni, beim Turnier des FC Cobbenrode.

 

16.06. - Die Red's wollen ihre Serie ausbauen und es anschließend richtig krachen lassen!

 

Reiste kann das letzte Saisonspiel entspannt angehen, da der Aufstieg in die Landesliga und die Meisterschaft bereits am letzten Spieltag klar gemacht wurden. Trainer Berthold Thiele fordert, aber auch in seinem letzten Spiel als Verantwortlicher der 1. Frauenfußball-Mannschaft des SuS Reiste, volle Konzentration. Die Vorgabe ist auch gegen den TuS Wickede/Ruhr II, nicht zu verlieren, um die eigene Serie auf 26 Meisterschaftsspiele in Folge unbesiegt zu bleiben, auszubauen.

 

Für den TuS Wickede/Ruhr II ist dieses Spiel nicht mehr von großer Bedeutung. Man steht auf einem sicheren 5. Tabellenplatz und kann sich weder verbessern noch in der Tabelle abrutschen. Die Red's möchten sich mit einer guten Leistung im letzten Heimspiel bei ihren Fans für die Unterstützung über die ganze Saison bedanken. Im Anschluss findet am Reinhold-Schulte-Sportplatz die Saison-Abschlussparty statt. Hier wollen es besonders die Mädels nochmals richtig krachen lassen. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 

"Ich hoffe, dass wir uns noch einmal voll auf dieses Spiel konzentrieren können. Die Anspannung ist natürlich raus, aber unsere super Serie sollte nicht am letzten Spieltag zu Hause enden. Dazu müssen wir uns aber deutlich zur Vorwoche steigern" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

12.06. - U17 und U15-Bereich aktualisiert

 

Der Bereich der U17 und U15-Mädchen auf unserer Hompage wurde aktualisiert. Neben einem Bericht zum Trainingslager im Herbst des vergangenen Jahres gibt es auch neue Mannschaftsfotos.

 

Die U17, die im vergangenen Jahr ohne Punktverlust die Meisterschaft gewinnen konnte, musste sich in diesem Jahr mit dem 2. Platz zufrieden geben. Mit 38 Punkten aus 16 Spielen lag man am Ende nur 2 Punkte hinter dem SSV Meschede.

 

Bei den U15 ist die Saison zwar noch nicht vorbei, aber einen Spieltag vor Schluss ist dem SuS die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Mit 30 Punkten aus bisher 13 Spielen liegt die Mannschaft 6 Punkte vor dem FC Remblinghausen und hat sich damit bereits vorzeitig den Titel gesichert.

 

11.06. - Die Red's nutzen den 1. Matchball zur Meisterschaft - Luttermann folgt auf Thiele

 

90 Minuten Spannung pur - Wer dabei war, wird das nicht so schnell vergessen! Den vielen mitgereisten Reister Anhängern stockte bereits in der 8. Minute der Atem, denn der Gastgeber SJC Hövelriege geht nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Die Red's und auch ihre Anhänger fielen in einen Schockzustand, dies sollte sich auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr groß ändern. Auf Reister Seite klappte vieles nicht, was die Mannschaft sonst so stark gemacht hatte. Der schlechte Ausweichplatz spielte dem Gastgeber eindeutig besser in die Karten. Der trockene und sehr holprige Rasenplatz ließ kein technisches Spiel zu und Reiste erkannte zu spät, dass man hier nicht mit Kombinationsfußball zum Erfolg kommen konnte, sondern nur mit Willen und Einsatz.

 

In der 54. Minute wird dann mit Ramona Krähling eine weitere Offensivspielerin eingewechselt und Reiste kommt besser ins Spiel. In der 61. Minute setzt sich Steffi Pick eindrucksvoll gegen die Hövelrieger Hintermannschaft durch und spielt die im Rückraum stehende Ramona Krähling an. Diese geht volles Risiko und schießt den Ball mit dem Spann volley zum 1:1 Ausgleichstreffer ins Hövelrieger Tor. Durch den Anschlusstreffer beflügelt, nahmen die Red's das Spiel jetzt in die Hand. Der Lohn dafür die 1:2 Führung für Reiste in der 67. Minute durch Steffi Pick. Nach einem tollen Solo kann sie den Ball in die kurze Ecke schießen. Jetzt war der Jubel bei der Mannschaft und den Fans riesig.

 

Doch die restliche Spielzeit will nicht verstreichen und der SJC Hövelriege setzt die Reister Hintermannschaft immer wieder unter Druck. Glück hat Reiste noch kurz vor Ende der Begegnung. Der SJC Hövelriege kann nach einer Ecke die Verwirrung im Reister 16er nicht nutzen und Reiste klärt mit einem Befreiungsschlag. Doch dann war es endlich soweit, der Schiedsrichter pfeift die Partie pünktlich ab und der Jubel auf Reister Seite kennt keine Grenzen mehr. Damit kann sich der SuS Reiste bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga sichern.

 

Vor dem Spiel stellte die stellv. Abteilungsleiterin Anja Wiese noch die Weichen für die nächste Saison und präsentierte mit Sebastian Luttermann den neuen Trainer. Berthold Thiele verabschiedet sich nach vier erfolgreichen Jahren von den Red's. Am nächsten Sonntag, um 13.00 Uhr, tragen die Red's dann zu Hause ihr letztes Saisonspiel aus, Gegner ist die 2. Vertretung des TuS Wickede/Ruhr. Anschließend findet am Reinhold Schulte Sportplatz die große Saisonabschlußparty statt.

 

"Meinen Mädels ist nach dem frühen Rückstand das Herz in die Hose gerutscht und es klappte nicht viel. Zum Glück haben wir das Spiel noch gedreht" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

 

10.06. – Damen steigen in Landesliga auf

 

Die 1. Damenmannschaft des SuS Reiste konnte sich am heutigen Sonntag mit einem 2:1-Auswärtssieg beim SJC Hövelriege vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern. In der vierten Saison kann die Mannschaft von Berthold Thiele damit bereits den zweiten Aufstieg feiern, so dass man, angefangen in der Kreisliga, nun in der Landesliga angekommen ist.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

09.06. – Volleyball-Abteilung freut sich über neue Schiedsrichterinnen

 

Auch in diesem Jahr haben vier unserer Spielerinnen am Schiedsrichterlehrgang teilgenommen. Eine Teilnehmerin darf nun bis zur Kreisliga pfeifen, drei weitere sind jetzt im Besitz der Schiedsrichterlizenz D und dürfen damit bis zur Bezirksliga als Schiedsrichter tätig werden.

 

Folgende Spielerinnen sind nun als Schiedsrichter für den SuS Reiste tätig: Sophia Beule, Gitta Eickhoff, Janina Elit, Lena Fehling, Ursula Gödde, Jana Kaiser, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Dejana Kostic, Marie Löher, Sahra Sritharan und Janina Stratmann.

 

09.06. - Auswärts zum Titel?

 

Im vorletzten Meisterschaftsspieltag der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 kann am kommenden Sonntag eine Vorentscheidung fallen. Dem Tabellenführer aus Reiste fehlt noch genau ein Punkt aus zwei verbleibenden Spielen, um sich die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga zu sichern. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen über die gesamte Saison hat am letzten Spieltag der engste Verfolger, die SpVg Oelde, Nerven gezeigt und kam über ein 2:2 beim abstiegsbedrohten TuS Anröchte nicht hinaus.

 

Die Red's sind beim Tabellenelften SJC Hövelriege zu Gast. Dieser steckt noch im Abstiegskampf und benötigt ggf. noch Punkte, um auf Nummer sicher zu gehen. Für den SJC Hövelriege ist es das letzte Saisonspiel, da man am letzten Spieltag spielfrei hat. Es liegt also jede Menge Spannung in der Luft. Die Red's sollten also auf der Hut sein. Zur eigenen Unterstützung setzen die Reister extra einen Fanbuss ein. Abfahrt ist um 10.00 Uhr ab Sportheim Reiste, Ansprechpartnerin ist Anja Wiese.

 

"Wir wollen uns selber zum Meister machen und unsere super Serie ausbauen. Ob das mit der Meisterschaft jetzt am Sonntag schon klappt oder die Woche darauf, ist mir persönlich egal. Der Druck liegt eindeutig beim SJC Hövelriege. Wer 10 Spieltage in Folge nicht verloren hat, der bringt alles mit was man im Abstiegskampf braucht. Wir werden uns auf eine starken Gegner einstellen müssen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

07.06. - Der SV Thülen gewinnt das 1. Frauenfußball-Kreispokalfinale

 

Der erstmals ausgetragene Frauenfußball-Kreispokal geht an den Favoriten. Der Landesligist SV Thülen siegte gestern Abend verdient mit 4:0 gegen den Bezirksligisten SuS Reiste. Der Ausrichter des Pokalfinales TuS RW Wennemen hatte seine Sportanlage bestens vorbereitet und so dem ganzen einen würdigen Rahmen gegeben. Knapp 150 Zuschauer verfolgten auf dem Wennemener Rasenplatz das 1. Frauenfußball-Kreispokalfinale.

 

Beide Mannschaften hatten sich in der Vorrunde recht deutlich durchgesetzt. Reiste konnte den Landesligisten TuS Oeventrop in der 1. Runde im Elfmeterschießen schlagen und den Klassengefährten TuS Sundern bezwingen. Der SV Thülen schaltete alle Kreisligisten, ohne ein einziges Gegentor zu kassieren, aus.

 

Über die gesamte Spielzeit bestimmte der Landesligist die Partie. Der SuS Reiste hielt phasenweise gut dagegen, blieb aber im Abschluß zu harmlos. Die Vorzeichen für den Thülener Sieg waren recht deutlich. Der SuS Reiste kassierte in allen bisher ausgetragenen Testspielen gegen den SV Thülen immer eine deutliche Packung.

 

Zur Partie. Der SV Thülen kann in der 11. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Ein Abstimmungsfehler in der Reister Innenverteidigung ermöglichte dabei den ersten Treffer durch Jessica Engemann. Damit war das eingetreten, was Reiste möglichst verhindern wollte, nämlich früh in Rückstand zu geraten. Doch Reiste wird nach dem Gegentreffer mutiger und steckt den Gegentreffer gut weg. Bis zur Halbzeitpause gelang den Thülener kein weiterer Treffer. In der 48. Minute erzielt Anna Hammerschmidt die 2:0 Führung und sorgt damit schon früh für die Vorentscheidung. In der 60. Minute kann Jessica Hammerschmidt mit ihrem zweiten Treffer auf 3:0 erhöhen. Drei Minuten vor Ende der Partie kann Luise Kropff den 4:0 Endstand erzielen.

 

Durch die Finalteilnahme haben sich beide Mannschaften automatisch für die erste Runde auf Westfalenebene qualifiziert.

 

"Wir haben zu Beginn des Spiels zu viel Respekt gezeigt. Mit ein wenig mehr Glück hätten wir auch eine Treffer erzielen können bzw. verdient gehabt. Nach meinem Geschmack ist das Ergebnis um ein Tor zu hoch ausgefallen. Gegen einen sehr guten Landesligisten wie es der SV Thülen ist, sollte man möglichst wenige Fehler machen, da diese dann sofort für große Gefahr sorgen. Das ist uns leider nicht ganz so gut gelungen. Aber ich denke, dass wir durchaus mit erhobenen Hauptes vom Platz gehen konnten. Glückwunsch an Werner Ekrod und seine Mannschaft" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

06.06. - Klassenerhalt, Aluminium und Tore

 

Ein nicht ganz normales Spiel erlebte der SuS Reiste am gestrigen Dienstag. Am Sonntag waren die Vorzeichen für dieses Spiel klar: Ein Sieg muss her, damit man den Klassenerhalt sicher hat. Am Montag änderte sich dann alles, dem FC Cobbenrode II wurde am grünen Tisch 3 Punkte abgezogen und der SuS Reiste war damit bereits durch. Dies schien die Dier-Elf zu befreien, denn mit einem phasenweise tollen Spiel siegte man mit 6:3 (1:2) gegen den TuS Bödefeld II.

 

Reiste hatte (mal wieder) große Personalsorgen, so dass mit Tobias Wenzel, Hendrik Schulte, Stefan Peetz und Jan Kremer gleich vier Spieler in der Startelf standen, die eigentlich nicht zum Stammpersonal gehören. Hinzu kamen Andre Büsse und Burkhard Stratmann, die in der Endphase der Partie eingewechselt wurden.

 

Der SuS begann stark und hatte bereits in der Anfangsphase sehr gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Hendrik Schulte in der 5. Minute, zusätzlich traf er in der 1. Hälfte sogar noch zwei Mal den rechten Pfosten. Der Gast aus Bödefeld spielte aber munter mit und erzielte in der 11. Minute den Ausgleich. Nach weiteren Großchancen für den SuS, unter anderem traf der starke Matthias Schaub nach einer Einzelaktion nur den Querbalken des Gästetores, konnte der Gast kurz vor der Halbzeit sogar noch den Führungstreffer erzielen. Mit einem Ergebnis von 1:2 ging es dann in die Pause, auch wenn dies den Spielverlauf kaum wider spiegelte.

 

Im zweiten Durchgang legte der SuS wieder gut los und kam durch einen schönen Treffer von Stefan Peetz zum Ausgleich. Reiste wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen, alle Spieler zeigten Einsatz und Laufbereitschaft. Bis zur 88. Minute wurde das Ergebnis mit teils toll heraus gespielten Treffern durch Christoph Peetz (2) und Dennis Schulte auf 5:2 erhöht, ehe der Gast noch einmal Ergebniskosmetik betreiben konnte. Peetz traf sogar noch ein Mal den Pfosten, der vierte Aluminiumtreffer an diesem Nachmittag. Aber Reiste hatte noch nicht genug, so dass Ingmar Link nach schönem Doppelpass mit dem eingewechselten Andre Büsse den 6:3-Endstand erzielen konnte.

 

Eine toll anzuschauende Partie, phasenweise war das spielerisch vielleicht die beste Saisonleistung der Reister Mannschaft. Am letzten Spieltag trifft der SuS nun auswärts auf den BC Eslohe II (Anstoß: 13.00 Uhr), ehe man dann in Reiste im Rahmen der Saisonabschlusses das Fußballjahr 2011/2012 ausklingen lässt.

 

04.06. - Der SV Thülen und der SuS Reiste spielen das 1. Frauen-Kreispokalfinale in Wennemen


Das Finale im neu ins Leben gerufenen Frauen-Kreispokal wird am Mittwoch, dem 06. Juni 2012, auf dem Rasenplatz in Wennemen ausgetragen. Anpfiff der sicher sehr interessanten Partie ist um 19:00 Uhr.

 

Schließlich stehen sich im Endspiel 2 der 3 Favoriten gegenüber - der Landesligist SV Thülen und der Tabellenführer der Bezirksliga, der SuS Reiste. Lediglich der mit favorisierte Landesligist TuS Oeventrop  musste sich bereits in der 1. Vorrunde aus dem Wettbewerb verabschieden. Sieger damals der SuS Reiste. Allerdings fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen, wo sich der SuS am Ende glücklich mit 6:5 durchsetzen konnte. Alle anderen Partien gegen die Kreisligisten BV 23 Alme (4:0), TuS Sundern (6:2) und TuS Vosswinkel (7:0) wurden dagegen deutlich gewonnen.

 

Aber auch der SV Thülen, der noch um den Aufstieg in die Westfalenliga mitspielt, hat bis dato einen eindrucksvollen Kreispokal gespielt. Alle Spiele gegen die Kreisligisten SSV Bachum/Bergheim (15:0), SSV Stockum (7:0), SSV Meschede (5:0) und SG Küntrop/Mellen (5:0) wurden deutlich und locker gewonnen. Die Elf von Trainer Werner Ekrod hat zudem noch kein Gegentor kassiert. Das soll natürlich auch im Endspiel so bleiben. Aber auch die Reister Damen von Trainer Berthold Thiele wollen ihre tolle Saison mit dem Pokalgewinn krönen. Die Reds aus Reiste können schon am kommenden Sonntag im vorletzten Meisterschaftsspiel bei der SJC Hövelriege den Aufstieg in die Landesliga und damit die Meisterschaft perfekt machen. Somit spricht alles für ein spannendes und packendes Pokalfinale zwischen zwei ambitionierten Frauenfußball-Mannschaften aus dem HSK. Beide Teams würden sich natürlich über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung ihrer Fans freuen.

 

"Beide Mannschaften spielen eine tolle Saison und sind zurecht ins Finale gekommen. Aber wir bleiben objetiv, in allen Testspielen, die wir gegen den SV Thülen gespielt haben, gab es immer eine deutliche Packung. Aber leicht werden wir es ihnen nicht machen!" (O-Ton Trainer Berthold Thiele)

 

03.06. - Reiste dank Schaub fast am Ziel

 

Der SuS Reiste konnte am heutigen Sonntag einen immens wichtigen Sieg einfahren. Mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim TuS Velmede/Bestwig II konnte sich der SuS auf den 11. Platz verbessern und hat nun gute Chancen auf den Klassenerhalt.

 

Der Spiel war über weite Strecken ausgeglichen, die Heimelf vom TuS hatte auf dem schwer bespielbaren Platz vielleicht etwas mehr Spielanteile. Erst in der 85. Minute konnte sich Matthias Schaub über rechts durchsetzen und erzielte von der Grundlinie aus den entscheidenden Treffer. Bitter für die Heimelf war, dass dem Treffer wohl ein Foulspiel von Schaub vorausging, als er im Kampf um den Ball den Gegenspieler leicht schubste.

 

Der SuS hat nun alles in der eigenen Hand. Da der FC Cobbenrode II ebenfalls gewinnen konnte, steht die Dier-Elf zwar weiterhin 5 Punkte vor der Abstiegszone, der heutige Gegner Bestwig konnte aber überholt werden. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den TuS Bödefeld II, der bereits abgestiegen ist, kann der Klassenerhalt nun perfekt gemacht werden. Das Spiel findet bereits am kommenden Dienstag statt, da Bödefeld am Wochenende Schützenfest feiert. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung der Zuschauer, damit der Klassenerhalt vorzeitig gesichert werden kann.

 

01.06. - Saisonabschluss der Jugend und Senioren

 

Die Jugend- und Seniorenabteilungen des SuS Reiste feiern auch in diesem Jahr wieder einen Saisonabschluss. Der Abschluss der Senioren findet am Sonntag, den 17. Juni, am Reister Sportplatz statt, da an diesem Tage die Herren- und die 1. Damenmannschaft ihr letztes Meisterschaftsspiel bestreiten. Weitere Informationen folgen.

 

Die Jugendabteilung feiert am 30. Juni ab 16.00 Uhr, ebenfalls am Reister Sportplatz. Bei Getränken und Speisen zu familienfreundlichen Preisen sind die Kinder, Eltern, Trainer und Betreuer recht herzlich eingeladen.

 

30.05. - Volleyball-Damen mit neuem Mannschaftsfoto

 

Die Volleyball-Damen präsentieren sich auf unserer Homepage mit einem neuen Mannschaftsfoto, auch wenn die Truppe zur Zeit in der Sommerpause ist.

 

v.l.: Addi Koch, Ursula Gödde, Regine Büenfeld, Dejana Kostic, Jana Kaiser, Andrea Limberg, Sophia Beule, Anja Bornemann, Amelie Koch, Marie Löher, Annkathrin Koch, Janina Stratmann; es fehlen: Janina Elit, Lena Fehling, Lea Kersting

 

 

28.05. - 5:0 zu Pause - Die Red’s stehen kurz vor der Meisterschaft

 

Auch der Tabellendritte SC Peckeloh kann den Reister Meisterschaftszug nicht aufhalten. Mit einer starken ersten Halbzeit stellen die Red’s schon frühzeitig die Weichen auf Sieg.

 

Zu Beginn der Partie wirkte Reiste ungewohnt nervös. Der SC Peckeloh setzte deutliche Zeichen. Man wollte sich in Reiste mit einem Sieg vorzeitig den 3. Tabellenplatz sichern. Reiste brauchte gut zehn Minuten um dann ins eigene Spiel zu finden. Mit zunehmender Spielzeit wurde Reiste immer kombinationssicherer und setzte Peckeloh in der eigenen Hälfte unter Druck. Melanie Hoffmann kann mit einem herrlichen Weitschuss in der 20. Minute die nicht unverdiente 1:0 Führung erzielen. Dieses frühe Tor gab der Mannschaft von Trainer Berthold Thiele die Sicherheit und das Selbstvertrauen für die verbleibende Spielzeit. Nur drei Minuten später kann Ann-Kristin Schöpe einen langen Pass von Regina Pieper aufnehmen und sich im Laufduell durchsetzen. Der flache Torschuss geht unten links ins Gästetor zur 2:0 Führung. In der 29. Minute kann wiederum Ann-Kristin Schöpe, nach klasse Zuspiel von Steffi Pick, den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie schieben. Reiste war jetzt richtig gut drauf und der SC Peckeloh konnte kaum noch für Entlastung sorgen. In der 31. Minute schlägt Marei Mette von der rechten Seite eine Ecke auf den kurzen Pfosten der Ball gelangt mit eine wenig Unterstützung im Peckeloher Tor zur 4:0 Führung. Kurz vor der Halbzeitpause geling Christina Litau mit einem sehenswerten Schuss aus der Distanz sogar noch der fünfte Treffer.

 

Ab der zweiten Hälfte ließ Reiste den Gästen mehr Platz, den diese auch immer wieder geschickt ausnutzten. Dennoch fiel das nächste Tor wieder für Reiste. Steffi Pick setzt sich zum wiederholten Male in der gegnerischen Abwehr eindrucksvoll durch und erzielt die 6:0 Führung. Damit war das Spiel bereits in der zweiten Minute nach dem Pausentee entschieden. In der 53. Minute kommt Sonja Drucks für Marei Mette ins Spiel. In der 61. Minute wurde auch der SC Peckloh für seine Bemühungen belohnt. Mit einem satten Distanzschuss gelingt der verdiente Anschlusstreffer zum 6:1. Doch auch Reiste wollte nochmals das Ergebnis hochschrauben. Die kurz zuvor eingewechselte Ramona Krähling kann aus spitzem Winkel die 7:1 Führung erzielen. Aufgrund des deutlichen Spielstandes und der hochsommerlichen Temperaturen verflachte das Spiel ein wenig. Der SC Peckeloh kann in der 83. Minute noch eine weiteren Treffer für sich erzielen. Es bleibt am Ende ein deutlicher 7:2 Heimsieg der Reister, der aufgrund der 1. Halbzeit auch in dieser Höhe verdient war.

 

Am kommenden Spieltag hat Reiste spielfrei. Dann folgen noch ein Auswärtsspiel beim SJC Hövelriege und das letzte Saisonspiel zu Hause gegen die 2. Mannschaft des TuS Wickede/Ruhr. Das Kreispokalfinale bestreiten die Reister am Mittwoch, den 06. Juni, um 19.00 Uhr auf dem Rasenplatz des TuS Wennemen. Gegner ist dann der Landesligist SV Thülen.

 

"Wir waren zu Beginn recht nervös. Zum Glück haben wie diese kurze Phase unbeschadet überstanden. Was dann passiert ist, damit hat keiner rechnen können. Wir hatten auf einen knappen Sieg gehofft. Das wir dann zur Halbzeit 5:0 führen ist schon eine große Überraschung gewesen. Jetzt haben wir eine gute Ausgangsposition für die beiden letzten Meisterschaftsspiele" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

25.05. - Zeltlager ausgebucht

 

Das Zeltlager des SuS Reiste, das dieses Jahr Station in Körbecke am Möhnesee macht, ist mit 80 Teilnehmern ausgebucht. Es können also keine Anmeldungen mehr entgegen genommen werden.

 

Die Elternversammlung findet am 05.06., 20.00 Uhr, im Vereinslokal 'Gasthof zur Post' statt.

 

24.05. - Knappe Niederlage gegen Tabellenzweiten

 

Der SuS Reiste musste sich am gestrigen Mittwoch zuhause im vorgezogenen Meisterschaftsspiel dem SW Andreasberg knapp mit 2:3 (2:1) geschlagen geben.

 

Der SuS begann gut und konnte mit den ersten guten Torchancen durch Tobias Wenzel (2.) und Christoph Peetz (14.) mit 2:0 in Führung gehen. Andreasberg war technisch die bessere Mannschaft, Reiste hielt aber kämpferisch gut dagegen und konnte die Führung vorerst verteidigen. In der 30. Spielminute konnte der Tabellenzweite dann aber doch den Anschlusstreffer erzielen, auch wenn der Torschütze etwas glücklich durch einen Pressschlag im Mittelfeld in Szene gesetzt wurde.

 

Bis zur Halbzeit hielt die knappe Führung und auch nach der Halbzeit hielt die Defensive des SuS den Andreasberg Angriffbemühungen stand. Erst ein verwandelter, aber fragwürdiger Elfmeter in der 71. Minute brachte den Gast wieder ins Spiel, so dass der SuS wenigstens einen Punkt aus diesem Spiel mitnehmen wollte. Aber auch dieses Vorhaben konnte nicht umgesetzt werden, da der SWA in der 88. Minute zum viel umjubelten Siegtreffer einnetzen konnte und damit weiterhin im Aufstiegsrennen bleibt.

 

Der Niederlage ist aufgrund der Spielanteile nicht unverdient. Der zugesprochene Elfmeter spielte dem Gast aber natürlich in die Karten, sonst wäre das Ergebnis sicherlich anders ausgefallen. Für den SuS geht es am übernächsten Sonntag weiter, auswärts beim TuS Velmede/Bestwig II (13.00 Uhr).

 

23.05. - Traditionsmannschaft siegt erneut

 

Die Traditionsmannschaft des SSV Meschede hat das diesjährige Altherren-Masters des SuS Reiste gewonnen und trägt sich damit nach dem Erfolg im Vorjahr bereits zum zweiten Mal in die Siegerliste des Turniers ein.

 

Das überkreislich besetzte Turnier des SuS versprach von Anfang an Spannung. Bei bestem Wetter sahen die Zuschauer auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in vier Turniergruppen höchst interessante Partien. Nach der Vorrunde setzten sich im Viertelfinale zunächst die Mannschaften SSV Meschede Tradition (3:1 gegen SSV Meschede), FC Hilletal (1:0 gegen TuS Warstein), FC Remblinghausen Tradition (3:1 gegen VfL Giershagen im Neunmeterschießen) und der SV Henne-Rartal (3:2 gegen SV Brilon im Neunmeterschießen) durch.

 

Im Halbfinale gab es dann einen kleinen Klassiker, denn bereits im Vorjahr trafen die beiden Traditionsmannschaften aus Remblinghausen und Meschede aufeinander. Nach einer torlosen Begegnung musste das Neunmeterschießen zur Entscheidung herhalten. Meschede zeigte keine Nerven und siegte mit 2:0. Im zweiten Halbfinale zwang der SV Henne-Rartal den FC Hilletal ebenfalls ins Neunmeterschießen und siegte mit 3:1.

 

Nachdem der FC Remblinghausen das Spiel um Platz 3 mit 3:2 gegen den FC Hilletal für sich entscheiden konnte, stand also das Finale an. Die Traditionsmannschaft des SSV Meschede war gegen die Überraschungsmannschaft des SV Henne-Rartal Favorit und nahm diese Rolle gerne an. Meschede dominierte das Finale und siegte klar mit 5:0 und sicherte sich damit den Titel und den großen Wanderpokal des Reister Altherren-Masters.

 

Das Turnier war für alle Beteiligten wieder ein tolle Veranstaltung, auch wenn der Veranstalter kurzfristige Mannschaftsabsagen zu bedauern hatte. Der SuS Reiste bedankt sich bei allen Sponsoren des Turniers, die attraktive Preise möglich gemacht und den Mannschaften knapp 1.000 Euro Siegprämie beschert haben. Über einen Preis freuten sich auch der beste Torjäger des Turniers, Sven Heide vom VfL Giershagen, und der beste Keeper, Ralf Westig vom SSV Meschede Tradition.

 

Das Bild zeigt die beiden Finalmannschaften. Den Spielplan mit Ergebnissen findet ihr hier.

 

 

21.05. - Regina Pieper schießt das 100. Tor für die Red's in der laufenden Saison

 

Mit einem schwer erkämpften 3:4 Auswärtssieg beim FC Germete-Wormeln bleibt die 1. Reister Frauenfußball-Mannschaft auf Meisterschaftskurs.

 

Schon vor der Partie war Reiste bewusst, dass der heutige Gegner ein verdammt dicker Brocken werden würde. Das Spiel wurde in Wormeln auf einem sehr gut zu bespielenden Rasenplatz ausgetragen. Trotz drückenden hochsommerlichen Temperaturen boten beide Teams über 90 Minuten den zahlreichen Zuschauern ein spannendes und sehr intensives Frauenfußballspiel. Den besseren Start erwischte der SuS. Bereits nach zwei Minuten kann sich Steffi Pick auf der linken Seite durchsetzen und legt Sturmpartnerin Sonja Drucks mustergültig auf, die den Ball aus kurzer Distanz zur 0:1 Führung über die Linie schiebt. Doch der FC Germete-Wormeln zeigte sich überhaupt nicht geschockt und kann direkt mit dem Anstoß den 1:1 Ausgleich erzielen.

 

Beide Teams legten ein hohes Tempo vor und suchten ihren Erfolg in der Offensive. In der 14. Minute fasst sich Regina Pieper ein Herz und zieht aus gut 18 Metern flach ab. Der Ball geht durch die vielbeinige Abwehr und für den Torwart verdeckt unten rechts ins Netz zur erneuten Führung zum 1:2. Doch Germete-Wormeln blieb dran. In der 23. Minute kann die schnelle und trickreiche Stürmerin Nicole Nitschke alleine auf das Reiste Tor zulaufen. Torfrau Bianca Fredebeil kann mit einem guten Reflex den ersten Schuss noch abwehren doch im Nachschuss gelingt der 2:2 Ausgleichstreffer. Beide Teams haderten immer wieder mit der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung. So auch in der 45. Minute. Anita Schmidt kann ihre Gegenspielerin nur mit einem Foulspiel am Torschuss hindern. Die Spielerin fällt durch das Foul in den 16er hinein und der Schiedsrichter entscheidet prompt auf Strafstoss. Germete-Wormeln lässt sich dieses Geschenk nicht nehmen und geht mit 3:2 in Führung.

 

Ein Gegentor, das auf Reister Seite zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt fiel. Reiste war sich bewusst, dass man jetzt noch größere Anstrengungen unternehmen musste, um dieses Spiel noch zu drehen. Beide Teams hatten aber in den ersten 45 Minuten schon sehr viel Kraft aufgewendet. Es würde also nicht leicht werden, um hier noch als Sieger vom Platz zu gehen. Doch mit zunehmender Spielzeit musste der FC Germete-Wormeln Tribut für seine läuferisch starke erste Halbzeit zollen. Ab jetzt kontrollierte Reiste das Spiel zunehmend und ließ dem Gastgeber nicht mehr ins Spiel kommen. Bis auf einen knapp über die Querlatte fliegenden Freistoss für Germete-Wormeln gab es keine weiteren Großchancen mehr. In der 75. Minute wurde Reiste für seine Angriffsbemühungen belohnt. Marei Mette kann sich über rechts durchsetzten und bringt den Ball flach vor das Tor. Die mit aufgerückte Regina Pieper schieb den Ball unter Bedrängnis zum 3:3 Ausgleich in die Maschen. Reiste wollte jetzt mehr und nur sechs Minuten später kann sich Steffi Pick eindrucksvoll gegen drei gegnerische Spielerinnen im 16er durchsetzten und noch den 3:4 Siegtreffer erzielen. Damit bleibt Reiste auch im 23. Meisterschaftsspiel in Folge ungeschlagen.

 

"Das war heute Werbung für den Frauenfußball. Was diese beiden Mannschaften bei den Temperaturen gezeigt haben, davor kann man nur den Hut ziehen. Wir sind natürlich überglücklich, dass wir am Ende das Spiel noch gewonnen haben" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

20.05. - Wichtiger Sieg beim SC Olpe

 

Der SuS Reiste konnte am vergangenen Freitag einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren. Beim SC Olpe landete der SuS einen 1:0 (0:0)-Sieg und liegt nun 5 Punkte vor der Abstiegszone.

 

Das Spiel war über 90 Minuten absolut ausgeglichen, beide Mannschaften zeigten allerdings eine schwache Leistung und konnten sich kaum Chancen erspielen. Eine der wenigen Chancen konnte Michael Mester in der 68. Spielminute nutzen, als er aus 5 Metern nach Kopfballvorlage von Andreas Müller (!) den Ball ebenfalls mit dem Kopf über die Linie drücken konnte. Der SuS Reiste, der mit Martin Kaiser nur einen Auswechselspieler hatte und mit Jörg Dier und Tobias Wenzel über 90 Minuten spielte, konnte die knappe Führung verteidigen und erspielte sich somit einen gute Ausgangsposition für die nächsten Partien.

 

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Mittwoch statt. Der SuS trifft zuhause auf den Tabellenzweiten SW Andreasberg, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

 

18.05. - Sportfest-Tombola

 

Ab sofort findet ihr hier eine Übersicht über noch abzuholende Preise vom gestrigen Sportfest. Die erste Möglichkeit zur Abholung besteht am morgigen Samstag im Rahmen des Altherren-Masters am Reister Sportplatz, ab Montag können die Preise bei unserem 1. Vorsitzenden Josef Osebold abgeholt werden (Tel. 02973/3998).

 

15.05. - AH-Masters: Spielplan

 

Ab sofort findet ihr hier den Spielplan zum Altherren-Masters am kommenden Samstag. Das Turnier beginnt um 13.30 Uhr mit der Partie SSV Meschede Tradition - TSV Bigge-Olsberg, das Finale ist für 18.00 Uhr angesetzt.

 

14.05. - Schenuit rettet Punkt in verrücktem Spiel

 

Die Tabellensitution vor dem Spiel war prikär, nach dem Spiel hat sich daran nichts geändert. Der SuS Reiste trennte sich im Derby gegen den FC Cobbenrode II am gestrigen Sonntag mit 5:5 (2:2).

 

Im ersten Durchgang zeigte sich den Zuschauern eine ausgeglichene Partie, in der der Gast aus Cobbenrode eine Reister Führung zwei Mal ausgleichen konnte. Zuerst hatte Christian Fuchte nach schöner Vorarbeit von Matthias Schaub das 1:0 erzielt (15.), zum 2:1 konnte Dennis Schulte per Foulelfmeter einnetzen (30.).

 

Der SuS kam stark aus der Halbzeitpause und konnte das Ergebnis mit einem Doppelschlag durch Matthias Schaub und Henrik Schenuit auf 4:2 hochschrauben (50. und 51.). Reiste hatte die Partie zu diesem Zeitpunkt fest im Griff, da der Gegner mehr mit sich selbst beschäftigt war, als mit dem Gegner. Der FCC konnte sich aber wieder fangen und der SuS ließ sich ab der 60. Minute unerklärlicher Weise immer mehr in die Defensive drücken. Nach einem Eigentor, einem Elfmeter und einem Schuss aus kurzer Distanz geriet der SuS plötzlich auf die Verliererstraße und sah wie der sichere Verlierer aus. In der letzten Spielminute aber konnte Henrik Schenuit mit einem tollen Treffer aus 18 Metern den Schlusspunkt unter ein verrücktes Spiel setzen.

 

Das Spiel hätte man gewinnen können, aber auch verlieren. Nach der Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften freuen, zu kurios war der Spielverlauf. Positiv ist, dass ein direkter Kandidat um den Abstieg auf Distanz gehalten werden konnte. Negativ ist, dass der Abstand nur 3 Punkte beträgt und man weiterhin mitten im Abstiegskampf steckt. Das nächste, wichtige Spiel findet bereits am kommenden Freitag steht, wenn der SuS beim SC Olpe antritt (19.00 Uhr).

 

13.05. - Sportfest am Donnerstag

 

Zum Sport­fest lädt der SuS 1921 Reiste an Christi Himmel­fahrt, Donnerstag, 17. Mai, ein. Beginn ist mit einem Hochamt für die Lebenden und Verstor­benen des Sport­ver­eins in der Kirche. Bei gemütlicher Frühschoppenatmosphäre freuen sich die Verantwortlichen des Sportvereins auch auf Vatertagswanderer, befreundete Vereine und Gäste aus nah und fern.

 

Um 11 Uhr trägt die SuS G-Jugend (Fußball-Bambinis) ein Freundschaftsspiel gegen BC Eslohe II aus. Um 11.30 Uhr beginnt ein Blitzturnier der SuS F-Jugend mit Mannschaften aus der Gemeinde. Nach der offiziellen Eröffnung um 13 Uhr folgt eine Showtanzeinlage der Bremker Tanzgarde. Den jüngsten Aktiven des SuS werden danach Urkunden und Preise für die erfolgreiche Teilnahme beim Kindersportabzeichen überreicht. Die E-Jugend des SuS bestreitet um 13.30 Uhr ein Freundschaftsspiel und um 14.15 Uhr beginnt das Meisterschaftsspiel zwischen dem SuS Reiste und dem FC Remblinghausen. Die Jubilarehrungen schließen sich um 15.30 Uhr an.

 

Für 50-jährige Mitgliedschaft wird Laurenz Godmann ausgezeichnet, seit 40 Jahren sind Karl-Friedrich Borchard, Werner Borchard, Peter Brunert, Ewald Heinemann, Jörg Heite, Josef Rath, Friedhelm Schulte, Franz-Josef Sommer (Niederreiste) und Meinolf Tigges im Verein. Für 25 Jahre werden Christian Fuchte, und Hans-Josef Kremer geehrt. Außerdem wird Orhan Özcan für sein 25-jähriges Schiedsrichterjubiläum geehrt.

 

Um 16 Uhr treten dann die U15-SuS-Mädchen in einem Freundschaftsspiel gegen die Kreisauswahl Meschede an, bevor dann um 17 Uhr die SuS C-Jugend in einem Freundschaftsspiel den sportlichen Teil des Tages beendet. Es folgt ein gemütlicher Ausklang am und im Sportheim.

 

Eine Tombola lockt mit attraktiven Preisen, bei Kaffee und Kuchen können sich die Festbesucher stärken, außerdem gibt es wieder einen Imbissstand und natürlich kalte Getränke.

 

Mit Hüpfburg, Torwandschießen und den Spielgeräten rund ums Sportheim ist auch für die Unterhaltung der kleinsten Gäste bestens gesorgt.

 

10.05. - Damen-Spiel fällt aus

 

Das Spiel der 1. Damenmannschaft am kommende Sonntag gegen den SuS Scheidingen fällt aus, da der Gast nicht antreten kann. Das Spiel wird 2:0 für den SuS Reiste gewertet.

 

08.05. - Noch Karten für das Pokalfinale in Köln verfügbar

 

Für die Fahrt zum Damen-Pokalfinale am Samstag, dem 12. Mai, zwischen dem 1. FCC Frankfurt und dem FC Bayern München in Köln stehen noch 6 Karten zur Verfügung. Anmeldungen nimmt Anja Wiese (Tel. 0170/5823450) entgegen. Die Kosten belaufen sich auf EUR 20,00 pro Karte inklusive Busfahrt.

 

07.05. - Die Red’s lassen auch in Anröchte nicht anbrennen

 

Mit einem 0:3 Auswärtssieg kehren die Red’s aus Anröchte zurück und bleiben auch am 24. Spieltag in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 auf Platz 1.

 

Direkt mit Spielbeginn gab Reiste den Kurs klar vor. Man ließ Anröchte erst gar nicht ins Spiel kommen und setzte direkt auf Angriffsfußball. Steffi Pick konnte Reiste bereits in der 6. Minute mit 0:1 in Führung bringen. Die abstiegsbedrohten Anröchter konnten der Reister Offensive kaum etwas entgegen bringen. Reiste blieb dran und wiederum Steffi Pick, kann nach einer Ecke von Marei Mette, in der 10. Minute auf 0:2 erhöhen. Bei anhaltendem Regen und nicht leichten Platzverhältnissen wollte Reiste mit einem weiteren Tor früh für die Entscheidung sorgen. Marei Mette gelingt dann in der 23. Minute der dritte Reister Treffer. Damit war das Spiel schon recht früh entschieden, obwohl Anröchte aufopferungsvoll dagegen hielt. Bis zur Halbzeit viel aber auf beiden Seiten kein weiterer Treffer.

 

Der tiefe Rasenplatz verlangte beiden Teams viel Schweiß ab. Reiste schaltete in der 2. Halbzeit einen Gang zurück, kontrollierte aber weiterhin das Geschehen. Zum Torerfolg kam es aber auf beiden Seiten nicht mehr. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg der Red’s aus Reiste. Damit bleib das Thiele-Team auch im 21. Meisterschaftsspiele in Folge ungeschlagen!

 

"Wir spielen einen technisch guten Fußball, auch auf einem sehr tiefen Rasenplatz wie heute. Spielerausfälle werden durch andere zu 100 % aufgefangen. Das macht uns einfach stark. Wir glaube alle ganz fest an unsere Chance und werden alles daran setzten am Ende der Saison ganz oben zu stehen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

06.05. - Individuelle Fehler bescheren Niederlage

 

Der SuS Reiste musste sich heute auswärts dem FC Arpe/Wormbach II mit 2:4 (2:2) beugen und steckt damit weiter im Abstiegskampf.

 

Im ersten Durchgang ging die Heimelf durch zwei Fehler des Reister Keepers in Führung, Henrik Schenuit und Andreas Müller konnten diese Führung aber jeweils ausgleichen. Das Spiel war weitestgehend ausgeglichen, vielleicht mir kleinen Vorteilen für Arpe.

 

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel intensiver und der Spielfluss wurde durch viele Fouls gestört, der umsichtige Schiedsrichter hatte die Partie aber jederzeit im Griff. Arpe investierte mehr ins Spiel und konnte durch einen Elfmeter, nach Foul von Markus Bakac, sowie durch einen schönen Fernschuss das Spiel entscheiden.

 

Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Die Reserve tat mehr für die Offensive und kam verdient zu ihren Treffern. Spannend wird es am kommenden Sonntag, wenn der SuS Reiste zuhause um 15.00 Uhr auf den FC Cobbenrode II trifft. Cobbenrode steht direkt hinter Reiste und führt eine Gruppe von vier Mannschaften an, die am Saisonende wahrscheinlich den Weg in die C-Liga antreten müssen. Da der FCC am heutigen Sonntag gegen den Tabellenletzten Bödefeld gepatzt hat, steht Reiste aktuell noch 3 Punkte vor dem Gast, so dass dieses Spiel richtungsweisend sein kann.

 

 

05.05. - Reister Damen gehen mit viel Selbstvertrauen ins Spiel

 

Der nächste Gegner der 1. Reister Frauen-Fußballmannschaft ist am kommenden 24. Spieltag in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 der TuS 06 Westf. Eiche Anröchte. Das Spiel findet auf dem Rasensportplatz im Ortsteil Berge statt. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 

Reiste konnte sich in der letzten Woche erwartungsgemäß im Pokalhalbfinale gegen den TuS Vosswinkel mit 0:7 durchsetzten und so seine Pokalfinalteilnahme vom Vorjahr wiederholen. Das letzte Meisterschaftsheimspiel gegen den FC Sürenheide konnte ebenfalls mit 6:1 gewonnen werden. Doch Reiste ist auf der Hut, auch Verfolger Oelde hat einen super Lauf und hängt Reiste ganz eng im Nacken. Eine Ausrutscher von Reiste und Oelde konnte im Endspurt vorbeiziehen. Der TuS 06 Westf. Eiche Anröchte befindet sich mit Platz 13 mitten im Abstiegskampf und benötigt jeden Punkt zum Ligaverbleib. Von den 6 Siegen in der Meisterschaft wurden alleine 5 auf dem Berger Rasen eingefahren. Es wird also keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Berthold Thiele werden. 

 

"Mein Team liefert die besten Spiel ab, wenn es gefordert wird. Das dürfte am Sonntag der Fall sein. Wir wollen die 3 Punkt haben und werden uns dementsprechend ins Zeug legen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

02.05. - SuS Reiste sucht interessierte Fußballerinnen

 

Die 1. Frauenfußball-Mannschaft des SuS Reiste ist auf der Suche nach neuen motivierten Mitspielerinnen für die nächste Saison. Das Ziel ist es, Frauen und Mädchen die Möglichkeit zu bieten, Fußball in einer höheren Spielklasse kennen zu lernen und Begeisterung für den Fußballsport auszulösen.

 

Aus diesem Anlass veranstaltet der SuS Reiste am Samstag, dem 05. Mai, um 13.00 Uhr ein Schnuppertraining auf dem vereinseigenen Kunstrasensportplatz in Reiste. Voraussetzung sollte eine gute Grundsportlichkeit sein. Eine vorherige Anmeldung bei Anja Wiese per Mail an wiese-anja@web.de ist erwünscht. Je nach Bedarf wird das Schnupperangebot wiederholt.

 

01.05. - Sportfest am 17. Mai

 

Der SuS Reiste lädt zum Sportfest an Christi Himmelfahrt ein. Beginn ist am Donnerstag, 17. Mai, um 10.30 Uhr mit einem Hochamt für die lebenden und Verstorbenen des Vereins. Weiter geht es mit G-und F-Jugend-Spielen. Nach der Begrüßung um 13 Uhr folgt eine Showtanz-Einlage. Die Kinder, die sich an der Kids-Sportabzeichen-Abnahme beteiligt haben, bekommen ihre Urkunden ausgehändigt.

 

Nach E- und D-Jugend-Spielen folgen um 15.30 Uhr die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Es folgen U-15- und U-17-Freundschaftsspiele und ein gemütlicher Ausklang rund ums Sportheim. Für das leibliche Wohl sorgen Imbiss und Cafeteria, auf große und kleine Kinder warten Hüpfburg, Torwandschießen, Sandkasten und Rutsche. Alle Reister, Familien, Wanderer und Freunde des Vereins sind willkommen.

 

30.04. - Schwaches Flutlichspiel

 

Bereits am Freitag musste sich der SuS Reiste der Reserve des FC Remblinghausen in einer mäßigen Partie mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Das Spiel war über 90 Minuten recht ausgeglichen, wobei der Gast seine Einschussmöglichkeiten nutzen konnte. Der SuS hingegen ließ mehrere gute Chancen liegen, so dass man letztendlich mit diesem klaren Ergebnis vom Platz gehen musste.

 

Weiter geht es für den SuS am kommenden Sonntag. Im Auswärtsspiel trifft man auf die gut aufgelegte Reserve des FC Arpe/Wormbach, Anstoß ist im 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Arpe.

 

26.04. - Auch in diesem Jahr stehen die SuS Damen im Finale

 

Nach einem standesgemäßen Erfolg stehen die SuS Damen im Finale des diesjährigen Kreispokals der Kreise Arnsberg, Brilon und Meschede. Der Kreisligist TuS Vosswinkel wurde im Waldstadion Vosswinkel mit 7:0 bezwungen.

 

Der SuS zeigte von der ersten Minute, dass sie die klassenhöhere Mannschaft ist und dominierte das Spiel. Bereits in der dritten Minute setzte sich Regina Pieper nach einem sehenswerten Slalomlauf um fünf Vosswinkeler Abwehrspielerinnen durch und erzielte das 1:0 für den SuS. In der Folgezeit scheiterte unsere Mannschaft wiederholt an der glänzend aufgelegten Torhüterin der Füchse. Nach einem Eckball konnte sich in der 18. Spielminute Steffi Pick durchsetzen und erzielte die beruhigende 2:0 Führung. Wiederum Steffi Pick traf mit einem Schuss aus 20 Metern in der 23. Minute nur die Oberkante der Latte. So blieb es ohne Torchance der Heimmannschaft zur Halbzeit beim 2:0 für den SuS.

 

Spielführerin Melanie Hoffmann kam in der Halbzeit für Steffi Senge. Der Spielverlauf blieb unverändert. In der 47. und 48. Minute trafen Christina Litau und Anita Schmidt ebenfalls nur Aluminium. Erst in der 62. Minuten erhöhte dann Regina Pieper mit einem sehenswerten Linksschuss für den SuS. Kurz darauf köpfte Steffi Pick nach einem Eckball zum 4:0 ein. Sonja Drucks (75. Min), Regina Pieper (83. Min) und Melanie Hoffmann (89. Min) trafen zum 7:0 Endstand. Pokalluft durften auch noch Anja Wiese und Eva Babilon schnuppern. Sie wurden zwischenzeitlich für Lisa Bornemann und Ines Pöttgen eingewechselt.

 

Am kommenden Sonntag geht es für die Red's schon wieder weiter. Um 13.00 Uhr erwarten Sie am 23. Spieltag die Damen aus Sürenheide. Ein weiterer Schritt zu einer erfolgreichen Saison steht an.

 

"Trotz einiger Verletzungen und Erkrankungen konnte unsere Mädels heute die Erwartungen erfüllen. Wir sind froh das Finale wieder erreicht zu haben und hoffen nun gegen den SV Thülen den großen Erfolg zu erringen. Unser Augenmerk liegt aber nun auf dem kommenden Sonntag. Wir haben erstmals seit Wochen keine neuen Verletzten nach einem Spiel zu beklagen" (O-Ton Co-Trainer Sebastian Luttermann).

 

23.04. - Chancenverwertung bringt den Sieg

 

Am 22. Spieltag konnte der SuS Reiste beim SC Kückelheim/Salwey einen wichtigen 5:2 (2:0)-Sieg einfahren und verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf.

 

Im ersten Durchgang entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem der SuS in Person von Henrik Schenuit (5.) und Christoph Peetz (25.) seine Einschussmöglichkeiten nutze. Die Heimelf nahm zwar gegen Ende des ersten Durchgangs das Spiel in die Hand, kam selbst aber nicht zum Torerfolg.

 

Besser machte es die Reserve nach der Pause, als der SuS durch einem Doppelschlag in der 56. und 58. Minute geschockt wurde. Die Heimelf drückte nun auf den Führungstreffer, allerdings fing sich der SuS Reiste wieder und konnte das Geschehen ausgeglichen gestalten. Nach einem Foul an Ingmar Link wurde dem SuS dann ein berechtigter Elfmeter zugesprochen, den Dennis Schulte souverän verwandelte (69.). In der Folgezeit vergab der SC II noch 2-3 sehr gute Chancen, ehe der SuS den Gegner klassisch auskonterte und durch Christoph Peetz (83.) und den eingewechselten Stefan Peetz (90.) das Spiel entscheiden konnte.

 

Der Sieg war aufgrund der konsequenten Chancenauswertung sicherlich nicht unverdient, auch wenn das Ergebnis zu hoch ausgefallen ist und die Heimelf auch zu guten Chancen gekommen ist. Der ungewohnte, tiefe Naturrasenplatz war für die Dier-Elf aber auch nicht leicht zu bespielen, so dass letztendlich nur das Ergebnis zählt. Weiter geht es im vorgezogenen Spiel gegen den FC Remblinghausen II am kommenden Freitag, der Anstoß ist um 19.30 Uhr.

 

23.04. - Die Red's bewahren die Ruhe - Mittwoch Pokalspiel in Reiste

 

Es geht doch! Die 1. Reister Frauenfußball-Mannschaft hat mit einem verdienten 0:2 Auswärtssieg beim Tabellenachten der Sportvereinigung Versmold aus dem Kreis Gütersloh wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden.

 

Reiste zeigte von Beginn an, dass sie besser Fußball spielen können als noch vor einer Woche beim 1:1 im Heimspiel gegen den TuS Sundern. Mit Michaela Pick war der etatmäßige Libero nach seiner zweiwöchigen Verletzungspause wieder in der Startformation. Trotzdem war der personelle Kader recht dünn bzw. durch Erkältungen in der vergangen Woche geschwächt. Marei Mette und Melanie Hoffmann konnten nicht von Beginn an mitspielen. Doch die Bedenken von Trainer Berthold Thiele waren recht schnell verflogen, da sich jede einzelne Spielerin deutlich steigerte. Simone Gerlach übernahm die Verantwortung im defensiven Mittelfeld und erfüllte ihre Aufgabe mit ihrer besten Saisonleistung. Das baute die ganze Mannschaft auf und im Verlauf der ersten Halbzeit war erst einmal Ballsicherung angesagt.

 

Torchancen waren da, konnten aber nicht genutzt bzw. es fehlten wenige Zentimeter am Torerfolg. Auf Versmolder Seite versuchte besonders Spielmacherin Bianca Bestmann immer wieder ihre Spitzen in Position zu bringen. Doch die Reister Abwehr um Michaela Pick stand wieder wie gewohnt recht sicher. Für Gefahr sorgte eine Ecke des Gastgebers in der 20. Minute. Aber Versmold kann die gute Führungsmöglichkeit nicht nutzen. Der gute und umsichtige Schiedsrichter gab in der 25 Minute keinen Elfmeter gegen Reiste, obwohl von Versmolder Seite dieser gefordert wurde. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

 

In der 57. Minute war es aber dann soweit. Sonja Drucks kann sich eindrucksvoll gegen die Versmolder Abwehr durchsetzen und aus kürzester Distanz die nicht unverdiente 0:1 Führung für Reiste erzielen. Reiste legte jetzt nochmals deutlich zu und wollte mehr. In der 65. Minute fast sich Ramona Krähling ein Herz und schießt aus gut 25 Metern auf das Versmolder Tor. Der stramme Schuss landet oben rechts im Versmolder Netz zur 0:2 Führung. Simone Gerlach prüft dann noch mit einem satten Schuss die Versmolder Torfrau, doch diese kann den Ball mit einem super Reflex an den Innenpfosten lenken. Von da prallt der Ball auf die Torlinie und Versmold kann klären. In der 82. Minute trifft Ann-Kristin Schöpe noch aus aussichtsreicher Position nur die Querlatte. Am Ende steht aber ein verdienter 0:2 Sieg für die Red's aus Reiste auf dem Papier.

 

Am kommenden Mittwoch geht es für die Red's schon wieder weiter. Um 19.30 Uhr ist man im Kreispokalhalbfinale beim TuS Vosswinkel zu Gast. Sollte Reiste auch dieses Spiel gewinnen können, so würde man zum zweiten Mal in Folge in das Kreispokalfinale einziehen. Gegner wäre dann vermutlich wie auch im Vorjahr ein Landesligist. Nur dann heißt dieser SV Thülen.

 

"Das war keine einfache Woche für uns. Im Kopf das Sundern-Spiel. Dazu eine geringe Trainingsbeteiligung aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen. Aber meine Mannschaft hat Charakter bewiesen und sich nicht verrückt gemacht. Jeder einzelne hat sich deutlich zu Vorwoche gesteigert und es hat Spaß gemacht, den Mädels zuzuschauen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

22.04. - Turniergruppen sind ausgelost

 

Auch in diesem Jahr konnte für die Auslosung des Altherren-Masters des SuS Reiste wieder ein ehemaliger Fußballprofi gewonnen werden. Michael Schulz, der beim 1.FC Kaiserslautern, bei Borussia Dortmund und Werder Bremen spielte und es insgesamt auf sieben Spiele in der A-Nationalmannschaft brachte, loste 16 teilnehmende Mannschaften den vier Gruppen für das Altherren-Masters am Samstag, 19. Mai, auf dem Kunstrasen in Reiste zu.

 

Als der sichtbar gut gelaunte 50-Jährige das Vereinsheim des SuS Reiste am vergangenen Dienstag betrat, bot er dem 1. Vorsitzenden Josef Osebold gleich das Du an, wie es für ihn unter Fußballern üblich sei. Der sympathische und entspannt wirkende 1,94-Meter-Recke sieht sich selbst als Fußball-Romantiker, dem die kleinen Vereine am Herzen liegen. Er drückte zudem seinen Respekt für die Leistungen der kleinen Vereine aus und hob die besonders ansehnliche Sportanlage in schönster Umgebung des SuS Reiste hervor. Er stellte sich den Fragen in gewohnt offener Manier und schaute im Anschluss an die Auslosung gemeinsam mit den Reister Fußballern die Champions-League Partie zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid. Unter den Anwesenden waren auch die Vertreter der Sponsoren. Michael Schöllmann von der Veltins Brauerei und Dirk Schulte von der Volksbank Reiste-Eslohe. Für die Planung und den Ablauf des Turniers ist Arnold Fuchte zuständig. Der SuS Reiste schickt selbst keine Mannschaft ins Feld.

 

Die Auslosung ergab folgende Einteilung der Mannschaften: In der Gruppe A trifft die Traditionsmannschaft des SSV Meschede auf die Altherrenmannschaften des TSV Bigge-Olsberg, des BSV Fürstenberg und des FC Cobbenrode.

 

In der Gruppe B, die von den Altherren des SSV Meschede angeführt wird, spielen der Finalist des Vorjahres FC Hilletal, der SV Attendorn 04 und der TuS Warstein. Die Gruppe C setzt sich aus den Altherren des FC Remblinghausen, des SV Brilon, des VfB Salzkotten und des Kiersper FC zusammen. In der Gruppe D treffen der SV Henne-Rartal, der VfL Giershagen, der TuS Bruchhausen und der SSV Elspe aufeinander.

 

Ein Turnierplan wird an dieser Stelle rechtzeitig eingestellt.

 

 

20.04. - Volleyball: Hobbymannschaft beendet die Saison

 

Auch die Hobbymannschaft hat in der Zwischenzeit die Saison beendet und belegt in der Abschlusstabelle nach 5 Siegen und 4 Niederlagen einen zufriedenstellenden 5. Platz. Hier die Abschlusstabelle:

 

 

20.04. - Reister Damen gehen auf Reise

 

Am kommenden 22. Spieltag der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 tritt die 1. Reister Frauen-Fußballmannschaft ihre längste Auswärtsspielreise der Saison an. Es geht zum Tabellenachten Sportvereinigung Versmold im Kreis Gütersloh. Das Hinspiel wurde mit 2:0 für Reiste gewertet, da die Versmolder nicht antreten konnten. In der letzten Saison konnte Reiste beide Spiele für sich entscheiden. Die Versmolder spielen in ihrem zweiten Bezirksligajahr gut mit und haben jetzt schon ein gutes Punktepolster auf die drei Abstiegsplätze. Am letzten Spieltag, im Lokalderby gegen den heimstarken SC Peckeloh, konnten die Versmolder den Tabellendritten mit 0:1 schlagen. Reiste verlor am letzten Spieltag mit einem 1:1 gegen den TuS Sundern die ersten Punkte im Aufstiegsrennen.

 

"Wir werden die Versmolder sicherlich keineswegs unterschätzen, dazu haben die am letzten Wochenende schließlich Peckeloh mit 0:1 geschlagen. Wir müssen ein deutlich besseres Spiel abliefern als letzte Woche" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

17.04. - Freizeitsportangebot aktualisert

 

Das Angebot unserer Freizeitsportabteilung wurde von Walter Böhmer akualisiert, ebenso wie die Übersicht der Turnraumbelegung. Beides ist unter dem Punkt Freizeitsport zu finden.

 

16.04. - Auslosung des AH-Turniers 2012 am morgigen Dienstag

 

Ein Turnier-Großer­eignis wirft seinen Schatten voraus. Am Samstag, 19. Mai, findet das 2. AH-Masters des SuS auf dem Rein­hold Schulte Sport­platz in Reiste statt.

 

16 Mannschaften aus dem Sauerland und darüber hinaus werden in Reiste erwartet. Doch bevor es los geht, möchte der SuS Titelverteidiger SSV Meschede Tradition und den weiteren teilnehmenden Mannschaften FC Hilletal, SV Attendorn 04, TuS Warstein, SV Henne-Rartal, SV Brilon, VfB Salzkotten, Kiersper SC, FC Remblinghausen Tradition, TSV Bigge-Olsberg, BSV Fürstenberg, SSV Elspe, SSV Meschede, VfL Giershagen, TuS Bruchhausen und dem FC Cobbenrode natürlich die richtigen Gruppen und Gegner zulosen.

 

Dazu hat der SuS Reiste den ehemaligen Profifußballer Michael Schulz eingeladen, der in Kaiserslautern, in Dortmund und in Bremen insgesamt 243 Bundesligaspiele bestritt. Das Bild zeigt ihn während seiner Zeit beim BVB in der Saison 1991/1992.

 

Die Auslosung der Gruppenphase findet am Dienstag, 17. April, um 19.30 Uhr im Sportheim des SuS Reiste statt. Anschließend gibt es die Möglichkeit, das CL-Spiel zwischen dem FC Bayern und Real Madrid zu verfolgen.

 

 

16.04. - Die Red's lassen Punkte im Heimspiel

 

Zwei Punkte haben die Reister Frauen am gestrigen Spieltag liegen lassen. Nach 90 Minuten war die Enttäuschung auf Reister Seite recht groß. Der TuS Sundern konnte jubeln. Der Tabellenvorletzte der Bezirksliga Staffel 2 kann nicht unverdient beim Spitzenreiter punkten.

 

Reiste geht in der 25. Minute durch ein Sunderaner Eigentor, nach einem Eckball von Marei Mette, mit 1:0 in Führung. Reiste kann über die gesamte Spielzeit nicht an die guten Leistungen der letzten Monate anknüpfen und ließ über weite Strecken das sonst so gute Pass- und Angriffspiel vermissen. Immer wieder rannte man sich in der sehr gut positionierten Sunderaner Defensive fest. Sundern seinerseits versuchte die oft weit aufgerückten Reister Abwehr mit Kontern zu beschäftigen. Einer dieser Konter wurde von der schnellen Beriwan Welter in der 57. Minute zum 1:1 eiskalt genutzt. Reiste lief nun die Zeit davon. Pech hatte man noch mit einem Lattenkracher von der kurz zuvor eingewechselten Sonja Drucks. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte auf die Torlinie und kann danach geklärt werden. Reiste war bemüht, doch Sundern investierte mehr in den "Einen" Punkt als Reiste in "Drei".

 

"Wir haben nie behauptet, dass wir eine Übermannschaft sind, die nur so durch die Liga fliegt. Auch bei uns schleichen sich Automatismen ein, die dazu führen, dass es halt mal nicht so rund läuft. Deswegen reiß ich keiner Spielerin den Kopf ab. Wir werden das Unentschieden intern analysieren und dann versuchen, gemeinsam wieder Fahrt aufzunehmen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

15.04. - Tabellenführer zerlegt Reiste im zweiten Durchgang

 

Im Spiel gegen den ungeschlagen Tabellenführer SG Bracht/Oedingen musste sich der SuS Reiste am heutigen Sonntag mit 1:5 (1:0) geschlagen geben und steckt weiterhin tief im Abstiegskampf.

 

Im ersten Durchgang spielte der SuS Reiste gegen die hoch favorisierte SG eine sehr gute Partie. Neben gutem Zweikampfverhalten in der Defensive konnte die Dier-Elf auch spielerisch überzeugen und stellte den Gast vor große Probleme. Dennis Schulte konnte den SuS bereits in der 14. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern ins linke Toreck in Führung bringen. Zur Halbzeit hatte Reiste durch Matthias Schaub und Christoph Peetz noch beste Chancen, ein zweiter Treffer sollte aber leider nicht fallen. Der Gast war spielerisch sicherlich nicht schlechter, war aber von der Reister Leidenschaft und Laufbereitschaft etwas überrascht und kam selbst zu keinem Treffer.

 

Im zweiten Durchgang passierte aber leider das, was dem SuS in dieser Saison nicht das erst Mal passiert ist. Der Gast drehte das Spiel direkt nach Wiederanpfiff mit den ersten beiden Chancen, so dass das erspielte Selbstvertrauen innerhalb von wenigen Minuten wieder weg war. Bis zur 60. Minute erhöhte der Gast dann schnell auf 1:4, so dass das Spiel innerhalb einer Viertelstunde plötzlich entschieden war. Reiste erholte sich von dem Schock nicht mehr und kassierte auch noch das 1:5, was auch gleichzeitig der Endstand war.

 

Das Spiel ging aufgrund der 2. Halbzeit sicherlich verdient an den Tabellenführer, auch wenn das Ergebnis am Ende sehr hoch ausgefallen ist. Beim SuS Reiste fehlt zur Zeit einfach das Selbstvertrauen, nach Rückschlägen wieder zurück zu kommen, so dass der Gegner in der Regel leichtes Spiel hat. Im wichtigen Spiel beim SC Kückelheim/Salwey II am kommenden Sonntag muss man nun Kraft und Selbstvertrauen aus der guten 1. Halbzeit ziehen, um nach 3 Niederlagen in Folge wieder zu punkten. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 

14.04. - Lokalderby in Reiste

 

Am kommenden Spieltag kommt es in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 zum Lokalderby. Der TuS Sundern ist erstmals in einem Meisterschaftsspiel in Reiste zu Gast. Allerdings könnten die Gegensätze der beiden Mannschaften nicht größer sein. Sundern konnte sich als Aufsteiger in der laufenden Saison noch nie richtig aus der unteren Tabellehälfte entfernen und belegt aktuell einen der Abstiegsplätze. Reiste hingegen kennt nur die vorderen Plätze der Tabelle. Doch gerade diese klaren Verhältnisse lassen den TuS Sundern auf eine evtl. Überheblichkeit des Tabellenführers hoffen. Bei Reiste steht nur hinter Libero Michi Pick ein Fragezeichen. Ansonsten treten die Red's aus Reite in Bestbesetzung an.

 

"Die Tabellenführung ist uns nicht geschenkt worden. Dafür haben wir trainiert und Einsatz gezeigt. Meine Spielerinnen sind jung und haben Ehrgeiz, sie wollen sich weiterentwickeln und dieser Wille macht einiges möglich" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

10.04. - Reister Damen müssen für den Sieg viel einstecken

 

Auch die 1. Frauenfußball-Mannschaft des SV Germania Hovestadt-Nordwald kann den Tabellenführer aus Reiste nicht stoppen. Mit einem verdienten 2:5-Auswärtssieg kehrte die Thiele-Truppe am Ostermontag aus dem Lippetal zurück.

 

Das Spiel begann recht hektisch, ein Grund dafür war die überzogene Härte einiger Spielerinnen des Gastgebers. Die Folge daraus, Michi Pick muss nach einem mehr als unnötigen und groben Foul an der Außenlinie nach 12 Minuten bereits ausgewechselt werden. Für diese Aktion gab es von der Schiedsrichterin noch nicht einmal eine Verwarnung. Helena Bause mußte für die verletzte Michi Pick eingewechselt werden. Reiste fehlte damit eine wichtige Spielerin in der Defensive. Diese leichte Unsortiertheit nutze der SV Germania Hovestadt-Nordwald clever aus. Nach individuellen Fehlern in der Abwehrreihe kann der Gegner frei auf das Reister Tor zulaufen und schießt zur 1:0 Führung ein. In der Folgezeit ließ die Schiedsrichterin weitere Foulspiele ohne Wirkung verstreichen und auch als Ann-Kristin Schöpe am Elfmeterpunkt von den Beinen geholt wird, bleibt der Pfiff aus. Dafür wurde aber die Reister Delegation hinter die Spielfeldbande verwiesen. Fußball wurde aber auch noch gespielt. In der 36. Minute kann Steffi Pick mit einem herrlichen Lupfer über die herauslaufende Torfrau den mehr als verdienten 1:1 Ausgleich erzielen. Bei zeitweisem Regen und viel Wind ging es in die Halbzeitpause.

 

Reiste wollte sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben und baute auf die zweite Halbzeit. Dementsprechend wurden die Reister Angriffsbemühungen verstärkt und auch belohnt. In der 53. Minute kann Marei Mette mit einer tollen Direktabnahme, nach klugem Zuspiel von Steffi Pick, die 1:2 Führung erzielen. In der 67. Minute erhält Reiste nach einem Foulspiel an der 16er Grenze einen direkten Freistoss zugesprochen. Melanie Hoffmann legt sich den Ball zurecht, aber die Querlatte rettet für die Gastgeber. Fünf Minuten später kann Ann-Kristin Schöpe, wieder nach Zuspiel von Steffi Pick, die wichtige 1:3 Führung erzielen. Ab der 2. Halbzeit kann der SV Germania Hovestadt-Nordwald sich kaum noch Torchancen selber herausspielen, erst ein Abstimmungsfehler im Reister Mittelfeld bringt dem SV Germania Hovestadt-Nordwald die nächste Chance. Ein lang geschlagener hoher Ball senkt sich hinter der Reister Torfrau Bianca Fredebeil in der 81. Minute zum 2:3 Anschlusstreffer ins Netz. Der SV Germania Hovestadt-Nordwald kann aber seinen Anschlusstreffer nicht vergolden. Reiste hält gut dagegen und kann so die offene Hintermannschaft des Gastgebers klassisch auskontern. Melanie Hoffmann kann in der 86. Minute die bereits geschlagene Torfrau umlaufen und mit viel Gefühl den Ball hinter die Torlinie bringen. Erst in der 88. Minute greift die Schiedsrichterin durch und verweißt eine Spielerin des Gastgebers mit der gelb/roten Karte vom Platz. Reiste kann die Überzahl in den noch verbleibende 2 Minuten zwar nicht mehr nutzen, aber dafür erzielen die Gastgeber mit einem Eigentor den Endstand von 2:5.

 

"Für mich war das eine ungewöhnlich Härte für ein Frauenfußballspiel. Einige Spielerinnen unseres heutigen eigentlich recht sympatischen Gastgebers waren sichtlich übermotiviert und haben so versucht, uns den Schneid abzukaufen. Bis auf unseren Libero haben sich zum Glück aber keine weiteren Spielerinnen ernsthaft verletzt. Hier hätte die Schiedsrichterin schon zu Beginn der Partei für mehr Ruhe sorgen müssen. In der jetzigen Phase der Meisterschaft ist jeder Gegner gegen uns besonders motiviert. Der Druck auf meine Mannschaft wird dadurch nicht geringer. Meine Mannschaft hat aber auch heute wieder das Spiel nie aus der Hand gegeben" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

08.04. - Reister Damen reisen ins Lippetal

 

Der nächste Gegner der 1. Reister Frauenfußball-Mannschaft ist am Ostermontag der SV Germania Hovestadt-Nordwald I. Der Aufsteiger aus dem Lippetal spielt in seinem 1. Bezirksligajahr gut mit und belegt derzeit den 9. Tabellenplatz. Im Hinspiel mußte Reiste schon alle Register ziehen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Am Ende stand ein 2:1 Sieg für Reiste. Die "Reds" vom SuS Reiste haben schon lange einen guten Lauf, man darf sich aber auf dem dünnen 3 Punktevorsprung nicht ausruhen. Mannschaftskapitänin Melanie Hoffmann und Pia Mette rücken nach ihren Urlauben wieder ins Team.

 

"Der SV Germania Hovestadt-Nordwald wird noch den ein oder anderen Punkt holen müssen, um im nächsten Jahr auch wieder Bezirksliga zu spielen. Wenn wir so engagiert und konzentriert spielen wie in den  letzten Spielen, dann haben wir eine gute Chance die Punkte mitzunehmen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

06.04. - Knappe Niederlage in Gleidorf

 

Der SuS Reiste musste sich am 20. Spieltag der Saison dem FC Gleidorf/Holthausen mit 1:2 (0:1) geschlagen geben und verpasste wie in der Vorwoche einen wichtigen Dreier. Der SuS musste verletzungs- und krankheitsbedingt auf mehrere Spieler verzichten, die AH-Spieler Andre Büsse, Winfried Fuchte, Martin Kaiser sowie Markus Erves halfen der Dier-Elf aber aus. Vielen Dank an dieser Stelle an diese Spieler sowie die komplette AH-Mannschaft, die ihre Unterstützung für die Rückrunde aufgrund der knappen Personaldecke zusagt haben.

 

Die Heimelf begann stark und drängte den SuS in den ersten 10 Minuten in die eigene Hälfte zurück. Gerade als der SuS das Spiel besser in den Griff bekam, schlug der FC nach einem Missverständnis zwischen Libero Fuchte und Keeper Godmann doch zum 1:0 zu. In der Folge zeigte sich eine sehr ausgeglichene erste Hälfte, in der Matthias Schaub mit einem Lattentreffer noch die bester Chance auf dem Fuß hatte.

 

Im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten über den Kampf zu Chancen zu kommen. Das 2:0 für den FC konnte Michael Mester in der 61. Minute ausgleichen, in der Folgezeit gelang aber beiden Seiten nicht mehr viel, so dass es beim 2:1 für die Heimelf blieb.

Zwei 2:1-Niederlagen in Folge sind natürlich bitter und mit der SG Bracht/Oedingen hat der SuS nächste Woche Sonntag zuhause einen starken Gegner vor der Brust (Anstoß: 15.00 Uhr). Trotzdem muss der Blick nach vorne gerichtet werden, so dass man in den nächsten Spielen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln kann.

 

04.04. - Volleyball: Damen siegen zum Abschluss

 

Die Damenmannschaft des SuS spielte am 24. März gegen die Mannschaften TV Schmallenberg 2 und  SSV Meschede 3. Das erste Spiel gegen den TV konnte die Mannschaft mit 2:0 Sätzen (25:18; 25:21) für sich gewinnen. In der zweiten Begegnung  gegen den SSV wurde sehr unsicher gespielt, daher kam es zum Ende hin zu einem spannenden Spiel. Dennoch konnte sich die Reister Mannschaft gegen den SSV mit 2:0 Sätzen (25:11; 27:25) durchsetzen. Der letzte Spieltag der Saison 2011/12 wurde somit mit zwei Siegen beendet. Dies reichte jedoch leider nicht für eine Verbesserung der Tabellenplatzierung  des SuS Reiste. Für den SuS spielten: Anja Bornemann, Janina Elit, Lena Fehling, Ursula Gödde, Jana Kaiser, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Dejana Kostic und Janina Stratmann; Trainer: Addi Koch.

 

Hier die Abschlusstabelle der Kreisklasse HSK 2011/2012:

 

 

02.04. - Reister Serie hält

 

Über die gesamte Spielzeit kontrolliert Reiste diese sehr einseitige Begegnung. Der DJK BW Kleinenberg, der derzeit viele Spielerinnen ersetzen muss, kann nicht an die guten Leistungen der letzten Saison anknüpfen und verliert auch in der Höhe verdient mit 7:0. Damit bleibt Reiste auch im 9. Heimspiel in Folge zu Hause ohne Punktverlust.

 

Reiste machte den Kleinenbergerinnen sehr schnell klar, dass in diesem Spiel für sie nichts zu holen sein wird. In der 9. Minute kann Steffi Pick bereits die 1:0 Führung für Reiste erzielen. Zehn Minuten später erhöht wieder Steffi Pick auf 2:0. Nach der schnellen Reister Führung verflachte das Spiel aber zunehmend. Reiste wurde vom Gegner überhaupt nicht gefordert und so ließ der Angriffsdruck deutlich nach. Erst nach dem Pausentee geht Reiste wieder konzentriert und engagiert in Spiel. Jetzt sollte die Überlegenheit auch dafür genutzt werden, um das eigene Torkonto weiter aufzufüllen. Dies gelang dann auch recht deutlich mit 5 weiteren Treffern. Die Tore im Einzelnen: 3:0 Marei Mette (46.), 4:0 Ramona Krähling (49.), 5:0 Ann-Kristin Schöpe (77.), 6:0 Marei Mette (79.), 7:0 Christina Litau (85.).

 

"Meine Mannschaft wurde in keiner Phase des Spiels ernsthaft gefordert. Da stellt sich dann bei uns eine gewisse "Langeweile" ein, die dann dazu führt, dass man nicht voll motiviert das vorhandene Können abruft" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

01.04. - Bittere Niederlage gegen Sorpe

 

Mit einer knappen 1:2 (0:1)-Niederlage musste sich der SuS Reiste am heutigen Sonntag dem Tabellennachbarn BW Obersorpe geschlagen geben und verliert damit gegen einen direkten Konkurrenten wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

Im ersten Durchgang präsentierte sich der SuS kämpferisch und spielerisch sehr schwach. Die Konsequenz war eine verdiente 1:0-Führung für den Gast. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Dier-Elf dann aber, nutzte aber ihre Chancen nicht. Obersorpe machte es besser und erzielte mit einem abgefälschten Freistoß das 2:0 (70.).

 

Reiste schien geschlagen, kam aber nochmal ins Spiel zurück. Zuerst konnte Markus Bakac per Handelfmeter den Anschlusstreffer erzielen (75.) und nur kurze Zeit später scheiterte Spielertrainer Jörg Dier am Querbalken des Gästetores. Die beste Chance zum Ausgleich hatte dann allerdings wieder Markus Bakac. Nach einem erneuten Handspiel im 16er zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, diesmal scheiterte Bakac aber mit einem schlecht platzierten Schuss am Gästekeeper (88.).

 

Die Niederlage geht aufgrund der schlechten ersten Halbzeit in Ordnung. Trotzdem ist es natürlich sehr ärgerlich, dass man die sich bietenden Chancen im zweiten Durchgang nicht nutzen konnte. Weiter geht es für den SuS am kommenden Donnerstag, wenn man auswärts auf den FC Gleidorf/Holthausen trifft (Anstoß: 19.30 Uhr).

 

30.03. - Radtreff startet in die Freiluftsaison

 

Der Radtreff der MTB-Gruppe des SuS Reiste trifft sich zum ersten Mal in diesem Jahr am Mittwoch, den 04.April, um 18.00 Uhr am Sportheim in Reiste. Die Saison beginnt mit einer Tour rund um den Hennesee. Anschließend werden weitere Termine und die Aufteilung der Gruppen besprochen.

 

Infos gibt es bei Robert Struwe, Tel. 0172-4845698. Neueinsteiger sind beim SuS Reiste herzlich Willkommen!

 

30.03. - Reister Damen sind auf der Hut

 

Nach den letzten beiden schweren Spielen gegen direkte Verfolger scheint nun vom Papier her ein etwas leichterer Gegner zum Reinhold-Schulte-Sportplatz nach Reiste zu kommen. Der SV DJK BW Kleinenberg gibt am kommenden Spieltag in der Frauenfußball-Bezirksliga Staffel 2 seine Visitenkarte ab. Kleinenberg steht derzeit auf dem 10. Tabellenplatz. Die Abstiegszone ist nur 4 Punkte entfernt und der Rückrundenstart ist nicht optimal verlaufen. Der Druck dürfte also beim SV DJK BW Kleinenberg liegen. In Reiste hingegen läuft es seit Wochen recht ordentlich. Zu Hause hat die Mannschaft von Trainer Berthold Thiele in dieser Saison noch keinen einzigen Punkt abgegeben. Es dürfte also keine leichte Aufgabe für die Gäste werden. Viel spricht für einen weiteren Reister Heimsieg. Anstoß ist bereits um 12.30 Uhr.

 

"Die gefährlichsten Gegnersind die, gegen die man schon vor dem Anpfiff gewonnen hat. Wir werden mit Sicherheit auf der Hut sein. Die Kleinenberger haben uns in der letzten Saison verdient geschlagen und das in beeindruckender Manier" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

29.03. - Volleyballabteilung beim DVV-Pokalfinale

 

Unsere Volleyballabteilung ist mit 18 aktiven Spielerinnen und Spielern aus den Damen- und Hobbymannschaften ins Gerry Weber Stadion nach Halle/Westfalen gefahren, um dort das DVV-Pokalfinale der Frauen und Männer zu sehen. Einen kleinen Reisebericht findet ihr hier.

 

27.03. - Bericht zur Generalversammlung des SuS Reiste

 

Das Ergebnis des Geschäftsberichtes 2011 war ernüchternd. Bei stabilen Mitgliederzahlen musste Kassierer Markus Rösner einen Fehlbetrag ausweisen, beeinflusst durch Reparaturarbeiten am Sportplatzzaun und Investitionen in Windschutzplanen und eine Lautsprecheranlage. Aber auch ohne diese Ausgaben wird es schwierig, notwendige Rücklagen für zukünftige Reparaturen und Ersatzbeschaffungen zu bilden. Vorrsitzender Josef Osebold rief in der Mitgliederversammlung dazu auf, sich Gedanken zu machen, wie man in Zukunft sparen könne um das, was wir geschaffen haben, auch zu erhalten.

 

Ebenso wie Kassierer Markus Rösner, Anlagenwart Stefan Plugge, Platzkassierer Reinhard Tigges, Volleyball-Abteilungsleiterin Ursula Gödde, Freizeit- und Breitensport-Leiter Walter Böhmer und Fußballabteilungsleiter Andreas Müller wurde Josef Osebold in seinem Amt bestätigt. Als neue Kassenprüferin wurde Marei Mette gewählt. Bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung tagte die Jugendabteilung des SuS Reiste. Neue Abteilungsleiterin ist Anja Wiese, Obmann wurde Simon Engelhard. Der Leiter der Jugendspielgemeinschaft mit Wenholthausen ist Dieter Kaiser. Anja Wiese konnte berichten, dass „Chefs sportlicher Nachmittag“ zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird. Im Mai ist eine Stadionfahrt nach Köln geplant.

 

 

Walter Böhmer berichtete aus der Freizeit- und Breitensportabteilung über die vielfältigen Angebote in unterschiedlichen Altersgruppen. Alle Kurse sind auf der Homepage des Vereins mit Ansprechpartnern aufgeführt. Kinderturnen wird künftig nur noch für Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit angeboten. Michael Rath hielt einen Rückblick zum Zeltlager 2011. In diesem Jahr geht es vom 12. bis 16. Juli an den Möhnesee. Der Beitrag erhöht sich – erstmalig seit der ersten Zeltlager-Fahrt - um 5 Euro. Bisher sind etwa 40 Anmeldungen eingegangen. Das Helferteam sei so gut wie komplett. Josef Osebold: „Das Zeltlager des SuS Reiste ist ein Highlight, das seinesgleichen sucht“.


Das Sportfest findet wieder an Christi Himmelfahrt, 17. Mai, statt. Am 19. Mai wird das Altherren-Masters des SuS mit 16 teilnehmenden Mannschaften ausgerichtet. Voraussichtlich vom 14. bis 16. September gastiert erneut die Rummenigge-Fußballschule in Reiste. Anmeldungen hierfür nimmt Andreas Müller entgegen. Am 22. September findet die Disturbia-Party des SuS-Fördervereins statt, am 28. September der Ehrenamts-Dankeschön-Tag.

 

Für 50-jährige Mitgliedschaft wird in diesem Jahr Laurenz Godmann geehrt. Seit 40 Jahren sind Karl-Friedrich Borchard, Werner Borchard, Peter Brunert, Ewald Heinemann, Jörg Heite, Josef Rath, Friedhelm Schulte, Franz-Josef Sommer (Niederreiste) und Meinolf Tigges im Verein. Für 25 Jahre werden Christian Fuchte und Hans-Josef Kremer geehrt. Außerdem feierte Orhan Ozan sein 25-jähriges Schiedsrichterjubiläum. All diese Ehrungen finden auf dem Sportfest statt.

 

Beim Tag des Sports wurden die Reister B-Juniorinnen (U17) im Januar als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet sowie Ursula Gödde als Person, die sich um den Sport verdient gemacht hat.

 

Josef Osebold stellte die 4 Satzungsbestandteile Leitbild, Ehrenordnung, Beitragsordnung und Geschäftsordnung vor, die vom geschäftsführenden Vorstand, den Funktionsträgern und den Abteilungen gemeinsam erarbeitet worden sind.

 

Ab der Saison 2012/13 wird es im Seniorenfußball eine Spielgemeinschaft mit dem TSV RW Wenholthausen geben. Die SG startet mit 2 Herrenmannschaften in die Saison. „Die Spielgemeinschaft wird uns viel Freude bereiten und uns sportliche Chancen eröffnen.“ blickt Josef Osebold optimistisch in die Zukunft. Weitere Informationen zum SuS Reiste und seinen Angeboten auch auf www.sus-reiste.de.

 

26.03. - Herren mit wichtigem Sieg in Dorlar - Godmann pariert Elfer

 

Der SuS Reiste konnte am gestrigen Sonntag einen wichtigen Sieg landen, mit 0:3 (0:2) wurde der SV Dorlar/Sellinghausen II auswärts besiegt.

 

Bereits im ersten Durchgang wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Zuerst konnte Matthias Schaub in der 12. Spielminute nach einer Ecke von Tobias Michael das 0:1 erzielen, kurz vor der Halbzeit erhöhte Henrik Schenuit dann auf 0:2. Zwischen den beiden Toren konnte Keeper Sebastian Godmann, der nach überstandener Grippe wieder zwischen den Pfosten stand, einen schwach geschossenen Elfmeter halten.

 

Im zweiten Durchgang zeigte sich den Zuschauern bei bestem Fußballwetter eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften vereinzelnt Chancen erspielen konnten. Die Zeit spielte aber natürlich für den SuS Reiste. Zehn Minuten vor dem Spielende konnte Sebastian Godmann einen Dorlarer Schuss stark parieren, und fast im Gegenzug erzielte Henrik Schenuit, nach Vorlage von Michael Mester, seinen zweiten Treffer zum 0:3-Endstand. Das Spiel war nun entschieden, auch wenn Dorlar kurz vor dem Spielende noch einen Lattentreffer zu verzeichnen hatte.

 

Der Sieg gegen den Tabellen-4. der Liga war wichtig. Er ist aber auch nur etwas wert, wenn gegen den Tabellennachbarn BW Obersorpe am kommenden Sonntag zuhause nachgelegt werden kann (Anstoß: 15.00 Uhr). Der SuS Reiste befindet sich in der Tabelle in einer Gruppe von 4 Mannschaften, die 19 Punkte auf dem Konto haben. Da man in dieser Saison mit 3-4 Absteigern rechnen muss, ist ab sofort jeder Punkt wichtig, besonders gegen direkte Konkurrenten im Tabellenkeller.

 

26.03. - Reiste nimmt auch die schwere Hürde in Schmerlecke

 

Mit einem 1:4 Auswärtssieg beim SV Schmerlecke I konnte die 1. Frauenfußball-Mannschaft des SuS Reiste auch den Tabellenvierten der Frauen-Bezirksliga, Staffel 2 bezwingen und so einen weiteren Verfolger auf Distanz halten.

 

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war der vorher von Reister Seite nicht so geliebte Naturrasenplatz in Schmerlecke schon ziemlich trocken und dementsprechend holprig. Es dauerte dann auch seine Zeit bis Reiste sich auf dem ungewohnten Geläuf zurechtfand. Zuvor gab es auf Reister Seite einige technische Fehler bei der Ballannahme und dem sonst so guten Passspiel.

 

Trotzdem kann Reiste in Führung gehen. In der 12. Minute bekommt Reiste, auf der rechten Seite, gut 10 Meter vor der Mittellinie, einen Freistoß zugesprochen. Anita Schmidt bringt den Ball direkt in den gegnerischen Sechzehner und Ramona Krähling kann aus kurzer Distanz die 0:1 Führung erzielen. Beide Mannschaften versuchten ihr Glück in der Offensive, was wiederum auf beiden Seiten Platz für schnelle Konter gab. Eine davon konnte Sonja Drucks mit einer schönen Direktabnahme leider nicht nutzen, da die beste Schmerlecker Spielerin an diesem Tag zwischen den Pfosten stand. Mit einem super Reflex kann sie den Ball noch zur Ecke lenken. Auf beiden Seiten gab es im weiteren Verlauf noch Tormöglichkeiten, die aber nicht zum Abschluss führten. In der 41. Minuten steht Reiste in der Defensive unsortiert und lässt dem Gegner zu viel Platz. Steffi Senge versucht das Tor noch zu verhindern, doch der Ball springt ihr unglücklich vor den Fuß und von da aus zum Eigentor ins Reister Netz zum 1.1 Anschlusstreffer. Die Halbzeitpause kam zum rechten Zeitpunkt, da Schmerlecke mit dem Anschlusstreffer eigene Hoffnungen weckte und mutiger wurde.

 

Doch Reiste nutze die Pause gut. Für Sonja Drucks kam Simone Gerlach ins Spiel und Steffi Senge wurde von Pia Mette abgelöst. Simone Gerlach hatte den Wiederanpiff noch in den Ohren als sie in der 47. Minute die 1:2 Führung für Reiste erzielen kann. Steffi Pick hatte im richtigen Moment den Gassenpass gespielt und Simonen Gerlach schob den Ball mit links flach unten rechts in die lange Ecke. Mit zunehmender Spielzeit lief der Ball auf Reister Seite immer besser. Schmerlecke konnte sich nur noch wenige Chancen erarbeiten. Die Konsequenz daraus die 1:3 Führung. Steffi Pick kann nach einer Ecke von Marei Mette in der 59. Minute den Ball per Kopf über die Torlinie drücken. Regina Pieper, die auf der Position von Ann-Kristin Schöpe (Urlaub) spielte, konnte in der 81. Minute den 1:4 Entstand erzielen. Schmerlecke hatte im Anschluss noch Glück bzw. eine super Torfrau die ein höheres Ergebnis verhindern konnte, was dann aber auch nicht unbedingt den Spielverlauf wieder spiegeln würde.

 

"Das waren jetzt zwei schwere Gegner und wir sind beide male als Sieger vom Platz gegangen. Ein Grund dafür ist, dass wir als Mannschaft sehr gut funktionieren und uns nach Gegentreffer nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen lassen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

23.03. - HSK-Volksbank-Cup am Samstag

 

Die besten Ü40-Mannschaften aus Arnsberg, Brilon und Meschede treffen sich am Samstag, 24. März in der Mescheder Dünnefeldhalle, um dem SuS Reiste, Titelträger des HSK-Volksbank-Cups, den Pokal abzujagen und sich das höchste Preisgeld zu sichern.     

Der Kreis Arnsberg wird vertreten durch die SG Balve/Garbeck, Titelträger 2010, und Neuling TuS Bruchhausen. Für den Kreis Brilon schnüren der SV Brilon und der FC Hilletal die Hallenschuhe und für den Kreis Meschede sind mit Titelverteidiger SuS Reiste, dem SSV Meschede und erstmalig dem FC Fleckenberg/Grafschaft und dem SV Schmallenberg/Fredeburg gleich 4 Teams im Rennen um den Wanderpokal der Volksbanken im HSK.

 

Die 3 Staffelleiter haben folgende Gruppen ausgelost. In Gruppe A treten der SuS Reiste, TuS Bruchhausen, der SV Brilon und der SSV Meschede gegeneinander an, in Gruppe B spielen die SG Balve/Garbeck, FC Hilletal, der SV Schmallenberg/Fredeburg und der FC Fleckenberg/Grafschaft um das Weiterkommen.

Die AH-Abteilung des FC Remblinghausen ist Ausrichter dieses hervorragend besetzten Hallenfussballturniers, das um 13.30 Uhr mit dem Spiel SuS Reiste gegen TuS Bruchhausen beginnt. Direkt nach dem Finale erfolgt die Siegerehrung durch einen Vertreter der Volksbanken im HSK und den 3 Staffelleitern.

 

23.03. - Reiste steht vor der nächsten schweren Hürde

 

Am 18. Spieltag der Frauen-Bezirksliga müssen die Reister Frauenfußballerinnen beim Tabellenvierten SV Schmerlecke I antreten. Reiste konnte am letzten Spieltag Oelde mit 4:2 schlagen und sich damit erstmals in dieser Saison die alleinige Tabellenführung in der Bezirksliga erobern.

 

Will man auf Platz 1 bleiben, dann muss Reiste wieder siegen. Allerdings dürfte die 1. Frauenfußball-Mannschaft des SV Schmerlecke alles in die Waagschale legen, um den Reisterinnen ein Bein zu stellen. Der Heimvorteil auf dem Naturrasensportplatz könnte dabei schon entscheidend sein. Der SV Schmerlecke konnte nach einer Serie von 9 Siegen in Folge seine beiden letzten Meisterschaftsspiele nicht gewinnen. Man stellt aber mit Yvonne Krämer mit 23 Treffern die beste Torjägerin der Liga. Das Hinspiel konnte Reiste mit 7:3 gewinnen.

 

"Den Sieg gegen Oelde haben wir schon abgehakt. Beim SV Schmerlecke heißt es nun möglichst nachzulegen. Das wird aber alles andere als einfach werden" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).
 

21.03. - Volleyball: Endrundenturnier der Hobbyliga HSK

 

Zum Abschluss der Saison 2011/12 stand letzten Samstag das Endrundenturnier auf dem Programm der Reister Hobby-Volleyballer. Gespielt wurde in Bestwig nach dem Modus "jeder gegen jeden". Gesundheits- bzw. terminbedingt standen der Reister Mannschaft nur sieben SpielerInnen zur Verfügung. 

 

Nach einem sehr schwachen Start mit großen Abstimmungsschwierigkeiten (15:20 gegen TV Ostwig II und 15:25 gegen TuS Oeventrop) konnte immerhin ein Sieg gegen den TuS Nuttlar eingefahren werden (27:15). Die nächsten zwei Spiele endeten leider wieder nicht erfolgreich, aber diesmal nur knapp mit zwei Niederlagen für den SuS (21:22 gegen TuRa Freienohl und 17:19 gegen TV Ostwig I). Zum Ende des Turniers fand die Mixed-Mannschaft etwas besser ins Spiel und das umgestellte System. So konnten der TV Arnsberg (20:19) und der SSV Meschede (25:15) geschlagen werden. Gewinner des Mitternachtsturniers war wie schon im letzten Jahr der TuS Oeventrop. Der SuS Reiste beendete das Turnier als 6. von insgesamt 8 Teams.

 

Für den SuS spielten: Ursula Gödde, Addi Koch, Lena Fehling, Daniel Koporcic, Elke Kämper, Ansgar Wulf, Thomas Feldmann und Gitta Eickhoff

 

 

21.03. - Volleyball: Hobbymannschaft beendet die Saison

 

Die Hobbymannschaft hat von den letzten drei Saisonspiele zwei für sich entscheiden können und beendet damit die Saison. Hier die Ergebnisse im Überlick. Ausführliche Spielberichte findet ihr unter Volleyball -> News.

 

TuS Oeventrop - SuS Reiste 2:3 (25:23; 25:27; 25:13; 18:25; 13:16)

 

TuS Nuttlar - SuS Reiste 1:3 (9:25; 7:25; 25:23; 15:25)

 

TV Germania Ostwig 1 - SuS Reiste 3:1 (25:11; 25:18; 29:31; 25:20)

 

19.03. - Reiste siegt auch im Spitzenspiel mit 4:2

 

Mit 4:2 besiegt die 1. Frauenfußball-Mannschaft des SuS Reiste den ärgsten Verfolger SpVgg. Oelde. Damit führen die Reister nun die Tabelle der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 alleine an.

 

Reiste wollte sich für die knappe 5:4 Niederlage vim Hinspiel revanchieren. Zumal Reiste bisher in 5 Partien gegen Oelde noch nie gewinnen konnte. Dieser Bann ist jetzt gebrochen. Und die Serie der Reister Damen wird immer beeindruckender. Im 14. Ligaspiel in Folge blieb die Mannschaft jetzt ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es am 2. September 2011, eben gegen diese Oelder Mannschaft. Vor knapp einem Jahr gab es die letzte Heimspielniederlage.

 

Zum Spiel. Reiste war mit dem Anpfiff sofort im Spiel. Oelde wirkte nervös und konnte kaum für Entlastung sorgen. Daraus resultierte dann auch die frühe Führung für Reiste. In der 6. Minute kann Steffi Pick nach schönem Zuspiel von Regina Pieper die 1:0 Führung erzielen. Nur 3 Minuten später erhöht Steffi Pick nach einem kurzen Solo zur 2:0 Führung. Reiste war jetzt dem dritten Treffer näher als Oelde dem ersten. Doch der nächste Treffer gelang Oelde. Michi Pick unterschätzt einen hohen langen Ball und die schnelle Oelder Stürmerin Jennifer Franz lässt mit einem schönen Trick die Reiste Defensive ins Leere laufen. Im Anschluss daran setzt sie noch einen satten Schuss Richtung Reister Tor ab und Torfrau Bianca Fredebeil ist gleich bei ihrem 1. Ballkontakt in der 12. Minute geschlagen. Reiste zeigte sich nicht geschockt und spielte weiter nach vorne. Bis zur Halbzeitpause gab es noch einen Aluminium- und ein Kopfballtreffer für Reiste. Der Kopfball von Ramona Krähling nach einer Ecke wird aber nach angeblichem Foulspiel nicht gegeben.

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit versucht Reiste sofort wieder an die gute Leistung der 1. Halbzeit anzuknüpfen, doch den ersten Treffer können wieder die Oelder setzen. In der 55. Minute fälscht Michi Pick einen Oelder Torschuss unglücklich ab und erwischt dabei Torfrau Bianca Fredebeil auf dem falschen Fuß. Reiste steckte auch den erneuten Ausgleich gut weg und bleibt bei seiner Marschroute offensiv zu spielen treu. Die Reister Mannschaft gab sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden und wollte als Sieger vom Platz gehen. Der Lohn für diesen Einsatz war die erneute Führung für Reiste. In der 63. Minute kann Ramona Krähling nach Flanke von Marei Mette den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie zur 3:2 Führung schieben. Aber auch mit dieser 3:2 Führung war das Spiel noch nicht entschieden. Oelde versuchte immer wieder mit langen Bällen aus dem Mittelfeld ihre schnelle Stürmerin einzusetzen. Doch in der 78. Minute kann Regina Pieper nach Zuspiel von Ann-Kristin Schöpe mit einem frechen Spannschuss die gute Oelder Torfrau bezwingen und den verdienten 4:2 Endstand erzielen. Oelde kann zwar noch zweimal gefährlich vor das Reister Tor kommen, scheiterte aber letztendlich am konsequenten Abschluss.

 

"Ich denke der Sieg geht so in Ordnung. Ich habe aber auch einige Ansätze für die nächsten Trainingseinheiten gesehen. Meine Mannschaft wächst mit jedem Spiel mehr und mehr zusammen und das macht Spaß diese Entwicklung mitzuerleben" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

18.03. - Herren starten schwach in das neue Fußballjahr

 

Der SuS Reiste musste sich im ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2012 dem RW Wennemen klar mit 0:6 (0:2) geschlagen geben und steckt weiterhin tief im Abstiegskampf.

 

Nach ordentlichem Beginn lag der SuS Mitte der ersten Halbzeit mit 0:2 hinten, da zuerst Maximilian Osebold, der den angeschlagenen Sebastian Godmann im Reister Kasten vertrat, von einer Bogenlampe überrascht wurde (15.) und Libero Christian Fuchte ein kapitaler Fehler unterlief (25.). Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel.

 

Im zweiten Durchgang verpennte der SuS die ersten 10 Minuten komplett, dies nutzte der Tabellenzweite aus Wennemen einkalt und schraubte das Ergebnis innerhalb dieser Zeit auf 0:5 nach oben. In der Folgezeit schaltete der Gast einen Gang zurück und Reiste kam vereinzelnt zu Chancen, ein Treffer sollte heute allerdings nicht gelingen. 10 Minuten vor dem Spielende erzielte der RWW dann den 0:6-Endstand.

 

Am nächsten Spieltag trifft der SuS auswärts auf den SV Dorlar/Sellinghausen II, die ihr Spiel heute mit 7:0 in Bödefeld gewinnen konnten. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

 

16.03. - Spitzenspiel in Reiste

 

Bereits am 16. Spieltag der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 kommt es am kommenden Sonntag auf dem Reinhold Schulte Sportplatz in Reiste um 12.30 Uhr zum Spitzenspiel. Gastgeber und Tabellenführer SuS Reiste empfängt die punktgleiche SpVgg. Oelde.

 

Das Hinspiel hatte Reiste recht knapp mit 5:4 verloren. Der Sieger dieser Partie dürfte wohl der Favorit auf Meisterschaft und Landesligaaufstieg sein. Die Oelder Spielvereinigung konnte seine beiden Heimspiele zum Rückrundenauftakt gewinnen. Gegen den FC Germete-Wormeln gab es ein deutliches 6:0. Eine Woche später hat man mit ein wenig Glück, nach einem Eigentor, den FC Peckeloh mit 1:0 geschlagen. Reiste mußte zweimal hintereinander reisen. In Wickede gab es einen 0:6 Sieg. Am vergangenen Spieltag gab es dann ein 0:8 beim TuS Bremen. Beide Teams sind auf gleicher Augenhöhe, so dass Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden werden.

 

"Oelde hatte das deutlich schwerere Auftaktprogramm zur Rückrunde. Von daher will ich unsere 14 Tore nicht überbewerten. Diese Spiele sind das Salz in der Suppe und deshalb freuen wir uns auch darauf. Wir werden hoch motiviert und voll konzentriert ins Spiel gehen. Das Spiel gegen Oelde ist aber nur eins von 5-6 schwierigen Spielen die noch vor uns liegen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 
15.03. - Generalversammlung des SuS Reiste

Die Generalversammlung des SuS Reiste findet am kommenden Samstag, den 17. März, ab 20.00 Uhr im Vereinslokal 'Gasthof zur Post' statt. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder des SuS Reiste ab 18 Jahren. Auf der Tagesordnung stehen untere anderem Neuwahlen, Termine und die Bekanntgabe der zu Ehrenden. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme.
 

12.03. - Reiste schießt sich für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag ein

 

Mit 0:8 siegt Reiste gegen den Tabellenletzten dem TuS Bremen. Eine Woche zuvor konnte man in Wickede bereits mit 0:6 gewinnen. Mit 14 Toren und 0 Gegentreffern aus zwei Spielen scheint man für das Spitzenspiel am nächsten Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Oelde bestens gerüstet zu sein. Ähnlich wie in Wickede fielen die meisten Tore wieder in der 2. Halbzeit.

 

Bremen stand defensiv sehr tief und konnte eine frühe Reister Führung lange verhindern. Dabei konnte sich die beste Bremer Husarin, Torfrau Marion Menge, mehrmals gut in Szene setzen. In der 32. Minute war dann aber der Bann gebrochen. Steffi Pick setzt im gegnerische 5 Meterraum energisch nach und kann so den Ball zu Mannschaftskapitänin Melanie Hoffmann passen. Diese schießt den Ball mit dem Spann und vollem Risiko zur 0:1 Führung. Drei Minuten später kann Stürmerin Sonja Drucks auf 0:2 erhöhen. Bremen gab sich zu keiner Zeit auf und löste mit zunehmender Spielzeit ein wenig seine Defensive. Bis zur Halbzeit blieb es aber beim 0:2 für Reiste.

 

Zur 2. Halbzeit kam Marei Mette für die leicht angeschlagene Michi Pick ins Spiel. Eine gute Einwechslung, wie sich später heraus stellte. An den nun folgenden 6 Toren war Marei Mette mit 5 Vorlagen maßgeblich am hohen Auswärtssieg beteiligt. Die Tore im einzelnen: 0:3 Melanie Hoffmann (56.), 0:4 Steffi Pick (64.), 0:5 Sonja Drucks (83.), 0:6 Christina Litau (84.),0:7 Ramona Krähling (86.), 0:8 Regina Pieper (90.). Bremen hatte dabei noch Pech. Nach einem unglücklichen Zusammenstoß in der 48. Minute zwischen Steffi Pick und Torfrau Marion Menge muß diese verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ihre Kollegin gegenüber Anja Wiese, die verletzungsbedingt Stammtorhüterin Bianca Fredebeil ersetzte, verlebte dagegen einen ruhigen Vormittag.

 

"Bremen hat lange Zeit gut dagegen gehalten, aber richtig gute Torchancen waren nicht dabei. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder sehr effektiv nach vorne gespielt. Jetzt kommen zwei sehr schwierige Gegner auf uns zu, da wird sich zeigen was die 14 Tore in zwei Spielen Wert sind" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

11.03. - Volleyball: Ein Sieg und eine Niederlage

 

Die Damenmannschaft des SuS spielte am vergangenen Samstag gegen die Mannschaften des VfR Winterberg und des RC Sporpesee. Im ersten Spiel konnte sich die Mannschaft mit 2:0 Sätzen (25:17, 25:16) gegen die Mannschaft des VfR Winterberg durchsetzen. Das zweite Spiel gegen den RC Sporpesee ging aufgrund vieler individueller Fehler des SuS und einer guten Leistung der Manschaft des RCS mit 0:2 Sätzen (15:25, 23:25) verloren.

 

Folgende Spielerinne waren für den SuS aktiv: Dejana Kostic, Anja Bornemann, Janina Elit, Sophia Beule, Lena Fehling, Ursula Gödde, Janina Stratmann.

 

11.03. - Herren schlagen den SV Hirschberg

 

Nach der 0:10-Klatsche in der Vorwoche gegen den SV Henne-Rartal konnte der SuS Reiste das letzte Testspiel der Vorbereitung mit 2:1 (0:0) gegen den SV Hirschberg gewinnen. Der SuS spielte überlegen und vergab einige gute Möglichkeiten, während der Gast eigentlich nur eine echte Torchancen verzeichnen konnte. Die Tore für den SuS erzielten Dennis Schulte und Henrik Schenuit.

 

Am kommenden Sonntag wird es dann Ernst, wenn zum ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2012 der TuS RW Wennemen zu Gast auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz ist. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

10.03. - Reister Damen müssen früh raus

 

Auch das zweite Spiel in diesem Jahrl der 1. Frauen-Fußballmannschaft des SuS Reiste ist ein Auswärtsspiel. Bereits um 11.00 Uhr tritt man bei den Bremer Husarinnen an. Am vergangenen Spieltag konnten sich die Reister am Ende recht deutlich mit 0:6 bei der 2. Vertretung des TuS Wickede/Ruhr behaupten. Bremen verlor sein Saisonauftaktspiel mit 4:0 beim Tabellenvierten dem SC Peckeloh. Das Hinspiel konnte Reiste mit 4:0 für sich entscheiden.  

 

"Wenn der Tabellenführer beim Tabellenletzten antritt, dann ist vom Papier her schon alles klar. Aber gerade das ist die große Gefahr. Wir werden Bremen aber nicht den Gefallen tun und unmotiviert oder unkonzentriert zu spielen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

05.03. - Reister Frauen können ihr Meisterschaftsauftaktspiel deutlich mit 0:6 gewinnen

 

Bis zur Halbzeitpause stand es nur 0:1 für Reiste. In Halbzeit zwei wurde aber sehr gut nach vorne gearbeitet, so dass am Ende ein verdienter 0:6 Auswärtssieg eingefahren werden konnte.

 

Bereits nach 10 Minuten hätte sich Wickede nicht über einen 0:2 Rückstand beklagen dürfen. Beide Male rollt der Ball nur knapp neben den Wickeder Torpfosten ins aus. Reiste legte mit dem Anpfiff sofort los und ließ den Gegner lange nicht ins eigene Spiel kommen. In der 22. Minute versucht Steffi Pick mit einem Lupfer über die herausgelaufene Wickeder Torfrau ihr Glück, doch die Querlatte rettet für Wickede. 5 Minuten später kann Marei Mette nach gutem Zuspiel von Christina Litau den Ball aus spitzem Winkel an der Wickeder Torfrau zum 0:1 einnetzen.

 

Reiste ließ zum Ende der 1. Halbzeit ein wenig nach und so konnte Wickede besser ins Spiel kommen. Wickedes Kombinationsspiel endete aber oft kurz hinter der Mittellinie, anschließend erfolgte dann ein langer hoher Ball in Richtung Reister Tor. Diese brachten zur Ende der ersten Halbzeit auch die ein um andere Ecke für Wickede, die aber ohne Erfolg blieben.

 

Reiste war gewarnt und musste für einen Sieg nachlegen. In der 49. Minute kann Steffi Pick einen Wickeder Abwehrfehler nutzen und auf 0:2 erhöhen. Regina Pieper erzielt nach einer tollen Passkombination mit Litau und Ann-Kristin Schöpe die spielentscheidende 0:3 Führung. In der 73. und 75. sorgt Steffi Pick mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse aus Reister Sicht. In der 80. Minute kann die kurz zuvor eingewechselte Simone Gerlach noch zum 0:6 Endstand einschieben.

 

"Auftaktspiele sind im Vorfeld immer schwer einzuschätzen. Wickede hat es uns in der 1. Halbzeit auch nicht gerade einfach gemacht. Aber ab der 2. Halbzeit hat meine Mannschaft oft ihr vorhandenes Potential abgerufen und die Torchancen gut verwertet" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

03.03. - Reister Damen starten wieder in die Saison

 

Mit einem Auswärtsspiel bei der 2. Vertretung des TuS Wickede/Ruhr starten die Reister Damen wieder in die Meisterschaft. Überwintert haben die Reister auf dem 1. Tabellenplatz in der Bezirksliga, allerdings nur durch das bessere Torverhältnis zum zweiten der SpVgg. Oelde. Wickede rangiert derzeit auf dem 7. Tabellenplatz und gilt als sehr heimstark. Es wird also keine leichte Aufgabe für die Thiele-Truppe zum Saisonauftakt.

 

"Wir freuen uns alle, dass es jetzt endlich wieder richtig los geht. Wickede ist nicht zu unterschätzen. Es wird sich am Ende zeigen, wer die bessere Vorbereitung hatte" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

01.03. - Anmeldestart für das Zeltlager

 

Ab heute können die Anmeldungen für das Zeltlager der SuS Reiste, welches in diesem Jahr vom 12.-16. Juli in Körbecke am Möhnesee Station macht, abgegeben werden. Das Anmeldeformular hat sich noch leicht geändert, die neue Ausfertigung findet ihr hier. Es wird gebeten, nur noch dieses Formular für die Anmeldung zu nutzen.

 

Die Anmeldungen können bei Michael Rath, Im Weißbruch 27, abgegeben werden. Dieser gibt Ihnen auch gerne weitere Informationen.

 

26.02. - SuS Reiste - Hallenkreismeister der B-Juniorinnen

 

Der SuS Reiste hat in diesem Jahr das Finale der Hallenkreismeisterschaft gewonnen. Nach der letzjährigen Finalniederlage gegen den SSV Meschede haben sich die Mädchen der Trainer Martin Kaiser und Michele Mecklenbräucker gegen den FC Ostwig/Nuttlar mit 3:1 durchgesetzt.

 

In der Vorrunde setzen sich beide Mannschaften in Gruppe A, beim einem 1:1 im direkten Vergleich, durch. Aufgrund der besseren Tordifferenz von +5 belegte der SuS Reiste den ersten Platz vor Ostwig/Nuttlar (+4). In Gruppe B viel die Entscheidung erst in den letzten Sekunden des letzten Spiels zwischen dem SSV Meschede und dem FC Remblinghausen. Meschede konnte sich nur mit einem Sieg in das Halbfinale retten und den TV Fredeburg aus dem Turnier werfen, wobei der FC Remblinghausen auch nicht zu hoch verlieren durfte. Der SSV erzielte den Siegtreffer in der letzten Spielminute und belegte damit auch den ersten Platz in der Gruppe vor Remblinghausen.

 

In dem ersten Halbfinale spielte der SuS Reiste gegen den FC Remblinghausen. Nach dürftigen zwölf Spielminuten ohne große Torchancen musste das Neunmeterschießen herhalten. Hier setzte sich der leicht favorisierte SuS Reiste mit 5:3 durch. Das zweite Halbfinale war spielerisch vor allem aufgrund des FC Ostwig/Nuttlar das bessere. Die Spannung allerdings war schon nach den ersten Minuten aus dem Spiel, nachdem der FC schnell mit 2:0 in Führung ging. Der dritte Treffer war dann nur noch für die Statistik. Der SSV hatte seine größte Chance durch Katharina Bremer wenige Sekunden vor dem Spielende.

 

Das Neunmeterschießen um den dritten Platz entschieden die Mädchen von Trainer Arben Iljazi mit 2:1 für den Titelverteidiger SSV Meschede, der damit in diesem Jahr vor dem FC Remblinghausen den dritten Platz belegte.

 

Das Finale dominierte dann doch der SuS Reiste und ging durch Melina Mecklenbräucker mit 1:0 in Führung. Die weiteren Tore für den SuS schossen Kristin Bracht und Sarah Mengeringhaus. Der Ehrentreffer für den FC Ostwig/Nuttlar fiel kurz vor dem Spielende.

 

Die beiden besten Mannschaften des Tages standen sich im Finale gegenüber. Das glücklichere Händchen hatten in diesem Jahr die Reister Mädchen. Die besten Spielerinnen des Turniers waren die Torhüterin des FC Ostwig/Nuttlar, Chiara Metten und die Spielführerin Regina Pieper vom SuS Reiste.

 

 

26.02. - Reister Frauen ziehen ins Kreispokalhalbfinale ein. Steffi Pick erzielt in Halbzeit zwei 4 Tore

 

Die Reister Damen ziehen aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdient ins Kreispokalhalbfinale ein. Am Ende stand dann aber ein deutlicher 2:6 Auswärtssieg gegen die ersatzgeschwächte Sunderaner Mannschaft zu Buche. Die Reister Mannschaft konnte sich am Ende bei Steffi Pick bedanken. Sie schoss Sundern mit 4 Treffern in Folge in der 2. Halbzeit ab. Ihre Trefferquote ist schon sehr beeindruckend, in 26 Spielen traf sie bisher 31 Mal. Da sie Schalkefan ist, hat sie wohl am Donnerstag bei Jan Klaas Huntelaar gut zugeschaut.

 

Direkt mit Spielbeginn versuchte Reiste das Spiel an sich zu ziehen, was auch zum größten Teil recht gut gelang. Torchancen wurden erspielt, nur fehlte der konsequente Abschluss aus der zweiten Reihe. In der 23. Minute kann dann aber Ann-Kristin Schöpe, unter Zuhilfenahme der Sunderaner Ersatztorfrau Kristin Thiele, einen Schuss aus 18 Metern zum Führungstreffer nutzen. Doch direkt nach dem Sunderaner Anstoß unterläuft der sonst so sicheren Reister Torfrau Bianca Fredebeil ein Stoppfehler und der Ball rollt ins eigene Tor zum 1:1 Ausgleich. Jetzt leckte Sundern Blut und steigerte seine Angriffsbemühungen deutlich. In der 28. Minuten kommt Sundern wieder durch einen individuellen Abwehrfehler frei vor das Reister Tor und nutzt diesen zur etwas schmeichelhaften 2:1 Führung. Jetzt kam auf Sunderaner Seite ein wenig Pokalstimmung auf. Der eigentliche Außenseiter lag auf einmal in Führung. Doch Reiste wollte sich so früh nicht geschlagen geben. Kurz vor der Pause kann Regina Pieper noch den wichtigen 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Auch bei diesem 2. Treffer sah die Sunderaner Torfrau ein wenig unglücklich aus.

 

In der Halbzeitpause wurde von Trainer Berthold Thiele in der Reister Kabine nochmals ein paar klare Worte gesprochen, die anscheinend Wirkung zeigten. Zur 2. Halbzeit wurde Marei Mette für Ramona Krähling eingewechselt und diese sorgte direkt nach dem Wiederanpfiff auf der rechten offensiven Seite für eine Menge Wirbel. Immer wieder kann sie den Ball gut in den gegnerischen Strafraum bringen, doch die Reister Offensive kann keinen Profit gegen den vielbeinigen Sunderaner Abwehrriegel schlagen. Erst nach 25 Minuten in der 2. Halbzeit kann Sundern das erste Mal den Ball kontrolliert in die gegnerische Hälfte bringen. Für Gefahr sorgt dort die sehr schnelle Sunderaner Stürmerin Beriwan Welter. Doch die Reister Abwehr steht sicher und ist jetzt auch bemüht den Sack zuzumachen. In der 61. Minute kann Steffi Pick, nach gutem Zuspiel von Mannschaftskapitänin Melanie Hoffmann, die 2:3 Führung erzielen. Jetzt hatte Sundern nicht mehr viel entgegen zusetzen und Steffi Pick drehte jetzt erst richtig auf. In der 74. Minute erhöht sie auf 2:4. Sie nutzt eine der vielen Flanken von Marei Mette zur Vorentscheidung. In der 88. und 90. Minute erzielt sie  mit ihren Treffern 3 und 4 den Endstand von 2:6. Damit ziehen die Reister Damen ins Kreispokalhalbfinale ein.

 

"Wir sind weiter, das war das Ziel. Wir sind noch in der Vorbereitung und das war bei einigen meiner Spielerinnen schon deutlich zu sehen. Die 2. Halbzeit war aber recht ansprechend. Mit unseren beiden individuellen Fehlern haben wir Sundern erst ins Spiel kommen lassen und so unnötig für ein wenig Pokalfieber gesorgt. Trotz des am Ende doch recht deutlichen Ergebnisses müssen wir uns noch mal dringend über die Chancenverwertung unterhalten" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

22.02. - Reister Damen treten in der 3. Pokalrunde auf Kreisebene beim TuS Sundern an

 

In der 1. Pokalrunde auf Kreisebene konnten die Reister Damen für eine Überraschung sorgen. Nach Verlängerung und Elfmeter schießen mußte sich der Landesligist TuS Oeventrop mit 6:5 geschlagen geben. In der 2. Runde wurde der Kreisligist BV 23 Alme in der eiskalten Almekampfbahn mit 0:4 bezwungen. In Runde 3 geht es jetzt zum Bezirksligakonkurrenten TuS Sundern. In der Meisterschaft traf man bisher einmal aufeinander. Hier konnten Reiste in Sundern mit 0:4 gewinnen.

 

Am kommenden Freitag kommt es nun um 19.30 Uhr in der Röhrtalkampfbahn zur vorgezogenen Viertelfinalpaarung TuS Sundern gegen SuS 1921 Reiste. Die Meisterschaft startet für die Reister Damen am 04. März mit einem Auswärtsspiel beim Tabellensiebten dem TuS Wickede/Ruhr II. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 

"Für beide Mannschaften dürfte die Vorbereitung nicht optimal gelaufen sein, so dass wohl beide Teams dieses Spiel als eine Art Standortbestimmung nutzen werden. Wir haben im Pokalwettbewerb bisher recht erfolgreich abgeschnitten und das soll auch so bleiben. Sundern ist mittlerweile in der Bezirksliga angekommen und wird hochmotiviert antreten. Es wird also keine leichte Aufgabe für uns werden" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

21.02. - Herren starten mit Nullnummer

 

Die Herrenmannschaft des SuS Reiste musste sich im ersten Spiel der Vorbereitung mit einem 0:0 zufrieden geben. Beim Arnsberger B-Ligisten SuS Grevenstein zeigte die Dier-Elf kämpferisch eine gute Leistung, so dass das Ergebnis letztlich in Ordnung ging. Unterstützt wurde die Mannschaft von den Alt Herrren-Spielern Tobias Wenzel und Andre Büsse.

 

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag statt, der SuS trifft zuhause auf den SV Henne-Rartal (Anstoß: 15.00 Uhr).

 

17.02. - Volleyball-Damen unterliegen dem TV Schmallenberg 1 und dem SSV Meschede 2

 

Am vergangenen Wochenende spielten die Reister Volleyball-Damen gegen den Tabellenzweiten TV Schmallenberg 1 und den Gastgeben SSV Meschede 2. In der ersten Begegnung gegen die Schmallenberger fanden die Reister nicht ins Spiel und unterlagen deutlich mit 2:0 Sätzen (25:17; 25:8).

 

Auch gegen die Gastgeber konnten sich die Reister nicht durchsetzen. Erst im zweiten und letzten Satz kam die Mannschaft ins Spiel und zeigte gute Spielsituationen, musste aber auch diesen Satz an die Mescheder abgeben (25:17; 26:24). Durch dieses schlechte Gesamtergebnis rutschte der SuS Reiste vom vierten auf den sechsten Tabellenplatz ab. SuS: Jana Kaiser, Janina Stratmann, Janina Elit, Anja Bornemann, Lena Fehling, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Ursula Gödde; Trainer Addi Koch.

 

08.02. - Terminplan der Alten Herren für 2012 online

 

Der Terminplan für die Alte Herren-Fußballer ist ab sofort online und unter Fußball -> Alte Herren zu finden. Bei Änderungen wird der Plan immer kurzfristig aktualisiert und online gestellt.

 

06.02. - Volleyball: Hobbymannschaft siegt, Damen mit Licht und Schatten

 

Am Freitag, den 27.01., empfing die Hobby-Mixed-Mannschaft des SuS Reiste den TV Germania Ostwig II. In einer spannenden und von einer sehr hitzigen Stimmung begleiteten Begegnung konnten sich die Reister mit 3:2 Sätzen durchsetzen. In den ersten drei Sätzen standen sich die Spielerinnen und Spieler des SuS zum Teil selbst im Weg und fanden erst im vierten Satz richtig ins Spiel.

 

Elke Kämper überzeugte mit einer tollen Abwehrleistung und Daniel Koporcic verwandelte Blocks und Angriffe sehr effektiv in Punkte für die Gastgeber. Unseren Verletzten Simon Kersting und Michael Scholz wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung!!!
SuS: Addi Koch, Daniel Koporcic, Elke Kämper, Gitta Eickhoff, Thomas Feldmann, David Schulte, Hendrik Schulte, Lena Fehling, Ursula Gödde

 

Die Damenmannschaft spielte am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer TV Brilon und den Tabellenletzten TSV Bigge-Olsberg. In der Begegenung gegen die starke Briloner Mannschaft waren die Reister nicht bei der Sache und verloren klar mit 2:0 Sätzen. Gegen den TSV Bigge-Olsberg erlangten die Reister Motivation und das nötige Selbstvertrauen zurück und fuhren so einen 2:0 Sieg ein.

Janina Elit punktete mit starken Aufgaben für den SuS. In der Abwehr überzeugten insbesondere Lena Fehling und Anja Bornemann.


SuS: Janina Stratmann, Amelie Koch, Lena Fehling, Anja Bornemann, Regine Büenfeld, Dejana Kostic, Jana Kaiser, Sophia Beule, Janina Elit, Ursula Gödde

 
03.02. - Nachtrag Zeltlager

Ergänzend zu dem unten stehenden Beitrag wird mitgeteilt, dass Anmeldungen für das diesjährige Zeltlager ab dem 01. März möglich sind. Diese sind an Michael Rath, Im Weißbruch 27, 59889 Eslohe zu richten. Anmeldeformular

 
31.01. - Zeltlager gastiert in diesem Jahr in Körbecke

Das Zeltlager des SuS Reiste findet in diesem Jahr vom 12. bis 16. Juli in Körbecke am Möhnesee statt. Das für die Kinder sowie für die Organisatoren immer wieder interessante Wochenende ist natürlich noch nicht ausgebucht, so dass Anmeldungen noch möglich sind. Ein Anmeldeformular findet ihr hier, weitere Informationen erteilt gerne Michael Rath.

 

Außerdem sind die Fotos vom Zeltlager 2011 ab sofort online und in der Galerie zu finden. Einen ausführlichen Bericht von derwesten.de zu diesem Zeltlager in Rüthen findet ihr hier.

 
26.01. - Schnuppertraining der Volleyball-Abteilung

Am 13. und 20. Januar fanden 15 Mädchen den Weg in die Esloher Westenfeld-Sporthalle, um an Schnuppertrainings der Volleyball-Abteilung teilzunehmen. In der Jugendgruppe für Mädchen vom 4. bis zum 7. Schuljahr sollen die Volleyballtechniken und Spielformen von Grund auf erlernt werden. Die Jugendgruppe trainiert freitags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in o. g. Sporthalle. Die Betreuerinnen Elke Kämper (rechts im Bild) und Lena Fehling (links im Bild) laden alle Mädchen, die bei diesen ersten Schnuppertrainings mitgemacht haben und alle die, die darüber hinaus Interesse am Volleyball haben, zum dritten und vorerst letzten Schnuppertraining ein (27.01.2012, 16:30 – ausnahmsweise 17:30 Uhr).

 

Ältere Mädchen und Frauen sind eingeladen beim Probetraining der Damenmannschaft teilzunehmen (ebenfalls Freitag, 27.01.2012, 16:30 – 17:30 Uhr, Westenfeld- Sporthalle, Eslohe). Die Hobby-Mixed-Mannschaft trainiert freitags von 18:00 – 19:30 Uhr in der Westenfeld-Sporthalle.


Am 27.01.2012, ab 17:30 Uhr, hat die Hobby-Mixed-Mannschaft ein Heimspiel gegen den TV Germania Ostwig II. Daher findet das Probetraining dieser Mannschaft für alle interessierten Frauen und Männer erst am 03.03.2012 statt. Über Zuschauer bei o.g. Heimspiel würde sich die Hobby-Mixed-Mannschaft sehr freuen.

 

 
23.01. - Volleyball-Bereich erneuert

Der Volleyball-Bereich auf unserer Homepage wurde leicht überarbeitet. Hier finden sich aktuelle News und Spielberichte der Teams, außerdem sind die aktuellen Tabellen der Damen- und Hobbymannschaft abrufbar. Aktuelle Bilder werden in Kürze eingestellt.

Bei Fragen rund um das Thema Volleyball steht euch Abteilungsleiterin Ursula Gödde gerne zur Verfügung (Tel. 0171/7753219 - ab 15.00 Uhr).
 

23.01. - Damen starten mit Vorbereitung

 

Die erste Frauenfußballmannschaft des SuS Reiste startet am kommenden Dienstag, 24. Januar, in die Vorbereitung zur Rückrunde in die Bezirksliga-Saison. Los geht es um 19 Uhr mit einem lockeren Aufgalopp auf dem Kunstrasenplatz in Reiste. Bis zum Saisonauftakt am Sonntag, 4. März, stehen insgesamt 16 Einheiten auf dem Plan.

 

Helena Bause kann die Vorbereitung aus beruflichen Gründen nicht mitmachen, sie ist bis Ende März in Süddeutschland

 

22.01. - FC Isingtown triumphiert in der Halle

 

Die 22. Auflage des Hallenthekenturniers in der Westenfeldsporthalle in Eslohe hat der FC Isingtown gewonnen. Das vom SuS 1921 Reiste e.V. veranstaltete Hallenfußballturnier für Hobby- und Thekenmannschaften war auch in diesem Jahr wieder ein Garant für gute Stimmung und mehr oder weniger guten Fußball.

 

Nachdem 16 Mannschaften in vier Gruppen die Vorrunde durchspielt haben, kam es im Viertelfinale zu den Begegnungen Bremker Jungs gegen M&M´s (0:1), SC der hat schon Gelb gegen den Titelträger aus den vergangenen beiden Jahren, die Hobelbänker (0:2), Voll und Vertig gegen Tornado Landenbeck (2:3) sowie dem FC Isingtown gegen den SC heide (5:3). In den Halbfinalspielen besiegten die M&M´s die Tornados aus Landenbeck mit 3:2 und der FC Isingtown den Titelverteidiger Hobelbänker mit 5:2. Das Spiel um den dritten Platz gewannen die Hobelbänker mit 5:3. Im anschließend ausgetragenen Finale fiel das Goldene Tor in der letzten Spielminute für den FC Isingtown.

 

Der Turniersieg wurde direkt im Anschluss frenetisch bejubelt. Die Siegerehrung und Party fand wie gewohnt in der Snooke in Eslohe statt. Sebastian Speckenheuer (Voll und Vertig): "Es war ein geiles Turnier. Wir würden uns freuen im nächsten Jahr wieder teilnehmen zu dürfen." Den Preis für das schönste Tor des Turniers bekam mit einem Augenzwinkern vom Organisator Sebastian Luttermann der Torhüter der M&M´s, Marian Thiel, für ein Eigentor zum 1:1 im Vorrundenspiel gegen die Wilden Jungs Reiste.

 

Die Ergebnisse und Endplatzierungen aller Teams findet ihr hier.

 

19.01. - Herren testen in der Vorbereitung

 

Die Herrenmanschaft des SuS Reiste startet am 07.02. mit der Vorbereitung für die Rückrunde der laufenden Spielzeit. Im Rahmen dieser Vorbereitung testet der SuS in folgenden Partien:

 

18.02. - SuS Grevenstein - SuS Reiste (15.00 Uhr)

25.02. - SuS Reiste - SV Henne-Rartal (15.00 Uhr)

28.02. - SuS Reiste - FC BW Gierskämpen (19.00 Uhr)

10.03. - SuS Reiste - SV Hirschberg (14.30 Uhr)

 

16.01. - Thekenturnier: Spielplan online

 

Am vergangenen Samstag wurde unter notarieller Aufsicht die Auslosung für das diesjährige Thekenturnier vollzogen. Die Gruppen versprechen wieder spannende Partien von den mehr oder weniger talentfreien Mannschaften. Den Spielplan findet ihr hier...

 

09.01. - Thekenturnier-Auslosung am Samstag

 

Am kommenden Samstag kommt es im Sportheim des SuS Reiste zur Auslosung der Turniergruppen unseres diesjährigen Thekenturniers. Ab 20.00 Uhr werden die Teams gezogen und anschließend der Turnierplan erstellt, interessierte Zuschauer und Vertreter der Mannschaften sind natürlich herzlich eingeladen der Auslosung beizuwohnen.

 

Der Turnierplan wird am Sonntag im Laufe des Tages an dieser Stelle veröffentlicht.

 

08.01. - Erste Mannschaft verzeichnet Abgänge in der Winterpause

 

Die Herrenmannschaft muss ab sofort auf die Dienste von drei Spielern verzichten. Zur Winterpause verlassen Hassine Nouria sowie Taha und Süleyman Ertas nach nur einem halben Jahr den Verein. Über die Gründe der Abmeldung ist Mannschaft und Verein nichts bekannt.

 

Die Mannschaft steigt am 07.02. wieder ins Training zur Vorbereitung der Rückrunde ein, das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause findet erst am 18.03. statt.

 

03.01. - Die Volleyball-Abteilung des SuS Reiste bietet Schnuppertrainings an

Die Volleyball-Abteilung des SuS Reiste beginnt im neuen Jahr mit dem Aufbau einer neuen Jugendmannschaft. Sowohl die Abteilungsleitung als auch die Betreuerinnen Elke Kämper und Lena Fehling laden alle interessierten Mädchen ab 10 Jahren zu Schnuppertrainings am 13. und 20. Januar 2012, jeweils 16:30 - 18:00 Uhr, in die Westenfeldsporthalle Eslohe, ein.


Jugendliche und Erwachsene mit Volleyball-Vorkenntnissen sind zu folgenden Probetrainings herzlich eingeladen: Damenmannschaft 16:30 - 18:00 und Hobby-Mixed-Mannschaft 18:00 - 19:30 Uhr, jeweils am 13. und 20. Januar 2012 in der Westenfeldsporthalle Eslohe.

 

Weitere Informationen gibt hier auf unsere Homepage oder unter 0171-7753219 (ab 15 Uhr).

 
03.01. - Spiele der Volleyball-Abteilung / Nachtrag

Am 4.Spieltag der Volleyball-Kreisliga HSK fuhr die Damenmannschaft des SuS Reiste nach Meschede. In der ersten Begegnung gegen den TV Schmallenberg II schlugen sich die Reister Damen tapfer und gewannen beide Sätze (25:14; 25:23). Von diesem Sieg motiviert konnten die Volleyballerinnen des SuS Reiste den ersten Satz gegen den SSV Meschede III mit 25:22 Punkten für sich entscheiden. Trotz einiger Unsicherheiten ging auch der zweite Satz an die Reister Damen (26:24). Wieder konnten die Spielerinnen auf der Mannschaftsbank mit ihrer tollen Unterstützung die Gegner verunsichern und zu beiden Siegen beitragen.

Die Hobby-Mixed-Mannschaft ging im letzten Spiel im Jahr gegen TuRa Freienohl mit zwei gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen an den Start. Darüber hinaus zog sich Addi Koch während des Spiels einen Muskelfaserriss zu. Hierdurch mussten Positionen/das Spielsystem verändert werden. Dies führte zu Unsicherheiten und einigen unnötigen Fehlern. Schlussendlich verloren die Reister mit 3:1.
 
   

© Copyright SuS 1921 Reiste e.V.