SuS Reiste

News

 

 

 
     
  2011  
 
184 Nachrichten
 

31.12. - Amateurspiel des Jahres

 

Tja, da hat sich das unermütliche abstimmen ja gelohnt! Der SuS Reiste hat beim Voting 'Amateurspiel des Jahres' auf fussball.de gewonnen, und dies mit einem Abstand von über 200 Stimmen. Herzlichen Glückwunsch an die U17 mit ihren Trainern Michele Mecklenbräucker und Martin Kaiser. Hier findet ihr das Endergebnis.

 

Mit diesem Erfolg verabschiede ich mich aus dem Jahr 2011 und wünsche einen guten Rutsch!

Der Webmaster

 

28.12. - 4500. Tor für den SuS Reiste erzielt der Gegner

 

Bereits am 13.11. ist es passiert, im Spiel der 1. Damenmannschaft gegen den FC Germete-Wormeln ist das 4500. Tor in der Geschichte des Seniorenfußballs des SuS Reiste gefallen! Bereits die letzten 4 Mal konnten sich die Damenmannschaften das Jubiläum sichern, diesmal gelang ihnen das aber nicht ganz. Ein Eigentor der Gästetorhüterin sorgte im Spiel für den entscheidenden Treffer.

 

Eine Woche zuvor, bei der 0:6-Niederlage der Herren beim SW Andreasberg, fiel übrigens der 5000. Gegentreffer für den SuS Reiste, so dass die ewige Tordifferenz zwischenzeitlich bei -500 lag.

 

In die Statistik fließen alle Tore und Gegentore ein, die der SuS Reiste seit der Saison 1968/69 erzielt bzw. kassiert hat, denn seit diesem Zeitpunkt wird unter den Fahnen des DFB gespielt. Die Damenmannschaften kamen dann ab der Saison 2008/09 hinzu. Eine Übersicht über die Jubiläumstreffer findet ihr hier.

 

24.12. - sus-reiste.de wünscht frohes Fest

 

Der Webmaster wünscht allen Spielern, Helfern, Gönnern und natürlich den Fans und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und schon mal jetzt einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2012!

 

20.12. - Amateurspiel des Jahres

 

Zum Abschluss des Fußballjahres 2011 treten bei FUSSBALL.DE alle Amateurspiele des Monats noch einmal bei einem großen Jahres-Voting gegeneinader an. Darunter auch die Partie SuS Reiste gegen TuS Jahn Berge (U17). Der Gewinner darf von sich behaupten, Teil des Amateurspiels des Jahres gewesen zu sein - Ruhm und Ehre inbegriffen.

 

Die Wahl ist gestartet und endet am 31.12.2011 um 12 Uhr mittags. Also, votet unter

 

http://www.fussball.de/waehle-das-amateurspiel-des-jahres-/id_52500874/index

 

für unseren Verein!

 

14.12. - Thekenturnier: Teilnehmerfeld steht!

 

Bei dem größten Hallenthekenturnier des Sauerlandes am 20. Januar 2012 steht besonders der Spaß am gemeinsamen Fußball spielen und Feiern im Vordergrund. Und nun steht auch das Teilnehmerfeld, was gleichzeitig auch bedeutet, dass keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen genommen werden können. Mit dabei sind (16 Teams):

Hobelbänker (Titelverteidiger), Couchpotatoes, FC Isingtown, Die mit dem roten Halsband, Sc heide, Wilde Jungs Reiste, Die hässlichen Bengel, Bremker Jungs, Tornados Eversberg, M&M´s, Tornado Landenbeck, Blaulicht, Erflinghausen, Freunde des Sexualsports, Pöbelboys, SC der hat schon Gelb.

Das Finale wird gegen 23.00 Uhr ausgespielt, anschließend findet in der Snooke in Eslohe die Siegerehrung mit großer Party statt. Der SuS Reiste freut sich auf die Teams und natürlich ebenso auf zahlreiche Zuschauer, so wird die Stimmung wie in de Vorjahren wieder grandios sein... Ein Spielplan wird es in Kürze in dieser Stelle geben.

 

12.12. - Reister Frauen sind inoffizieller Herbstmeister in der Frauen-Bezirksliga

 

Mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen den SJC Hövelriege springt der SuS Reiste wieder zurück an die Tabellenspitze und sicher sich so die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2. Dazu beigetragen hatte die überraschende 1:0-Niederlage vom bisherigen Spitzenreiter der SpVgg. Oelde beim SuS Scheidingen und der schwache Gegner aus Hövelriege.

 

Der SJC Hövelriege versuchte mit einem 22-beinigen Abwehrriegel möglichst lange die Null zu halten. Diese defensive Taktik ging aber nur bis zur 33. Minute auf. Regina Pieper setzt im 5-Meter-Raum energisch nach, nachdem Hövelriege den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen kann, und Reiste geht mehr als verdient mit 1:0 in Führung. Sonja Drucks erhöht kurz vor dem Pausentee auf 2:0. Die Hövelrieger Torfrau kann den ersten Ball nicht festhalten und lässt diesen nach vorne springen. Sonja Drucks ist zur Stelle und drückt den Ball zu 2:0-Führung über die Torlinie.

 

Reiste setzt direkt mit dem Anpfiff zur 2. Halbzeit dem Hövelrieger Abwehrbollwerk zu und kann nach einem Eckstoß von der rechten Seite in der 47. Minute durch einen Kopfball von Anita Schmidt auf 3:0 erhöhen. Es dauerte dann aber doch noch bis zur 89. Minute ehe Regina Pieper, mit ihrem ersten Doppelpack, den 4:0-Endstand erzielen konnte. Der SJC Hövelriege kann mit dem 4:0 noch recht zufrieden sein. Dreimal rettete noch das Aluminium für die beste Hövelrieger Spielerin, die Torfrau hatte im Gegensatz zu ihren oft überforderten Vorderleuten einen sehr guten Tag erwischt und einige gute Glanzparaden gezeigt. Während der gesamten Spielzeit hatten die Gäste keinen einzigen Schuss auf das Reister Gehäuse abgeben können.

 

"Wir wollten von dem Ausrutscher von Oelde profitieren, das ist uns gelungen. Es war allerdings kein schön anzusehendes Spiel, da der SJC Hövelriege seine offensiven Bemühungen bereits an der Mittelinie beendete. Spannung kam so nie auf" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

11.12. - Klare Niederlage beim SSV II

 

Im ersten Spiel der Rückrunde, und damit auch dem letzten Spiel vor der Winterpause, musste sich der SuS Reiste der Reserve des SSV Meschede mit 5:1 (2:1) geschlagen geben und belegt damit den 12. Tabellenplatz.

 

Im ersten Durchgang war Meschede spielerisch die bessere Mannschaft, der SuS hielt aber kämpferisch gut dagegen. Nach der Führung für den SSV konnte Ingmar Link mit einem Freistoß aus rund 45 Metern ausgleichen, die Heimelf erzielte aber noch vor der Pause die erneute Führung. Pech hatte Reiste kurz vor der Pause, als Christoph Peetz nur die Querlatte traf.

 

Im zweiten Durchgang spielte Meschede weiter überlegen und erzielte folgerichtig ihre Treffer, die allerdings auch teilweise unter tatkräftiger Mithilfe der Reister Hintermannschaft fielen. Die Dier-Elf konnte nicht mehr an die ordentliche Leistung im ersten Durchgang anknüpfen, so dass der Sieger am Ende verdientermaßen SSV Meschede II hieß.

 

10.12. - Reister Damen wollen Serie ausbauen - Herbstmeisterschaft in Reichweite

 

Nach dem spielfreien vergangenen Sonntag müssen die Reister Damen im letzten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr zu Hause gegen den SJC Hövelriege antreten. Zu Hause ist die Siegesserie makellos, alle 6 Meisterschaftsspiel wurde gewonnen. Hövelriege konnte erst am 8. Spieltag die ersten Meisterschaftspunkte einfahren, zeigt aber aufsteigende Tendenz. Allerdings sitzt das Abstiegsgespenst noch schwer im Nacken. Viel spricht also für einen weiteren Reister Heimsieg.

 

Der Spitzenreiter SpVgg. Oelde verlor am Donnerstag etwas überaschend beim SuS Scheidingen ihr erstes Spiel in dieser Saison, so dass Reiste aufgrund des besseren Torverhältnisses mit einem Sieg auf dem 1. Platz überwintern kann.

 

"Für uns können nur 3 Punkte zählen. Alles andere wäre eine große Enttäuschung. Ich hoffe, dass wir über den Spaß am Fußball spielen uns noch einmal richtig motivieren können. Danach freuen wir uns alle auf die verdiente Winterpause" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

08.12. - F-Jugend mit neuen Trikots

 

Unsere F-Jugend freut sich über neue Trikots! Die Mannschaft sowie die Trainer bedanken sich herzlich bei der Baumschule Sebastian Koch - Gartengestaltung - für die tollen, natürlich in Vereinsfarben gehaltenen Trikots!

 

 

04.12. - Reiste verliert Derby im ersten Durchgang

 

Im Derby gegen den BC Eslohe II musste sich der SuS Reiste am letzten Spieltag der Hinrunde mit 1:3 (0:3) geschlagen geben muss nach zwei Niederlagen in der Tabelle wieder nach unten schauen.

 

Der SuS hatte große Personalprobleme, so dass Trainer Jörg Dier sogar selbst in der Startelf stand. Reiste begann unsortiert und lag bereits nach 10 Minuten mit 0:2 in Rückstand. Mitte des ersten Durchgangs erhöhte Eslohe dann auf 0:3, so dass das Spiel eigentlich gelaufen war.

 

Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich dann Andreas Müller nach einem Foulspiel, so dass Hendrik Schulte nach langer Zeit mal wieder ein Spiel für die erste Mannschaft machen konnte. Henrik spielte im linken Mittelfeld und machte eine sehr gute Partie. Der SuS kam in der zweiten Hälfte etwas besser ins Spiel, aber auch weil der BC einen Gang zurück schaltete. In der der 75. Minute konnte Dennis Schulte, der auf der rechten Seite zusammen mit Michael Mester eigentlich kaum positive Akzente setzen konnte, mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern den Anschlusstreffer erzielen. In der Folgezeit drückte Reiste und kam zu 2-3 guten Möglichkeiten, und leider wurde der Dier-Elf nach Foul an Ingmar Link auch ein klarer Elfmeter verwehrt (85.), diese Bemühungen kamen aber leider etwas zu spät.

 

Die Niederlage war aufgrund der ersten Halbzeit eigentlich verdient. Wenn man früher an die eigenen Stärken geglaubt hätte, wäre hier aber sicherlich ein Punkt drin gewesen. Eine positive Nachricht für den SuS war aber immerhin, dass Matthias Schaub nach langer Verletzung zu seinem ersten Saisoneinsatz kam. Reiste trifft im letzen Spiel in dieser Saison auf den SSV Meschede II, Anstoß ist um 12.00 Uhr in Meschede.

 

30.11. - Reister Damen verlieren die ersten Punkte im Aufstiegskampf

 

Mit einem Unentschieden im Gepäck reisen die Reister Damen vom SC Peckeloh (Versmold) zurück. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Für den SC Peckeloh zum Schluss recht glücklich, für Reiste ein unnötiger Punktverlust.

 

Bei stürmischem und kaltem Wind fand der Gastgeber besser ins Spiel und erwischte die Reister Frauen eiskalt. Torjägerin Noemi Kuhn kann in der 5. Minute einen schnell vorgetragenen Konter mit einem strammen Distanzschuss abschließen. Reiste kommt nicht ins Spiel und Peckeloh setzt seine schnelle Offensive immer wieder gut ein. Auf Reister Seite viel Stückwerk. Daraus resultiert auch in der 27. Minute der 1:1-Anschlusstreffer durch Christina Litau. Nach einem kurzen Sololauf vor dem gegnerischen 16er zieht sie ab und der Ball landet im Tor. Jetzt lief es auf Reister Seite besser, aber immer noch nicht richtig rund. Zur Halbzeit blieb es beim bis dahin gerechten Unentschieden.

 

Reiste wusste, dass die bisherige Mannschaftsleistung nicht ausreichen würde hier 3 Punkte mitzunehmen. Dementsprechend legte Reiste in der 2. Halbzeit deutlich zu und ließ den SC Peckeloh kaum Raum für eigene Konter. Der Lohn dafür war die 1:2-Führung. Nach einer Ecke in der 58. Minute kann Sonja Drucks aus kurzer Distanz den Ball zur 1:2-Führung über die Linie drücken. Reiste blieb dran und Peckeloh hatte Glück das Ramona Krählings Schuss in der 72. Minute nur die Querlatte traf. Der SC Peckeloh konnte sich in Halbzeit zwei keine einzige Torchancen erspielen, bis zur 84. Minute. Ballverlust der Reister im Spiel nach vorne. Die Abwehr kann den Ball nicht weit genug aus der eigenen Hälfte herausschlagen und der mit aufgerückte Libero versucht sein Glück aus der Entfernung. Der Ball senkt sich als Bogenlampe über die geschlagene Torfrau zum 2:2 ins Netz. Reiste wollte gewinnen und versuchte nun in den verbleibenden Minuten noch den Siegtreffer zu erzielen, blieb aber im Abschluss glücklos.

 

"Wir haben in der ersten Halbzeit nicht viel auf die Rolle bekommen und unsere eigene Taktik leider nicht umgesetzt. Mit Beginn der 2. Halbzeit haben wir uns deutlich gesteigert. 45 starke Minuten reichen aber gegen einen guten Gegner wie Peckeloh nicht aus" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

28.11. - Torfestival mit schlechtem Ende

 

Im Spiel beim Tabellenletzten, dem TuS Bödefeld II, musste sich der SuS nach einer (für den neutralen Zuschauer) unterhaltsamen Partie mit 6:5 (2:2) geschlagen geben und erleidet damit einen herben Rückschlag.

 

Nach einer ausgeglichenen Hälfte, in der SuS zwei Mal in Führung lag, geriet der SuS im zweiten Durchgang aufgrund eines katastrophalen Defensivverhaltens mit 6:3 in Rückstand, ehe man in den letzten Minuten noch zwei Treffer zum Anschluss erzielen konnte. Die schlechte Rückwärtsbewegung der ganzen Mannschaft lud die Reserve immer wieder zu Chancen ein, so macht man es wirklich jedem Gegner leicht.

 

Die Mannschaft hat nun eine Woche Zeit wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Im Derby gegen den BC Eslohe II am kommenden Sonntag sind andere Tugenden gefragt, Anstoß ist um 14.30 Uhr in Reiste. Trainiert wird in dieser Woche am Dienstag und Donnerstag (Freitag ist der Platz belegt).

 

25.11. - Weiteres Spitzenspiel für Reister Damen

 

Auf die Reister Damen wartet im 12. Meisterschaftsspiel wieder ein dicker Brocken. Der SuS reist zum Tabellendritten, dem SC Peckeloh. Der Aufsteiger aus der Stadt Versmold spielt in seinem ersten Bezirksligajahr super mit und steht nicht zu unrecht ganz weit oben in der Tabelle. Beide Teams treffen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte aufeinander. Reiste konnte in den letzten drei Meisterschaftsspielen gegen direkte Verfolger drei Siege einfahren. Mit dem SC Peckeloh dürfte aber jetzt die schwierigste Aufgabe vor der Thiele-Truppe liegen. Gerade zu Hause haben die Peckeloher erst 3 Gegentore zugelassen.

 

"Vor 3 Wochen habe ich gesagt, dass die nächsten 4 Meisterschaftsspiele schon saisonentscheidend sein könnten und wir möglichst wenige Punkte liegen lassen dürfen. Das ist uns bisher sehr gut gelungen. Auch vor dem SC Peckeloh brauchen wir uns nicht verstecken, aber wir müssen uns schon von der besten Seite zeigen. Die Peckeloher dürften auf alle Fälle bis in die Haarspitzen motiviert sein, schließlich kommt der aktuelle Tabellenführer" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

23.11. - Freizeitsport: Angebot aktualisiert

 

Das Angebot der Freizeitsportabteilung wurde aktualisiert und ist hier zu finden. Außerdem wurde der Turnraumbelegungplan entsprechend geändert, diesen findet ihr wie immer hier.

 

21.11. - Doppelschlag reisst Reiste aus den Pokalträumen

 

Mit 0:4 verlieren die Reister Damen in der 2. Runde im Westfalenpokal gegen den Westfalenligisten SG Lütgendortmund. Der Westfalenligist bestimmte über die gesamte Spielzeit das Geschehen und ließ nur wenige Reister Chancen zu. Es dauerte allerdings bis zur 34. Minute bis Reiste sich den ersten Gegentreffer eingefangen hatte. Bis dahin hielt die Mannschaft von Trainer Berthold Thiele im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut dagegen. Bis zur Halbzeitpause konnte Reiste das 0:1 halten. Zweimal rettete noch das Aluminium für die aufopferungsvoll kämpfenden Reister Damen.

 

In Halbzeit zwei wurde Reiste mutiger und griff den Gegner früher an. Dadurch ergaben sich ein paar wenige Chancen. Im Abschluss fehlte dann aber die nötige Kaltschnäuzigkeit und das Quantchen Glück. In der 70. Minute fiel dann die verdiente 0:2-Führung für den Westfalenligisten. Nur eine Minute später fällt das 0:3. Zuvor traf der Ball die Querlatte und prallt zurück in den Fünfmeterraum. Die großgewachsene Lütgendortmunder Stürmerin köpft den abprallenden Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie. Jetzt kam die schwierigste Phase für die Reister Mannschaft.

 

Der Sieger des Pokalspiels stand fest und man wollte nur noch das Ergebnis in Grenzen halten. Doch in der 75. Minute kann Lütgendortmund auf 0:4 erhöhen. Reiste gab sich nicht auf und hielt tapfer dagegen. Kurz vor Ende der Partie hätte Anita Schmidt in aussichtreicher Position die gute Lütgendortmunder Torfrau noch überwinden können, doch der Ball landet in den Händen der Torfrau. So blieb Reiste der verdiente Ehrentreffer verwehrt. Alles in allem ein verdienter Sieg für Lütgendortmund. Die Reister Damen konnten aber trotzdem mit erhobenem Haupt den Platz verlassen.

 

"Vor der Partie hätten wir ein 0:4 sofort akzeptiert. Schade war der Doppelschlag. Aber ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Alle haben wirklich das letzte aus sich herausgeholt. Kompliment" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 
21.11. - Durchweg erfolgreiches Wochenende für die Reister Volleyball-Abteilung

Am Freitag Abend spielte die Hobby-Mixed-Mannschaft in der Esloher Westenfeldhalle gegen den SSV Meschede. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand sie doch noch gut ins Spiel und entschied den ersten Satz knapp aber verdient für sich. Nachdem der zweite Satz dann genauso knapp verloren ging, überzeugten die Reister in den Folgesätzen und gewannen am Ende mit 3:1 (29:27; 25:27; 25:17; 25:14). Der nächste Spieltermin in und gegen Oeventrop steht noch nicht fest.

Am vierten Spieltag der Kreisliga HSK fuhr die Damenmannschaft nach Winterberg. In der ersten Begegnung gegen die Favoriten des RC Sorpesee unterlag die Reister Mannschaft mit nur 21:25 Punkten. Mit toller Unterstützung der Spielerinnen auf der Mannschaftsbank und aufgrund sehr guter Spielsituationen konnten die Reister die Gegner unter Druck setzen und sowohl den zweiten als auch den entscheidenden dritten Satz für sich entscheiden (25:20; 15:9). Motivert von diesem tollen Erfolg startete die Mannschaft von Trainer Addi Koch in die zweite Begegnung gegen die Gastgeber des VfR Winterberg. Trotz einiger Unsicherheiten konnte der SuS Reiste im ersten Satz einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und gewann diesen mit 25:17 Punkten. Auch der zweite Satz ging verdient und klar an die Reister Volleyballerinnen (25:20). Nächster Spieltag: 27.11.2011, ab 14 Uhr, Rautenschemmhalle Meschede, Gegner: Meschede 3 und Schmallenberg 2.

SuS: Jana Kaiser, Dejana Kostic, Janina Elit, Anja Bornemann, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Janina Stratmann, Lena Fehling, Ursula Gödde, Elke Kämper, Thomas Feldmann, Daniel Koporcic, David Schulte, Simon Kersting, Michael Scholz, Addi Koch.
 

19.11. - Kann Reiste wieder für eine Pokalüberraschung sorgen?

 

Durch ihre Pokal-Finalteilnahme in der letzten Saison, hatten sich die Reister Damen automatisch für die Pokalrunde auf Westfalenebene qualifiziert. Hier konnte man in der 1. Runde den Landesligisten BSV Brochterbeck aus dem Tecklenburger Land mit 1:0 aus dem Wettbewerb werfen. Nun kommt in der 2. Runde die SG Lüttgendortmund zum Reinhold-Schulte-Sportplatz. Die SG ist in der letzten Saison aus der Regionalliga in die Westfalenliga abgestiegen und belegt dort den drittletzten Tabellenplatz. Reiste musste am Donnerstag noch in der Meisterschaft spielen. Reiste gewann zwar gegen den SV Germania Hovestadt-Nordwald zu Hause verdient mit 2:1, doch dieser wichtige Sieg hat auch viel Kraft gekostet. Da muss man schauen wie Reiste diese kurze Ruhephase verkraftet. Anstoß ist am heutigen Samstag um 14.00 Uhr.

 

"Wir freuen uns auf diese Pokalspiel, wenn auch die Chancen auf ein Weiterkommen nicht gerade für den SuS Reiste sprechen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

19.11. - Der neue Tabellenführer der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 heißt SuS 1921 Reiste

 

Mannschaftskapitän Melanie Hoffmann führt die Reister Damen zur Tabellenspitze. Zumindest bis zum nächsten Spieltag, am 27. November, bleibt die 1. Reister Frauenfußball-Mannschaft auf Platz 1 in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2. Der bisherige Tabellenführer, die SpVgg. Oelde, hat ein Meisterschaftsspiel weniger ausgetragen.

 

Sofort mit Spielbeginn knüpfte Reiste wieder an die guten Leistungen vom vergangenen Spieltag an. Der Gast aus Hovestadt-Nordwald stand in der ersten Halbzeit sehr tief und verlegte sich auf schnelle Konter. In der 15. Minute bekommt Reiste 18 Meter zentral vor dem gegnerischen Gehäuse einen Freistoss zugesprochen. Melanie Hoffmann legt sich den Ball zurecht und erzielt, mit leichter Unterstützung der Torhüterin, die nicht unverdiente 1:0-Führung. Der SV Germania Hovestadt-Nordwald blieb trotz Rückstands bis zur Halbzeit bei der defensiven Ausrichtung. Tor zwei für Reiste ist ein Spiegelbild vom 1:0. 34. Minute, Freistoss, Melanie Hoffmann, Tor, 2:0. Bis zur Halbzeit blieb es bei dieser 2:0-Führung.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit öffnete der Gast seine Spielweise und kam immer besser ins Spiel. Auf Reister Seite wurde jetzt viel zu nachlässig gespielt und man schenkte dem Gast immer mehr Platz. Man ließ zwar keine direkten Torchancen zu, investierte aber auch zu wenig in die eigene Torausbeute. Dabei wäre ein dritter Treffer auf Reister Seite spielentscheidend gewesen. Die Chancen dazu waren da. In der 85. Minute kann ein Reister Angriff abfangen werden und der Gegner kann im Gegenzug seine schnellen Spitzen gut einsetzten. Anja Wiese im Reister Tor, die für die immer noch verletzte Stammtorhüterin Bianca Fredebeil eingesprungene war, hatte keine Chance und Hovestadt-Nordwald erzielt den nicht unverdienten 2:1-Anschlusstreffer. Jetzt wollte der Gast aus dem Lippetal mehr doch Reiste behielt die Ruhe und konnte den Sieg festhalten.

 

"Ein faires Spiel mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Halbzeit 1 war von uns ganz ok. In Halbzeit 2 haben wir nachgelassen und so den Gegner ins Spiel kommen lassen. Aber am Ende zählt halt nur der Sieg" (O-Ton Trainer Berthold Thiel).

 

16.11. - Nachholspieltag in Reiste

 

Am morgigen Donnerstag kommt es auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste zu einem Nachholspiel in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2. Der SV Germania Hovestadt-Nordwald gibt erstmals seine Visitenkarte beim SuS Reiste ab. Der Aufsteiger aus dem Kreis Lippetal hatte um diese Spielverlegung gebeten, Anstoß ist um 19.30 Uhr. Für den SV Germania Hovestadt-Nordwald kann es zu einem richtungsweisenden Spiel werden. Bei einem Auswärtssieg kann man in der Tabelle wieder nach oben schauen. Bei einer Niederlage kommt man der Abstiegszone recht nah. Bei Reiste läuft alles nach Plan. In den letzten beiden Meisterschaftsspielen konnte gegen direkte Verfolger klare Siege eingefahren werden. Wenn Reiste nicht einen schlechten Abend hat, dürfte es für den FC Germania Hovestadt-Nordwald schwierig werden zu punkten.

 

"Wenn wir so engagiert und konzentriert spielen wie am letzten Spieltag, dann haben wir gute Chancen auf einen weiteren Heimsieg" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 
15.11. - Volleyball: Trainer nehmen an Fortbildung teil / Termine zukünftig im Kalender

Am vergangenen Wochenende nahmen Elke Kämper, Lena Fehling, Addi Koch und Ursula Gödde an einer Fortbildung des Westdeutschen Volleyball - Verbandes zum Thema "Trainingsplanung nach dem Baukastenprinzip" in Schwerte teil.

Addi trainierte schon von 2007 bis 2010 die damalige Damenmannschaft und erreichte mit ihr den Aufstieg in die Bezirksklasse. Seit Mai 2010 trainieren er und Ursula die derzeitige Damenmannschaft (Kreisliga HSK) und die seit dem existierende Hobby-Mixed-Mannschaft (Hobbyliga HSK). Elke und Lena werden mit Beginn des kommenden Jahres eine Jugendgruppe betreuen. Nähere Informationen hierzu folgen in den nächsten Wochen.

Die (Spiel-) Termine der Volleyball - Abteilung findet ihr ab sofort im Kalender auf dieser Seite. Beachtet bitte, dass insbesondere die Termine der Hobbymannschaft leider nur kurzfristig eingegeben werden können.
 

14.11. - Reiste siegt auch im Spitzenspiel verdient mit 3:1

 

Die Reister Damen können auch gegen den Tabellenvierten FC Germete-Wormeln mit einem 3:1-Heimsieg ihre Serie auf 8 Siege in Folge ausbauen. Reiste ließ sich im Vorfeld nicht von den bisher guten Ergebnissen des Aufsteigers einschüchtern und spielte über 90 Minuten sehr engagiert und konzentriert. Man wollte auch dieses Spiel unbedingt gewinnen um am Spitzenreiter Oelde dranzubleiben. Dem FC Germete-Wormeln wurde kein Platz zum Spielaufbau gelassen und die FC-Stürmer waren in der Reister Defensive besten aufgehoben und konnten sich so nur wenige Torchancen herausspielen. Marei Mette, die nach langer Zeit den Weg wieder zurück in die Startformation gefunden hatte, rechtfertigte in der 19. Minute ihrer Aufstellung mit der verdienten 1:0-Führung. Vorausgegangen war ein schönes Zuspiel von Steffi Pick. Eine weitere gute Einschussmöglichkeit von Marei Mette wurde von der guten FC-Torfrau zu Nichte gemacht. Bis zur Halbzeit blieb es bei der 1:0-Führung für Reiste.

 

Reiste kam gut aus der Pause und spielte von Beginn an wieder frech auf. Der FC Germete-Wormeln hatte dem nicht viel entgegenzusetzen und mit zunehmender Spielzeit ging bei den Spielerinnen des FC Germete-Wormeln der Kopf immer mehr nach unten. Man hatte eingesehen, dass heute in Reiste wohl nichts zu holen war. In der 56. Minute hatte Reiste dann auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. Steffi Pick setzt sich auf der linken Seite clever durch und zieht ab. Für den bereits geschlagenen Torwart rettet der Pfosten. Doch der Ball prallt vom Pfosten zurück gegen den Rücken der FC-Torfrau und rollt von dort über die Torlinie zur 2:0-Führung. Reiste brauchte noch einen dritten Treffer um diese Spiel sicher zu gewinnen. Dieser Treffer gelang dann in der 86. Minute der kurz zuvor eingewechselten Ramona Krähling, nach gutem Zuspiel von der ebenfalls erst kurz zuvor eingewechselten Sonja Drucks. Mit ihrem schwachen Linksfuß schießt sie den Ball unhaltbar flach unten rechts in die Ecke. Das Spiel war entschieden. Germete-Wormeln gelang zwar in der 89. Minute noch der nicht unverdiente Anschlusstreffer zum 3:1, doch die Spielzeit war um. Reiste siegte am Ende verdient mit 3:1 und hält so einen direkten Verfolger auf Distanz und erhöht gleichzeitig den Druck auf Tabellenführer Oelde.

 

"Ich denke die Zuschauer haben ein tolles Frauenfußballspiel gesehen, in dem meine Mannschaft über 90 Minuten einfach mehr in die Waagschale geworfen hat und dem Gegner kaum Chancen zum Spielaufbau gegeben hat. 2 der 4 evtl. entscheidenden Meisterschaftsspiele bis zum Jahresenden haben wir jetzt gewonnen und wir werden uns schon am Dienstag auf den nächsten schweren Gegner vorbereiten" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

13.11 - Reiste findet Schiedsrichter und Form

 

Der SuS Reiste konnte am heutigen Sonntag einen wichtigen Sieg einfahren. Der TuS Velmede/Bestwig II konnte mit 4:1 (2:0) besiegt werden, so dass sich der SuS nun in eine Gruppe von 5 punktgleichen Mannschaften auf Platz 10 in der Tabelle wiederfindet.

 

Der Gast aus Bestwig begann gut und stellte den SuS in den ersten 20 Minuten das ein oder andere Mal vor Probleme, mit etwas Glück stand die Null aber bis dahin. Mit der zweiten guten Möglichkeit konnte der SuS dann in der 26. Minute in Führung gehen. Nach einem klasse Pass von Hassine Nouria zog Dennis Schulte aus halbrechter Position ab und überwand den Gästekeeper mit einem strammen Schuss in das linke Toreck. Nur 4 Minuten später erhöhte der SuS in Person von Michael Mester, der von Fabian Sapp freigespielt wurde. Mit dem Ergebnis von 2:0 ging es dann auch in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang erwischte der SuS den besseren Start, als Taha Ertas, der leicht angeschlagen ins Spiel gegangen war, mit einem sehenswerten Treffer in linke, obere Toreck zum 3:0 einnetzen konnte. Der Spiel war nun, wie auch bereits im ersten Durchgang, recht hektisch. Schiedsrichter Panagiotis Athanasiadis aus Meschede, der zuerst das Damenspiel gepfiffen hat und für den nicht erschienen Schiedrichter beim Herrenspiel dankenswerter Weise eingesprungen ist, hatte alle Hände voll zu tun und verteilte einige Gelbe Karten.

 

Bestwig meldete sich jedenfalls Mitte der zweiten Hälfte mit dem Anschlusstreffer zurück, vorausgegangen war ein Stellungsfehler in der Reister Hintermannschaft. Der Gast wurde nun besser und Reiste fing eine Zeit lang an zu schwimmen, mit einem Konter in der 85. Spielminute sorgte Henrik Schenuit dann aber mit seinem 4. Saisontreffer für den 4:1-Endstand.

 

Der Sieg war ein hartes Stück Arbeit, aber auch wichtig, um weiter im gesichterten Mittelfeld zu stehen. Am nächsten Sonntag wird im Kreis kein Fußball gespielt, der SuS Reiste spielt in 2 Wochen beim TuS Bödefeld II (Anstoß: 12.30 Uhr).

 

11.11. Spitzenspiel in Reiste bereits um 12.45 Uhr

 

Spannend wird es am 11. Spieltag im Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga Staffel 2. Der SuS Reiste empfängt mit dem Tabellenvierten FC Germete Wormeln einen heißen Titelanwärter. Der Aufsteiger aus dem Warburger Land hat sich zum Saisonstart gezielt verstärkt und der direkte Durchmarsch in die Landesliga dürfte das anvisierte Saisonziel sein. Reiste konnte am letzten Spieltag in Scheidingen mit 4:0 gewinnen und so seine Serie von 7 Siegen in Folge ausbauen. Beide Teams brauchen die Punkte um am Tabellenführer Oelde dranzubleiben. Anstoß der Partie ist bereits um 12.45 Uhr.

 

"Das wird keine leichte Aufgabe für meine Mannschaft. Da müssen wir uns schon richtig ins Zeug legen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

06.11. - Schwache Vorstellung beim Tabellenführer

 

Der SuS Reiste präsentierte sich beim Tabellenführer aus Andreasberg äußerst schwach und verlor auch in dieser Höhe vollkommen verdient mit 6:0 (5:0).

 

Bereits zur Halbzeit sorgte die Heimelf mit 5 Treffern für klare Verhältnisse, wobei der SuS den Gegner aber auch zum Tore schießen eingeladen hat. Reiste zeigte die wohl schwächste Halbzeit in dieser Saison. Im zweiten Durchgang schaltete der SWA zwei Gänge zurück, so dass es eine einigermaßen ausgeglichene Partie wurde. Die Heimelf war aber jederzeit Herr im Haus und ließ nur vereinzelt Tormöglichkeiten zu.

 

Das einzige, was am Spiel der Reister besser war als beim Gegner, waren die Trikots. Ansonsten war Andreasberg in allen Belangen überlegen und gewann hochverdient. Weiter geht es für den SuS am kommenden Sonntag, Gegner ist zuhause der TuS Velmede/Bestwig II (14.30 Uhr).

 

06.11. - Reiste beendet Scheidinger Serie mit 0:4

 

Die Reister Damen beenden mit einem 0:4-Auswärtssieg die Heimspielserie des SuS Scheidingen. Dabei begann das Spiel aus Reister Sicht eher unglücklich. Nach nur 20 Minuten war das Spiel für Torfrau Bianca Fredebeil schon beendet. Ohne Fremdeinwirkung holte sie sich eine Zerrung in der linken Wade und konnte nicht mehr weiterspielen. Zum Glück für Reiste war Anja Wiese mit vor Ort. Nach einer kurzen Unterbrechung übernahm sie die Position zwischen den Pfosten. Das Spiel war in der Anfangsphase auf beiden Seiten von vielen Fehlpässen geprägt. Erst die Reister Führung änderte dies. In der 29. Minute wird Steffi Pick im Scheidinger Strafraum elfmeterwürdig von den Beinen geholt. Regina Pieper verwandelt den fälligen Strafstoß sicher zur 0:1-Führung für Reiste.

 

Der Treffer gab dem Reister Spiel mehr Sicherheit und nur vier Minuten später kann Anita Schmidt mit dem Kopf auf 0:2 erhöhen. Vorausgegangen war ein mustergültiger Freistoß von Mannschaftskapitänin Melanie Hoffmann. Sonja Drucks kann in der 40. Minute, nach gutem Zuspiel von Ann-Kristin Schöpe, auf 0:3 erhöhen. Scheidingen war nach dem schnellen 0:3-Rückstand geschockt und kam auch später nie richtig ins Spiel, obwohl die Scheidinger gerade zu Hause bisher überzeugen konnten. Reiste störte früh und ließ dem Gegner im Mittelfeld kaum Raum. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig. Simone Gerlach, die erst kurz zuvor für Sonja Drucks eingewechselt wurde, erzielte in der 67. den 0:4-Endstand. Damit hat Reiste das erste der vier „Endspiele 2011“ gewonnen und sich vom SuS Scheidingen mit 9 Punkten absetzen können. Zumindest über Nacht ist damit der SuS Reiste erstmals Tabellenführer der Frauen-Bezirksliga Staffel 2.

 

"Unsere beste Phase des Spiels war das 2. Drittel der ersten Halbzeit. Dort haben wir den Grundstein für den späteren verdienten Sieg gelegt" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

04.11. - SuS Reiste spielt bereits am Samstag beim SuS Scheidingen

 

Der 10. Spieltag in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 startet bereits am Samstag mit dem Spiel SuS Scheidingen gegen SuS Reiste, Anstoß ist um 15.00 Uhr. Auf Wunsch von Scheidingen wurde dieses Spiel vorgezogen. Der Aufsteiger aus Scheidingen steht auf einem guten 5. Tabellenplatz und ist zu Hause bisher ungeschlagen, Reiste ist seit sechs Spielen in Folge ungeschlagen. Mit einem Sieg von Scheidingen rücken diese bis auf drei Punkte an Reiste heran. Reiste könnte sich mit einem "Dreier" einen direkten Verfolger auf Abstand halten. Schon diese beiden Konstellationen lassen auf ein spannendes Spiel hoffen.

 

"Unsere Gegner in den nächsten vier Spieltagen bis zur Winterpause sind die Tabellenplätze 3-6. Da heißt es möglichst wenig Punkte liegen zu lassen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

02.11. - Jugendbereich aktualisiert

 

Nachdem mittlerweile alle Jugendteams in die Saison gestartet sind, habe ich nun (endlich) die aktuellen Tabellen und Spielpläne eingestellt. Falls die Kontaktdaten der Trainer nicht mehr aktuell sein sollten, dann bitte ich mir dies mitzuteilen (webmaster [at] sus-reiste.de).

 

Außerdem bitte ich besonders die Trainer aktuelle Fotos von den Mannschaften einzureichen. Ein paar liegen mir vor, ein paar fehlen aber leider noch.

 

01.11. - Thekenrunier geht in die nächste Runde

 

Das Thekenturnier des SuS Reiste geht am 20. Januar 2012 in seine 22. Auflage. Mit 16 Teams und damit über 140 Fußballern wird in der Westenfeldsporthalle in Eslohe der Nachfolger des Vorjahressiegers 'Hobelbänker' gesucht.

 

Das Turnier begeisterte im Vorjahr mit über 200 Zuschauern, einer klasse Stimmung und einem verdienten Sieger, der bereits in 2010 den Titel erringen konnte. Ab sofort werden Anmeldungen durch Turnierleiter Sebastian Luttermann entgegen genommen. Eile ist geboten, da die 16 Startplätze erfahrungsgemäß schnell vergeben sind...

 

Kontakt: sebastian.luttermann@t-online.de oder unter Tel. 0171/6225181

 

31.10. - Reiste schickt Anröchte mit 5:1 nach Hause

 

Schon nach einer guten halben Stunde war das Spiel für Reiste entschieden. Steffi Pick, Ramona Krähling und Regina Pieper brachten Reiste verdient mit 3:0 in Führung. Bezeichnend für das Spiel war, dass der erste Torschuss von Anröchte nach gut 28 Minuten abgegeben wurde. Bis zur Halbzeit blieb es aber bei der verdienten 3:0 Führung. Anröchte konnte sich bis dahin schon bei ihrer sehr gut aufgelegten Ersatzkeeperin Sandra Wiese bedanken, die gute Reister Einschussmöglichkeiten abwehren konnte.

 

Halbzeit zwei begann wie die erste, Reiste versuchte immer wieder schnelle Konter zu setzen, im Abschluss fehlte es aber oft an der nötige Konzentration vor dem Tor. In der 65. Minute durfte dann auch Anröchte das zweite Mal auf das Reister Tor zielen, vorausgegangen war ein Foulspiel am Reister 16er. Diese gute Chance nutzte Anröchte allerdings konsequent. Carolin Kirse konnte den Ball direkt zum 3:1 Anschlusstreffer verwerten. Reiste wechselte danach durch und verlor ein wenig an Ballsicherheit, der Reister Sieg stand aber zu keiner Zeit in Frage. In der 80. und 89. Minute war dann Steffi Pick nochmals zur Stelle und markierte mit ihrem zweiten und dritten Matchtreffer den 5:1-Endstand.

 

"Der Gegner hat es uns mit seiner Abseitsfalle recht einfach gemacht. Zu bemängeln habe ich nur unsere schlechte Chancenverwertung"(O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

30.10. - Markus Bakac entscheidet Partie

 

Der SuS Reiste konnte am 11. Spieltag der Saison seinen 4. Sieg einfahren. Im Heimspiel konnte man den SC Olpe dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 3:0 (0:0) besiegen.

 

Im ersten Durchgang zeigte sich den Zuschauern eine ausgeglichene, aber auch äußert ereignislose Partie. Beide Mannschaften konnten kaum Chancen herausspielen, so dass es leistungsgerecht 0:0 stand. In der zweiten Hälfte erhöhte der SuS Reiste dann den Druck, so dass man auch verdient in Führung gehen konnte (55.). Nach feinem Zuspiel von Markus Bakac, der heute wieder im zentralen Mittelfeld agierte, konnte Taha Ertas aus kurzer Distanz seinen ersten Treffer für den SuS Reiste erzielen.

 

Der SuS hatte die Partie nun im Griff, dem SC Olpe gelang in der Offensive kaum etwas. In der 66. Minute konnte Henrik Schenuit, der 5 Spiele auf seinen 3. Saisontreffer warten musste, nach Vorlage von Markus Bakac zum vorentscheidende 2:0 vollstrecken. In der 79. Minute war es dann Markus Bakac selbst, der nach einer Ecke von Taha Ertas zum 3:0-Endstand einköpfen konnte.

 

Im ersten Durchgang war es Fußballmagerkost, im zweiten Durchgang dann aber ein verdienter Erfolg für die Dier-Elf. Am nächsten Sonntag trifft der SuS auswärts auf den Tabellenführer SW Andreasberg, Anstoß ist um 14.00 Uhr.

 

29.10. - Volleyball: Hobbymannschaft fährt ersten Sieg der Saison ein

Das dritte Spiel dieser Saison bestritt die Reister Hobbymannschaft gegen den TV Arnsberg. Nach nur drei Sätzen konnten die Reister ihren ersten Sieg der Saison einfahren (3:0). Von Beginn an punkteten sie mit gutem Aufbauspiel und klaren Angriffsaktionen. Für den SuS spielten: Addi Koch, David Schulte, Simon Kersting, Elke Kämper, Thomas Feldmann, Daniel Koporcic, Lena Fehling, Michael Scholz, Gitta Eickhoff, Ursula Gödde.

 

Das nächste Heimspiel findet am 11.11. oder am 18.11. gegen den SSV Meschede statt. Eine entsprechende Eintragung im Kalender erfolgt kurzfristig.

 

27.10. - Reiste will am Sonntag nachlegen

 

Der TuS 06 Westf. Eiche Anröchte gibt am kommenden 9. Frauen-Bezirksliga-Spieltag seine Visitenkarte auf dem Reinhold-Schulte-Sportlatz in Reiste ab. Der Tabellendreizehnte konnte bisher seine gute letzte Saison noch nicht wiederholen. Reiste hingegen spielt in seiner dritten Bezirksligasaison, wie die beiden Jahre zuvor auch, wieder ganz oben mit. Damit das so bleibt, benötigt die Thiele-Truppe wieder einen "Dreier". Nach dem schwachen Spiel in Sürenheide will man nun im Heimspiel wieder zu den alten Stärken zurückfinden. Bei Reiste fehlen Drucks und Gerlach.

 

"Wie jede Mannschaft auch, versuchen wir in jedem Spiel immer das Optimale zu erreichen. Das ist uns in den letzten vier Jahren oft gelungen. Meine Mannschaft kennt diesen Druck, immer gewinnen zu müssen, recht gut und kann deshalb auch damit umgehen. Da werden wir auch bei Anröchte keine Ausnahme machen können" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

24.10. - Ramona Krähling sichert mit ihrem Doppelpack Reiste die 3 Punkte

 

Bereits in der 5. Minute kann der FC Sürenheide, und das nicht unverdient, mit 1:0 in Führung gehen. Vorausgegangen war ein individueller Fehler im Spielaufbau, den Sürenheide clever ausnutzt. Reiste findet nicht ins eigene Spiel und produziert ungewohnt viele Fehler. Aus diesen Fehlern kann sich der FC Sürenheide, zum Glück für Reiste, aber keinen Vorteil verschaffen. In der 29. Minute kann Melanie Hoffmann einen direkt geschossene Freistoß zum 1:1 Anschlusstreffer verwandeln. Aber auch dieser Treffer weckte die Reister Mannschaft nicht auf. In der 42. Minute kann Ramona Krähling, im zweiten Anlauf, den schmeichelhaften 1:2 Führungstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit lassen die Reister zwar so gut wie keine Sürenheider Torchance mehr zu, das eigene Spiel nach vorne wird aber auch nicht besser. Den spielentscheidenden Treffer kann Ramona Krähling in der 76. Minute erzielen. Mit dem Ball am Fuß marschiert sie ab der Mittellinie durch die Sürenheider Abwehr und schießt aus kurzer Distanz zum 1:3 Entstand ein.

 

"Heute fehlte meiner Mannschaft die nötige Frische und Spritzigkeit, um ein gutes Spiel zu zeigen. Deshalb sollten wir dieses Spiel auch ganz schnell abhaken. Wir haben jetzt schon 16 Spiele in 11 Wochen absolviert, da zeigen einige schon gewisse Spuren der Erschöpfung" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

23.10. - Rückschlag im Derby

 

Der SuS Reiste musste sich im Derby dem FC Cobbenrode II mit 3:0 (0:0) geschlagen geben und erleidet damit einen Rückschlag auf dem Weg ins gesicherte Tabellenmittelfeld.

 

Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und es sprangen kaum Torchancen heraus, so dass es zur Pause leistungsgerecht 0:0 stand. In der zweiten Hälfte spielte die Heimelf etwas zwingender, während der SuS einfach zu wenig investierte und in der Offensive kaum stattfand. Die logische Konsequenz waren dann 3 Treffer für den FCC, wobei diese unter tatkräftiger Mithilfe der Reister Defensive entstanden sind.

 

Die Niederlage geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung, wobei man mit der richtigen Einstellungen auch leicht die Punkte hätte entführen können. Weiter geht es am kommenden Sonntag, wenn der SuS zuhause auf den Tabellenvorletzten SC Olpe trifft (Anstoß: 15.00 Uhr).

 

22.10. - Reiste muss am Sonntag 100% abrufen

 

Nachdem die SpVg Versmold am vergangenen Bezirksliga-Spieltag in Reiste nicht antreten konnte, wurde das Spiel mit 2:0 für den SuS gewertet. Im Kreispokal konnte die Thiele-Truppe am vergangenen Donnerstag den BV 23 Alme ausschalten. Damit hat Reiste die letzten 6 Pflichtspiele alle gewonnen. Diese Serie gilt es nun am kommenden Spieltag beim FC Sürenheide zu verteidigen. Der FC hat in den letzten Spielen gerade gegen die Mannschaft aus der oberen Tabelleregion recht gute Ergebnisse erzielt und der aktuelle 11. Tabellenplatz dürfte nur eine vorübergehende Position sein. Das dürfte für den SuS Reiste heißen über 90 Minuten sehr engagiert und konzentriert aufzuspielen.

 

"Meine Mannschaft ist gut drauf und strotzt vor Selbstvertrauen. Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen und das geht nur, wenn wir am Sonntag 100% abrufen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

22.10. - Reiste zieht im Schongang in die 3. Pokalrunde

 

Der Pokalwettbewerb scheint den Reister Fußballfrauen zu liegen. Gestern Abend gab es einen verdienten Auswärtssieg beim BV 23 Alme. Der Kreisligist konnte über 90 Minuten keinen einzigen Torschuss abgegeben. Reiste nutzte das Pokalspiel um der ein oder anderen Spielerin mehr Spielpraxis zu verschaffen. Als klassenhöhere Mannschaft ging Reiste sehr selbstbewusst ins Match und ließ auch über die gesamte Spielzeit keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier gewinnen wird. Die Torausbeute fiel zwar mit 0:4 recht mager aus, was zum einem an der 10-köpfigen Almer Abwehr lag, zum anderen hatte man etwas Pech im Abschluss. Zweimal verhinderte der Pfosten eine höhere Almer Niederlage.

 

"Wir sind recht glatt und problemlos weitergekommen. Zum Glück hat sich bei uns niemand unnötig verletzt. Alme war bemüht, ist aber in seine spielerischen Mitteln sehr begrenzt. Meine Mannschaft und auch ich haben es lieber, wenn der Gegner mitspielt" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

19.10. - Reister Damen treten in der 2. Pokalrunde auf Kreisebene beim BV 23 Alme an

 

In der 1. Pokalrunde auf Kreisebene konnten die Reister Damen für eine Überraschung sorgen. Nach Verlängerung und Elfmeterschießen mußte sich der Landesligist TuS Oeventrop geschlagen geben. Damals war Oeventrop der klare Favorit, nun wendet sich das Blatt. Jetzt geht die 1. Reister Frauenfußball-Mannschaft als klarer Favorit in die 2. Pokalrunde. Gegner Alme kam kampflos in die 2. Runde. Am morgigen Donnerstag kommt es nun um 19.30 Uhr in der Almekampfbahn zur Viertelfinalpaarung BV 23 Alme gegen SuS 1921 Reiste I. Am kommenden Sonntag reisen die Reister Damen im 8. Meisterschaftsspiel zum FC Sürenheide. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 

"Wir wollen wieder ins Finale, dazu müssen wir gewinnen. Das Ergebnis ist dabei zweitrangig. Wenn wir einen guten Abend erwischen, dürfte es für Alme schwer werden. Bei unserem großen Kader werden wir die Aufstellung auf einigen Positionen verändern" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

17.10. - 2. Spieltag der Volleyball - Damen

 

Die Volleyball - Damenmannschaft gestern heute gegen Meschede II und Schmallenberg I. In beiden Begegnungen fanden die Reister nicht ins Spiel. Zu viele Fehler, Unsicherheit und besonders das schlechte Aufbauspiel sorgten dafür, dass beide Spiele verloren gingen.

 

Reiste - Meschede II 0:2 (23:25; 14:25)
Reiste - Schmallenberg I 0:2 (16:25; 11:25)

 

Die SuS - Mannschaft dankt den Zuschauern für die Unterstützung!!!
SuS: Sophia Beule, Anja Bornemann, Lena Fehling, Amelie Koch, Janina Stratmann, Annkathrin Koch, Janina Elit, Dejana Kostic, Marie Löher, Lea Kersting, Jana Kaiser, Ursula Gödde; Trainer: Addi Koch.

 

16.10. - Hart umkämpfter Sieg über Arpe

 

Der SuS Reiste konnte die Reserve des FC Arpe/Wormbach am heutigen Sonntag mit 2:0 (0:0) besiegen und hat damit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt.

 

Im ersten Durchgang war der Gast aus Arpe die etwas bessere Mannschaft und erspielte sich auch mehr Tormöglichkeiten, im Abschluss blieb die Reserve aber meist harmlos. So stand es nach einer relativ ereignislosen Partie dann auch zum Pausentee 0:0. Bereits in der 47. Spielminute wurde dem SuS Reiste dann ein berechtigter Elfmeter zugesprochen, den Hassine Nouria mit seinem 4. Saisontor sicher verwandeln konnte. Die Partie war in der Folgezeit ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den SuS. Gerade im Mittelfeld gab es nun viele Fouls, die den Spielfluss immer wieder störten.

 

Nach wiederholtem Foulspiel musste Matthias Gora dann in der 75. Minute mit Gelb-Rot vom Platz, so dass das enge Spiel nun noch spannender werden sollte. Dem Gast gelang in der Offensive kaum etwas, der SuS spielte aber ebenfalls weiterhin nach vorne. Zuerst vergab Dennis Schulte eine hundertprozentige Torchance, nur zwei Minuten später konnte er nach feiner Vorlage von Henrik Schenuit aber doch zum 2:0 einschieben und sicherte dem SuS Reiste damit die Punkte.

 

Der Sieg war aufgrund der besser herausgespielten Torchancen nicht unverdient, mit einem Unentschieden hätte man bei diesem engen Spiel sicher auch leben können. Am nächsten Sonntag trifft der SuS auswärts auf den FC Cobbenrode II (Anstoß 13.00 Uhr).

 

16.10. - Spiel der Damen ist ausgefallen - 2. Mannschaft erreicht Unentschieden

 

Das Spiel der 1. Damenmannschaft ist am heutigen Sonntag ausgefallen. Die Gastmannschaft aus Versmold konnte aufgrund einiger Ausfälle keine Mannschaft stellen, die Punkte bleiben damit in Reiste.

 

Die 2. Damenmannschaft erspielte sich bereits gestern ein 3:3 gegen den Tabellenführer VfL Giershagen und belegt den 9. Tabellenplatz.

 

15.10. - Reister Damen liegen voll im Soll

 

Recht gut ist die 1. Vertretung der Reister Frauenfußballer in diese Saison gestartet. Von 5 Spielen konnten 4 gewonnen werden. Nur gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, die SpVgg Oelde, gab es am 2. Spieltag eine knappe 5:4 Auswärtsniederlage. Am letzten Spieltag konnte man das erstmals ausgetragene Derby beim Neubezirksligisten dem TuS Sundern recht deutlich mit 4:0 für sich entscheiden. Am kommenden Sonntag ist nun die Mannschaft vom SpVg Versmold in Reiste zu Gast. Anstoß ist um 13.00 Uhr. Die Mannschaft aus dem Raum Gütersloh spielt ihre zweite Saison in der Bezirksliga und steht z. Zt. auf dem 9. Tabellenplatz. Reiste ist gerade zu Hause sehr Heimstark und geht daher als Favorit ins Spiel.

 

"Wir liegen noch mit einem Spiel im Rückstand. Von daher sind wir in der Tabelle ein wenig abgerutscht. Wir wollen in der Spitzengruppe der Bezirksliga bleiben und dürfen uns daher keinen Ausrutscher gegen Versmold erlauben! Bis auf Pia Mette sind bei uns alle an Bord. Das heißt, dass nicht alle aufgestellt werden können. So fallen bei uns jetzt Spieler aus dem Kader, die in anderen Bezirkligamannschaften spielen würden" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

13.10. - Volleyball: Damenmannschaft mit Heimspielen

 

Unsere Volleyball-Damenmannschaft hat am kommenden Sonntag zwei Heimspiele. Die Mannschaft von Addi Koch trifft in der Westenfeldhalle in Eslohe ab 11 Uhr auf die Mannschaften Schmallenberg und Meschede 2. Über Zuschauer würden sich Trainer und Mannschaft sehr freuen!

 

12.10. - Bilder vom Saisonabschluss online

 

Die Bilder vom Saisonabschluss der Volleyballabteilung aus dem Frühjahr auf der Sportanlage in Salwey sind online und in der Galerie zu finden.

 

10.10. - 1. Damenmannschaft wird ihrer Favoritenrolle im Bezirksligaderby gerecht

 

Beim TuS Sundern galt es zum einen den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten und zum anderen das erste Derby gegen den Aufsteiger TuS Sundern für uns zu entscheiden. Der SuS spielte von der ersten Minute an auf Angriff gegen die bisher dato sieglosen Gastgeber. Nach einer von Marei Mette hereingebrachten Ecke war es Steffi Pick, die per Kopf nach nur vier Spielminuten zum 1:0 für den SuS einköpfte. Auch in der Folgezeit behielten die SuS Damen das Spiel unter ihrer Kontrolle. Die brandgefährliche Sunderaner Stürmerin Beriwan Welter wurde von Kati Berels im kompletten Spiel ausgeschaltet.

 

Nach einer knappen viertel Stunde war es dann Steffi Pick, die auf der linken Seite gegen die überforderte Abwehrspielerin des TuS das Laufduell gewinnen konnte und den Ball präzise auf Sonja Drucks in die Mitte bringen konnte. Sonja Drucks erzielte mit einem Schuss in das lange rechte Eck das 2:0. Nach 29. Minuten setzte sich Steffi Pick wieder einmal auf ihrer linken Seite durch und passte den Ball auf die auf dem Elferpunkte wartende Christina Litau. Litau legte weiter quer zu Ramona Krähling. Mit ihrer Routine spielte Krähling den Ball mit der Innenseite locker in das lange linke Toreck zum 3:0.

 

Zur Halbzeit wurde Pia Mette für ihre Schweste Marei als rechte Mittelfeldspielerin eingewechselt. In der 55. Minute kamen dann Steffi Senge für Christina Litau und fünf Minuten später Helena Bause für Sonja Drucks ins Spiel. Einige größere Einschussmöglichkeiten konnte die gut aufgelegte TuS Torhüterin vereiteln. Erst in der 84. Minuten setzte Steffi Pick den Schlusspunkt und verwandelte mit einem Schuss in das linke Toreck.

 

"Unsere Mannschaft hat dieses Spiel auch in der Höhe völlig verdient gewonnen. Von der Torhüterin bis zur Stürmerin haben heute alle Spielerinnen eine gute Leistung gezeigt. Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden und wollen nun in der nächsten Spielen den guten Saisonstart fortsetzen" (O-Ton Co-Trainer Sebastian Luttermann).

 

09.10. - Nullnummer bei der Wildsau

 

Der SuS Reiste musste sich am heutigen Sonntag, nach einer von beiden Seiten schwachen Begegnung, mit einem 0:0 bei der Reserve des FC Remblinghausen begnügen.

 

Im ersten Durchgang war die Heimelf leicht überlegen und verschoss nach 15 Minuten sogar einen Elfmeter, insgesamt erspielten sich beide Teams aber kaum Torchancen. In der zweiten Hälfte war der SuS Reiste die etwas aktivere Mannschaft, das Niveau war aber über die gesamte Partie äußerst überschaubar. Spannung gab es erst in den letzten beiden Spielminuten. Zuerst war ein FC-Stürmer auf und davon und konnte den Ball nur neben das Reister Gehäuse setzen, im Gegenzug scheiterte Henrik Schenuit aus ebenfalls aussichtsreicher Position. So blieb es schlussendlich beim leistungsgerechten 0:0.

 

Reiste trifft in der nächsten Partie am kommenden Sonntag zuhause auf den FC Arpe/Wormbach II, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

05.10. - Volleyball: Hobbymannschaft spielt gegen Heinrichsthal-Wehrstapel

Für das zweite Spiel der Saison fuhr die Hobbymannschaft des SuS Reiste nach Wehrstapel. Im ersten Satz unterlag der SuS der starken gegnerischen Mannschaft nur knapp. Im nächsten Satz überzeugten die Reister mit ruhigem Aufbauspiel und Kampfgeist. So konnten sie einen deutlichen Vorsprung erspielen und den Satz für sich entscheiden.

 

An diese sehr gute Leistung konnten die Reister in den Folgesätzen leider nicht anknüpfen. Das Spiel ging nach einer tollen Anfangsphase und trotz guter Stimmung innerhalb des Teams mit 3:1 an den Gastgeber Heinrichsthal-Wehrstapel. Für den SuS spielten: Thomas Feldmann, Daniel Koporcic, Elke Kämper, Michael Scholz, David Schulte, Ursula Gödde, Gitta Eickhoff und Lena Fehling.

 
04.10. - Platzbelegungspan

Der Platzbelegungsplan für die laufende Saison ist aktualisiert und hier zu finden: Verein -> Platzbelegung.
 
03.10. - Volleyball: Erfolgreicher erster Spieltag für die Damenmannschaft

Am ersten Spieltag der Saison 2011/2012 fuhren die Reister Damen nach Olsberg.

In der Begegnung gegen die Gastgebermannschaft konnten die Reister schnell einen deutlichen Punktevorsprung erarbeiten und bis zum Ende des ersten Satzes halten. Dieser ging mit 25:15 Punkten klar an die Mannschaft aus Reiste. Im zweiten Satz mischten sich häufiger Unsicherheiten ein und der bisher auf die Gegner ausgeübte Druck konnte phasenweise nicht aufrechterhalten werden. Trotzdem war die Reister Mannschaft weiterhin klar überlegen und entschied auch den zweiten Satz (25:20) und somit das ganze Spiel für sich.

In der zweiten Begegnung spielten die Reister Damen gegen die Mannschaft aus Brilon. Im ersten Satz spielten die SuS-Damen sortiert, bauten ihr Spiel gut auf und zeigten zum Schluss die nötige Nervenstärke. Somit entschieden sie diesen Satz mit 27:25 für sich. Im zweiten und entscheidenden dritten Satz konnten sich die Reister trotz weiterhin guter Leistung nicht mehr gegen die deutlich stärker besetzte Mannschaft aus Brilon durchsetzen. Diese Sätze gingen mit 15:25 und 8:15 verloren.

Neben der sehr guten Leistung auf dem Spielfeld, trug auch die tolle Unterstützung von seiten der Spielerinnen auf der Mannschaftsbank zu diesem durchaus zufriedenstellenden Ergebnis
am ersten Spieltag bei. Für den SuS spielten: Sophia Beule, Lea Kersting, Janina Stratmann, Dejana Kostic, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Jana Kaiser, Ursula Gödde, Lena Fehling, Regine Büenfeld und Anja Bornemann.
 

02.10. - Mühsamer Sieg gegen Kückelheimer Reserve

 

Der SuS Reiste konnte am heutigen Sonntag mit einem knappen 3:2 (3:0) gegen den SC Kückelheim/Salwey II seinen zweiten Saisonsieg einfahren und verschafft sich damit etwas Luft in der Tabelle.

 

Der SuS spielte im ersten Durchgang klar überlegen, oftmals aber auch viel zu kompliziert, so dass es zum Pausentee "nur" 3:0 durch Tore von Bakac (1.), Schulte (34.) und Nouria (39.) stand. Nach der Pause vergab der SuS Reiste dann 3-4 hochkarätige Möglichkeiten, insbesondere in Person von Dennis Schulte. In der Folgezeit kippte die Partie und der SC machte aus zwei Chancen zwei Tore, und zu allem Überfluss flog Dennis Schulte nach wiederholtem Foulspiel vom Platz (75.). Während der Gast nun drückte, aber kaum nennenswerte Torchancen herausspielen konnte, vergab der SuS auf der anderen Seite noch zwei gute Konterchancen, so dass es am Ende beim 3:2 blieb.

 

Das Spiel war phasenweise sicherlich nicht schön anzusehen, aufgrund des Chancenübergewichts blieben die Punkte aber verdientermaßen in Reiste. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag statt, Anstoß ist um 13.00 Uhr beim FC Remblinghausen II.

 

02.10. - Damen danken der GEFU Küchenboss GmbH & Co. KG

 

Die erste Damenmannschaft kann sich über neue Trikots freuen. Die GEFU Küchenboss GmbH & Co. KG aus Eslohe mit ihrem Geschäftsführer Rudolf Schillheim übergab den neuen Trikotsatz am vorletzten Wochenende. Die Mannschaft sowie Trainer Berthold Thiele bedanken sich herzlichst für die Unterstützung!

 

 
30.09. - Volleyball-Hobbymannschaft: Reiste - Bergheim

Die Hobbymannschaft des SuS Reiste empfing am letzten Wochenende das Team aus Bergheim.

In den ersten vier Sätzen zeigte sich, dass beide Mannschaften auf ähnlichem Leistungsniveau spielen. Im fünften und entscheidenden Satz fehlte es dem SuS Reiste dann jedoch an Nervenstärke. So schlichen sich unnötige Fehler ein und die Bergheimer konnten ihren nun erarbeiteten Vorsprung immer weiter ausweiten. Am Ende mussten sich die Reister mit 2:3 geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage waren die Spielerinnen und Spieler des SuS durchaus zufrieden, da sie mit viel Spielfreude eine tolle Mannschaftsleistung erbringen konnten.

Das nächste Spiel der Hobbymannschaft findet am 03.10. um 20 Uhr in und gegen Heinrichsthal-Wehrstapel statt. Die Damenmannschaft spielt am 02.10. ab 11 Uhr in Olsberg. Gegner werden Olsberg und Brlilon sein.
 

30.09. - Volleyball-Kreispokal 2011

Spielerinnen der Damen- und der Hobbymannschaft des SuS Reiste gingen auch in diesem Jahr wieder beim Kreispokal an den Start. Leider bestand das Team, insbesondere auf Grund schulischer Veranstaltungen, aus nur sechs Spielerinnen und musste das Turnier ohne die Möglichkeit einer Auswechslung bestreiten.

Am Ende eines entsprechend anstrengenden und langen Turniertages zeigten die Reister Volleyballerinnen besonderes in ihrem letzten Spiel Kampfgeist und belegten den fünften von 9 Plätzen. Am Kreispokal nahmen neben anderen Kreisligisten auch Mannschaften aus Bezirksklasse und -liga teil. Über den fünften Platz freute sich das Team daher umso mehr.

 

Das Foto zeigt: (hinten, v.l.) Anja Bornemann, Regine Büenfeld, Andrea Limberg; (vorne, v.r.) Ursula Gödde, Lena Fehling, Elke Kämper

 

 

28.09. - Damen-Spiel fällt aus

 

Das Spiel der 1. Damenmannschaft am morgigen Donnerstag fällt aufgrund eines Trauerfalls beim Gegner Germania Hovestadt-Nordwald aus. Das nächste Spiel findet nun planmäßig am Sonntag, den 09.10., beim TuS Sundern statt.

 

26.09. - Reister Damen revanchieren sich für die Niederlage im Vorjahr

 

Der SuS hat die 130 km Anfahrt nach Kleinenberg gut verkraftet. In den ersten Minuten der Partie konnten sich die Gastgeber mit ihrer schnellen und großen Offensivabteilung nicht gefährlich durchsetzen. Einige ungefährliche Eckbälle auf beiden Seiten waren in den ersten 10 Minuten zu verzeichnen. In der 15. Minute war es dann Marei Mette, die ihr erstes Spiel in dieser Saison absolvierte, die einen Ball von der rechten Flankenseite in den Kleinenberger Strafraum brachte. Die Torhüterin konnte nicht sicher klären und so war Steffi Pick zur Stelle, die aus gut 10 Metern per Direktabnahme zum 1:0 für den SuS einschoss.

 

Gut 10 Minuten später konnten die Gastgeber über die linke Angriffsseite in den Reister Strafraum eindringen. Den ersten Ball konnte Ersatztorhüterin Anja Wiese noch abwehren, beim zweiten Abwehrversuch war sie dann aber chancenlos. 1:1. Beinahe im Gegenzug konnte sich wieder M. Mette über die rechte Seite durchsetzen. Ihre Flanke wurde von Ramona Krähling zum 2:1 verwandelt. Bis zur Halbzeitpause hatten beide Mannschaften die Chance weitere Treffer zu erzielen. Es blieb beim 2:1 für den SuS.

 

Zur Halbzeit wurde Pia Mette für Steffi Senge als Verteidigerin eingewechselt. Die größte Chance der Gastgeber verhinderten Anja Wiese und der Innenpfosten. Einige Hochkaräter konnte aber auch der SuS nicht nutzen. So dauerte es bis zur 65. Minute als sich Marei Mette mit ihrem ersten eigenen Treffer belohnte. Die Gastgeber ließen sich in der Folgezeit hängen. Sonja Drucks konnte in der 74. Minute nach Vorlage von M. Mette zum 4:1 verwandeln. Direkt nach dem Tor wurde sie durch Lisa Bornemann abgelöst. Helena Bause wurde in der 75. Minute für die Kapitänin Melanie Hoffmann eingewechselt. Den Schlusspunkt setze Steffi Pick mit ihrem zweiten Treffer zum 5:1.

 

"Unsere Mannschaft war von der ersten Minuten an, auf dem Platz. Die Niederlage im letzten Saisonspiel der vergangenen Saison wurde eindrucksvoll ausgemerzt. Wir konzentrieren uns nun auf den Vergleich am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr in Reiste gegen den guten Aufsteiger Germania Hovestadt" (O-Ton Co-Trainer Sebastian Luttermann).

 

26.09. - Neue Spielgemeinschaft zu stark für den SuS - Plett erneut verletzt

 

Im Spiel bei der SG Bracht/Oedingen musste sich der SuS am gestrigen Sonntag mit 3:2 (1:0) geschlagen geben und steckt damit weiter im Tabellenkeller fest. Neben der Niederlage muss Trainer Jörg Dier den erneuten Ausfall von Kapitän Sebastian Plett verkraften, der sich bereits nach 5 Spielminuten am Mittelfuß verletzte und wohl länger ausfallen wird.

 

Die zur neuen Saison neu formierte Spielgemeinschaft, in der kaum noch ein Spieler vom Vorjahresgegner BVB Bracht zu finden ist, spielte im ersten Durchgang feldüberlegen und dominierte weitestgehend das Geschehen. Der SuS Reiste konzentrierte sich auf die Defensive, konnte den Führungstreffer der Heimelf Mitte der ersten Häfte allerdings nicht verhindern. Ansonsten brachte die SG nur wenige Schüsse auf den Reister Kasten. Die meisten Abschlüsse landeten, auch aufgrund der holperigen Asche, oftmals in der umliegenden Landschaft.

 

Im zweiten Durchgang erhöhte der Tabellenführer den Druck und konnte bis zur 65. Minuten auf 3:0 erhöhen, so dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt quasi entschieden war. Die Heimelf schaltete in der Folge einen Gang zurück und nahm ihre beiden besten Spieler vom Feld, so dass der SuS mehr und mehr ins Spiel zurück fand.

 

Nach Vorlage von Dennis Schulte erzielte Henrik Schenuit, der ansonsten sehr blass blieb, den Anschlusstreffer zum 1:3. Rund fünf Minuten vor dem Spielende gelang Hassine Nouria das 2:3, so dass die SG nun doch etwas hektisch wurde.

 

Der Ausgleich sollte dem SuS Reiste aber nicht mehr gelingen, dies wäre aufgrund des Spielverlaufs auch schmeichelhaft gewesen. Weiter gehts am kommenden Sonntag, zum Heimspiel begrüßt die Dier-Elf die Reserve des SC Kückelheim/Salwey II (Anstoß 15.00 Uhr).

 

23.09. - Nachbericht Fußballschule Rummenigge

 

Mit der zweiten Auflage des Fußballcamps konnte vom 01.-03.07.2011 nahtlos an den Erfolg aus dem Vorjahr angeknüpft werden. Die Teilnehmer beim zweiten Fußballcamp des SuS Reiste kamen aus der Gemeinde Eslohe, aus Winterberg, Warstein, Meschede, Fleckenberg und sogar aus Bochum.

 

 

Freitags begrüßte man erneut Michael Rummenigge und seinen Trainerstab, die wohl professionellste deutsche Fussballschule, in Reiste. Gruppiert in kleinen Einheiten konnten die Teilnehmer direkt von den ehemaligen Bundesligaprofis den einen oder anderen Trick oder taktische Raffinesse erlernen. Andreas Lichtner, in der Jugend beim amtierenden deutschen Meister BVB Dortmund groß geworden, nahm sich den Torwarten an und zeigte ihnen die Grundlagen vom Fausten und Stellungsspiel. In spielerischer Manier führte Roland Thiel die Bambinis an den Fußball heran. In den Spielen zwischendurch zeigten die 7 Mädchen, dass sie sich vor den Jungs spielerisch absolut nicht zu verstecken brauchen.

 

Ex-Bayern-Star Michael Rummenigge nahm sich während des Camps allen Kindern an und wusste neben vielen neuen Trainingsinhalten immer wieder mit der einen oder anderen Geschichte aus dem Leben eines Fußballprofis die Spannung und das Interesse der Kinder über das Wochenende aufrecht zu halten.

Weg von der Spielkonsole

Wichtig war es dem SuS Reiste und Michael Rummenigge die Kinder wieder für den Sport zu begeistern und weg von der Spielkonsole zu bewegen. „Ich habe Fußball auf dem Teerplatz gelernt.“, sagte Michael Rummenigge in der Talkrunde. „Da gab es kein Grätschen. Wir haben gelernt mit dem Ball spielerisch umzugehen, dass er das macht, was wir von ihm wollen.“ Viele der jungen Kicker haben sich die Devise zu Herzen genommen und selbst nach Trainingsschluss eifrig die soeben gelernten Übungen praktiziert.


Blickt man in die Runde der strahlenden Gesichter der Kinder und der zufriedenen Eltern war es eine gelungene Veranstaltung, zu der Michael Rummenigge und sein Team auch gerne in 2012 zurückkehren würden. Vielleicht gibt es dann ein „Kick It Like Rummenigge“.

 

20.09. - Erster Saisonsieg gegen Aufsteiger

 

Im fünften Spiel der Saison konnte der SuS Reiste gegen den Aufsteiger FC Gleidorf/Holthausen mit 2:1 (1:0) den ersten Sieg einfahren und verlässt damit den letzten Tabellenplatz.

 

Von Beginn an stand der SuS Reiste unter Druck, da man vor dem Spiel noch keinen Zähler für sich verbuchen konnte. Ganz im Gegensatz zum starken Aufsteiger aus Gleidorf, der immerhin schon 9 Punkte auf der Habenseite hatte. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel für die leider nur sehr wenigen Zuschauer. Man merkte von Beginn an, dass die Heimelf die Punkte heute behalten wollte. Der SuS ging motiviert in die Zweikämpfe, spielte clever nach vorne und erarbeitete sich auch die ein oder andere Möglichkeit. Also genau das, was man eigentlich in dieser Saison von den Reitern erwartet hatte. Etwas überrascht war man sicherlich vom Gast, der heute wohl nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit ehe der starke Neuzugang Hassine Nouria (erstes Saisontor) dem SuS nicht nur eine Führung, sondern auch das erste Heimtor der Serie bescherte. Ein platzierter Linksschuss ließ dem Keeper der Gäste keine Chance. Und so ging es auch in die Pause.

Die Hälfte zwei begann da, wo die erste aufgehört hatte, es ging hin und her. Beide Mannschaften versuchten gefällig vor das Tor des Gegners zu kommen. Der SuS-Elf war anzumerken, dass sie das zwei zu null nachlegen wollte. Da Übermut bekanntlich selten gut tut, wurde der SuS von einem Gleidorfer Konter überrannt, welchen der Gäste-Angreifer überlegt abschloss. Wer nun dachte, dass die Heimelf die Köpfe hängen ließ, sah sich getäuscht. Nach Vorlage von Markus Erves war es Fabian Sapp, der kurz vor Ende der Partie in echter Stürmermanier den Ball im Gästegehäuse versenkte.

 

Der Jubel über den ersten Saisonsieg war riesig. Man kann nur hoffen, dass die Truppe genau dort weitermacht, wobei dem SuS im nächsten Auswärtsspiel eine schwere Aufgabe bevorsteht. Am kommenden Sonntag trifft man auf die neu formierte SG Bracht/Oedingen, die bisher alle fünf Spiele gewinnen konnte (Anstoß um 15.00 Uhr in Oedingen).

 

20.09. - Reiste kann sich mit dem 2. Heimsieg den 2. Tabellenblatz zurückerobern

 

Ungewohntes Bild für die Zuschauer auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste. Nicht Reiste bestimmt das Spiel, sondern der Gast aus Schmerlecke setzte die Reister in den ersten 30 Minuten deutlich zu. Zweimal können die Schmerlecker Damen dabei in Führung gehen. Reiste kann zwar immer wieder ausgleichen, aber erst mit ihrem dritten und vierten Treffer ein wenig Ruhe ins eigene Spiel bringen. Mit Anita Schmidt und Ines Pöttgen waren zwei frische Spielerinnen in die Startformation gekommen, alle anderen hatten am vergangenen Donnerstag noch erfolgreich einen 120-minütigen Pokalfight gegen den Landesligisten aus Oeventrop ausgetragen. Der steckte anscheinend bei den meisten noch richtig in den Knochen. Viele Unkonzentriertheiten auf Reister Seite wurden vom SV Schmerlecke clever ausgenutzt. Zum Schluss konnte Reiste aber noch recht deutlich mit 7:3 gewinnen und so den 2. Tabellenplatz zurückerobern.

 

"Das war kein gutes Spiel von uns, das können wir besser. Anscheinend ist das Pokalspiel doch zu sehr an die Substanz gegangen. Anders kann ich mir die vielen Fehler und Unkonzentriertheiten nicht erklären" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

11.09. - sus-reiste.de macht Urlaub

 

Aufgrund meiner urlaubsbedingten Abwesenheit wird es bis zum 20. September keine neuen News auf unserer Homepage geben. Bei wichtigen oder auch unwichtigen Mitteilungen nutzt bitte das Gästebuch.

 

Der Webmaster

 

10.09. - Auch Hürde Obersorpe ist zu hoch

 

Auch im vierten Spiel der Saison bleibt der SuS Reiste ohne Punktgewinn, 5:2 (2:1) hieß am Ende beim bis dahin ebenfalls punktlosen Obersorpe. Der SuS bleibt damit Tabellenletzter.

 

Die Dier-Elf begann sehr nervös und Obersorpe bestimmte das Spielgeschehen. Nach 30 Minuten stand es bereits 2:0 für die Heimelf, wobei der erste Treffer aus einer Abseitsposition erzielt wurde. Danach kam Reiste etwas besser ins Spiel und erzielte durch Henrik Schenuit den Anschlusstreffer. Mit dem knappen Rückstand und frischem Mut startete der SuS in den zweiten Durchgang, und wurde bereits nach 5 Minuten nach einem Eckball kalt erwischt. Danach spielte der BW Obersorpe wieder überlegen und legte zwei Tore nach, ehe Markus Bakac noch zum 2:5 verkürzen konnte.

 

Der SuS Reiste präsentierte sich an diesem Tag in einer äußert schlechte Verfassung, mit diesem Zweikampfverhalten sowie dieser Laufbereitschaft wird man auch in den nächsten Spielen kaum punkten können. Am nächsten Wochenende trifft der SuS auf zuhause auf den FC Gleidorf/Holthausen, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

09.09. - Reister-Damen fahren zu starken Oeldern - Donnerstag kommt Oeventrop

 

Die Bilanz der letzten vier Bezirksligabegegnungen spricht eindeutig für die SpVgg. Oelde. Ganze 2 von möglichen 12 Punkten konnten die Reister den Oelder Damen abknöpfen. Die SpVgg. konnte genau wie die Reister ihr erstes Saisonspiel gewinnen. Man darf also gespannt sein wer seinen Auftaktsieg "vergolden" kann.

 

Weiter geht es für die Reister Damen bereits am kommenden Donnerstag. Da kommt es bereits in der 1. Pokalrunde auf Kreisebene, auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste, zum Lokalderby gegen den Landesligisten TuS Oeventrop. Anstoß ist um 19.00 Uhr.

 

"Die Zahlen sprechen eigentlich für Oelde. Wir werden aber alles daran setzten uns die Punkte der letzten Jahre wiederzuholen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

07.09. - Disturbia-Party am 24.09. in der Schützenhalle - Partybusse stehen bereit

 

Die im vergangenen Jahr vom Förderverein des SuS Reiste ins Leben gerufenene Party 'DISTURBIA' geht am Samstag, den 24.09.2011 in der Reister Schützenhalle in die nächste Runde! Die Gäste erwartet ab 19.30 Uhr eine klasse DJ-Party mit Musik aus den aktuellen Charts und Clubs, und dies bei sehr günstigem Eintritt von nur 3,- € (bzw. 5,- € ab 21.30 Uhr).

 

Bei Bier, Salitos und alkoholfreien Getränken kann die ganze Nacht getanzt und gefeiert werden. Für den sicheren Heimweg sorgen Partybusse, die abfahrbereit vor der Halle stehen. Der Förderverein hofft auf viele Besucher und eine tolle Stimmung! Beim Klick auf den Flyer auf der Startseite wird dieser vergrößert.

 

07.09. - Reister Damen starten mit einem souveränen Sieg in die neue Saison

 

Mit 4:0 gewinnen die Reister Damen ihr 1. Meisterschaftsspiel gegen den TuS Bremen. Reiste kontrollierte über 90 Minuten das Geschehen und ließ keine wirkliche Torchance zu. Den Reister Damen reichte dabei eine durchschnittliche Leistung gegen die stark verjüngten Bremer Husarinnen. Die wiederum waren bemüht, es fehlte aber über weite Strecken des Spiels an den spielerischen Mitteln.

 

In der 22. Minute wurde die Geduld der Reister Offensive dann belohnt. Ramona Krähling konnte den Bremer Abwehrriegel mit einem Drehschuss aus gut 25 Metern knacken. Der Ball senkte sich über die zu weit herausgelaufene Bremer Torfrau zur 1:0 Führung ins Tor. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Die sommerlichen Temperaturen waren beiden Teams deutlich anzumerken.

 

Die 2. Halbzeit dauerte genau 3 Minuten, da schloss Simone Gerlach ihren schönen Sololauf über die linke Seite eiskalt zum 2:0 ab. Sonja Drucks, die in der 55. erst eingewechselt wurde, konnte nur eine Minute später ihre Einwechselung rechtfertigen und erhöhte auf 3:0. Bremen spielt auf Ergebnisbegrenzung und das gelang ihnen auch recht gut. Die Bremer Torfrau machte einen guten Eindruck und steigerte sich mit jedem Ball. In der 72. war sie dann aber wieder machtlos. Neuzugang Christina Litau erzielte gleich in ihrem ersten Pflichtspiel für den SuS den 4:0 Endstand.

 

"Die Bremer hatten eine sehr junge Truppe am Start, das dürfte keine leichte Saison für sie werden. Die Moral scheint aber zu stimmen. Wir haben zum Auftakt gewonnen und zu Null gespielt. Ich denke aber, dass da noch Luft nach oben ist" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

03.09. - Negativserie hält auch gegen Aufsteiger an

 

Der SuS Reiste blieb am gestrigen Freitag auch im dritten Spiel ohne Punktgewinn und musste sich dem Aufsteiger SV Dorlar/Sellinghausen II mit 0:2 (0:1) geschlagen gegen. Den Zuschauern zeigte sich über 90 Minuten eine recht schwache Partie, wobei der Schiedsrichter Krähling vom FC Fleckenberg/Grafschaft mit einer sehr guten Spielleitung wohl noch die beste Figur auf dem Platz abgab.

 

Der Gast aus Dorlar ging früh in Führung und spielte in der Defensive sehr abgeklärt, der SuS Reiste konnte sich im ersten Durchgang kaum Chancen erspielen. Nach der Pause kam der SuS dann aber besser aus der Kabine und erspielte sich erste Möglichkeiten, aber den nächsten Treffer erzielte Mitte der zweiten Hälfte der Gast aus Dorlar. Reiste versuchte nochmal alles und spielte offensiver, wodurch sich dem Gast natürlich immer wieder Kontermöglichkeiten ergaben. Schlussendlich blieb es dann aber beim 0:2-Endstand.

 

Der SuS hatte in diesem schwachen Spiel das Glück einfach nicht auf seiner Seite, zur Zeit will die Kugel einfach nicht im gegnerischen Kasten landen. Eine Führung in einem Spiel würde der Dier-Truppe sicherlich Selbstvertrauen geben, vielleicht ja schon am kommenden Donnerstag. Der SuS trifft dann auswärts auf den BW Obersorpe, Anstoß ist um 19.00 Uhr.

 

03.09. - Reister-Damen starten mit einem Heimspiel in ihre 3. Bezirksligasaison

 

Mit einem Heimspiel gegen den TuS Bremen startet die 1. Reister Frauen-Fußballmannschaft in ihre dritte Bezirksligasaison. Nach Platz 3 im ersten Bezirksligajahr konnte man sich im darauffolgendem Jahr nochmals steigern und den 2. Platz belegen. Der 1. Platz war aber während der ganzen Saison in weiter Ferne und mit dem SV Upsprunge wurde auch die beste Mannschaft der Liga verdient Meister und Aufsteiger in die Landesliga. Man darf also gespannt sein, wie die Truppe von Trainer Berthold Thiele in die neue Saison einsteigt und welcher Tabellenplatz in dieser Saison herausspringen wird. Auch in dieser Saison müssen die Reister Damen wieder viele Kilometer für ihre Auswärtsspiel zurücklegen, bis zum Ende dieser Saison sind es insgesamt 3.300 km.

 

"In den beiden letzten Saisons haben wir es nie geschaft optimal zu starten. Das wollen wir ändern. Die Gegner der ersten vier Spiele sind aber nicht ohne. Unsere Vorbereitung ist ganz gut gelaufen und die Ergebnisse der Testspiele waren gut. Wir schauen also recht positiv nach vorne und haben mit 20 Spielerrinnen einen ausreichend gut besetzten Kader. Bei unseren Heimspielen sind wir meistens als Sieger vom Platz gegangen, wäre schön wenn das am Sonntag auch der Fall wäre" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

27.08. - Auch im zweiten Spiel ohne Torerfolg

 

Der SuS Reiste musste sich am gestrigen Freitag gegen RW Wennemen, die dankenswerter Weise einer Spielverlegung wegen Reister Markt zugestimmt haben, mit 3:0 (2:0) geschlagen geben.

 

Der SuS spielte im ersten Durchgang viel zu passiv, so dass die Heimelf viel Platz zum Kombinieren hatte und Mitte der zweiten Hälfte auch verdient zwei Treffer erzielen konnte. Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie etwas ausgeglichener, wobei sich Reiste in der Offensive kaum durchsetzen konnte. Der RWW hingegen tauchte einige Male vorm Reister Kasten auch, scheiterten allerdings an Keeper Sebastian Godmann oder an der eigenen Abschlussschwäche. Kurz vor dem Spielende erhöhte der Gsatgeber nach einer Ecke noch auf 3:0, so dass Reiste in dieser noch jungen Saison weiter ohne Punkt- und Torerfolg auf dem letzten Tabellenplatz bleibt.

 

Weiter gehts für den SuS am kommenden Freitag. Auf Wunsch des Gastes SV Dorlar/Sellinghausen II wird das Spiel vorgezogen, Anstoß ist um 19.30 Uhr in Reiste.

 

24.08. - Zweite Damenmannschaft startet mit Heimspiel

 

Die zweite Damenmannschaft startet am 10.09. gegen die SG Obersorpe/Gleidorf/Holthausen in die neue Saison, Anstoß ist um 16.30 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste. Die Mannschaft um Trainer Henrik Schulte erreichte in der vergangenen Spielzeit den 3. Platz und möchte dieses Ergebnis gerne bestätigen.

 

23.08. - Herren scheitern in der 1. Pokalrunde

 

Der SuS Reiste musste sich heute im Pokal der SG Eversberg/H./W. mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Nach einem sehr starken Beginn des A-Ligisten und einer schnellen 2:0-Führung entwickelte sich ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel, wobei die SG das Geschehen im Griff hatte und der SuS in der Offensive über die gesamte Partie zu harmlos blieb. Mitte der zweiten Hälfte erhöhte der Gast auf 0:3, so dass die Messe spätestens zu diesem Zeitpunkt gelesen war.

 

22.08. - Reister Damen werfen den Landesligisten BSV Brochterbeck aus dem Westfalenpokal

 

Mit 1:0 gewinnen die Reister Damen ihr 1. Pokalspiel auf Westfalenebene gegen den favorisierten Landesligisten BSV Brochterbeck. In der 80. Minuten konnte Anita Schmidt nach einer Ecke durch Pia Mette den nicht unverdienten Siegtreffer erzielen.

 

Zur Halbzeit stand es noch leistungsgerecht 0:0, der BSV Brochterbeck biss sich immer wieder an der guten Defensivarbeit der Reister die Zähne aus. Vor dem Reister Tor fehlte ihnen meistens die gute Idee bzw. auch mal der Abschluss aus der Weite. Reiste stand natürlich sehr tief und versuchte immer wieder die schnelle Steffi Pick einzusetzen. Dies brachte die nicht immer sicher wirkende Abwehr der Brochterbecker Damen des öfteren in große Schwierigkeiten. Die sehr gut mitspielende Torfrau musste das ein oder andere mal für ihre Hinterleute einspringen. In der 41. Minute dann eine umstrittene Szene. Steffi Pick wird in aussichtsreicher Position von der herauslaufenden Brochterbecker Torfrau außerhalb des 16er von den Beinen geholt. Der nötige Pfiff blieb allerdings aus.

 

Beiden Mannschaften setzte das schwül-warme Wetter deutlich zu und so war es nur eine Frage der Zeit, wer den ersten Fehler macht. Die Zeit lief für Reiste, den die hatten nichts zu verlieren. Brochterbeck fand einfach keine Lücke zum Reister Tor. Ab der 60. Minute bemühte sich Reiste immer mehr das Spiel in der normalen Spielzeit zu entscheiden und die Chancen häuften sich. Dann kam die besagte 80. Minute. Die bis dahin souveraine Brochterbecker Torfrau unterschätzt den scharf herein gebrachten Eckball von Pia Mette und Anita Schmidt steht goldrichtig und köpft zur verdienten Führung ein. Erst jetzt legte Brochterbeck wieder mehr in die Waagschale, doch die Reister Damen wollten sich die Führung nicht mehr nehmen lassen. Kurz vor Ende der Partie holt eine Brochterbecker Spielerin Steffi Pick zum zweiten Mal, diesmal im 16er, von den Beinen. Doch auch hier blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Als die spannende Partie abgepfiffen wurde, war bei allen Beteiligten und den Reister Fans die Freude sehr groß.

 

Der nächste Reister Gegner könnte jetzt der Westfalenligist SG Lütgendortmund oder der Regionalligist DJK Eintracht Coesfeld werden. Die 2. Pokalrunde auf Westfalenebene wird am 19. November ausgetragen. Dann wieder in Reiste, da die klassenniedrigere Mannschaft Heimrecht genießt.

 

"Meine Mannschaft hat einfach mehr in die Partie investiert. Wir haben über 90 Minuten sehr clever gespielt und Brochterbeck fand einfach kein passendes Mittel um gegen meine Mannschaft zum Torerfolg zu kommen. Solche spannenden Pokalspiele gibt es nicht nur in der Sportschau, deshalb war es eigentlich Schade, dass nicht mehr Zuschauer den Weg nach Reiste gefunden haben. Heute kann man keine Spielerin extra loben, das war eine geschlossene Mannschaftsleistung von vorne bis hinten" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

21.08. - Reiste vergeigt Auftaktspiel

 

Im ersten Spiel der Saison 2011/2012 musste sich der SuS Reiste gegen den SSV Meschede II mit 0:5 (0:1) geschlagen geben und findet sich somit auf dem letzten Tabellenplatz wieder.

 

Im ersten Durchgang zeigte sich den Zuschauern eine ausgeglichene Partie, wobei der SuS ein leichtes Chancenübergewicht zu verzeichnen hatte. Während der SuS 3-4 zum Teil sehr gute Möglichkeiten ausließ, nutzte Meschede eine von zwei Möglichkeiten zur 1:0-Halbzeitführung. Ägerlich für den SuS Reiste: Ein Treffer nach einem aus dem Halbfeld geschlagenem Freistoß, der von der Latte wohl hinter die Linie des SSV-Gehäuses tickte, wurde nicht anerkannt.

 

Im zweiten Durchgang, indem der verletzte Sebastian Plett durch Neuzugang Taha Ertas ersetzt wurde, startete der SuS wieder gut und hatte durch Henrik Schenuit eine riesen Chance zum Ausgleich, sein Heber landete aber leider auf dem Tornetz des Gästegehäuses. Im Gegenzug die dann wohl spielentscheidende Szene. Nach einem langen Ball patzte die Reister Abwehr und Meschede nutzte dies zum vorentscheidenden 0:2. Im Anschluss ließ der SuS die Köpfe hängen und überließ der SSV-Elf das Mittelfeld, so dass diese kein Problem hatte das Ergebnis auf 0:5 hochzuschrauben.

 

Die Niederlage ist sicherlich zu hoch ausgefallen, aufgrund der desolaten Vorstellung nach dem 0:2 aber vollkommen verdient. Am Dienstag trifft der SuS im Pokal auf die SG Heinrichstal/W./E., Anstoß ist um 18.30 Uhr in Reiste. Am Freitag trifft der SuS dann in der Meisterschaft auswärts auf den RW Wennemen, Anstoß ist ebenfalls um 18.30 Uhr.

 

20.08. - Saisonstart der Herren - Damen im Westfalenpokal

 

Am morgigen Sonntag treffen die Herren in ihrem ersten Meisterschaftsspiel auf den A-Liga-Absteiger SSV Meschede, Anstoß ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung von zahlreichen Fans, damit die Mannschaft von Trainer Jörg Dier erfolgreich in die neue Spielzeit starten kann.

 

Die Damen steigen mit einem Pokalspiel auf Westfalenebene in die neue Saison ein. Durch ihre Pokal-Finalteilnahme in der letzten Saison hatten sich die Reister Damen automatisch für die Pokalrunde auf Westfalenebene qualifiziert. Die 1. Runde startet nun am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr auf dem heimischen Reinhold-Schulte-Sportplatz, Gegner ist der BSV Brochterbeck.

 

Der Landesligist aus dem Tecklenburger Land hat das Heimrecht mit den Reistern tauschen müssen, da in den ersten beiden Pokalrunden die klassenniedrigere Mannschaft Heimrecht genießt. So müssen die Brochterbecker Damen sich schon recht früh auf den Weg machen, knappe zwei Autostunden dürften vor ihnen liegen. Wie alle Fußballmannschaften befinden sich auch die Reister Damen mitten in der Vorbereitung auf ihre 3. Bezirksligasaison. Zwei Testspiele wurden bisher ausgetragen, beide konnten gewonnen werden. Mit 5:1 schlug man den Kreisligisten TuS Belecke und am letzten Samstag gelang nach einem 0:3 Rückstand noch ein 4:3 Sieg gegen den Landesligisten SC Wiedenbrück 2000. Im Pokalspiel gegen den Landesligisten kommt den Reistern aber ehr die Außenseiterrolle zu.

 

"Wir freuen uns natürlich auf das Pokalspiel und haben endlich auch mal Heimrecht. Die Startelf für die neue Saison haben wir noch nicht gefunden, da kommt so ein Pflichtspiel gerade recht. Hier kann man sich unter Wettbewerbbedingungen nochmals wichtige Eindrücke vom Leistungsstand der Spieler gewinnen. Ob wir das Zeug haben in die nächste Pokalrunde einzuziehen, wird vom Willen meiner Mannschaft und der Stärke des Gegners abhängig sein. Versuchen werden wir es auf alle Fälle" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

13.08. - Trainingsauftakt der Mädchen - Saisonrückblick

 

Die Vorbereitung der U17- und U15- Mädchen auf die neue Saison hat bereits am Mittwoch, 3. August begonnen. Zum Trainerteam gehören Michele Mecklenbräucker, Martin Kaiser, Lisa Borneman und Regina Pieper. Rekordverdächtige 23 Spielerinnen waren zur ersten Trainingseinheit erschienen und mit großem Eifer bei der Sache. Bis zu drei Trainingseinheiten pro Woche sind vorgesehen. Unter anderem ist vom 2. bis 3. September ein Trainingslager am Sportheim geplant.

 

13.08. - Volleyball-Abteilung freut sich über neue Schiedsrichterinnen

 

In diesem Jahr haben drei unserer Spielerinnen erfolgreich am Schiedsrichterlehrgang teilgenommen. Somit sind insgesamt acht der derzeitigen Abteilungsmitglieder in Besitz der Schiedsrichterlizenz (D).


Neben unseren neuen Schiedsrichterinnen Janina Stratmann, Annkathrin Koch und Marie Löher, haben Amelie Koch, Charlotte Bürger, Lena Fehling, Gitta Eickhoff und Ursula Gödde eine Schiedserlaubnis.

 

 

08.08. - Umfangreiche SuS-Statistik online

 

Die umfangreiche Statistik zum Seniorenfußball des SuS Reiste ist ab sofort wieder aktualisiert. Die Statistik, die online sicherlich bei kaum einem anderen Verein so umfangreich zu finden ist, beeinhaltet Statistiken über alle Spieler, Torschützen, Trainer, Tabellen und Saisonspielen der Herren- und Damenmannschaften.

 

Viel Spaß beim Durchstöbern und Analysieren (-> Klick auf das Bild) und einen Dank an Sebastian Luttermann, der die Statistiken der einzelnen Mannschaften in die von ihm geführte Gesamtstatistik eingearbeitet hat.

 

 

07.08. - Reiste siegt trotz schwacher Leistung

 

Der SuS Reiste konnte sich am gestrigen Samstag gegen den FC Arpe/Wormbach III nach schwacher Leistung knapp mit 4:3 (1:2) durchsetzen. Die Tore für den SuS erzielten Henrik Schenuit (2), Markus Bakac und Sebastian Plett.

 

03.08. - Tippspiel - Am Freitag geht es los!

 

Bereits am Freitag startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison, und beim Tippspiel des SuS Reiste sind noch reichlich Plätze vorhanden! Einfach [hier] unter 'Mitglied werden' anmelden und los gehts... Viel Spaß beim Tippen!

 

01.08. - Herren mit weiterem Testspiel

 

Die Herrenmannschaft hat ein weiteres Testspiel vereinbart. Am kommenden Samstag trifft der SuS zuhause auf den C-Ligisten FC Arpe/Wormbach III, Anstoß ist um 14.00 Uhr.

 

30.07. - Reiste unterliegt im Testspiel - Schaub schwer verletzt

 

Der SuS Reiste musste sich im zweiten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung dem A-Ligisten FC Ostwig/Nuttlar mit 2:4 (0:1) geschlagen geben.

 

Der Gast kontrollierte über weite Strecken das Geschehen und verzeichnete einen hohe Ballbesitz. Der SuS Reiste war in den entscheidenden Situation einen Schritt zu spät, so dass der FC gerade im zweiten Durchgang immer wieder zu Chancen kam. Die Treffer für den SuS erzielten Henrik Schenuit und Tobias Michael.

 

Leider geht in diesem Jahr genauso weiter, wie es im alten Jahr aufgehört hat. Nach 5 Knochenbrüchen in der abgelaufenen Saison erwischte es gestern Matthias Schaub. Nach einem völlig unnötigen Foul im Mittelfeld erlitt Matthias einen doppelten Mittelfußbruch und fällt wohl erstmal einige Zeit aus. Wir wünschen ihm von dieser Stelle aus gute Besserung!

 

28.07. - Freizeitsport: Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“

 

Das Gesundheitssport-Angebot des SuS „Gymnastik für einen gesunden Rücken - ein präventives Angebot für das Haltungs- und Bewegungssystem für Erwachsene“ wurde vom Landessportbund NRW mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet.

 

Die mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichneten Angebote setzen auf die präventive Wirkung von Bewegung und garantieren eine hohe und gleich bleibende Qualität, da verbindliche Qualitätskriterien gelten. Das begleitende Qualitätsmanagement hat insbesondere die Aufgabe sicherzustellen, dass Gesundheitssportprogramme ihre formulierten Ziele erreichen. Wesentliche Voraussetzung für das begleitende Qualitätsmanagement ist die Bereitschaft des Übungsleiters zur Teilnahme an regionalen Qualitätszirkeln und zur Durchführung von Maßnahmen im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

 

 

Der Auszeichnung liegt ein Rahmenkonzept zu Grunde, in dem insbesondere das Angebotsprofil, die Ziele, Inhalte und Methoden sowie die Vermittlung von Information und die Rückmeldung der Teilnehmer an die Kursleitung beschrieben sind. Dies Rahmenkonzept wurde von der Übungsleiterin Anita Schmidt und Walter Böhmer, Leiter der Abteilung „Freizeitsport“, erarbeitet. Ein weiteres Kriterium für die Vergabe des Qualitätssiegels liegt in der qualifizierten Leitung, es muss mindestens Übungsleiterlizenz „Sport in der Prävention“ auf der 2. Lizenzstufe vorliegen.

 

Das Gesundheitssport-Angebot des SuS Reiste ist dem Profil "Muskel-Skelettsystem“ zugeordnet und steht unter der Leitung der Rückenschullehrerin Anita Schmidt. Sie ist ausgebildete Physiotherapeutin und erwarb ihre Zusatzqualifikation bei der Konföderation der deutschen Rückenschulen.


Die präventive Rückenschule des SuS Reiste findet als Dauerangebot, montags von 20 bis 21 Uhr im Turnraum des Sportheims in Reiste statt, die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt.

 

Viele Krankenkassen haben das Siegel als qualifizierte Maßnahme zur Primärprävention anerkannt. Darüber hinaus sind die Angebote von Sport pro Gesundheit von einigen Kassen das Bonusprogramm aufgenommen worden. Interessierte sollten sich bezüglich der Rückerstattung der Kurskosten vor Aufnahme des Angebots bei ihrer Krankenkasse informieren, der SuS Reiste unterstützt bei der Antragstellung.

 

Der SuS Reiste sieht sich als Gesundheitspartner für die örtlichen Bevölkerung, er stellt ein gesundheitsorientiertes Angebot für bestimmte Zielgruppen bereit und bietet Partnern (z.B. Ärzten, Krankenkassen, Kindergärten, Schulen) und anderen Anbietern die Möglichkeit zur Zusammenarbeit an.

 

Walter Böhmer, Abt. Freizeitsport

 

25.07. - Damen starten mit Heimspiel

 

Die Damen des SuS Reiste starten mit einem Heimspiel in die neue Bezirksliga-Saison. Am 04. September spielt der SuS gegen den TuS Bremen 05, ehe man eine Woche später auswärts auf die SpVg Oelde 90 trifft.

 

25.07. - Nachtrag: Jugend forscht beim SuS Reiste

 

In der abgelaufenen Spielzeit bewies sowohl bei den Herren als auch bei den Damen die aufstrebende Jugend Treffsicherheit vor dem gegnerischen Kasten.

 

Bei den Damen erzielte Steffi Pick in 26 Einsätzen 21 Tore und ergatterte somit knapp vor Anja Wiese die Torjägerkanone.


Bei den Herren hatte Henrik Schenuit eine noch bessere Quote aufzuweisen. Henrik erzielte 22 Tore in nur 22 Einsätzen und setzte sich damit die Krone auf!


Herzlichen Glückwunsch an beide Spieler, wir hoffen natürlich auf eine Fortsetzung...

 

24.07. - Herren: Testspielniederlage und Saisonstart

 

Die Herren mussten sich am vergangenen Mittwoch im ersten Testspiel zur neuen Saison dem A-Ligisten SV Henne-Rartal mit 1:4 geschlagen geben. Die Niederlage war verdient, lediglich Tobias Michael konnte den Ehrentreffer markieren. Das zweite Testspiel gegen den RW Lennstadt II ist ausgefallen.

 

Die neue Saison wirft nicht nur aufgrund der Vorbereitungsspiele seine Schatten voraus, auch der Spielplan ist mittlerweile erstellt worden. Der SuS startet am 21. August mit einem Heimspiel gegen den A-Liga-Absteiger SSV Meschede II, anschließend trifft man auswärts auf den RW Wennemen, ebenfalls Absteiger aus der A-Liga.

 

14.07. - Nachtrag: U17-Mädchen gewinnen Kreispokal - SSV Meschede - SuS Reiste 1:3 (0:2)

 

Die U17 Mädchen des SuS 1921 Reiste e.V. konnten nach dem souveränen Gewinn der Meisterschaft nun auch am vergangenen Mittwoch den Kreispokal in Ihrer Altersklasse gewinnen.

In einem sehr guten Spiel zwischen dem SuS Reiste und dem SSV Meschede, welches von unserem Kreisjugendobmann Georg Wobst geleitet wurde, ergaben sich zu Beginn Torchancen auf beiden Seiten. Die größte Chance auf Seiten des SSV vereitelte der Pfosten. Nach gut zwanzig Minuten konnte dann auch zum ersten Mal gejubelt werden. Die SuS Stürmerin Lisa Bornemann behielt als Erste den Überblick im einem Durcheinander vor dem Mescheder Gehäuse und konnte den Ball zum 1:0 einschieben. Kurz vor der Halbzeit war es dann Steffi Pick, die von ihrer Schwester Michi auf die rechte Außenseite geschickt wurde. Von dort umspielte sie zwei Gegenspielerinnen und konnte den Ball mustergültig für Regina Pieper auflegen. Diese erzielte mit einem satten Rechtsschuss in das linke untere Ecke den 2:0 Pausenstand für die Spielerinnen der Trainer Martin Kaiser und Michele Mecklenbräuker.

Die Mescheder Mädchen, trainiert von Ewald Gramsch, begannen die zweite Hälfte druckvoll. Die gut aufgelegte Westfalenauswahlspielerin Friederike Kempe konnte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff nur mit einem Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lena Hengsbach mit einem kräftigen Schuss in das rechte obere Eck zum 1:2 Anschlusstreffer. Die SuS Mädchen spielten in der Folgezeit etwas verunsichert, konnten aber alle Torchancen durch gute Abwehrleistungen und zuletzt durch die Torfrau Kristin Bracht vereiteln. In der Nachspielzeit war es dann wieder Regina Pieper, die für den 3:1 Endstand sorgen konnte.

Die Siegerehrung nahm der Staffelleiter Sebastian Luttermann vor. Beide Mannschaften erhielten einen Ball. Der SuS Reiste erhielt zudem den Wanderpokal und eine Urkunde.

 

 

13.07. - SuS Reiste nun auch in der Landesliga vertreten - Herzlich Willkommen unserem neuen Schiedsrichter Christian Scheffer

 

Der SuS Reiste kann sich glücklich schätzen einen neuen Schiedsrichter für die kommende Saison gewonnen zu haben. Mit dem 33 Jahre alten Landesliga-Schiedsrichter Christian Scheffer haben wir unser Soll wieder auf vier aktive „Pfeifenmänner“ angehoben.

 

Der gebürtige Rahdener (Kreis Lübbecke) leitet nun schon seit einigen Jahren Spiele im Kreis Meschede, war aber bisher noch für seinen Heimatverein TuSpo Rahden gemeldet. Christian ist Lehrer und arbeitet am städtischen Gymnasium in Meschede, er ist Vater einer Tochter und bereits seit 1996 an der Pfeife. Er komplettiert zusammen mit Julia Lubig, Orhan Ozan und Daniel Kenter das Schiedsrichterteam beim SuS Reiste.

 

06.07. - Bundesliga-Tippspiel gestartet

 

Aufgrund des nachlassenden Interesses an dem B-Liga-Tippspiel in der vergangenen Saison, ist zur neuen Saison ein Bundesliga-Tippspiel gestartet. Dies bedeutet weniger Arbeit für mich und hoffentlich mehr Spaß für euch!

 

Ab sofort kann sich jeder beim Tippspiel anmelden, nur ein kleiner Hinweis: Meldet euch bitte mit eurem richtigen bzw. einem nachvollziehbaren Namen an, damit das Tippspiel nicht total anonym bleibt und man weiß, mit wem man sein Fußballfachwissen teilt... Alle User, die beim alten B-Liga-Tippspiel angemeldet waren, müssen sich ebenfalls neu anmelden.

 

05.07. - Neue Satzung und Beitrittserklärung

 

Die aktualisierte Satzung unseres Vereins sowie eine Betrittserklärung findet ihr ab sofort hier.

 

04.07. - Herren starten die Saisonvorbereitung

 

Die Herren des SuS Reiste starten am Dienstag nach Schützenfest, dem 12. Juli, in die Vorbereitung zur Saison 2011/2012. Im Rahmen der Vorbereitung trifft der SuS auf die Teams vom SV Henne-Rartal, RW Lennestadt II, FC Ostwig/Nuttlar sowie SG Heinrichstal/Wehrstapel/Eversberg.

 

Die Damenmannschaft startet aufgrund des späteren Saisonbeginns erst am 13. August in die Vorbereitung, der Trainingsplan wird rechtzeitig an dieser Stelle zu finden sein

 

03.07. - Homepage mit Rekordzugriff

 

Unsere Homepage konnte im abgelaufenen Monat Juni einen Rekordzugriff verzeichnen. Insgesamt "verirrten" sich 2.765 Besucher auf unsere Homepage, das macht 89 Besucher pro Tag. Der bisherige Rekord stammt aus dem Oktober letzten Jahres, dort lag der Schnitt bei 86 Besuchern pro Tag. Eine Überischt über die letzten Monate gibt es hier.

 

28.06. - Fußball-Camp: Restplätze vorhanden - Stammtisch am Samstag

 

Für die Rummenigge-Fußballschule, die am kommenden Wochenende in Reiste Station macht, sind noch wenige Restplätze vorhanden. Wer also noch kurzfristig teilnehmen möchte, kann sich gerne mit Andreas Müller (Tel. 0172/5368570) in Verbindung setzen.

 

Im Rahmen der Fußballschule wird der SuS Reiste am Samstag, den 02. Juli, ab 20:30 den Fußballstammtisch im Landgasthof Reinert ins Leben rufen.

 

In geselliger Runde mit Michael Rummenigge, Frank Benatelli und den weiteren Trainern wird es an interessantem Gesprächsstoff rund um das Thema Fußball sicher nicht mangeln.

 

Der SuS freut sich auf eine rege Teilnahme von Fans, Eltern und Fußballinteressierten.

 

26.06. - Anja Wiese ab heute im „Club 100“ - Auszeichnung für herausragendes ehrenamtliches Engagement

 

Anja Wiese vom SuS Reiste wird heute im Berliner Olympiastadion anlässlich des Eröffnungsspiels der FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft vom Deutschen Fußball-Bund für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement geehrt. Gemeinsam mit bundesweit 99 weiteren Ehrenamtlichen gehört sie zum „Club 100“, in dem vom DFB jährlich vorbildliche Vereinsmitarbeiter aufgenommen werden. Im Jahr der ersten Frauenfußball-WM in Deutschland erhalten 100 ausgewählte Frauen diese Auszeichnung.

 

Die Ehrung findet im Rahmen einer Feierstunde kurz vor dem Länderspiel statt. DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger hält die Laudatio, prominente Festgäste wie Horst Hrubesch und Klaus Wowereit, der Regierende Bürgermeister von Berlin, nehmen teil.

 

Der Ehrenamtspreis ist seit 1997 ein wichtiger Bestandteil der „Aktion Ehrenamt“ des Deutschen Fußball-Bundes und seiner Landesverbände.

 

Am 04. November 1988, mit 8 Jahren, begann die Mitgliedschaft von Anja Wiese im Sportverein SuS 1921 Reiste e.V. In der Saison 07/08 stellte Anja Wiese beim SuS Reiste die Weichen in Richtung Damenfußball. Unter ihrer Federführung gelang die Verpflichtung von Trainer Berthold Thiele und die Zusammenstellung einer Damenmannschaft, die zur Saison 08/09 in der Kreisliga antrat.

 

Anja Wiese absolvierte einen Lehrgang zum DFB-Vereinsassistenten, war als D- und E-Jugendtrainerin aktiv, organisierte Fußballjugendcamps mit Abnahme des DFB-Fußballabzeichens und war als Betreuerin des FLVW-Zeltlagers im Einsatz. Sie war stellvertretende Abteilungsleiterin der Abteilung Freizeit- und Breitensport, organisierte in dieser Funktion eine Kinderolympiade, wurde als Beisitzerin in den Jugendvorstand und später zur Jugendleiterin gewählt. Anja Wiese errang die Trainer C-Lizenz für den Jugendbereich und trainierte über mehrere Jahre Mädchenmannschaften. Seit Herbst 2009 gehört sie zum Trainerteam der Mädchenkreisauswahl, die in Reiste stationiert ist. Ebenfalls seit 2009 wurde sie zur stellvertretenden Abteilungsleiterin Fußball gewählt.

 

Als aktive Fußballerin ist Anja Wiese in hervorragender Weise engagiert und sportlich erfolgreich. Auf ihre Initiative hat der Fußballkreis Meschede in 2010 zum ersten Mal mit einer Ü30-Damenmannschaft aus ehemaligen und aktiven Spielerinnen des SuS Reiste an den Westfalenmeisterschaften in Kaiserau teilgenommen und als Vize-Westfalenmeister die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg in 2011 geschafft. Mit Beginn der Spielzeit 10/11 gehört Anja Wiese auch zum Trainerteam der 2. Damenmannschaft, die in einer offenen Spielklasse spielt.

 

22.06. - Jugendsaisonabschluss am Freitag

 

Der diesjährige Saisonabschluss der Jugendabteilung findet am kommenden Freitag, ab 17.00 Uhr, rund um die Sportanlage des SuS Reiste statt. Die Jugendabteilung des SuS freut sich auf alle aktiven Spieler, die Trainer sowie alle Eltern, um die Saison feierlich zu beenden.

 

20.06. - Pokalendspiel der U17 Mädchen

 

Das Kreispokalendspiel der U17-Mädchen zwischen dem SuS Reiste und dem SSV Meschede findet am Mittwoch, 22. Juni um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bödefeld statt.

 

Dies ist für die SuS-Mädchen ein weiterer sportlicher Höhepunkt zum Abschluss der Saison. Bereits bei der Hallenkreismeisterschaft standen sich die beiden Mannschaften im Endspiel gegenüber. Dort konnte sich die Mannschaft des SSV Meschede durchsetzen. Nun werden die SuS-Mädchen versuchen, Revanche für die Hallen-Niederlage zu nehmen. Die Mannschaft hofft dabei auf kräftige Unterstützung von den Fans.

 

15.06. - SuS Reiste feiert zwei Meisterschaften

 

Die abgelaufene Fußballsaison brachte den Teams im Senioren- und Jugendbereich mal wieder Licht und Schatten, aber auch zwei Meisterschaften! Wir gratulieren unserer C-Jugend sowie den U17-Mädchen zu ihren Titeln!

 

Team
Platz
S
U
N
Tore
Punkte
             
U17-Mädchen
1.
12
0
0
96:4
36
C-Jugend
1.
12
0
2
71:13
36
Damen
2.
20
2
4
107:31
62
Damen II
3.
16
2
4
59:18
50
D-Jugend
5.
6
1
7
49:49
19
Herren
6.
13
2
13
74:76
41
U13-Mädchen
6.
2
2
10
17:62
8
B-Jugend
12.
3
2
17
19:85
11
 

15.06. - Sportabzeichen für SuS-Kinder

 

48 Kinder legten beim SuS Reiste das vereinsinterne "Kids-Sportabzeichen"ab. Neun Disziplinen - Werfen, Springen, Laufen sowie Geschicklichkeitsübungen, die auf drei Altersgruppen abgestimmt waren - mussten absolviert werden. Am Tag des Sportfestes konnten die Leiter der Abteilung Freizeit- und Breitensport, Walter Böhmer und Birgit Fuchte, allen Kindern eine Urkunde überreichen. Herzlichen Glückwunsch!

 

14.06. - Spielbericht der U17 online

 

Der Spielbericht der U17 ist, wie der ein oder andere sicherlich schon gesehen hat, jetzt online. Der SuS bedankt sich herzlich beim TV-Team von fussball.de, die einen wirklich tollen Bericht erstellt haben! Hier gehts direkt zum Video.

 

14.06. - Altherren gewinnen Turnier des SSV Elspe

 

Die Ü32-Mannschaft des SUS-Reiste hat das Altherrenturnier des SSV Elspe gewonnen. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 10:1 konnte sich der SUS in Elspe durchsetzen. Den entscheidenden Siegtreffer beim 1:0-Finalsieg gegen die Mannschaft des VSV Wenden erzielte Winfried Fuchte mit einem abgefälschten Schuss, 1 min vor Ende der Spielzeit.

 

Der SUS war mit folgender Mannschaft am Start: Sebastian Luttermann, Elmar Lumme, Christian Fuchte, Tobias Wenzel, Markus Rösner, Stefan Plugge, Winfried Fuchte, Arnold Fuchte und Andre Büsse.

 

09.06. - Tombolalose Sportfest

 

Ab sofort findet ihr hier die restlichen Gewinnerlose vom diesjährigen Sportfest. Falls ihr die den glücklichen Gewinnern gehört, könnte ihr euch mit unserem 1. Vorsitzenden Josef Osebold (Tel. 02973/3998) in Verbindung setzen um die Preise in Empfang zu nehmen.

 

09.06. - TV-Team beflügelt Reister U17

 

Die U17 des SuS Reiste zeigte im letzten Meisterschaftsspiel gegen den TuS Jahn Berge unter Beobachtung der Kameras von fussball.de eine starke Leistung. Das Spiel wurde mit 13:0 (6:0) gewonnen und bedeutete gleichzeitig den 12. Sieg im 12. Spiel in dieser Meistersaison. Eine deutliche Sprache spricht auch das Torverhältnis von 96:4.

Ein kleiner Vorbericht ist bereits auf fussball.de zu lesen, an dieser Stelle wird dann auch kurzfristig der hoffentlich interessante Spielbericht zu sehen sein.

 

06.06. - Vizepokalsieger - Reister Damen konnten mit erhobenem Haupt vom Platz gehen!

 

Der Wettergott hatte am gestrigen Sonntag beim Damenkreispokalfinale zwischen den Vertretungen des SV Fortuna Freudenberg und dem SuS Reiste ein einsehen. Pünktlich zum Anpfiff um 15.00 Uhr setzte der starke Regen über die gesamte Spielzeit aus. Freudenberg ging als Vizemeister der Landesliga als großer Favorit ins Finale. Aber auch Reiste hatte in der abgelaufenen Saison die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga erreicht.

 

Reiste zeigte von der ersten Minute an keinen Respekt vor dem klassenhöheren Gegner und  präsentierte sich in den ersten 20 Minuten der Partie als ebenbürtig. Freudenberg konnte kaum sein eigenes Spiel aufziehen weil Reiste geschickt dagegen hielt. Freudenberg zeigte sich überrascht und konnte erst mit zunehmender Spielzeit sich ein leichtes Plus verschaffen. Es dauerte dann aber bis zur 32. Minute ehe Michaela Pick der Ball im eigenen Fünfmeterraum unglücklich vor die Füße sprang und von dort im eigenen Tor landete. Wer jetzt dachte das es das gewesen sein, der sah sich getäuscht. Die Reister Damen steckten den Rückstand schnell weg und fanden direkt wieder ins Spiel und so konnte Freudenberg mit der knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause gehen.

 

Reiste versuchte direkt mit dem Anpfiff zur 2. Halbzeit den Ausgleichstreffer zu erzielen. In der besten Reister Phase gab es gleich mehrere gute Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen, leider fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss. Das wiederum hatten an diesem Tag die Freudenberg Damen auf ihrer Seite. In der 69. Minuten kann Helena Bause den von der rechten Seite halbhoch herein geschlagenen Ball nur noch ins eigene Tor abfälschen und so brachte Reiste die Freudenberger mit zwei Eigentoren selber auf die Siegerstrasse. Aber auch nach diesem zweiten Eigentor zeigte die Thiele-Truppe Moral. Sie brach nicht ein sondern versuchte ihr Glück jetzt vermehrt in der Offensive. Das spielte den schnellen Freudenberger Stürmern natürlich in die Karten und so  konnte in der 78. Minute Anika Köther den ersten selbst erzielten Freudenberg Treffer erzielen. In der Schlussminute erhöhte dann die gleiche Spielerin noch auf den Endstand von 4:0.

 

Kommentar von der Homepage des SV Fortuna Freudenberg: Ein wirklicher Klassenunterschied war aber über weite Strecken kaum zu erkennen! Festzuhalten bleibt ferner, dass sich die Spielerinnen und Fans des SuS Reiste als äußerst sympathische Gäste in Freudenberg präsentierten, die ihren Vize-Pokalsieg nach der Partie noch lautstark und ausgiebig mit den Gastgeberinnen feierten!

 

"Ich denke wir haben heute den vielen Zuschauern und auch unseren mitgereisten Fans ein gutes Frauenfußballspiel gezeigt. Ich bin besonders von der geschlossen Mannschaftsleistung meiner Mädels sehr beeindruckt. Trotz Niederlage war dieses Pokalfinale ein super Saisonabschluss. Dank auch an den SV Fortuna Freudenberg, die mit ihre tollen Sportanlage und der anschließenden Feier dem ganzen einen würdigen Rahmen gegen haben" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

05.06. - Kaum zu glauben:Fernseh-Team am Sportplatz Reiste

 

Es ist kaum zu glauben: Am Mittwoch, 8. Juni kommt ein Fernseh-Team zum Reinhold Schulte Sportplatz nach Reiste, um über das „Amateurspiel des Monats“ zu berichten. Der Verein bittet, dass zahlreiche Zuschauer dieses Highlight mit ihrem Besuch unterstützen.

 

Die Sportredaktion von „Fussball.de“ hat das Meisterschaftsspiel der U17-Mädchenmann­schaft (B-Juniorinnen) zwischen dem bereits als Kreismeister feststehenden SuS Reiste und dem TuS Jahn Berge als „Amateurspiel des Monats“ ausgewählt. Aus Darmstadt kommen daher mehrere Kamera-Teams, um das Spiel, die Fans und das sportliche Umfeld im Bild festzuhalten.

 

 

Daraus wird eine professionelle Berichterstattung – ähnlich wie in der Sportschau - mit weiteren Informationen und Interviews zusammengestellt. Von der hervorragenden Qualität kann man sich bei den bisher bereits erfolgten Berichterstattungen unter http://www.fussball.de/amateurspiel-des-monats-videos-fussball-amateure-fussball-de/id_22085284/index im Internet überzeugen.

Auch der SuS Reiste möchte sich als Verein gut darstellen...

 

Dazu gehören viele Fans, die unsere U17-Mädchen anfeuern. Besonders die Fußballmannschaften des SuS (Jugend, Herren und Damen) sollten sich angesprochen fühlen, aber auch jeder andere Interessierte ist herzlich willkommen. Fan-Ausrüstung wird gern gesehen!

 

Für das leibliche Wohl ist ab 18 Uhr gesorgt, es gibt Bratwurst vom Grill und kühle Getränke. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr. Bitte tragt dazu bei, dass es für die Spielerinnen, den Verein und für alle Zuschauer ein schönes Erlebnis wird und der SuS Reiste sich gut präsentiert…

…also bis Mittwoch, 18 Uhr am Sportplatz!!!

 

Herzliche Grüße
Martin Kaiser
(aus dem Trainergespann der U17 des SuS)

Hinweis: Übrigens ist das Spiel deshalb als Amateurspiel des Monats ausgewählt worden, weil die U17 beim Wettbewerb „Abwehrspecial“ lange Zeit ganz vorn dabei war, denn bis zum 10.Mai hatte die Mannschaft ein Torverhältnis von 57:1 Toren. Inzwischen ist das Torverhältnis aber 83:4 Tore und die Mannschaft ist wegen der 4 Gegentore auf Platz 37 abgerutscht (siehe http://www.fussball.de/abwehrspecial-fussball-de/id_43015548/index). Aber die Wahl für Reiste war zuvor bereits getroffen.

 

 

02.06. - Traditionsmannschaft des SSV Meschede gewinnt AH-Turnier

 

Die Traditionsmannschaft des SSV Meschede konnte am vergangenen Sonntag das diesjährige AH-Turnier des SuS Reiste für sich entscheiden. Im Finale besiegte die Mannschaft den FC Hilletal knapp mit 5:3 nach Elfmeterschießen und sicherte sich erstmals die begehrte Trophäe. Meschede kassierte während des gesamten Turniers nur 1 Gegentor, aber auch der Hilletaler Keeper musste nur 2 mal hinter sich greifen, so dass sich die beiden Mannschaften verdient im Finale gegenüberstanden.

 

Das Turnier, das erstmalig mit 16 Mannschaften ausgetragen wurde, hatte ein sehr hohes Niveau und zeigte den Zuschauern sehr spannende Spiele. Dank der Unterstützung durch unsere Sponsoren konnte den Gewinnern auch ein attraktives Preisgeld ausgeschüttet werden. Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Fa. Pletzinger Elektrotechnik, der Volksbank Reiste-Eslohe eG sowie der Brauerei Veltins.

 

Bilder zum Turnier findet ihr in der Galerie oder direkt hier, den Turnierplan mit den Ergebnissen gibt es hier. Das Bild unten zeigt die siegreiche Mannschaft des SSV Meschede / Tradition.

 

 

31.05. - Reister-Damen ziehen ins Pokalfinale ein!

 

Am späten Montagabend haben die Reister Damen mit einem 0:5-Auswärtssieg beim FC Ernsdorf den Einzug ins Damenkreispokal-Finale (Kreis Meschede, Kreis Arnsberg, Kreis Olpe und Kreis Siegen-Wittgenstein) klar gemacht.

 

Am letzten Meisterschaftsspieltag beim SV DJK Blau-Weiß Kleinenberg mussten sich die Reister Damen noch mit 6:4 geschlagen geben. Doch nur einen Tag später reichte den Reister Damen eine durchschnittliche Leistung um gegen den Siegener Kreisligisten erstmals in der Vereinsgeschichte bis ins Pokalfinale vorzustoßen. Durch diese Finalteilnahme haben sich die Reister Damen automatisch für die 1. Pokalrunde auf Westfalenebene qualifiziert.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte Reiste den FC Ernsdorf sofort unter Druck und konnte bereits in der 4. Minute durch einen Kopfball aus kurzer Distanz von Simone Gerlach in Führung gehen. Steffi Pick erhöhte in der 11. Minute auf 0:2. Wiederum Steffi Pick in der 27. Minute und Ramona Krähling in der 29. Minute sorgten so schon früh vor der Halbzeitpause für klare Verhältnisse. In der 2. Halbzeit schaltete Reiste ein Gang runter. Nur durch individuelle Fehler und Unkonzentriertheit schlichen sich auf Reister Seite einige Fehler ein, die aber vom Gastgeber nicht genutzt werden konnten. In der 80. Minute konnte Simone Gerlach, nach einer schönen Einzelleistung von Anja Wiese, den Endstand zum 0:5 erzielen.

 

"Der Sieg gegen den FC Ernsdorf geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Mann darf nicht vergessen, dass meine Mannschaft nur einen Tag zuvor ein schweres Auswärtsspiel hatte und der Aschenplatz in Ferndorf nicht gerade zu unseren Lieblingsgeläufen gehört. Die ganze Saison hat uns sehr viel Kraft gekostet und ich kann nur hoffen, dass wir uns für das Pokalfinale nochmals richtig motivieren können. Wir hatten uns eigentlich nur mal so für den Pokalwettbewerb angemeldet, dass wir aber sofort auf Anhieb bis ins Finale gekommen sind, ist schon toll. Die Freudenberger Damen haben allerdings schon eine echte Duftmarke gesetzt. Als aktueller Vizemeister der Landesliga Gruppe 2 haben diese im Pokal-Halbfinale den Vizemeister der Westfalenliga, den FC Finnentrop, ausgeschaltet. Nicht jeder Spieler erreicht in seiner aktiven Zeit ein Pokalfinale, das sollte schon Motivation genug sein. Nichtsdestotrotz sind wir der klare Außenseiter" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

Das Pokalfinale findet am kommenden Sonntag, dem 05. Juni 2011 um 15.00 Uhr auf der Sportanlage des SV Fortuna Freudenberg statt. Die Damen des SuS Reiste wollen bei entsprechender Nachfrage einen Bus einsetzen. Interessierte sollten die Einträge auf der Vereins-Homepage beobachten.

 

30.05. - Derby-Sieg zum Saisonausklang

 

Der SuS Reiste konnte am gestrigen Sonntag den FC Cobbenrode II mit 3:1 (3:0) bezwingen und belegt zum Saisonende nun den 6. Platz. Den Zuschauern zeigte sich im ersten Durchgang eine einseitige Begegnung, in der Reiste durch Tore von Henrik Schenuit (2) sowie Tuncay Caliskan eine sichere 3:0-Führung heraus spielen konnte. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie, lediglich Cobbenrode kam noch zum Anschlusstreffer in der 70. Spielminute.

 

Der Herrenmannschaft des SuS verabschiedet sich damit in die Sommerpause und bedankt bei den Zuschauern sowie bei allen Helfern rund um den Sportplatz für die Unterstützung in der abgelaufenen Spielzeit!

 

27.05. - Reiste will nach der Vizemeisterschaft auch noch ins Pokalfinale!

 

Kleinenberg, Ernsdorf und Freudenberg könnten die Spielorte der SuS Damen in den nächsten 7 Tage heißen.

 

Zum letzten Meisterschaftsspiel müssen die Reister Damen nochmals gut 90 Minuten Anreisezeit investieren. Es geht zum Tabellensechsten der Bezirksliga, dem SV DJK Blau-Weiß Kleinenberg. Der Aufsteiger aus dem Stadtgebiet Lichtenau hat gerade auf dem heimischen Rasenplatz die meisten Punkte in dieser Saison eingefahren. Reiste ist von daher gewarnt und wird trotz alledem versuchen im letzten Saisonspiel die Punkte mit nach Reiste zu nehmen.

 

Weiter geht es für das Thiele-Team bereits einen Tag später, am Montagabend. Der SuS reist im Pokalhalbfinale ins Siegerland zum FC Ernsdorf. Anstoß ist dort um 20.00 Uhr. Sollte Reiste als Sieger vom Platz gehen, würde am kommenden Sonntag (05.06.) das Pokalfinale in Freudenberg stattfinden. Die Frauen des SV Fortuna Freudenberg, Vizemeister in der Landesliga Staffel 2, haben sich bereits für das Finale qualifiziert.

 

Obwohl es in diesem letzten Meisterschaftsspiel um nichts mehr geht, wollen wir trotzdem unsere Supersaison mit einem Sieg erfolgreich abschließen. Die letzten 7 Pflichtspiele haben wir alle gewonnen und das bei einem Torverhältnis von 40:1 Toren! Auch im Pokal sehe ich gute Chancen das Finale zu erreichen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

23.05. - Reiste dreht zum Saisonende nochmals auf

 

Am letzten Spieltag gab es schon einen 11:0 Sieg gegen Anröchte. Nur eine Woche später gelingt den Reister Damen ein 9:1 Sieg gegen die SpVg. Versmold. Dabei sah es lange nicht nach einem hohen Heimsieg aus. Versmold ging glücklich aber nicht unverdient in der 7. Minuten mit 0:1 in Führung. Reiste fand nicht richtig ins Spiel und ließ weitere Chancen zu. In der 12. Minute war dann aber Anja Wiese, in ihrem letzten Heimspiel als aktive Spielerin der 1 Frauen-Fußballmannschaft des SuS, zur stelle und erzielte den Ausgleich. Das Spiel lief recht ausgeglichen weiter. Auf beiden Seiten gab es Torchancen. Eine davon nutzte dann der SuS Reiste in der 39. Minute. Nach mustergültiger Vorarbeit von Marei Mette köpft Ramona Krähling aus kurzer Distanz unhaltbar zur 2:1 Führung ein. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Nach der Halbzeitansprache war jedem klar geworden, dass man noch eine Schüppe drauflegen muss um hier als Sieger vom Platz zu gehen und Reiste ließ sich nicht lange bitten. Direkt mit dem Wiederanstoß konnte Ramona Krähling mit ihrem 2 von 4 Tagestreffern das 3:1 Führung erzielen. Versmold zeigte sich überrascht und Reiste legte jetzt erst richtig los. Die weiteren Treffer vielen in der 49., 56., 59., 80., 81. und 90.Minute.

 

Obwohl es in den letzten beiden Meisterschaftsspielen bei uns im Grunde um nichts mehr geht, bin ich erstaunt wir konzentriert und spielfreudig meine Mannschaft bis zum Schlusspfiff aufspielt. Die letzten 7 Pflichtspiele haben wir alle gewonnen und das bei einem Torverhältnis von 40:1 Toren!" (O-Ton Trainer Berthold Thiele)

 

22.05. - Reiste siegt erstmals zu Null

 

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Am 29. Spieltag konnten die Herren des SuS Reiste beim BVB Bracht erstmals in dieser Saison zu Null gewinnen, nachdem die Brachter (neben Anadoluspor Ramsbeck) den SuS im Hinspiel als eine von zwei Mannschaften bisher zu Null schlagen konnten. Kurios, aber auch diesmal hieß das Endergebnis 0:3.

 

Der SuS spielte in den ersten 30 Minute wie aus einem Guss und konnte durch zwei Tore von Henrik Schenuit, jeweils nach Vorlage von Ingmar Link, einen beruhigenden 2:0-Vorsprung heraus spielen. Die Reister trafen zudem noch zwei Mal die Querlatte, und durch konsequentere Ausnutzung der weiteren Torchancen hätte die Führung viel höher ausfallen müssen. Vor der Halbzeit schaltete der SuS einen Gang zurück, so dass Bracht, ohne eine wirkliche Torchance heraus spielen zu können, etwas besser wurde.

 

Im zweiten Durchgang zeigte sich den Zuschauern eine sehr schwache Begegnung. Reiste investierte nur noch wenig ins Spiel und überließ Bracht das Mittelfeld. Chancen waren weitestgehend Mangelware, da sich beide Mannschaften ab dem 16er nicht mehr entscheidend durchsetzen konnten. Der eingewechselte Tuncay Caliskan konnte sich 5 Minuten vor Spielende dann doch noch einmal durchdribbeln und bediente Dennis Schulte, der keine Mühe hatte zum 3:0-Endstand einzunetzen.

 

Ein vollkommen verdienter Erfolg für den SuS Reiste, auch wenn das heute nach starkem Beginn 60 Minuten Fußball zum abgewöhnen war. Am nächsten Sonntag trifft Reiste zum Saisonausklang zuhause auf den FC Cobbenrode II, Anstoß ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung des Reister Anhangs, um anschließend zusammen mit den Damenmannschaften die Saison feierlich zu beenden.

 

20.05. - SpVg. Versmold plagen Personalprobleme

 

Mit der SpVg. Versmold reist die Mannschaft mit der längsten Anfahrtsstrecke (140 km/2 Std.) zum Reinhold-Schulte-Sportplatz nach Reiste an. Der Aufsteiger steht auf dem 9. Tabellenplatz in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 und hat sich über die gesamte Saison von den Abstiegsplätzen ferngehalten.

 

Das Hinspiel konnten die Reister zwar mit 0:3 für sich entscheiden, doch das Ergebnis täuscht ein wenig. Reiste nutzte damals seine Torchancen konsequent aus und Torfrau Bianca Fredebeil hatte einen Sahnetag erwischt. Ein Unterschied von den Tabellenplätzen war in diesem Spiel nicht zu erkennen. Versmold plagen aber, genau wie der Gegner des letzten Spieltages der TuS Anröchte, große Personalprobleme. Auf Reister Seite fehlt Sonja Drucks, die im Abschlusstraining leicht umgeknickt war. Reiste hat bisher nur eines seiner 12 Heimspiele verloren und das war gegen den aktuellen Meister dieser Liga, dem SV Upsprunge. Es spricht also alles für die heimstarken Reister Damen. Anja Wiese bestreitet am Sonntag ihr letztes Heimspiel als aktive Spielerin der 1. Frauen-Fußballmannschaft des SuS Reiste. Zum Saisonende will sie kürzer treten.

 

"Wir wollen auch im letzten Saisonheimspiel unsere gute Heimbilanz halten. Für Sonja ist das natürlich sehr schade, da sie gerade zum Ende dieser Saison einen guten Lauf hatte und in den letzten 3 Meisterschaftsspielen 5 mal getroffen hat. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft sich bei Anja bedanken möchte und ihr zum Abschluss nochmals einen Sieg schenken wird" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

19.05. - Spitzenspiel der U17-Mädchen in Reiste

 

Am Freitag, 20.Mai findet um 18 Uhr auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste das Fußballspiel der B-Juniorinnen (U17) zwischen dem Tabellenführer SuS Reiste (27 Punkte, 70:2 Tore) und dem Tabellenzweiten SV Henne-Rartal (21 Punkte, 53:19 Tore) statt. Bei einem Sieg könnte sich der SuS Reiste vorzeitig die Kreismeisterschaft sichern, da anschließend nur noch zwei Spieltage auszutragen sind. Die Mädchen hoffen auf Unterstützung von vielen Zuschauern.

 

18.05. - AH-Turnier am 28. Mai

 

Nachdem der ehemalige Profi-Fußballer Michael Rummenigge im Reister Sportheim die Gruppenphase ausgelost hat, sind die Vorbereitungen für das Altherren-Masters beim SuS in vollem Gange.

 

Gespielt wird am Samstag, 28. Mai, ab 13 Uhr um den Wanderpokal und weitere Pokale für die ersten vier Plätze sowie Preisgelder für die besten acht Mannschaften in Höhe von fast 1000 Euro. Der SuS Reiste freut sich auf ein großartiges Altherren-Turnier mit vielen ehemaligen Fußballgrößen aus dem Sauerland und darüber hinaus. Mit Topteams wie der Traditionsmannschaft des FC Remblinghausen als Titelverteidiger, der Traditionsmannschaft des SSV Meschede, dem SC Kierspe oder der SG Balve/Garbeck, ehemaliger DFB Ü40 Meister, stehen einige interessante und hochkarätige Partien an diesem Tag auf dem Programm.

 

Der SuS Reiste ist mit 16 teilnehmenden Teams Ausrichter eines der größten Altherren-Turniere im Kreis. Im Anschluss an das Turnier geht es nahtlos über zur Ü30-Party im und am SuS-Sportheim. Für das leibliche Wohl ist mit Cafeteria und Gegrilltem bestens gesorgt. Ein DJ übernimmt die musikalische Unterhaltung und bei der Tombola gibt es eine Ballonfahrt sowie weitere Sachpreise zu gewinnen.

 

Den Turnierplan könnt ihr hier bereits einsehen. Der SuS Reiste freut sich bereits jetzt auf die teilnehmenden Mannschaften und hofft auf viele Zuschauer!

 

16.05. - Saisonabschluss am letzten Spieltag

 

Das Jahr geht zu Ende, Zeit für eine Saisonabschlussfeier! Die Herren sowie beide Damenmannschaften laden alle Fans, Helfer und Gönner der Mannschaften und des Vereins ein um die Fußballsaison zusammen mit Spielern und Trainern feierlich zu beenden.

 

Die 1. Damenmannschaft bestreitet an diesem Sonntag, den 29.05., um 12.00 Uhr ein Auswärtsspiel beim SV DJK BW Kleinenberg, während die Herrenmannschaft zuhause um 15.00 Uhr auf die Reserve des FC Cobbenrode trifft. Im Anschluss wird nach einem (kurzen) offiziellen Teil zusammen gefeiert, dies wie immer bei kühlen Getränken und Leckerem vom Grill!

 

16.05. - Reiste landet höchsten Saisonsieg

 

Mit 11:0 gewinnen die Reister Damen ihr vorletztes Saisonheimspiel gegen den TuS Anröchte. Dieser konnte nur mit 10 Spielern anreisen und war über 90 Minuten bemüht das Ergebnis in Grenzen zu halten. Es dauerte bis zur 19. Minute ehe Marei Mette die 1:0 Führung für Reiste erzielen konnte. Bis zur Halbzeit konnte Reiste die Führung noch auf 4:0 ausbauen.

 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Reiste blieb konzentriert am Ball obwohl der Sieg eigentlich schon unter Dach und Fach war. Bei Anröchte lichteten sich noch die Reihen und die letzten 15 Minuten standen nur noch 7 Feldspieler auf dem Platz. Auch Reiste hatte bereits auf freiwilliger Basis seine Spieleranzahl reduziert um die Feldüberlegenheit nicht noch deutlicher werden zu lassen. Anröchte bewies über die gesamte Spielzeit hohe Moral und gab sich zu keiner Zeit auf. Reiste konnte in der 2. Halbzeit noch 7 Tore erzielen, und traf noch dreimal das Aluminium. Ramona Krähling erzielte nach ihrer Einwechselung zur 2. Halbzeit noch einen lupenreinen Hattrick.

 

"Schade das Anröchte solche Personalprobleme hatte. Im Hinspiel haben sich beide Teams noch eine richtigen Fight geliefert. So hatte das Spiel über die gesamte Spielzeit einfach keine Spannung und plätscherte nur so dahin. Die Einstellung meiner Mannschaft geht aber über die 90 Minuten voll in Ordnung" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

15.05. - Verdiente Niederlage gegen Arpe/Wormbach

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison musste sich der SuS Reiste am heutigen dem FC Arpe/Wormbach II mit 2:3 (1:1) geschlagen geben und bleibt damit auf dem 7. Tabellenplatz. Im ersten Durchgang konnte der SuS zunächst durch Henrik Schenuit in Führung gehen, nach einem berechtigten Elfmeter glich der Gast dann aber aus. Arpe hatte bis zur Pause die etwas besseren Chancen, aber auch Reiste hätte bereits einen weiteren Treffer erzielen können.

 

Nach dem Pausentee bestimmte die Reserve weitestgehend das Geschehen, da Reiste oft einen Schritt zu spät kam und in den Zweikämpfen zu häufig nur zweiter Sieger blieb. Folgerichtig konnte der FC das Ergebnis auf 3:1 erhöhen, so dass es nach einem klaren Erfolg für den Tabellendritten aussah. Gegen Ende des Spiels kam der SuS dann aber nochmal und konnte 5 Minuten vor Spielende den Anschlusstreffer durch Christoph Peetz erzielen, der Ausgleich sollte für die Dier-Elf aber nicht mehr fallen.

 

Die Niederlage geht in Ordnung, da Arpe mehr ins Spiel investierte und in den Zweikämpfen bissiger war. Für den SuS geht es am kommenden Sonntag weiter, wenn man auswärts auf den BVB Bracht trifft (Anstoß 13.00 Uhr).

 

13.05. - Kann Reiste die Motivation halten?

 

Am vergangenen Spieltag konnte sich die Reister Frauen-Fußballmannschaft mit einem 0:4 Auswärtssieg beim SJC Hövelriege vorzeitig die Vizemeisterschaft in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 sichern. Der 10 Punktevorsprung ist in den verbleibenden 3 Meisterschaftsspielen von den Verfolgern aus Oelde und Wickede nicht mehr aufzuholen. Damit konnten die Reister Damen ihren 3. Tabellenplatz vom Vorjahr nochmals toppen.

 

Am kommenden Sonntag reist nun der TuS Anröchte zum Reinhold-Schulte-Sportplatz nach Reiste an. Anstoß ist hier um 13.00 Uhr. Die Anröchter Damen spielen als Aufsteiger bisher eine gute Saison. Die bisherigen Siege wurden meistens mit hohen Ergebnissen eingefahren. In den letzten Spielen lief es aber aufgrund der geringen Personaldecke nicht so gut und man ist auf einen sicheren 6. Platz abgerutscht. Das kampfbetonte Hinspiel konnte Reiste mit 1:2 für sich entscheiden. Damals traf Anja Wiese gleich zweimal. Am Sonntag wird sie ihrem Team allerdings nur die Damen drücken können, da sie im Urlaub ist.

 

"Wir haben bereits jetzt schon mehr erreicht als wir uns erhofft hatten bzw. was man uns zugetraut hat. Meine Hauptaufgabe wird es sein, die Mannschaft auch noch für die 3 letzten Meisterschaftsspiele weiter zu motivieren. Im Pokal stehen wir im Halbfinale und würden auch hier gerne noch ins Finale einziehen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

09.05. - Freizeitsport: Angebot aktualisiert

 

Das Angebot der Freizeitsportabteilung des SuS Reiste wurde aktualisiert und ist hier zu finden. Neben dem Angebot wurde ebenfalls der Turnraum-Belegungsplan angepasst, diesen findet ihr hier.

 

08.05. - Damen feiern Vizemeisterschaft

 

Unsere Damen haben bereits gestern abend mit 4:0 beim SJC Hövelriege gewonnen. Die Tore erzielten Steffi Pick, Sonja Drucks, Ramona Krähling und Anja Wiese.

Da heute die drittplatzierte Mannschaft aus Oelde verloren hat, ist die Vizemeisterschaft und der damit bisher größte Erfolg der SuS Damen bereits drei Spieltage vor Schluss gesichert.

 

08.05. - Große Personalsorgen bei Niederlage in Bestwig


Beim Auswärtsspiel bei der Reserve des TuS Velmede/Bestwig plagten den SuS Reiste große Personalsorgen. Mit Ingmar Link, Christoph Peetz, Tuncay Caliskan, Christian Fuchte, Matthias Schaub und Jan Kremer fehlten gleich 6 wichtige Spieler, so dass Reiste bis auf Sebastian Godmann keinen Spieler auf der Bank hatte. Erschwerend hinzu kam, dass der Ascheplatz in Bestwig aufgrund der Witterung der letzten Wochen extrem trocken und staubig war, so dass es bei den sommerlichen Temperaturen und praktisch keiner Wechselmöglichkeit ein schwerer Gang werden sollte.

 

Den wenigen Zuschauern zeigte sich eine schwache Begegnung, beide Mannschaften machten viele Fehler auf dem holperigen Platz und agierten ideenlos im Spiel nach vorne. Eine der wenigen Chancen im ersten Durchgang konnte Bestwig dann doch nutzen, so dass es mit einem 1:0 für die Reserve in die Pause ging. Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Niveau der Partie. Nachdem Bestwig auf 2:0 erhöhen konnte, gelang Markus Erves mit einem Sonntagsschuss der Anschlusstreffer, aber nur wenige Minuten später konnte die Heimmannschaften den alten Abstand wieder herstellen und brachte das Endergebnis von 3:1 über die Zeit.

 

Reiste fehlte im Spiel nach vorne einfach die Durchschlagskraft, das Fehlen der etatmäßigen Offensivspieler konnte nicht kompensiert werden. Mit allen Spielern an Bord wären die Siegchancen gegen einen eher schwachen TuS Velmede/Bestwig sicherlich sehr gut gewesen. Am nächsten Sonntag trifft der SuS Reiste zuhause auf die Reserve des FC Arpe/Wormbach, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

06.05. - Reiste ringt Andreasberg nieder

 

In einer sehr intensiven Partie konnte der SuS Reiste am gestrigen Abend das Nachholspiel gegen den Tabellen-3. aus Andreasberg mit 5:2 (2:1) für sich entscheiden.

 

Im ersten Durchgang erwischte zunächst der Gast den besseren Start, trotzdem konnte der SuS durch Henrik Schenuit nach Traumpass von Matthias Schaub die Führung erzielen. Andreasberg erholte sich aber schnell vom Gegentreffer und erzielte nach einer Standardsituation den Ausgleich. Aber auch die Reister Antwort ließ nicht lange auf sich warten, Matthias Schaub konnte nach Doppelpass mit Sebastian Plett die erneute Führung erzielen. Dabei blieb es auch bis zur Pause.

 

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine spannende Partie, beide Mannschaften investierten viel und wollten unbedingt punkten. Mitten in eine Drangphase der Gäste konnte erneut Matthias Schaub nach einer starken Flanke von Dennis Schulte das 3:1 erzielen, was dem SuS zunächst Sicherheit verlieh. Plötzlich kam der Gast dann aber nach einem Eckball zum Anschlusstreffer und ab nun erhöhte Andreasberg den Druck. Der SuS Reiste musste einige brenzliche Situationen überstehen und konnte selbst dann die erlösenden Treffer zum 4:2 und 5:2 erzielen. Beide Treffer erzielte Henrik Schenuit, und beide Treffer wurden unnachahmlich durch Matthias Schaub vorbereitet. Für Schenuit war dies bereits der dritte Dreierpack in dieser Saison.

 

Der Sieg ist sicherlich zu hoch ausgefallen, mit Schaub und Schenuit hatte der SuS aber die besseren und vor allem effektiveren Offensivakteure in seinen Reihen. Weiter gehts für den SuS am kommenden Sonntag in Bestwig, Anstoß ist um 13.00 Uhr.

 
02.05. - Alt-Herren: 3. Pokalrunde

Die Ü32 des SuS Reiste trifft am kommenden Freitag in der 3. Pokalrunde auf den TuS Valmetal, Anstoß ist um 18.00 Uhr in Heringhausen. Die Mannschaft freut sich wie immer auf die Unterstützung durch seine Fans!
 

02.05. - Starke Offensive besiegelt Derby-Sieg

Nach dem Sieg beim FC Cobbenrode konnte der SuS Reiste auch das zweite Derby innerhalb einer Woche beim SC Kückelheim/Salwey II gewinnen. Nach einer noch relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit steigerte sich der SuS und gewann verdient mit 6:2 (2:1). Die Offensive um Peetz, Schenuit, Schaub und Bakac kombinierte teilweise sehr stark und kam zu den richtigen Zeitpunkten zu Toren, so dass der SC kaum eine Chance hatte das Spiel für sich zu entscheiden. Die Treffer für den SuS erzielten Henrik Schenuit (3), Christoph Peetz (2) sowie Matthias Schaub.

 

Weiter gehts am kommenden Donnerstag, wenn der SuS zuhause um 19.30 Uhr den SW Andreasberg begrüßt.

 

25.04. - Peetz bringt Dier-Elf zurück in die Spur

 

Nur 3 Tage nach der 11:1-Pleite in Schmallenberg trat der SuS beim FC Cobbenrode II an. Die Reserve konnte die letzten 4 Spiele für sich entscheiden und konnte sich somit Luft im Abstiegskampf verschaffen. Da kein Schiedsrichter zum Spiel erschienen war, einigten sich beide Mannschaften und Trainer, dass der zurzeit verletzte Sebastian Plett das Spiel leiten sollte. Eine etwas ungewöhnliche Maßnahme, aber beide Teams wollten nicht an einem Ausweichtermin erneut antreten müssen.

 

Im ersten Durchgang spielte des SuS bereits leicht überlegen, hatte aber immer noch Probleme in der Defensive, so dass Cobbenrode zwischenzeitlich mit 2:1 in Front gehen konnte. Aber noch vor der Pause drehte der SuS Reiste das Spiel. Im zweiten Durchgang machte Reiste das Spiel und stellte den FCC immer wieder vor Schwierigkeiten, es gelangen dem SuS aber "nur" noch 2 Treffer zum klaren Endstand von 5:2.

 

Spieler des Spiels war Christoph Peetz, der nach langer Verletzung sein zweites Spiel in der Startelf absolvierte und 3 Treffer erzielen konnte. Die weiteren Treffer erzielten Dennis Schulte und Henrik Schenuit. Weiter gehts am kommenden Donnerstag, der SuS Reiste trifft im nächsten Derby auf den SC Kückelheim/Salwey II. Anstoß ist um 18.30 Uhr in Salwey.

 

22.04. - 1 Punkt fehlt noch zur vorzeitigen Vizemeisterschaft

 

Im vorgezogenen Meisterschaftsnachholspiel in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 konnte Reiste den direkten Verfolger, die 2. Vertretung des TuS Wickede/Ruhr, mit 3:0 besiegen. Die 1. Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Bis zur Pause konnte jedoch keines der beiden Teams einen Treffer erzielen. Zur 2. Halbzeit wurde Judith Dümpelmann für die leicht erkältete Steffi Senge eingewechselt.

 

Reiste hatte den Pausentee gut verdaut und verstärkte sofort seine Angriffsbemühungen. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte Anja Wiese denn 1:0 Führungstreffer erzielen. Vorausgegangen war eine flüssige Kombination über die linke Spielfeldseite. Ein Treffer der Wickede schockte und Reiste nochmals antrieb. In der 54. Minute wurde Marei Mette für Ines Pöttgen eingewechselt. Nur 10 Minuten später rechtfertigt sie ihre Einwechselung mit einem sehenswerten Kopfballtor zur 2:0 Führung. Anja Wiese flankte ihr den Ball mustergültig über links vor. Reiste kam jetzt erst richtig in Schwung und Wickede konnte nur noch selten Gefahr vor das Reister Tor bringen. Sonja Drucks, die in der 62. Minute für Anja Wiese eingewechselt wurde, hatte keine Schwierigkeiten sich in die gute Teamleistung einzubringen. Ihr erster Torschuss in der 75. Minute traf aber leider nur die Querlatte. Besser machte sie es dann in der 85. Minute. Wieder sorgte eine schnelle Kombination, diesmal über die rechte Mittelfeldseite, für die Entscheidung. Marei Mette brachte die steile Vorlage flach vor das Wickeder Tor und Sonja Drucks war zur Stelle und drückte den Ball zum 3:0 Endstand über die Torlinie. Wickede stellte bis dato die zweitbeste Abwehr der Liga, diesen Platz hat sich nun Reiste zurückerobert. Reiste benötigt jetzt aus den letzten 4 Meisterschaftsspielen noch einen einzigen Punkt um die Vizemeisterschaft in ihrem zweiten Bezirksligajahr vorzeitig klar zu machen.

 

"Unser sehr ausgeglichener guter Kader dürfte die Entscheidung zum Sieg gewesen sein. Die 3 Tore waren vor allem in der Entstehung und natürlich auch im Abschluss sehenswert. Wickeder war der erwartet stark Gegner der vor allem in der Defensive seine Stärken hat. Vorne fehlt allerdings ein Knipser" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

22.04. - SuS Reiste geht in Schmallenberg unter

 

Mit einer mehr als katastrophalen Leistung ging der SuS Reiste im Nachholspiel gegen die Reserve des SV Schmallenberg/Fredeburg mit sage und schreibe 11:1 (5:1) unter und zeigte die bis dahin schlechteste Leistung in dieser Saison. Jeder Spieler, von Nummer 1 bis Nummer 14, zeigte über 90 Minuten eine indiskutable Leistung, so dass Schmallenberg leichtes Spiel hatte.

 

Wiedergutmachung ist bereits morgen angesagt, wenn der SuS im Derby auf die Reserve des FC Cobbenrode trifft. Anstoß ist um 15.30 Uhr in Cobbenrode.

 

18.04. - Drei Minuten zerstören Spexarder Träume

 

Für die 2. Vertretung des SV Spexard war in Reiste nichts zu holen. Am Ende stand ein klarer 5:0 Sieg der Reister Damen. In der 3. Minute hatte allerdings der SV Spexard die ganz dicke Chance in Führung zu gehen. Doch die Reister Torfrau Bianca Fredebeil klärte auf beeindruckender Weise den Torschuss ab. Reiste kombinierte recht flüssig scheiterte aber im Abschluss 3-4 mal an der gut aufgelegten Spexarder Torfrau. Aber genau diese war es dann, die Reiste den Führungstreffer auflegte. In der 28. Minute brachte Ramona Krähling den Ball hoch in den gegnerischen Strafraum und zwang so die Torfrau ihr Tor zu verlassen, dabei unterlief sie den Ball, der dann vor Anja Wiese auftickte, diese ließ sich nicht zweimal bitten und hebelte den Ball mit dem Rücken zum Tor ins Netz.

 

Nur knapp zwei Minuten später kann Anja Wiese, nach einer Ecke von Anita Schmidt, aus dem Gewühl im 16er das 2:0 markieren. Nur eine Minute nach dem 2:0 setzte sich Steffi Pick auf der rechten Angriffsseite durch und brachte den Ball flach vor das Spexarder Tor, Anita Schmidt war zur Stelle und schob zum 3:0 ein. Spexard hatte innerhalb von 3 Minuten 3 Gegentreffer kassiert und erholte sich nur langsam von der schnellen und hohen Führung. Steffi Pick konnte in der 40. Minute die Führung noch auf 4:0 ausbauen. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Bei sommerlichen Temperaturen ging Reiste die 2. Halbzeit etwas langsamer an und Spexard versuchte das Ergebnis in Grenzen zu halten. In der 66. Minute gelang Melanie Hoffmann noch ein sehenswerter Weitschuss aus gut 20 Metern nach Vorlage von Helena Bause. Die Spexarder Damen gaben sich über die gesamte Spielzeit nicht auf und ließen in der 2. Halbzeit nicht mehr viele Torchancen zu. Reiste bleibt mit diesem Sieg weiter auf dem 2. Tabellenplatz und hat nun 10 Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger den TuS Wickede/Ruhr II. Damit kommt es am kommenden Donnerstag um 20.00 Uhr im Nachholspiel zum vorentscheidenden Spiel um Platz 2.

"Wir haben jetzt in 7 Tagen drei Pflichtspiel bestritten. Alle drei wurden gewonnen und wir haben kein einziges Gegentor bekommen. Da kann man dann auch mal Stolz drauf sein. Ich freue mich auf das Spiel am Donnerstag Abend" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

18.04. - Reiste unterliegt Spitzenreiter

Heute kurz und knapp: Der SuS Reiste unterlag am gestrigen Sonntag dem Spitzenreiter Anadoluspor Ramsbeck mit 2:4 (1:1). Nach ausgeglichener erster Halbzeit, in der Matthias Schaub die frühe Führung der Ramsbecker egalisieren konnte, verhalf man dem Gegner im zweiten Durchgang durch teilweise blöde Fehler zu weiteren Toren. Lediglich der eingewechselte Christoph Peetz, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte, konnte das zwischenzeitliche 2:3 erzielen.

 

Reiste spielte in der Summe nicht schlechter als der Gast, die allerdings ihre Chancen besser nutzten und somit wohl auch verdient gewannen. Am kommenden Mittwoch gehts zum Nachholspiel zum Tabellenzweiten SV Schmallenberg/Fredeburg II, Anstoß ist um 19.00 Uhr am Schulzentrum.

 

15.04. - Reister Damen treten zum 3. Spiel in 7 Tagen an

 

Mit der 2. Mannschaft des SV Spexard gibt am kommenden Sonntag der Tabellenzwölfte im Reinhold-Schulte-Sportplatz in Reiste seine Visitenkarte ab. Anstoß ist um 13.00 Uhr. Spexard hat aus den letzten 4 Meisterschaftsspielen 7 Punkte geholt, bis dahin standen in 15 Spielen nur 4 Punkte auf der Habenseite. Die Mannschaft hat sich im Abstiegskampf nicht aufgegeben und scheint zum Saisonende noch einen Lauf zu bekommen. Reiste konnte am vergangenen Mittwoch im Pokalspiel beim SC Drolshagen noch recht deutlich mit 0:5 ins Kreispokal-Halbfinale einziehen. Das Hinspiel hat Reiste nur ganz knapp mit 1:2 gewonnen. Reiste dürfte gewarnt sein und darf den Gegener nicht unterschätzen.

Am kommenden Donnerstag, reist die 2. Vertretung TuS Wickede/Ruhr zum Meisterschaftsnachholspiel nach Reiste an. Anstoß ist um 20.00 Uhr.

"Wir kennen unsere eigenen Schwächen und müssen unbedingt an die guten Leistungen vom Pokalspiel anknüpfen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

15.04. - Reister Damen ziehen in die 4. Pokalrunde ein

 

Mit einem eindrucksvollen 0:5 Auswärtssieg kehrten die Reister Damen am späten Mittwochabend aus Drolshagen zurück. Damit ziehen sie in der 4. Pokalrunde ins Halbfinale auf Kreisebene ein. Die späte Anstoßzeit und die lange Anreise sprachen nicht unbedingt für das SuS-Team. Doch mit dem Anpfiff war die Mannschaft auf den Punkt da.

 

Die erste Torchance hat Ramona Krähling in der 5. Minute als sie die Drolshagener Torhüterin ausspielte, aber am Ende das leere Tor verfehlte. Reiste blieb dran und nach einer Ecke in der 21. Minute konnte die Drolshagener Torfrau nicht richtig klären und Anja Wiese war zur Stelle. Sie nutzte den Torwartfehler zur 0:1 Führung. Steffi Pick, die auf der rechten Mittelfeldseite spielte, konnte ihr Schnelligkeit oft ins Angriffsspiel einbringen. Ihr gelang in der 28. Minute das 0:2. In der 34. Minute konnte Anja Wiese einen Handelfmeter sicher zum 0:3 verwandeln. Ramona Krähling sorgte mit dem 0:4 in der 45. Minute für den Halbzeitstand.

 

Beide Teams zeigten sehr offensiven Fußball. Drolshagen erwies sich als äußerst starker Kreisligist der auch Juniorinnen-Westfalenligaspielerin im Kader hatte. Über 90 Minuten wurde mit Abseitsfalle gespielt, in die die Reister auch das ein ums andere Mal hineinliefen. In der 2. Halbzeit kamen beide Teams immer mal wieder sehr aussichtsreich vor das gegnerische Tor, doch weder Reiste noch Drolshagen fanden den Torabschluss. Es dauerte bis zur 89. Minute ehe Anita Schmidt mit einer starken Einzelleistung für den 0:5 Endstand sorgte. Sie nahm einen langen Abschlag vom Torfrau Bibi Fredebeil an der Mittellinie an, legt ihn sich mit dem Kopf vor und zog im Laufduell bis zur Grundlinie. Aus spitzem Winkel schob sie den Ball mit dem rechten Außenriss zwischen dem kurzen Torpfosten und der Torfrau ins Drolshagener Tornetz.

Weiter geht es am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Spexard II.

"Wenn wir gefordert werden, dann können wir gute Spiele abliefern. Mir hat am besten unsere geschlossen Mannschaftsleitung gefallen. Das hat Spaß gemacht zuzuschauen. Aber auch ein Kompliment an den Gegner, der es uns nicht leicht gemacht. Vom Frauenfußball des SC Drolshagen werden wir in der Zukunft noch hören" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

13.04. - Rummenigge lost Turniergruppen

Am gestrigen Abend war es soweit, kein geringerer als Michael Rummenigge nahm die Auslosung für das diesjährige Alt-Herren-Turnier des SuS Reiste, welches am 28. Mai stattfindet, im Sportheim vor.

 

Nach der Eröffnung durch unseren 1. Vorsitzenden Josef Osebold, der besonders Michael Rummenigge, Dirk Schulte (Volksbank Reiste-Eslohe eG) sowie Michael Schöllmann (Veltins Brauerei) begrüßte, übernahm Michael Rummenigge die Veranstaltung. Rummenigge, der in diesem Jahr wieder zusammen mit dem SuS Reiste ein Fußballcamp anbietet, freute sich erneut beim SuS Gast zu sein und nahm anschließend mit seiner sehr sympathischen Art die Auslosung für das Turnier vor.

 

Folgende Turniergruppen wurden vom Ex-Spieler von Bayern München sowie Borussia Dortmund gezogen:

 

Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C
Gruppe D
 
FC Remblinghausen Tradition
FC Cobbenrode
SSV Meschede Tradition
SSV Meschede
SG Balve/

Garbeck
Kiersper SC
SC Neheim
TuS Müschede
SV Brilon
Borussia Wulmeringhausen
VfL Giershagen
FC Hilletal
SC Kückelheim/ Salwey
SV Henne-Rartal
TuS Warstein
Hövelhofer SV

 

Die Auslosung verspricht bei diesem sehr gut besetzten Turnier sehr spannende Spiele. Und um bereits eine kleine Vorschau auf das Turnier 2012 zu wagen: Michael Rummenigge stellte in Aussicht, im kommenden Jahr mit einer noch zusammenzustellenden Mannschaft an dem Turnier teilzunehmen oder vielleicht ein Einlagenspiel zu bestreiten...

 

von links: Arnold Fuchte (2. Vorsitzender), Michael Rummenigge, Michael Schöllmann (Veltins Brauerei), Dirk Schulte (Volksbank Reiste-Eslohe eG), Josef Osebold (1. Vorsitzender)

 
12.04. - Reiste feiert zweiten Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag war die erste Herrenmannschaft des SuS Reiste auf der neuen Kunstrasenanlage in Bödefeld zu Gast. Trainer Jörg Dier gab einer unveränderten Startelf die Gelegenheit, sich für die enttäuschende Niederlage am Spieltag zuvor zu rehabilitieren.

Bei herrlichem Fußballwetter entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Die Defensivreihen ließen nur wenige gefährliche Szenen zu, so dass sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. Erstmals wurde es für den Reiste Keeper Sebastian Godmann gefährlich, als ein Bödefelder Spieler nach einem Einwurf den Ball aus aussichtsreicher Position nur knapp über den Kasten setzte. Die beste Gelegenheit für den SuS in der ersten Halbzeit hatte Ingmar Link, der - von Matthias Schaub eingesetzt - aus halbrechter Position am Bödefelder Keeper scheiterte. Kurze Zeit später konnte ein Angreifer der Heimmannschaft nur durch ein Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Der fällige Freistoß landete allerdings in der Mauer. Leistungsgerecht ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war der SuS bemüht, mehr Druck in der Offensive zu entwickeln. Belohnt wurden die Reister bereits in der 60. Spielminute: Matthias Schaub drang auf der rechten Seite in den gegnerischen Sechzehner ein und wurde - bevor er den Ball in die Mitte zu seinen mitgelaufenen Mitspielern passen konnte - von den Beinen geholt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Markus Bakac sicher.

Zwar blieb der TuS Bödefeld vor allem durch Ecken vereinzelt gefährlich, doch nutzte die Gastmannschaft die sich ihr bietenden Räume im Mittelfeld nun, um sich weitere Möglichkeiten zu erspielen. In der 75. Spielminute profitierte Henrik Schenuit von einem Fehler der Bödefelder Abwehr, als ihm der Ball am gegnerischen Strafraum quasi vor die Füße fiel. Aus 15 Metern zog er ab und ließ dem Bödefelder Torwart keine Chance.

Mit einer 2:0-Führung im Rücken spielte der SuS nun optisch überlegen und war dem 3:0 näher als die Heimelf dem Anschlusstreffer. Matthias Schaub scheiterte nur knapp mit einem Lattentreffer. Trotzdem gelang es dem TuS Bödefeld, auf 2:1 zu verkürzen: Die Reister versäumten es, den Gegenspieler auf der rechten Seite am Flanken zu hindern und so verwandelte ein TuS-Spieler die Vorlage aus kurzer Entfernung.

Für die verbleibende Spielzeit gingen die Bödefelder nun hohes Risiko ein, um die Reister unter Druck zu setzen. Allerdingt ergab sich weder für die Heimmannschaft noch für die nun konternden Reister klare Einschussmöglichkeiten. Gegen Ende des Spiels hatten die Reister noch zwei gefährliche Eckbälle zu überstehen, bevor der Schiedsrichter die Partie beendete.

Der SuS Reiste arbeitete sich durch den Auswärtssieg auf den siebten Tabellenplatz vor, entweder am Samstag oder Sonntag erwartet man die Mannschaft von Anadoluspor Ramsbeck auf dem Reinhold-Schulte-Sportplatz. Der genaue Termin ist dem Ticker auf der Startseite zu entnehmen.
 

12.04. - Reister Damen siegen verdient mit 0:3 beim SV Welver

 

Drei Punkte brachten die Reister Damen von ihrem Auswärtsspiel beim SV Welver mit. Den Reister Damen reichte eine durchschnittliche Leistung gegen den stark abstiegsbedrohten SV Welver. Welver war bemüht, es fehlte aber über weite Strecken des Spiels an den spielerischen Mitteln. Die wenigen Chancen, die Welver bekam, entstanden meist durch Fehler bzw. durch mangelnde Konzentration auf Reister Seite. Erstaunlich viele Fehler leistete sich Reiste im Spielaufbau.

 

Es dauerte bis zur 40. Minute bis Anja Wiese aus kurzer Distanz den Ball im Tor versenken konnte. Die sommerliche Temperatur setzte beiden Teams ordentlich zu. Die 2. Halbzeit begann recht müde und erst der zweite Reister Treffer, in der 53. Minute durch Marei Mette, nach gutem Passspiel von Ramona Krähling, brachte die Vorentscheidung. Steffi Pick die in der 62. Minute für Ramona Krähling eingewechselt wurde, sorgte mit ihrem Treffer in der 70. Minute für den verdienten 0:3 Endstand.

 

Weiter geht es am kommenden Mittwoch mit dem Pokalspiel. In der 3. Pokalrunde reisen die Reister Damen zum SC Drolshagen. Anstoß ist um 20.00 Uhr.

 

"Ich habe die Doppelpässe von Welver nicht gezählt, aber ich wäre glaube beim Zählen mit zwei Händen ausgekommen. Nur mit hohen langen unkontrollierten Bällen kann man kein gutes Spiel machen. Wir haben uns aber auch phasenweise von diesem "Gepöhle" anstecken lassen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

12.04. - E-Jugend mit überzeugendem Sieg

 

Durch eine sehr gute Mannschaftsleistung gewann unsere E-Jugend 12:1 gegen den TuS Bödefeld. Besonders in der ersten Halbzeit spielte die Mannschaft hervoragend Torchancen herraus, so dass es zur Pause 7:0 stand. Auch in der 2.Halbzeit beherrschten die Jungs das Spiel und die gegnerische Mannschaft.

 

Als Torschützen konnten sich Phillip Kückenhoff, Niklas Wiese, Julian Fuchs (je 3), Pascal Rickert (2) sowie David Peplinski eintragen.

 

08.04. - Michael Rummenigge am Dienstag zu Gast in Reiste!

 

Am kommenden Dienstag, den 12. April, findet die Auslosung zum diesjährigen AH-Turnier im Sportheim statt. Wie bereits an dieser Stelle berichtet, treten in diesem Jahr erstmals 16 Mannschaften auf unserer Kunstrasenanlage gegeneinander an. Für die Auslosung freut sich der SuS Reiste einen ganz besonderen Gast begrüßen zu dürfen.

 

Der ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler Michael Rummenigge, der wie im Vorjahr das diesjährige Fußballcamp zusammen mit dem SuS Reiste veranstaltet, nimmt die Auslosung des Turniers ab 20.00 Uhr vor.

 

Wir sind gespannt welche spannenden Partien uns Herr Rummenigge bescheren wird...

 

08.04. - Reister Damen wollen Welver Abwehrriegel knacken

 

Nach der ersten Heimniederlage am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer aus Upsprunge fahren die Reister Damen am 21. Spieltag nun zum Auswärtsspiel nach Welver. Um 13.00 Uhr treffen die Reister Damen dort auf den SV Welver, der sich noch mitten im Abstiegskampf befindet. In den letzten Jahren haben die Welveraner es immer wieder geschafft nicht abzusteigen. In dieser Saison hat sich allerdings zum rettenden viertletzten Tabellenplatz schon ein kleiner Rückstand gebildet. Bei noch 7 ausstehenden Spielen wird es also langsam Zeit zu punkten. Reiste hat zwar gegen Upsprunge deutlich verloren, konnte allerdings mit gehobene Haupt den Platz verlassen. Am Ende wird sich zeigen ob die Mannschaft von Trainer Berthold Thiele die letzte Niederlage gut verdaut hat.

Am kommenden Mittwoch (13.04.), reisen die Reister Damen in der 3. Pokalrunde zum SC Drolshagen. Anstoß ist um 20.00 Uhr.

"Welver wird trotz ihrer Tabellensituation sehr defensiv spielen und auf eine Punkteteilung aus sein. Wir müssen also Geduld aufbringen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Nach der Niederlage gegen Upsprunge wäre es für unser Selbstvertrauen wichtig in Welver zu gewinnen um auch den 2. Tabellenplatz zu halten" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

06.04. - Volleyball-Damen beenden Saison

 

Wie bereits an dieser Stelle haben unsere Volleyball-Damen die Saison in der Kreisliga beendet und den 5. Platz von 7 Mannschaften belegt. Die Tabellen der letzten 3 Spielzeiten findet ihr hier.

 

 

04.04. - AH-Terminplan online / Teilnehmer AH-Turnier stehen fest

 

Der Terminplan für die Alt-Herren des SuS Reiste ist sofort online. Der Plan wird immer aktuell gehalten, vielen Dank an Robert Struwe an dieser Stelle!

 

Weiterhin weisen wir bereits jetzt auf das am 28. Mai stattfindende AH-Trunier des SuS Reiste hin, an dem folgenden Mannschaften teilnehmen:

 

FC Remblinghausen Tradition, SV Henne-Rartal, FC Cobbenrode, SSV Meschede, SSV Meschede Tradition, TuS Müschede, SG Balve/Garbeck, SC Neheim, TuS Warstein, Vfl Giershagen, SV Brilon, SV Hövelhof, FC Hilletal, SC Kierspe, Borussia Wulmeringhausen, SC Kückelheim/Salwey.

 

04.04. - E-Jugend mit neuem Mannschaftsfoto

 

Die E-Jugend hat ein neues Mannschaftsfoto, Danke an Jürgen Rickert für die Zusendung. Gerne stelle ich auch Fotos der anderen Jugendmannschaften ein, einfach per Mail (webmaster@sus-reiste.de) zusenden oder auf einem beliebigen Datenträger an mich persönlich übergeben.

 

 

03.04. - Halbstündiger Tiefschlaf beschert die 10. Saisonniederlage

 

Der SuS Reiste musste sich am heutigen Sonntag der Portugiesichen Freizeit Meschede mit 3:2 (3:1) geschlagen geben und kassiert damit bereits die 10. Niederlage in dieser Saison.

 

Reiste verschlief die ersten halbe Stunde komplett und kassierte durch kapitale Fehler 3 Gegentore. Erst dann wachet der SuS etwas auf und konnte durch Dennis Schulte noch den Anschlusstreffer vor der Pause erzielen. Der SuS war im zweiten Durchgang bemüht den Gast in die Defensive zu drücken, das Passspiel in die Offensive sowie das Zweikampfverhalten waren aber nicht ausreichend. Ab der 60. Minute setzte dann bis zum Schluss sehr starker Regen ein, der das Fußballspielen fast unmöglich machte. Nachdem sich die Heimelf wie so oft selbst dezimierte konnte Dennis Schulte noch das 2:3 erzielen, leider reichte es für den SuS aber nicht mehr für einen Punktgewinn.

 

Der SuS spielt am kommenden Sonntag erneut auswärts, um 13.00 Uhr ist man zu Gast auf dem neuen Kunstrasenplatz in Bödefeld.

 

02.04. - Update: Das war natürlich nur ein kleiner Aprilscherz, nichts für Ungut...

 

01.04. - Reister feuert Trainer Dier

 

Aufgrund der bisher doch enttäuschenden Saison für die Herren des SuS Reiste zog der Vorstand des SuS Reiste die Konsequenzen und trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Jörg Dier. Als Interimstrainer fungieren bis zum Saisonende Markus Erves und Burkhard Stratmann.

Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich bei Jörg für die geleistete Arbeit und wünscht ihm persönlich sowie sportlich alles Gute!

 

01.04. - Reister Serie endet im Heimspiel gegen den SV Upsprunge

 

In beeindruckender Manier siegte der Spitzenreiter der Frauen-Bezirksliga Staffel 2, der SV Upsprunge, beim Tabellenzweiten dem SuS Reiste im vorgezogenen Meisterschaftsspiel am Donnerstag Abend mit 1:5. Damit haben die Upsprunger Damen um ihren Trainer Christian Essers das letzte Hindernis zur vorzeitigen Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga aus dem Weg geräumt. Es dauerte nur bis zur 8. Minute bis die Herderborner Torfabrik ins laufen kam. In der 30. Minute fiel dann schon das 0:2 durch einen sehenswerten Weitschuss der Upspunger Spielführerin Rabea Vollmer, der unhaltbar unter der Querlatte einschlug. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Halbzeitpause. Mit Beginn der 2. Halbzeit das gewohnte Bild. Upsprunge kombinierte flüssig und schnell und setzte Reiste immer wieder unter Druck. In der 53. Minute dann die Vorentscheidung, Upsprunge erhöhte auf 0:3.

 

Reiste zeigte über die gesamte Spielzeit eine super Moral und gab sich nie auf, obwohl der Gegner in allen Belangen überlegen war. Eine Standardsituation in der 59. Minute brachte Reiste den nicht unverdienten Anschlusstreffer zum 1:3. Helena Bause konnte nach einer Ecke den Ball mit dem Kopf über die Torlinie drücken. Upsprunge zeigte sich nicht besonders beeindruckt vom Gegentreffer und ließ nur für kurze Zeit das bis dahin sehr gute Konterspiel etwas schleifen. Reiste musste jetzt alles oder nichts spielen um noch eine weiteren Treffer zu erzielen. Das spielte den Upsprunger Damen natürlich wunderbar in die Karten. In der 65. Minute konnte dann auch ein schneller Konter zum Abschluss gebracht werden. Upsprunge führte jetzt verdient 1:4 und war sich des Sieges sicher. Das 1:5 in der 83. Minute war nur noch eine leichte Ergebniskorrektur. Nach Spielende übten die Upsprunger Mannschaft und die mitgereisten Fans schon einmal für die vorzeitige Meisterschaftsfeier. Bei Reiste fehlte kurzfristig Ann-Kristin Schöpe.

 

"Upsprunge hat sehr eindrucksvoll bewiesen, dass sie von keinem Ligakonkurrenten auf dem Weg zur Meisterschaft zu stoppen sind. Ich muss aber auch meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Sie hat über die gesamte Spielzeit Moral bewiesen und trotz der Upsprunger Überlegenheit im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles gegeben" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

28.03. - Reiste stolpert, fällt aber nicht

 

Im Derby gegen die Reserve des TSV RW Wenholthausen spielte der SuS überlegen, machte sich das Leben aber im zweiten Durchgang unnötig schwer.

 

In der ersten Halbzeit spielte der SuS gegen einen zunächst schwachen Gegner recht souverän und erzielte mit zwei gut herausgespielten Treffern durch Ingmar Link sowie Tuncay Caliskan eine sichere 2:0-Führung. Leider verpasste es die Dier-Elf weitere Treffer zu erzielen, was sich im zweiten Durchgang rächen sollte.

 

Reiste schaltete nämlich einen Gang zurück und ließ den Gegner gewähren, so dass der bis dahin völlig harmlose RWW bis zur 60. Minute zum Ausgleich kam. Das Spiel stand nun auf der Kippe. Reiste wollte natürlich den Sieg, der Gast schien aber mit dem Unentschieden gut leben zu können. Der SuS hatte von nun an Probleme mit dem tief stehenden Gegner, so dass ein Distanzschuss die Wende bringen sollte. Libero Christian Fuchte schnappte sich den Ball an der Mittellinie und setzte einen Winfried-Fuchte-Gedächtnis-Schuss aus gut und gerne 25 Metern an das rechte Lattenkreuz, der Ball senkte ich dann am linken Pfosten wieder runter wo der eingewechselte Matthias Gora keine Mühe hatte den Ball mit der Brust über die Linie zu drücken.

 

Die Führung gab dem SuS aber nicht genug Sicherheit, der RWW kam noch 2-3 gefährlich vor den Reister Kasten. Mit einem Konter in der Schlussminute konnte der ebenfalls eingewechselte Dennis Schulte dann aber den 4:2-Endstand erzielen, so dass der SuS Reiste an diesem Sonntag mit einem blauen Auge davon gekommen ist.

 

Am nächsten Sonntag trifft der SuS Reiste auf das Portug. Freizeitzentrum Meschede, Anstoß ist um 15.00 Uhr in Eversberg.

 

28.03. - Reiste macht die 11 voll – Pick schießt Hattrick

 

Insgesamt 11 Spiele sind die Reister Damen jetzt in Folge ungeschlagen. Auch gegen den . Tabellenvierten gab es im Auswärtsspiel beim FC Sürenheide einen deutlichen Auswärtssieg. Steffi Pick war in aller bester Torlaune und konnte insgesamt 4 Treffer am heutigen Spieltag erzielen. In der zweiten Halbzeit gelang ihr sogar ein lupenreiner Hattrick!

 

Reiste konnte sich gegenüber dem Heimspiel am vergangenen Spieltag deutlich steigern. Von Beginn an ging man sehr couragiert in die Zweikämpfe und ließ Ball und Gegner gut laufen. In der 20. Minute konnte einer der guten Spielzüge von Steffi Pick zum Führungstreffer genutzt werden. In der 36. Minute wurde der Ball aus dem Mittelfeld heraus über die rechte Seite gespielt und die genaue Hereingabe wurde von Ramona Krähling zur 0:2-Führung genutzt. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Halbzeit zwei begann wie die 1., Reiste spielte ruhig und abgeklärt und ließ keine nennenswerte Torchancen zu. In der 58. Minute zeigte der Schiedsrichter, für alle Beteiligten unverständlich, auf den 11-Punkt. Angeblich soll Ines Pöttgen die Hände im Rücken des Gegners zur Abwehr genutzt haben. Den ersten Strafstoß konnte von Judith Dümpelmann, die heute für Bianca Fredebeil im Tor stand, noch großartig abwehren, der Schiedsrichter ließ aber den Strafstoß wiederholen und der 2. Versuch landete unhaltbar im Netz. Reiste behielt aber weiterhin die Oberhand, wenn man auch nach dem Anschlusstreffer im Spielaufbau jetzt nicht mehr so sicher agierte. Sürenheide konnte aber auch daraus keinen Nutzen schlagen. Nun brach das beste Drittel bei Reiste an und das sind die letzten 15 Minuten. Jetzt drehte Steffi Pick erst richtig auf.

 

In Minute 77 konnte sie nach genauem Zuspiel dem Ball im Tor der Sürenheider eiskalt versenken. Das Spiel war damit entschieden. Reiste hat aber jetzt erst richtig Lust bekommen und kombiniert weiter munter drauflos. In der 81. war Steffi Pick wieder zur Stelle und ließ der Torfrau keine Chance. Jetzt hatte Sürenheide nichts mehr entgegenzusetzen und Reiste machte weiter Druck. Ergebnis war der dritte Treffer von Steffi Pick in der 83. Minute zum verdienten Endstand von 1:5.

 

"Meine Mannschaft hat heute über 90 Minuten ein wirklich tolles Spiel gezeigt und war vom spielerischen, dem Zweikampverhalten und der mentalen Einstellung einfach besser" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).
 
28.03. Endrundenturnier der Hobbyliga/Hobbymannschaft beendet erste Saison

Die Volleyball-Hobbymannschaft nahm am Samstag, den 26. März, am Endrunden-Mitternachtsturnier in Bestwig teil. Gegen die anderen Mannschaften aus dem HSK konnten sich die Reister nur bedingt durchsetzen. Am Ende erreichte der personell geschwächte SuS Reiste den achten von neun Plätzen.

SuS: Lena Fehling, Michael Scholz, Gitta Eickhoff, Annika Pieper, Amelie Koch, Annkathrin Koch, Thomas Feldmann, David Schulte, Ursula Gödde

Ihre erste Saison in der Hobbyliga HSK beendete die Hobbymannschaft des SuS als siebte von acht Mannschaften.

Abschlusstabelle Saison 2010/2011
1. TV Germania Ostwig
2. TuS Oeventrop
3. BSV Bergheim
4. TuS Heinrichsthal-Wehrstapel
5. TV Arnsberg
6. SSV Meschede
7. SuS Reiste
8. TuS Nuttlar
 

25.03. - Reister Damen stehen unter Druck- Bause wieder fit

 

Am kommenden 19. Spieltag in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 müssen die Reister Damen zum FC Sürenheide reisen. Nach schlechten Heimspiel am vergangenen Spieltag muss sich Reiste gegen Sürenheide deutlich steigern. Sürenheide hat sich auf dem 4. Tabellenplatz vorgearbeitet. Der Abstand beträgt 11 Punkte. Das Hinspiel konnte Reiste noch recht deutlich mit 6:0 gewinnen. Es wird also keine leichte Aufgabe, zumal Reiste wieder eine lange Anfahrt vor sich hat. Helena Bause kehrt nach kurzer Verletzungspause in die Startelf zurück.

 

"Wir sind jetzt seit 14 Spieltagen ununterbrochen auf dem 2. Tabellenplatz und somit immer der Favorit. Unsere Gegner scheinen immer besonders motiviert zu sein uns zu schlagen. Der Druck auf meine Mannschaft ist deshalb sehr hoch, das erklärt evtl. die im Moment stark schwankenden Leistungen. Wir wollen Vizemeister werden und dafür müssen wird weiter Punkte sammeln. Sürenheide ist ein direkter Verfolger und wird sich nicht hinten rein stellen. Das kommt uns sehr entgegen. Ich bin sehr optimistisch, das wir in Sürenheide eine andere Mannschaftsleistung sehen werden als am vergangen Spieltag" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

24.03. - Rummenigge-Fußballschule auch in 2011

 

Nach dem riesigen Erfolg in 2010 wird der SuS 1921 Reiste e.V. auch in diesem Jahr die Fussballschule Rummenigge auf dem Kunstrasen in Reiste begrüßen.
Vom 01.07.-03.07.2011 werden max. 80 fussballbegeisterte Kids im Alter zwischen 6 und 16 Jahren von ehemaligen Profis trainiert. Getreu dem Motto: „Wir holen den Straßenfußball zurück auf die grüne Wiese!“ Zum Abschluss des Wochenendes findet die „Mini-WM“ statt.

 

Zu den 4 Trainingseinheiten a 2 Stunden sind als besondere Highlights die komplette Adidas-Ausstattung für jedes Kind, das Grillen samt Talkrunde mit dem Trainerteam am Samstagnachmittag, die Mini-WM zum Abschluss sowie für die erwachsenen Fans der Smalltalk mit den Trainern im Landgasthof Reinert am Samstagabend zu erwähnen.

 

Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal von Michael Rummenigge überreicht.

 

Anmeldungen bitte per Fax an 02973-9759283 oder per Post an: Andreas Müller, Im Weissbruch 7, 59889 Eslohe

 

21.03. - Reister Ü40 erringen erneut den Titel!

 

Die Ü40 des SuS Reiste konnten bei den HSK-Meisterschaften in Brilon zum zweiten Mal nach 2009 den Titel erringen und revanchierte sich damit bei der SG Balve/Garbeck, die den SuS Reiste im Vorjahr noch im Neunmeterschießen schlagen konnte.

 

In der Vorrunde tat sich der SuS zunächst schwer, konnte aber ungeschlagen das Halbfinale erreichen (5:2 gg. SV Thülen, 0:0 gg. TuS Voßwinkel und TuS Medebach). Im Halbfinale siegte man dann aber klar mit 4:1 gegen die SG Madfeld/Rösenbeck/Nehden (Tore: Büsse (2), Rösner, W. Fuchte).

 

Im Finale kam es dann zur Neuauflage des Vorjahresfinales. Diesmal hatte der SuS das glücklichere Ende auf seiner Seite und siegte durch ein Tor von Arnold Fuchte mit 1:0. Zum Team gehörten: Lenz, Lumme, Kaiser, Rösner, Struwe, Erves, Sommer, A. und W. Fuchte, Büsse, Schemm, Dier.

 

 

 

21.03. - Ärgerlicher Punktverlust in Obersorpe

 

Beim Auswärtsspiel beim BW Obersorpe, die 5 Punkte hinter dem SuS stehen, musste sich Reiste am gestrigen Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden begnügen.

 

Die Dier-Elf spielte im ersten Durchgang leicht überlegen und konnte durch Markus Bakac nach Vorlage von Henrik Schnenuit in Führung gehen, ehe Obersorpe nach einem Stellungsfehler durch Sapp nach einer Flanke zum Ausgleich kam. Nach einem Foul an Caliskan zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt, den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Bakac zur 2:1-Halbzeitführung.

 

In der zweiten Hälfte erhöhte Reiste den Druck, wobei der BWO wie im ersten Durchgang bei Kontern stehts gefährlich blieb. Der Knackpunkt im Spiel war dann folgende Szene: Nach einem Flankenversuch von rechts kam der Ball etwas glücklich zu Henrik Schnenuit, der vollkommen freistehend aus 5 Metern am eigentlich bereits geschlagenen Keeper scheiterte. Fast im Gegenzug konnte Obersorpe dann den Ausgleich erzielen.

 

Nach einer Gelb-Roten Karte spielte der SuS Reiste dann 25 Minuten in Überzahl und drängte den Gegner in die eigene Hälfte, gegen die tiefstehenden Sorper war aber guter Rat teuer. Dennis Schulte und Henrik Schenuit vergaben jeweils noch freistehend gegen den glänzend reagieren BWO-Keeper, so dass es am Schluss beim unglücklichen Unentschieden blieb.

 

Am nächsten Sonntag trifft der SuS Reiste auf die Reserve des RW Wenholthausen, Anstoß ist um 15.00 Uhr in Reiste.

 

21.03. - Reister Damen bleiben zu Hause ungeschlagen

 

Es dauerte bis zur 88. Minute ehe Reiste den Sieg unter Dach und Fach bringen konnte. Anja Wiese sorgte mit ihrem zweiten Treffer für die Spielentscheidung. Vorausgegangen war ein Foul am 16er. Wiese schoss den fälligen Freistoß flach rechts an der Mauer vorbei ins Bremer Tor. Ann-Kristin Schöpe konnte dann in der Nachspielzeit noch auf 4:2 erhöhen. Die Bremer Husaren gingen mit viel Selbstvertrauen ins Spiel und ließen kaum Torchancen zu. Reiste fand kein Mittel gegen die gut eingestellten Bremer Mannschaft und so war es nicht verwunderlich das Bremen in der 29. Minute nach einem Konter in Führung ging. Erst in der 42. Minute gelang Sonja Drucks aus kurzer Distanz der Anschlusstreffer zum Halbzeitstand von 1:1.

 

Reiste war sich bewusst das die heutige Leistung gegen diesen Gegner nicht ausreichte und so investierte man zu Beginn der 2. Halbzeit mehr ins kontrollierte Spiel nach vorne. Das Resultat war der Führungstreffer durch Anja Wiese in der 58. Minute zum 2:1. Doch anstatt jetzt das Spiel in die Hand zu nehmen, schaltete Reiste unverständlicher Weise wieder einen Gang zurück und ließ Bremen so wieder ins Spiel zurückkommen. Die Konsequenz daraus, war der verdiente Ausgleichstreffer in der 73. Minute zum 2:2. Reiste tat sich weiterhin äußerst schwer im Spiel nach vorne und Bremen setzte nach. Die wiederum hatten gemerkt, dass heute mehr drin war und so wurden weitere Angriffe auf das Reister Tor gefahren. Doch Reiste hatte das Glück eines Tabellenzweiten und Bremen halt das Pech im Abstiegskampf. So kam es dann zu dem recht glücklichen Heimsieg für Reiste. Die Serie von 10 ungeschlagenen Spielen in Folge bleibt also bestehen, wenn man auch mit einem blauen Auge davon gekommen ist.

 

"Meine Mannschaft hat heute über 90 Minuten nicht das gezeigt was sie kann. Wir hatten Glück, dass wir hier am Ende nicht Unentschieden gespielt haben. Wenn wir so weiter machen ist die erste Niederlage nur noch eine Frage der Zeit" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 
21.03. - Volleyball Kreisliga: 7. Spieltag

Am letzten Spieltag der Saison trat die Reister Damenmannschaft in Langscheid gegen den RC Sorpesee und den SuS Westenfeld an. Im ersten Satz konnten sich die Reister Damen mit 26:24 Punkten gegen die Mannschaft aus Westenfeld durchsetzen. Während des zweiten Satzes machten die Reister viele unnötige Fehler und vergaben diesen Satz trotz zwischenzeitlicher Führung mit 20:25 Punkten. Der anschließende und entscheidende dritte Satz ging ebenfalls an die Gegner (22:25).
Gegen die starke Mannschaft des RC Sorpesee mussten sich die Reister trotz guter Leistung mit 0:2 Sätzen (18:25; 17:25) geschlagen geben.

SuS: Janina Stratmann, Annkathrin Koch, Amelie Koch, Jana Kaiser, Dejana Kostic, Anja Bornemann, Regine Büenfeld, Andrea Limberg, Ursula Gödde; Trainer: Addi Koch
 

18.03. - SuS Reiste fährt zur Frauen-WM

 

Der SuS Reiste besucht am 13. Juli 2011 das Halbfinale der Frauen-WM. Das Spiel findet in Mönchengladbach statt, Anstoß ist um 18.00 Uhr. Die Kartenpreise belaufen sich auf EUR 18,00 für Kinder bis 16 Jahren sowie EUR 38,00 für Erwachsene.

 

Der Borussia-Park wird mit dem Bus angesteuert, der für alle Teilnehmer kostenlos ist (Angebot des FLVW)! Nutzt diese tolle Gelegenheit zum Besuch der WM. Eine kurzfristige Anmeldung wird empfohlen, da das Kartenkontingent begrenzt ist. Bei Interesse setzt euch bitte mit Anja Wiese (Tel. 0170/5823450) in Verbindung.

 

18.03. - Alte Herren testen gegen Dorlar

 

Die Alt-Herren des SuS Reiste testen am kommenden Mittwoch den SV Dorlar/Sellinghausen, Anstoß ist um 19.30 Uhr in Reiste. Zuschauer sind wie immer gerne gesehen!

 
18.03. - Letztes Spiel der Volleyball-Hobbymannschaft

Am Mittwoch spielte die Hobbymannschaft in und gegen Arnsberg. In einem sehr ausgeglichenen Spiel setzten sich die Reister nach fünf Sätzen mit 3:2 (25:19, 19:25, 14:25, 25:17, 25:23) durch. Trotz Problemen insbesondere mit den Aufgaben der Arnsberger, konnte die Mannschaft des SuS Reiste insbesondere durch einen starken Angriff punkten.

SuS: Addi Koch, Daniel Koporcic, Michael Scholz, Thomas Feldmann, Gitta Eickhoff, Lena Fehling, Elke Kämper, Ursula Gödde

Am 26.03. nehmen die Hobby-Volleyballer an einem Saison-Abschluss-Turnier der Hobbyliga HSK in Bestwig teil.
 

13.03. - Reister Damen siegen 0:5 beim FC Hövelriege

 

Schon in Halbzeit eins konnte Reiste das Spiel für sich entscheiden. In den Anfangsminuten hatte aber auch Hövelriege durchaus die Chance zur Führung. Doch es waren die Reiste Damen die in der 9. Minute durch Judith Dümpelmanns Fernschuss in Führung gingen. Reiste wurde jetzt im Spielaufbau sicherer und das Spiel nach vorne wurde immer besser. Daraus resultierte auch die 0:2 Führung durch Ramona Krähling in der 20. Minute. Nur 5 Minuten später wurde Ann-Kristin Schöpe der Spielball mustergültig von Steffi Pick aufgelegt und diese ließ sich nicht zweimal bitten und schoss so den dritten Reister Treffer. In der 33. Minute nutzte Steffi Pick einen Abstimmungsfehler in der Hövelrieger Hintermannschaft eiskalt aus und erzielte den 0:4 Halbzeitstand.

 

In der 2. Halbzeit ergaben sich noch einige gute Einschussmöglichkeiten für Reiste, von denen aber nur eine genutzt werden konnte. Anja Wiese schob nach kurzem Sololauf unhaltbar zum Endstand von 0:5 ein. Damit bleiben die Reister Damen weiterhin auf Platz zwei in der Tabelle nach einer Serie von 9 Spielen ohne Niederlage. Die Hövelriege Mannschaft, die ohne Ersatzspieler antreten mussten, gab sich über 90 Minuten nicht auf, es fehlte aber oft an den spielerischen Mitteln um gegen die gut stehende SuS-Defensive zum Erfolg zu kommen.

 

"Die Vorgabe war schnell in Führung zu gehen um damit den Gegner zu verunsichern. Das hat meine Mannschaft gut umgesetzt. Das Ergebnis hätte aber am Ende noch 2 Tore höher ausfallen müssen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

13.03. - Verdiente Derby-Niederlage für den SuS

 

Der SuS Reiste musste sich am heutigen Sonntag verdient dem BC Eslohe II mit 1:3 (1:2) geschlagen geben und kassiert damit nach zwei Siegen in 2011 die erste Niederlage.

 

Der BC Eslohe drückte den SuS Reiste in den ersten Minuten sofort in die eigene Hälfte und hätte bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen müssen. Nachdem der SuS das Spiel etwas besser in den Griff bekam nutzte der Gast aber die Unordnung in der Reister Hintermannschaft bei einem Eckball und konnte mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Steilpass von Jan Kremer aus der eigenen Hälfte konnte Markus Bakac dann im eins gegen eins den Esloher Keeper zum Ausgleich überwinden. Eslohe spielte aber besser und gewann immer wieder die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach einem weiteren Eckball konnte ein BC-Spieler dann vollkommen freistehend zur erneuten Führung einköpfen.

 

Im zweiten Durchgang war der SuS Reiste bemüht nach vorne zu spielen, der Gast spielte aber einfach cleverer und leistete sich in der Abwehr keinen Fehler. In der 68. Minute erhöhte Eslohe dann vollkommen verdient auf 3:1. In der Folgezeit konnte Reiste sich kaum noch Möglichkeiten erspielen, Eslohe hingegen hatte noch zwei gute Einschussmöglichkeiten. So blieb es am Ende beim verdienten Sieg für den Gegner.

 

Am nächsten Sonntag trifft der SuS auswärts auf den BW Obersorpe, Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Naturrasenplatz in Obersorpe.

 

11.03. - Reister Damen müssen früh beim FC Hövelriege antreten

 

Auch am kommenden Sonntag gehen die Reister Damen wieder auf Reisen. Diesmal geht es ins Paderborner Land zum FC Hövelriege. Bereits um 12.30 Uhr findet der Anstoß auf dem Rasensportplatz am Birkenwald statt. Das letzte Auswärtsspiel bei der SpVg. Versmold hat man etwas glücklich mit 0:3 gewonnen. Der FC Hövelriege steckt schon seit Saisonbeginn im Abstiegskampf und konnte sich bisher noch nicht aus der Abstiegszone absetzten. Vor gut zwei Wochen setzten die Hövelrieger Damen aber ein deutliches Lebenszeichen. Ihnen gelang bei den sehr heimstarken Damen des TuS Anröchte ein Auswärtssieg. Es heißt also für Reiste aufgepasst. Das Heimspiel konnte Reiste recht deutlich mit 6:1 für sich entscheiden. Im Reister Team fehlen neben Bause noch Drucks, P. Mette und Schmidt.

 

"Der Hövelrieger Rasen zählt nicht zu den Schmuckstücken der Liga. Aber als Tabellenzweiter ist man fast immer der Favorit, egal auf welchem Untergrund. Wir müssen uns schon voll reinknien, sonst wird Hövelriege den Platzvorteil evtl. für sich nutzen, wir sind also gewarnt" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

10.03. - Ü40-Anhänger aufgepasst!

 

Am Samstag, den 19.03.2011, fährt die Ü40 zum HSK-Ü40-Volksbank-Cup. Die Mission lautet: Titelverteidigung! Die Mannschaft setzt zum Turnier in Brilon einen Bus ein, so dass noch genug Plätze für mitreisende Fans frei sind.

 

Bei Interesse setzt euch bitte mit Robert Struwe (Tel. 0172/4845698) in Verbindung, die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

Teilnehmer sind der TuS Voßwinkel, SV Thülen, TuS Medebach, FC Remblinghausen, SG Madfeld/Rösenbeck/Nehden, SG Arnsberg/Gierskämpen, SG Balve/Garbeck und der SuS Reiste.

 

08.03. - Fredebeil sichert Reister Sieg

 

Torfrau Bianca Fredebeil war der Garant für den 0:3-Auswärtssieg der Reister Damen im Nachholspiel bei der SpVg. Versmold. Reiste ließ über 90 Minuten ungewohnt viele Torchancen für den Gastgeber zu. Alleine fünf sichere Torchancen wurden von Bianca Fredebeil abgewehrt. Den Rest vergaben die Versmolder Damen aber in aussichtsreicher Position selber.

 

In der 10. Minute, nach einer Ecke durch Anita Schmidt, hätten die Reister Damen eigentlich schon mit 0:1 in Führung gehen müssen und sich damit in eine gute Ausgangsposition bringen können, doch Anja Wiese kam nicht richtig hinter den Ball und konnte diesen nicht im Versmolder Tor unterbringen. Auf beiden Seiten war kein guter Spielaufbau zu sehen und die meisten Pässe kamen hüben wir drüben nicht an. In der 30. Minute konnte dann aber Ramona Krähling aus kurzer Distanz die nicht unbedingt verdiente Führung erzielen, die auch bis zur Halbzeitpause hielt. In Halbzeit zwei das gewohnte Bild. Reiste tat nicht besonders viel und beschränkte sich auf das Nötigste. Das spielte Versmold gut in die Karten, brachte aber dennoch nicht den gewünschten Erfolg. In der 60. Minute gelang dann Reiste doch mal eine gute Kombination aus dem Mittelfeld und Steffi Pick konnte auf 0:2 erhöhen. Das Spiel war aber keineswegs entscheiden, wie vielleicht ein Teil der Reister Damen dachte. Versmold gab sich nicht auf und hatte immer wieder gute Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. Reiste überließ dem Gegner phasenweise das Mittelfeld und setzte in den Zweikämpfen nicht energisch nach. Dennoch gelang Steffi Pick in der 82. Minute ihr zweiten Treffer zum 0:3 Endstand.

 

"Wir haben viel zu wenig in das Spiel investiert. Zum Glück hatte Bianca Fredebeil einen Sahnetag, sonst hätten wir dieses Spiel auch verlieren können. Ein Unterschied zu Tabellenplatz 9 habe ich nicht gesehen. Da gibt es noch Gesprächsbedarf" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 
08.03. - Volleyball-Hobbymannschaft spielte gegen Oeventrop

Die Volleyball-Hobbymannschaft spielte am Freitag in Eslohe gegen die Mannschaft des TuS Oeventrop. Die Reister starteten mit großen Schwierigkeiten gegen den starken Gegener. Der erste Satz ging mit nur 7:25 Punkten an die Gäste. Im zweiten Satz kamen die Reister besser ins Spiel und schlossen die Spielzüge vermehrt erfolgreich ab. Dennoch gingen auch der zweite und der dritte Satz an den TuS Oeventrop (23:25; 19:25).

SuS Reiste: Daniel Koporcic, Michael Scholz, Thomas Feldmann, David Schulte, Friederike Wiese-Wagner, Elke Kämper, Gitta Eickhoff, Angela Greitemann, Lena Fehling, Ursula Gödde

Die Hobbymannschaft spielt am 16.03.11, ab 20 Uhr, in und gegen Arnsberg.
 

04.03. - Reister Damen gehen auf Reise

 

Am kommenden Karnevalssonntag tritt die 1. Reister Frauen-Fußballmannschaft ihre längste Auswärtsspielreise an. Es geht im Nachholspiel zum Tabellenneunten der Sportvereinigung Versmold im Kreis Gütersloh. Bereits zweimal musste dieses Spiel witterungsbedingt abgesagt werden, nun kommt der dritte Versuch. Bisher sind beide Teams noch nicht aufeinander getroffen. Die Versmolder Damen spielen in ihrem ersten Bezirksligajahr gut mit und haben sich jetzt schon von den Abstiegsplätzen weit entfernt. Am letzten Spieltag verloren sie aber recht deutlich mit 5:0 bei der 2. Vertretung des TuS Wickede/Ruhr. Reiste ist seit 7 Spieltagen ungeschlagen und geht damit als Favorit in Spiel. Drei Ausfälle muss Trainer Thiele am Wochenende verkraften, kann aber bei seinem großen und recht ausgeglichenen Kader immer noch aus dem Vollen schöpfen.

 

"Zwei Faktoren können uns am Sonntag evtl. Schwierigkeiten bereiten. Da ist zum einen der für uns ungewohnte Rasenplatz/Aschenplatz. Das zweite ist die sehr lange Anfahrt und die daraus resultierende Müdigkeit. Wenn wir beides in den Griff bekommen, dann könnte ein weiterer Sieg dabei heraus springen" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

01.03. - Chefs sportlicher Nachmittag fällt aus

 

Aus organisatorischen Gründen wurde der für Samstag geplante Chefs sportliche Nachmittag abgesagt. Der Jugendvorstand kümmert sich um einen Alternativtermin und wird dies sobald wie möglich bekannt geben.

 

01.03. - Nachbericht Generalversammlung

 

Einen Nachbericht zur Generalversammlung, verfasst von unserer Pressesprecherin Kathrin Scheiwe, findet ihr hier.

 
01.03. - Hobbymannschaft unterliegt Tabellenführer TV Germania Ostwig
Damenmannschaft spielte gegen Nuttlar II und Bigge-Olsberg


Am vergangenen Freitag empfing die Hobbymannschaft des SuS Reiste den Tabellenführer aus Ostwig. Die Reister konnten keinen Druck auf die Gegner aufbauen und nutzen ihre Chancen nicht. Am Ende mussten sie sich gegen die deutlich stärker spielenden Gäste mit 0:3 Sätzen (13:25, 15:25, 15:25) geschlagen geben.
SuS Reiste: Gitta Eickhoff, Daniel Koporcic, Lena Fehling, Friederike Wiese-Wagner, Addi Koch, Angela Greitemann, David Schulte, Hendrik Schulte, Ursula Gödde.

Am Freitag, den 04.03., um 18 Uhr, spielt die Hobbymannschaft in Eslohe gegen Oeventrop. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Tabelle:
1. Ostwig
2. Oeventrop
    Heinrichsthal-Wehrstapel
    Bergheim
5. Meschede
6. Arnsberg
7. Nuttlar
8. Reiste


Am Sonntag spielte die Reister Damenmannschaft gegen Bigge-Olsberg und Nuttlar II.
Gegen Bigge-Olsberg konnten die Reister den ersten Satz mit 25:19 Punkten für sich entscheiden. Der zweite und der entscheidende dritte Satz gingen dann aufgrund großer Unsicherheiten an den Gastgeber (14:25, 17:25). Gegen die sehr starke Mannschaft aus Nuttlar unterlag der SuS Reiste deutlich mit 2:0 Sätzen (5:25, 11:25).
SuS Reiste: Amelie Koch, Annkathrin Koch, Jana Kaiser, Janina Stratmann, Regine Büenfeld, Andrea Limberg, Eva Ortmann, Sahra Sritharan, Ursula Gödde; Trainer: Addi Koch.

Am nächsten und letzten Spieltag der Saison spielen die Reister Damen in Langscheid (Ringstr. 51) gegen den RC Sorpesee V und den SuS Westenfeld.

Tabelle:
1. Nuttlar II
2. Sorpesee V
3. Brilon
4. Winterberg
5. Reiste
6. Bigge-Olsberg
7. Westenfeld
 

28.02. - Reister Damen siegen souverän

 

Mit viel Geduld haben die Reister Damen ihr zweites Heimspiel nach der Winterpause mit 3:0 gewonnen. Am letzten Spieltag, gegen die SpVgg Oelde, tat man sich recht schwer und konnte mit viel Glück die erste Heimniederlage der Saison noch verhindern. Die Damen aus Schmerlecke standen über 90 Minuten recht defensiv in der eigenen Hälfte und versuchten mit nur einer wirklichen Spitze mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Doch die Reiste Defensive stand über die gesamte Spielzeit recht sicher und ließ keine wirkliche Torchance zu. Marei Mette, die auf der rechten Seite wie gewohnt wieder für reichlich Gefahr im gegnerischen 16er sorgte, konnte erst in der 35. Minute den Schmerlecker Abwehrriegel durchbrechen. Ihre flache und zugleich scharfe Reingabe wurde von Sonja Drucks in Mittelstürmerqualität eiskalt ausgenutzt. Zuvor hatte Reiste bereits zweimal das Aluminium getroffen. Auch die sehr gute Schmerlecker Torfrau und der umsichtige Libero haben weitere Tormöglichkeiten verhindert. 1:0 hieß dann auch der Halbzeitstand.

 

In der 2. Halbzeit das gewohnte Bild. Schmerlecke verlegte sich weiterhin aufs Kontern, die meistens durch lange Abschläge eingeleitet wurden. Es dauerte bis zur 70. Minute ehe Marei Mette eine Ecke hoch auf den kurzen Pfosten zog und die bis dahin fehlerlose Schmerlecker Torfrau den Ball nicht fest halten konnte und diesen so ins eigene Tor ablenkte. Reiste wollte jetzt unbedingt noch das dritte Tor erzielen um damit das Spiel endgültig zu entscheiden. Mehrere gute Einschussmöglichkeiten wurden dabei aber nicht genutzt bzw. von der vielbeinigen Schmerlecker Abwehr verhindert. Fünf Minuten vor Schluss konnte dann aber Sonja Drucks aus kurzer Distanz den Ball noch flach ins untere linke Ecke schieben. Das war dann auch gleichzeitig der verdiente Endstand.

 

"Der Sieg geht in dieser Höhe schon in Ordnung. Neben dreimal Aluminium waren noch weitere gute Chancen da. Wichtig war aber, dass nach der Leistung des letzten Spieltages meine Mannschaft eine Reaktion auf ihre nicht so gute Leistung gegen Oelde gezeigt hat. Aber Potential nach oben besteht immer noch" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

27.02. - Reiste beendet Auswärtsmisere

 

Nach bisher 6 Niederlagen auf fremden Plätzen konnte der SuS Reiste heute beim FC Remblinghausen II endlich die ersten Auswärtspunkte einfahren. Wie in der Vorwoche kämpfte sich der SuS nach einem Rückstand wieder heran und konnte den Gegner mit 3:2 besiegen.

 

Reiste kam zuerst gut ins Spiel und ging durch Henrik Schenuit nach Vorlage von Matthias Schaub früh in Führung, die Reserve des FC glich aber aber bereits in der 15. Minute wieder aus. Das Spiel war recht ausgeglichen, wobei die Heimelf etwas besser nach vorne spielte und dann auch nicht unverdient mit 2:1 in Führung ging.

 

Im 2. Durchgang war der SuS bemüht die Spielkontrolle zu übernehmen, Remblinghausen kam aber gerade durch Standardsituationen immer wieder gefährlich vor das Reister Tor. Knackpunkt im Spiel war dann ein Elfmeter in der 62. Minute. Nach Foul von Mester zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt, den schwach geschossenen Elfmeter konnte Maximilan Osebold, der für den verletzten Sebastian Godmann im Kasten stand, entschärfen. Reiste erhöhte ab dieser Szene den Druck, der Gegner hingegen zog sich weit zurück und konnte sich kaum noch Möglichkeiten erarbeiten. Nach einem abgeblockten Schuss von Oldie Markus Erves, der aufgrund der dünnen Personaldecke ausgeholfen hat, schaltete Matthias Schaub am schnellsten und konnte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drücken.

 

Reiste wollte nun mehr und drückte auf das Führungstor. Nach geschicktem Flankenwechsel scheiterte Markus Erves zunächst aus spitzem Winkel am Keeper des FC, Henrik Schenuit setzte nach und erzielte frech mit der Hacke das viel umjubelte 3:2. Die verbliebenen Restminute spielte die Dier-Elf dann clever runter, so dass weitere 3 Punkte auf der Habenseite stehen.

 

Das nächste Spiel bestreitet der SuS am 13. März, Gegner ist zuhause der BC Eslohe II. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung der Zuschauer in diesem wichtigen Derby, das Eslohe im Hinspiel mit 7:2 (!) für sich entscheiden konnte.

 

26.02. - Reister Damen wollen sich bei ihren Fans entschuldigen

 

Nach dem glücklichen Punktgewinn am vergangenen Spieltag kommt nun die 1 Mannschaft des SV Schmerlecke zum Reinhold Schulte Sportplatz nach Reiste. Die Schmerlecker Damen belegen den 10. Tabellenplatz, allerdings sind sie mit 3 Spielen im Rückstand. Auch am letzten Wochenende wurde das Spiel gegen den TuS Wickede/Ruhr II abgesagt. Das Hinspiel endete 1:1. Reiste will oben dran bleiben und sich vor allem für die schlechte Leistung vom letzten Spieltag bei seinen Fans entschuldigen.

 

"In dieser frühen Phase der Rückrunde ist die Tagesform immer noch sehr wichtig. Wir wollen zu Hause weiter ungeschlagen bleiben, dazu müssen wir uns aber deutlich steigern" (O-Ton Trainer: Berthold Thiele).

 

21.02. - Infoveranstaltung zum Thema "Radfahren im SuS Reiste"

 

Eine Infoveranstaltung "Radfahren im SuS Reiste" findet am kommenden Donnerstag, den 24. Februar um 19.30 Uhr im Sportheim des SuS statt. Robert Struwe wird zunächst berichten was beim SuS Reiste bisher in dieser Sportart angeboten wurde. Im weiteren Verlauf werden dann die für das Jahr 2011 geplanten Aktivitäten vorgestellt und Termine abgesprochen.

 

Geplant sind unterschiedliche Gruppen, so dass jedem die Teilnahme am Radfahren unter Berücksichtigung des eigenen Leistungsvermögens ermöglicht werden kann. Alle interessierten Männer und Frauen jeder Altersgruppe aus Reiste und Umgebung sind herzlich eingeladen sich bei dieser Gelegenheit unverbindlich zu informieren.

 

Weitere Auskünfte erteilt Robert Struwe gerne unter Tel. 0172/4845698.

 

21.02. - Reiste siegt dank starker 2. Halbzeit

 

Im ersten Spiel nach der Winterpause entwickelte sich unter der Leitung des gut pfeifenden Schiedsrichters Fabian Bette (RW Lennestadt) gegen den SC Olpe im ersten Abschnitt eine ausgeglichene Partie. Beide Teams waren um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht, wobei sich nach der langen Winterpause einige Abspielfehler einschlichen. Bis zur Pause passierte daher nicht viel, da beide Mannschaften die wenigen sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen konnten. Auf Reister Seite verletzte sich Sebastian Godmann in der 34. Minute bei einer Parade, so dass Nachwuchskeeper Maximilian Osebold zu seinem ersten Einsatz in einem Punktspiel in dieser Saison kam.

 

Reiste kam stark aus der Pause und erhöhte den Druck auf das Olper Tor. Nach einem katastrophalen Rückpass von Ingmar Link in die Füße des Gästestürmers geriet der SuS dann plötzlich in Rückstand, was die Dier-Elf aber nicht nervös machte. Reiste spielte weiterhin mutig nach vorne und wurde dann auch belohnt, Ingmar Link machte nach feinem Pass von Andreas Müller seinen Fehler wieder gut und konnte den Ausgleich markieren. Der SuS spielte nun befreit auf und konnte durch teilweise schön herausgespielte Treffer auf 4:1 erhöhen. Mann der Schlussphase war Henrik Schenuit, der alle 3 Tore nach Vorlage von Ingmar Link (2) und Matthias Schaub erzielte.

 

Am nächsten Sonntag trifft der SuS Reiste auswärts auf den FC Remblinghausen II, Anstoß ist um 13.00 Uhr auf der Wildsau-Kampfbahn.

 

21.02. - Simone Gerlach und Gina Wendland erzielen je drei Treffer

 

Kalt erwischt wurden die Reister Damen im Auftaktspiel zur Rückrunde in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2. Zu Gast war die SpVgg Oelde. Bereits nach 5 Minuten konnten Oelde nach einem Foulspiel einen Freistoß direkt verwandeln. Doch Reiste zeigte sich nur kurze Zeit geschockt und konnte bereits 5 Minuten später ebenfalls mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Mannschaftskapitän Simone Gerlach den Ausgleich erzielen. Doch auch Oelde bewies Moral und konnte durch einen Foulelfmeter nur eine Minute später wieder mit 1:2 in Führung gehen. Reiste wirkte jetzt verunsichert und es gelang nicht der sonst so gewohnte gute Spielaufbau. Oelde nutze diese Verunsicherung geschickt und konnte in der 25. Minute nach einer Ecke auf 1:3 erhöhen. Reiste war bemüht auf den Anschlusstreffer, fand aber gegen die defensiv gut stehende Oelder Abwehr nicht das richtige Mittel. Zu allem Überfluss brachte ein weiterer individueller Fehler den zweiten Strafstoß ein. Oelde ließ sich das weitere Geschenk nicht nehmen und erhöhte in der 38. Minute auf 1:4. Das Spiel schien entschieden. Simone Gerlach konnte allerdings kurz vor der Pause, mit ihrem zweiten Treffer, wieder durch einen direkt verwandelten Freistoß, den Abstand zur Pause auf 2:4 verkürzen.

 

Reiste schöpfte in der 2. Halbzeit nochmals Mut. Oelde beschränkte sich auf Konter, die immer wieder durch ihre beste Spielerin Gina Wendland gefährlich vor das Reister Tor getragen wurden. Reiste fing an zu verzweifeln. Zuspiele klappten nicht und man holte ab der 75. Minute die „Brechstange“ raus. Der Druck auf die Oelder Abwehr würde erhöht und es taten sich gute Chancen auf. In der 80. Minute wurden dann die Bemühungen von Reiste belohnt. Simone Gerlach war wieder zur Stelle und konnte mit ihrem dritten Treffer auf 3:4 verkürzen. Jetzt lief Reiste aber die Zeit davon. Doch in der Nachspielzeit konnte Steffi Pick, mit einer Bogenlampe über die Oelder Torfrau, den verdienten Ausgleich markieren. Danach kannte die Freude auf Reister Seite kein halten mehr. Der Schiedsrichter pfiff direkt mit dem Anstoß ab und so hatte Reiste am Ende das Glück doch noch auf seiner Seite.

 

"Wir haben uns leider durch zu viele individuelle Fehler das Leben selber schwer gemacht. Wir sind über 90 Minuten überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Mit viel Glück und Willenskraft haben wir aber noch einen nicht unverdienten Punkt gerettet. Doch dieser Punkt war super für die Moral meiner Mannschaft" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

18.02. - Reister Damen treffen auf direkten Verfolger

 

Direkt zum Auftakt der Rückrunde in der Frauen-Bezirksliga Staffel 2 gibt es ein Spitzenspiel. Der Tabellenzweite, die 1. Mannschaft des SuS Reiste, trifft am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr im Heimspiel auf den Tabellendritten, die 1. Mannschaft der SpVg Oelde. Bei den Reister Damen stehen derzeit 28 Punkte auf dem Habenkonto, bei Oelde sind es nur 5 weniger, nämlich 23 Punkte. Das Hinspiel haben die Reister knapp mit 1:0 verloren, zu Hause ist die Thiele-Truppe aber bisher ungeschlagen. Sollte Reiste als Sieger vom Platz gehen, hätte man sich ein gutes Punktepolster auf die Verfolger geschaffen. Oelde muss gewinnen um am Tabellenplatz 2 dranzubleiben. In einem letzten Testspiel unter der Woche verloren die Reister Damen mit 0:4 gegen den Landesligisten aus Thülen.

 

"Nach einer langen Winterpause ist es immer schwierig eine Prognose abzugeben. Wir haben uns gut vorbereitet und die Testspiele waren sehr aufschlussreich. Wir haben keine Ausfälle zu verzeichnen und alle sind heiß auf das Spiel. Mit einem Sieg könnten wir uns ein wenig von Platz drei absetzen. Die letzten 5 Meisterschaftsspiele haben wir alle gewonnnen und das soll auch so bleiben. Also werden wir alles versuchen um mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten" (O-Ton Trainer Berthold Thiele).

 

15.02. - Reister Ü40 gewinnt Hallenkreispokal

 

Die Ü40-Mannschaft des SuS Reiste verteidigte am Samstag, 12.02., in der Bestwiger Turnhalle den Wanderpokal und gewann zum dritten Mal in Folge die Ü40-Hallenkreismeisterschaft im Sportkreis Meschede.

 

In Gruppe A ließ der SSV Meschede nichts anbrennen und qualifizierte sich, vor dem Gruppenzweiten TSV RW Wenholthausen, mit 3 Siegen bereits früh für das Halbfinale. Der TuS Bödefeld und der TV Fredeburg hatten an diesem Tag das Nachsehen.


Für mehr Spannung sorgte die Entscheidung in Gruppe B. Der FC Remblinghausen musste in seinem letzten Vorrundenspiel gegen den FC Cobbenrode mit 2 Toren Unterschied gewinnen. Nach der Führung der Cobbenroder und einer 2 Minuten-Zeitstrafe gegen Remblinghausen schien das Spiel bereits entschieden. Doch mit 2 Toren in Unterzahl gelang dem FC Remblinghausen die überraschende Wende zum 4:1 Sieg über Cobbenrode. Titelverteidiger SuS Reiste musste im letzten Spiel gegen den TuS Velmede/Bestwig ebenfalls gewinnen um das Halbfinale zu erreichen. Erst kurz vor Ende der Partie fiel der erlösende Siegtreffer für die Reister.

 

Im Halbfinale siegte der FC Remblinghausen mit 1:0 gegen den SSV Meschede und mit gleichem Ergebnis behielt der SuS knapp die Oberhand über den TSV RW Wenholthausen. Das 9-Meter-Schießen um Platz 3 gewann der TSV mit 4:3 gegen den SSV Meschede. Das Endspiel zwischen dem SuS Reiste und dem FC Remblinghausen gewann der SuS nach einer Leistungssteigerung verdient mit 2:0.

 

Das Turnier, ausgerichtet vom TuS Velmede/Bestwig, wurde von den Schiedsrichtern Thomas Raffler und Antonio Ruivo geleitet. Die beiden Finalisten dieses Turniers vertreten den Sportkreis Meschede beim HSK-Ü40-Volksbank-Cup am 19. März in Brilon.

 

 

14.02. - Volleyball-Damen mit Sieg und Niederlage

 

Am 5. Spieltag in der Volleyball-Kreisliga spielte die Reister Damenmannschaft in Bestwig gegen den TSV Bigge-Olsberg und den TuS Nuttlar II. Die grundsätzlich ausgeglichene Begegnung gegen die Mannschaft aus Bigge-Olsberg ging nach 53 Minuten mit 2:1 (25:23; 17:25; 25:22) an die Reister.
Im zweiten Spiel mussten sich die Reister Damen dann trotz einiger guter Spielzüge
gegen den TuS Nuttlar II mit 2:0 (25:11; 25:9) geschlagen geben.

Es spielten: Jana Kaiser, Marie Löher, Annkathrin Koch, Amelie Koch, Lena Fehling, Ursula Gödde; Trainer: Addi Koch

Nächster Spieltag
Wann: Sonntag, den 27.02.2011, ab 11:00 Uhr
Wo: Sporthalle der Stadt Olsberg
Gegner: TSV Bigge-Olsberg / TuS Nuttlar II

Die Hobby-Mixed-Mannschaft spielt am kommenden Freitag, den 18.02.2011, ab 18 Uhr in der Westenfeldsporthalle Eslohe gegen die Mannschaft aus Ostwig.

 

12.02. - Reiste gewinnt erneut die Hallenkreismeisterschaft der Ü40

 

Der SuS Reiste gewann am heutigen Samstag erneut die Hallenkreismeisterschaft der Ü40 in der Sporthalle in Bestwig, herzlichen Glückwunsch!

 

Weitere Infos folgen in Kürze an dieser Stelle.

 

12.02. - Testspielniederlage gegen SSV Meschede II

 

Die 1. Mannschaft verlor heute das letzte Testspiel im Rahmen der Wintervorbereitung mit 1:2 (0:2) gegen die Reserve des SSV Meschede. Nach schwacher erster Halbzeit steigerte sich die Dier-Elf im zweiten Durchgang, konnte aber nur noch den Anschlusstreffer durch Tobias Michael erzielen.

 

Das erste Meisterschaftsspiel der Reister findet am kommenden Sonntag statt, Gegner ist zuhause der SC Olpe, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

11.02. - 90 Jahre SuS 1921 Reiste e.V.!

 

Am heutigen Tage, dem 11. Februar 2011, jährt sich der Gründungstag unseres Vereins, und dies bereits zum 90. Mal!

 

Der SuS Reiste kann nach widrigen Umständen am Anfang auf eine beeindruckende Vereinsgeschichte zurück blicken und ist heute der größte Verein in Reiste mit vielen aktiven Mitglieder in vielen Sportarten weit über den Fußball hinaus.

 

Einen kleinen Bericht zum Jubiläum findet ihr hier.

 

 

10.02. - Generalversammlungen beim SuS Reiste

Die Generalversammlung des SuS Reiste findet in diesem Jahr am 18. Februar, 20.00 Uhr, im Vereinslokal 'Gasthof zur Post' statt. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder des SuS Reiste ab 18 Jahren.

 

Bereits am Vortag findet die Jugendgeneralversammlung statt. Der Jugendvorstand lädt am 17. Februar, 19.00 Uhr, alle Mitglieder von 12-18 Jahren und die, die in der Jugendabteilung tätig sind, in unser Sportheim ein.

 

Der Haupt- sowie der Jugendvorstand bittet um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder, da wichtige Themen auf der Tagesordnung stehen!

 

08.02. - Damen schlagen Reserve des TuS Oeventrop

Die 1. Damenmannschaft des SuS Reiste konnte am gestrigen Montag den TuS Oeventrop II klar mit 11:0 schlagen. Die SuS-Damen, die ihr letztes Spiel vor rund 10 Wochen bestritten haben, zeigten über 90 Minuten gute und vorallem sichere Kombinationen und spielten trotz klarer Führung weiter nach vorne. Die Tore erzielten Steffi Pick (5), Ramona Krähling (3), Anni Schöpe sowie Helen Bause (je 1).

 

Weiter gehts für die Damen am 16.02., wenn der SuS Reiste zuhause den SV Thülen testet. Anstoß ist um 19.15 Uhr.

 
08.02. - Ü32 mit viel Pech bei Hallenkreismeisterschaft

Die Ü32 des SuS Reiste ist am vergangenen Sonntag nur denkbar knapp in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Schmallenberg gescheitert. Der SuS belegte in der Gruppe hinter Meschede und Remblinghausen (je 9 Punkte und 9:4 Tore) den 3. Platz mit ebenfalls 9 Punkten und 8:3 Toren, so dass nur ein weiteres Tor die Reister ins Halbfinale gebracht hätte!
 

07.02. - SuS Reiste mit erstem Auswärtssieg in dieser Saison

Der SuS Reiste konnte am gestrigen Sonntag den Arnsberger B-Ligisten SuS Grevenstein mit 3:2 (3:1) bezwingen und landete damit den ersten Erfolg auf fremden Platz, wenn auch nur in einem Testspiel. Nach einem direkt verwandelten Freistoß lag der SuS zunächst mit 0:1 zurück, konnte aber durch Sebastian Plett per Elfmeter, nach Foul an Henrik Schenuit, ausgleichen. Nach einem weiteren verwandelten Elfmeter durch Plett ging der SuS dann in Front. Nach einem Schlenzer von Christian Fuchte war der Keeper bereits geschlagen, ein Abwehrspieler konnte das sichere Tor nur durch ein Handspiel auf der Torlinie verhindern und wurde mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

 

Reiste spielte engagiert und konnte durch Henrik Schenuit noch vor der Halbzeit per Distanzschuss auf 3:1 erhöhen, so dass es zur Halbzeitpause nach einem klaren Erfolg gegen 10 Grevensteiner aussah. Im zweiten Durchgang spielte der SuS allerdings sehr unkonzentriert und überließ den Hausherren das Mittelfeld. Diese nutzen den sich bietenden Freiraum und erspielten sich einige Torchancen, der mangelnde Chancenauswertung war es dann zu verdanken, dass Reiste am Ende als Sieger vom Platz ging.

 

Zwei Vorkommnisse überschatteten aber den Erfolg der Reister: Sebastian Plett verletzte sich erneut am Fuß und fällt für unbestimmte Zeit aus und Henrik Schnenuit erschien mit Schlafanzug (unter seinen normalen Klammotten) zum Spiel...

 
04.02. - 4. Spieltag der Volleyball - Kreisliga / Hobbymannschaft spielt gegen Heinrichsthal - Wehrstapel

Am 4. Spieltag empfing die Damenmannschaft des SuS Reiste die Mannschaften aus Winterberg und Brilon. Die Begegnung gegen den VfR Winterberg konnten die Reister trotz Unsicherheiten mit 2:1 Sätzen (20:25; 25:22; 27:25) für sich entscheiden. Gegen den stärkeren TV Brilon spielten die Reister dann deutlich besser, verloren das Spiel jedoch mit 2:0 (18:25; 21:25). Es spielten: Annkathrin Koch, Amelie Koch, Lena Fehling, Janina Stratmann, Jana Kaiser, Sahra Sritharan, Ursula Gödde; Trainer: Addi Koch.

Nächster Spieltag: 13.02.2011, ca. 15 Uhr, Schulzentrum Bestwig, Gegner: TuS Nuttlar II und TSV Bigge-Olsberg.

In der Begegnung gegen Heinrichsthal-Wehrstapel startete die Reister Hobbymannschaft gut ins Spiel. Die Leistung ließ allerdings bereits im 1. Satz nach, so dass dieser verloren ging. Auch im 2. Satz fiel es dem SuS schwer sich im Spiel und der besonders kleinen Sporthalle zurechtzufinden. Trotz großem Einsatz mussten sich die Reister am Ende mit 3:0 Sätzen geschlagen geben. Es spielten: Gitta Eickhoff, Lena Fehling, Elke Kämper, Angela Greitemann, Michael Scholz, Thomas Feldmann, Daniel Koporcic.
 

31.01. - Reiste mit Testspiel-Niederlage

 

Im ersten Testspiel der Wintervorbereitung musste sich der SuS Reiste am vergangenen Freitag dem A-Ligisten SG Eversberg/Heinrichstal/Wehrstapel mit 1:3 (1:2) geschlagen geben. Der stellenweise schwer bespielbare Platz in Reiste ließ nur wenige gute Kombinationen zu, trotzdem war es für beide Seite und guter Test.

 

Am kommenden Wochenende testet der SuS am Freitag den SuS Oestereiden (18.30 Uhr in Reiste) sowie am Sonntag den SuS Grevenstein (15.30 Uhr in Grevenstein).

 

26.01. - Hobelbänker verteidigen ihren Titel
Über 200 Zuschauer beim Hallenturnier des SuS Reiste

 

Das größte Hallenfußballthekenturnier des Sauerlandes hat einen alten und neuen Gewinner. Der Stammtisch Hobelbank aus Meschede verteidigte in der Esloher Westenfeldsporthalle seinen Titel. Im Finale bezwang die Mannschaft den Stammtisch Blaulicht mit 5:2.

 

Turnierorganisator Sebastian Luttermann: "Die Spiele nahmen einen äußerst fairen Verlauf. Die Stimmung auf der Tribüne bei den Spielern und Zuschauern war begeisternd. Rundum war das Turnier in diesem Jahr ein voller Erfolg und kaum noch zu toppen." 16 Mannschaften aus den Kommunen Bestwig, Meschede, Schmallenberg und Eslohe spielten um den begehrten Wanderpokal des SuS Reiste. Der Verein trägt das Turnier nun bereits seit 21 Jahren aus. "Aber erst in den letzten fünf Jahren ist es dank der ca. 150 Spieler und vielen Zuschauer zu dem Turnier geworden was es heute ist. Wenn mit solch guter Stimmung und Freundlichkeit gedankt wird, macht ehrenamtliches Arbeiten wirklich Spaß", so Luttermann.

 

Nach den 24 Vorrundenspielen qualifizierten sich die jeweils zwei Gruppenersten für das Viertelfinale. Der SV Berlar verlor mit 0:1 gegen die Hobelbänker, die Couchpotatoes verloren mit 0:3 nach Neunmeterschießen gegen die Kanarienvögel Lochtrop, Tornado Landenbeck bezwang den SC heide mit 2:1 und die M&M´s schieden mit 0:2 gegen Blaulicht aus. In den folgenden Halbfinals bewiesen die Blaulichter gegen die Kanarienvögel aus Lochtrop mit 2:1 das etwas glücklichere Füßchen. Die Hobelbänker bezwangen den abgeschwächten Tornado aus Landenbeck mit 3:2. Im Spiel um den dritten Platz behielten die Tornados mit 2:0 nach Neunmeterschießen die Oberhand und belegten so den dritten Platz vor den Kanarienvögeln aus Lochtrop. In einen schön anzusehenden Finale bezwang die Hobelbänker dann wie erwähnt den Stammtisch Blaulicht verdient mit 5:2 und sicherte sich wie im Vorjahr den Titel.

 

Die Siegerehrung fand anschließend gegen 1.15 Uhr in der Snooke in Eslohe statt. Neben den ersten drei Mannschaften erhielten der beste Torhüter des Turniers, Jonas Flaßhar (kein Gegentor als Torwart der Couchpotatoes in der normalen Spielzeit), und Maxi Schmitt von den hässlichen Bengeln, als Schütze des schönsten Tores im Verlauf des Turniers, einen besonderen Preis.

 

"Vielen Dank noch mal an alle Helfer die bei der Durchführung des Turniers aktiv waren. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Hallenfußballturnier der besonderen Art im Januar 2012." so der Organisator abschließend.

 

Das Foto zu dem Text zeigt die Mannschaft der Hobelbänker bei der Siegerehrung. Alle Ergebnisse des Turniers findet ihr auf der linken Seite oder direkt hier.

 

 
18.01. - Das Thekenturnier 2011 - Bald geht es endlich los!

Bei dem größten Hallenthekenturnier des Sauerlandes am kommenden Freitag, 21.01.2011 ab 18 Uhr in der Westenfeldsporthalle in Eslohe steht besonders der Spaß am gemeinsamen Fußball spielen und Feiern im Vordergrund. Das Finale wird gegen 23 Uhr beendet sein. Anschließend findet in den Posthalterstuben (Snookeria) in Eslohe die Siegerehrung mit großer Party statt.

Titelverteidiger sind die Hobelbänker aus Meschede.

Teilnehmer: Hobelbänker (TV), Wilde Jungs Reiste, Couchpotatoes, Kanarienvögel Lochtrop, Freunde des Sexualsports, Blaulicht, M&M´s, SC Heide, FC Noob im Sturm, Bauwagen Herhagen, Hüttenkracher, Die mit dem roten Halsband, Die hässlichen Bengel, SV Berlar, Mühls und Tornado Landenbeck.

Gespielt wird mit 4 Feldspielern + Torwart. Jede Mannschaft sollte natürlich viele Ersatzspieler und noch mehr Fans und ähnliches mitbringen.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer und einige schöne Stunden.
 

17.01. - Turnraum-Belegungsplan online

 

Der Belegungsplan unseres Turnraums findet ihr ab sofort unter Verein -> Turnraumbelegung. Bei Fragen wendet euch vertrauensvoll an unseren Abteilungsleiter Freizeitsport, Walter Böhmer (Tel. 02973/584).

 

18.01. - U17 Mädchen ohne Gegentor Herbstmeister

 

Die U17 Mädchen konnten alle Meisterschaftsspiele gewinnen und ließen dabei kein Gegentor zu. Mit 18 Punkten und 51:0 Toren wurde die Mannschaft unangefochten Herbstmeister.

 

Bild der erfolgreichen Mannschaft:

 

 

10.01. - Clubturnier 2011: Auslosung vollzogen

 

Am vergangen Samstag wurde unter notarieller Aufsicht die Auslosung für das diesjährige Clubturnier 2011 vollzogen. Die Auslosung verspricht mal wieder spannende Partien von den mehr oder weniger talentfreien Mannschaften.

 

Hier findet ihr die Auslosung, und hier die Spielregeln für das Turnier. Weitere Infos gibt es vor dem Turnier an dieser Stelle.

 

08.01. - Herren starten mit Mannschaftssitzung

 

Die Herren starten am 18. Januar mit dem ersten Training in die Rückrunde der laufenden Saison 2010/2011. Vorab findet am Samstag, den 15. Januar, um 14.00 Uhr bereits eine Mannschaftssitzung statt, um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.

 

Den Trainingsplan der Herren findet ihr in der Leiste links, der Plan der Damen wird ebenfalls kurzfristig eingestellt.

     

© Copyright SuS 1921 Reiste e.V.